Einige Technische Details zum iPhone SE 2020, iPhone 8 ist Geschichte

Seit mehr als einem Jahr brodelte in der Gerüchteküche das "iPhone SE 2" – und heute gab Apple endlich den Startschuss: Der Nachfolger des 2016er iPhone SE kommt im Gehäuse des iPhone 8 daher – aber mit moderner Technik. Trotz des recht günstigen Einstiegspreises von 479 Euro (inkl. MwSt.) / 399 Dollar (exkl. MwSt.) bringt das 2020er SE einen A13-Prozessor mit – genau der gleiche Chip findet sich auch im iPhone 11 und 11 Pro. Damit dürfte das iPhone SE 2020 wohl die höchste CPU-Leistung gemessen am Preis im gesamten Smartphone-Markt bieten. Hersteller von Android-Handys hinken der Leistung und Energieeffizeinz des Apple A13-Prozessor etwa ein bis drei Jahre hinterher.


Neuster WiFi-Standard mit an Bord
Das MacBook Air 2020 wie auch das MacBook Pro 16" unterstützen nicht den neusten WiFi-6-Standard mit der Kennung 802.11ax. Das iPhone 11 und 11 Pro hingegen verstehen sich auf die schnellere WLAN-Variante. Bein iPhone SE knauserte Apple nicht: Auch das SE 2020 bringt Unterstützung für 802.11ax mit und ist so für die Zukunft gewappnet. Ebenfalls mit an Bord ist Unterstützung für Bluetooth 5.0. Der 2019 ratifizierte 5.1-Standard findet sich aber bisher in keinem Apple-Gerät wieder.

Kein Ultra-Wideband
Mittels Ultra-Wideband wird die Ortung von Geräten verbessert – besonders sollen Funktionen wie AirDrop oder die kommenden smarten Apple-Etiketten "AirTags" von UWB profitieren. Das iPhone 11 und 11 Pro bringen Unterstützung von UWB mittels des Apple-U1-Chips mit – doch beim iPad Pro 2020 sparte sich Apple den U1-Chip. Auch Käufer des iPhone SE 2020 müssen leider auf den U1 und UWB verzichten.

Unterstützung für Express Card
Mit dem iPhone XS und XR führte Apple Unterstützung für Express Card mit Stromreserve ein. Hier kann ein iPhone immer noch zum Freischalten bestimmter anderer Geräte verwendet werden, selbst wenn der Akku nicht mehr für die normalen Smartphone-Funktionalitäten ausreicht. Dies ist besonders praktisch, wenn das iPhone zukünftig als virtueller Auto-Schlüssel Verwendung findet. Die gute Nachricht: Auch das iPhone SE 2020 unterstützt diese Funktionsweise – Käufer des neuen Budget-iPhones müssen hier keine Abstriche in Kauf nehmen.


iPhone 8 ist Geschichte
Bis gestern stand das iPhone 8 neben dem iPhone 11, 11 Pro und XR im Apple Store zum Kauf bereit – doch durch die Einführung des 2020er iPhone SE ist kein Platz mehr im Sortiment für das iPhone 8 und 8 Plus. Apple hat das iPhone 8 nun aus dem Angebot genommen – neu ist das iPhone 8 nun nur noch über Restposten bei anderen Händlern erhältlich.

Kommentare

hannibal_de115.04.20 19:57
WiFi iPad Pro 2020: 802.11ax WLAN 6, simultanes Dualband (2,4 GHz und 5 GHz), HT80 mit MIMO

Bitte den Artikel anpassen.
0
Klappermaus
Klappermaus15.04.20 20:27
Joa alles richtig gemacht. Ein iPhone 8 als Zweitgerät besorgt. Vom Händler, Gebraucht, 1 Jahr Gewährleistung für knappe 200€.
-4
coin_op15.04.20 20:54
Kamerahügel Mein SE Small Edition muss noch durchhalten
-5
nova.b15.04.20 21:16
Kamerahügel... durchhalten....
warten auf Godot... da kommt nichts in absehbarer Zeit.
Beste Wünsche für die Wartezeit. Sie wird lange sein.
+15
buffi
buffi15.04.20 21:21
coin_op
Kamerahügel Mein SE Small Edition muss noch durchhalten

Gewöhn Dich einfach dran. Sonst wartest Du ewig wegen einer Sache die überhaupt nicht schlimm ist. Und mit ner Original Hülle sinkt das „Problem“ auf Null.
Can’t innovate anymore? My ass!
+11
Nimmslocker
Nimmslocker15.04.20 23:27
Hab den Kamerahügel auch lange verflucht und mir ewig kein neues Gerät gegönnt. Doch mit meinem aktuellen Taschenkomputer, den ich schon aufgrund des Anschaffungspreises in eine Schutzhülle verfrachtete, habe ich den Hügel nicht lieben aber zu schätzen gelernt.

Zuvor hat eine Schutzhülle die Qualität von Aufnahmen einer bündigen Kamera beeinträchtigt. Die zugegeben potthässlichen Kameraberge heben die Linse zum Ausgleich aus der Hüllenversenkung und ermöglichen optimale Fotos, auch wenn das Fon in einer Schale steckt.

Von diesem Winkel aus betrachtet, kann ich inzwischen gut damit leben.
+9
Maniacintosh
Maniacintosh15.04.20 23:48
Man muss Apples Produktpolitik und Feature-Verteilung nicht verstehen: Das teure iPad Pro, dass zum Arbeiten gedacht ist und ausgewachsene Computer ersetzen soll, muss mit A12 von 2018 auskommen, aber das „Billig“-iPhone bekommt den flotten A13. Gleichzeitig bleibt das XR für über 200 Taler mehr im Sortiment, mit dem langsameren A12...

Am unteren Ende hätte es locker auch ein A12 oder sogar A11 getan...
+2
Stefan S.
Stefan S.16.04.20 00:29
Käufer des neuen Budget-iPhones
Also, es mag das billigste iPhone sein, aber Budget halte ich nicht für einen angemessenen Begriff.
+9
OnTheNet16.04.20 07:12
Kleines Zweitgerät ?

Schade , das war mal wieder nichts.
+1
S12-valve16.04.20 07:29
Maniacintosh

Es gibt anscheinend entsprechende Käufer und warum am XR was ändern... interessiert vmtl diese Käufer nicht
0
S12-valve16.04.20 07:32
Wo bleiben die Benchmarks. Der A13 des SE II wird ja vmtl gedrosselt sein ...
-2
Walter Plinge16.04.20 07:58
Maniacintosh
Man muss Apples Produktpolitik und Feature-Verteilung nicht verstehen:

Das ist doch nun wirklich nicht schwer zu verstehen. Dazu muss man doch nur einen Blick auf das Vergangene iPhone SE werfen. Das neue SE wird Apple jetzt 3 bis 4 Jahre unverändert im Sortiment lassen (deshalb der A13). Das aktuelle XR ist Ende diesen Jahres vermutlich bereits Geschichte, das iPad Pro wird im Jahresrhythmus aktualisiert und hat eine völlig andere Zielgruppe.

D.h. das aktuelle SE wird sicher zu einem gewissen Maß das XR kannibalisieren, aber dieser Effekt ist für Apple vernachlässigbar, da das XR eh ausläuft. Umgekehrt stärkt das SE die iOS Plattform insgesamt, da so auch Mittelklasse-Smartphone Käufer angesprochen werden, während der XR Zweig im Gegenzug komplett aussterben kann.
+7
JannickOS
JannickOS16.04.20 09:01
Nachdem ich die letzten Monate leider sehr unter den großen Handys leiden musste bin ich wirklich froh, dass dieses SE nun erschienen ist. Ich mag Face ID aber ich finde das Swipen weder besser noch schlechter als den Homebutton. Außerdem habe ich festgestellt, dass es ganz praktisch ist, dass das Handy Bereiche "zum Festhalten" hat.
Wobei mein Hauptproblem eigentlich ist, dass man ein 11 Pro was ja das "kleinste" aktuelle Handy von Apple ist unmöglich mit einer Hand bedienen kann. Das nervt einfach mega, deswegen hatte ich auch ein SE, das SE 2 ist zwar immer noch recht groß aber durch das Gewicht besser mit einer Hand zu bedienen.

Außerdem finde ich es toll, das die Front schwarz und die Rückseite weiß ist. Das 3GS war mein Lieblings iPhone vom Design und das hatte ja auch diese Designsprache. Außerdem ist der Homebutton einfach ikonisch und das "klassische" iPhone Design einfach deutlich ästhetischer als die ganzen neuen Modelle.

Hoffentlich wird es lange unterstützt.
+3
manrobertkir16.04.20 09:06
S12-valve
Wo bleiben die Benchmarks. Der A13 des SE II wird ja vmtl gedrosselt sein ...
Benchmarks Benchmarks und tun, was?
-1
maculi
maculi16.04.20 09:55
Im Text heißt es: Kein Ultra-Wideband
Aber auf der Seite mit den technischen Daten steht bei Ortungs­funktion: iBeacon Mikro-Ortung
Was hab ich mir dann darunter vorzustellen? Baut das auf Blauzahn auf, oder ist das wieder was völlig anderes?
0
Klappermaus
Klappermaus16.04.20 11:06
maculi
Der U1-Chip
-1
Fuji_X16.04.20 11:47
Das XR läuft sicher aus, das hat lt. Sammelklage wohl nicht zu unterschätzende konstruktive Antennen-Probleme.

0
JannickOS
JannickOS16.04.20 12:57
Ich frage mich manchmal was für Leute hier eigentlich Minus-Bewertungen geben.

Das was Fuji_X geschrieben hat stimmt doch einfach?
+2
ocrho16.04.20 21:36
Wie teuer war das iPhone 8 zuletzt im Apple Store (diese Seite ist nicht mehr online)?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.