CarPlay in iOS 12: Verbesserungen und Funktionen

Wenn im Herbst iOS 12 auf den Markt kommt, dann tut sich auch einiges bei CarPlay. Fünf Jahre nach Ankündigung der Technologie, diese hielt mit iOS 7 Einzug, gibt es ein wirklich bedeutendes Update mit vielen sichtbaren Verbesserungen. Beispielsweise verspricht Apple, die Performance steigern. Ein Mitglied des "iOS Car Experience"-Teams ging auf einer WWDC-Session darauf ein, was der Nutzer davon direkt zu spüren bekomme. Ebenso wie bei iOS 12 sollen auch CarPlay-Apps wesentlich schneller starten und flüssigere Animationen mitbringen. Auch die Kommunikation mit Apps an sich laufe stabiler.


Gute Nachrichten gibt es für Anwender, die mit Apples Kartenlösung nicht zufrieden sind und stattdessen lieber ein anderes Produkt verwenden wollen. iOS 12 und die neue CarPlay-Version ermöglichen nämlich erstmals auch Navigations-Apps von Drittanbietern. Beispielsweise lässt sich dann auch Google Maps anstatt Apple Maps verwenden. Keine Vorkehrungen hat Apple hingegen für andere App-Gattungen geschaffen. Angesichts der fortwährenden Debatten rund um das Ablenkungspotenzial für Autofahrer wäre es aber auch sicher nicht zielführend, könnte das Auto-Displays plötzlich jedwede App-Inhalte darstellen.

Wer eine Navigations-App für CarPlay entwickeln möchte, ist zwar für die Funktionalität verantwortlich, nicht jedoch für das Design der Oberfläche. Apple behält nämlich die Kontrolle über sämtliche UI-Elemente sowie Schriftgrößen. Welche Inhalte dann aber erscheinen, also Kartennamen, Trip-Informationen oder andere Hinweise, steht dem Entwickler weitgehend frei. Natürlich ist darauf zu achten, dass die eigentliche Funktionalität einer Navigationssoftware im Vordergrund steht. Wer sich die komplette WWDC-Session zum Thema "CarPlay Audio und Navigations-Apps" ansehen möchte, dem sei folgendes Video im Entwicklerbereich empfohlen: . Apple stellt die Aufzeichnung kostenlos zur Verfügung.

Kommentare

macmuckel
macmuckel08.06.18 12:56
Es ist doch zum Mäusemelken: Kaum gibt Navigon auf, erlaubt Apple richtige Navigations-Apps auf CarPlay. 😖
+5
LoCal
LoCal08.06.18 12:59
macmuckel
Es ist doch zum Mäusemelken: Kaum gibt Navigon auf, erlaubt Apple richtige Navigations-Apps auf CarPlay. 😖

Garmins Entscheidung hatte weniger mit CarPlay zu tun …
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
colouredwolf08.06.18 13:05
LoCal
macmuckel
Es ist doch zum Mäusemelken: Kaum gibt Navigon auf, erlaubt Apple richtige Navigations-Apps auf CarPlay. 😖

Garmins Entscheidung hatte weniger mit CarPlay zu tun …

Aber jetzt könnte die beste aller Navigationen ihre Vorteile klar ausspielen!
Ich werd’s sofort nutzen!
+1
LoCal
LoCal08.06.18 13:07
colouredwolf
LoCal
macmuckel
Es ist doch zum Mäusemelken: Kaum gibt Navigon auf, erlaubt Apple richtige Navigations-Apps auf CarPlay. 😖

Garmins Entscheidung hatte weniger mit CarPlay zu tun …
Aber jetzt könnte die beste aller Navigationen ihre Vorteile klar ausspielen!
Ich werd’s sofort nutzen!

Das stimmt wohl, aber was nutzt es Dir, wenn die nun auf CarPlay kommt und dann nicht weiter entwickelt wird?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
macmuckel
macmuckel08.06.18 13:08
LoCal

Keine Ahnung. Ich hätte mir halt Navigation für CarPlay gewünscht seit es CarPlay gibt. 😢

Mal sehen ob es eine Alternative mit dem Funktionsumfang von Navigon gibt welche dann noch CarPlay unterstützt.
+1
tbaer
tbaer08.06.18 13:16
colouredwolf
Ich werd’s sofort nutzen!

Das wird dir für Navigon aber vermutlich nicht möglich sein, da Garmin die aufgegebene App nicht mehr für CarPlay anpassen wird. Ich kann mir kaum vorstellen, dass plötzlich alle Apps ohne Anpassung unter iOS 12 CarPlay-fähig werden können. Wie schon oben beschrieben, stellt Apple erhebliche Anforderungen an die UI, so dass erst einmal alle Anbieter ihren Apps eine CarPlayUI verpassen müssen, damit sie laufen.
0
tbaer
tbaer08.06.18 13:27
macmuckel
Mal sehen ob es eine Alternative mit dem Funktionsumfang von Navigon gibt welche dann noch CarPlay unterstützt.

Zumindestens für die Einstellung "LKW" gib es keine alternativen Apps, wie ich nach Navigons Ankündigung feststellen musste. Ich habe diese Einstellung immer gerne genommen, wenn ich mit dem Wohnwagen unterwegs war. Die Routenprofile und Ankunftszeiten waren dann dem langen Gefährt angepasst, nach Umstellung wurdest du aber schnell wieder "PKW". Auch die dezenten Ansagen und die verschiedenen Möglichkeiten zur Audiountermalung (abblenden oder unterbrechen, wenn Ansagen kommen), war unter Navigon genial, da kamen andere inzwischen getestete Apps nicht ran.
Navigon war die von mir seit GPS auf dem iPhone verwendete Navi-App.
+1
colouredwolf08.06.18 14:00
tbaer
colouredwolf
Ich werd’s sofort nutzen!

Das wird dir für Navigon aber vermutlich nicht möglich sein, da Garmin die aufgegebene App nicht mehr für CarPlay anpassen wird. Ich kann mir kaum vorstellen, dass plötzlich alle Apps ohne Anpassung unter iOS 12 CarPlay-fähig werden können. Wie schon oben beschrieben, stellt Apple erhebliche Anforderungen an die UI, so dass erst einmal alle Anbieter ihren Apps eine CarPlayUI verpassen müssen, damit sie laufen.

Ja, leider!
Stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht!
0
Kovu
Kovu08.06.18 15:33
Ich navigiere bisher sehr zufrieden mit Apple Karten. Hat mich noch nie enttäuscht. Selbst stundenlange Fahrten lassen mich praktisch minutengenau laut Prognose ankommen. Auch die Spurhilfe auf den Autobahnen ist echt klasse.
Das CarPlay noch schneller und reaktiver wird finde ich in der Meldung mein persönliches Highlight.
0
Boney08.06.18 15:35
Gibt es eigenntlich SonicWeb auf CarPlay?

Leider gibt es nur wenige Lösungen, mit CarPlay Wireless. Kabelgebunden macht das wenig Sinn. Das ist ein Rückschritt im Komfort.
macmuckel
Es ist doch zum Mäusemelken: Kaum gibt Navigon auf, erlaubt Apple richtige Navigations-Apps auf CarPlay. 😖

Das habe ich mir auch gedacht, ich nutze Navigon seit 2009. Ich habe extra mit dem iPhone Kauf gewartet, weil Navigon erst 2009 in den
AppStore kam, da Apple in diesem Jahr die APIs der GPS-Schnittstelle freigegeben hatte.

Und nun? Meine Meinung nach kann nur Here als vollständiger Ersatz gelten, da Offline-Karten verwendet werden können, mit Online-Verkehrsfunktion. Und das ohne Abon­ne­ment, anders bei TomTom.
+2
tbaer
tbaer08.06.18 16:04
Kovu
... mein persönliches Highlight.

Nicht überall hast du ein anständiges Mobilfunk-Netz und bist auf Offline-Karten angewiesen. Selbst wenn Apple-Maps so hervorragend ist, fehlt dieses Feature, so dass Google-Maps vermutlich die bessere Wahl ist. Leider bei beiden einheitlich, ist die Annahme der Routenplaner, dass ich immer mit 160 km/h durch die Gegend heize, so dass die Berechnungen anfangs völlig utopisch sind, wenn ich mit dem Wohnwagen unterwegs bin. Leider sind darüber manche Routenvorschläge für ein solches Gespann ungeeignet, aber hier hat man inzwischen Erfahrung und meidet enge Altstadtgassen rechtzeitig. Dieses Jahr wird Navigon bei mir im Urlaub noch immer gute Dienste leisten.
-1
tbaer
tbaer08.06.18 16:15
Boney
Gibt es eigenntlich SonicWeb auf CarPlay?
...
.. kann nur Here als vollständiger Ersatz gelten...
Das betrifft aber lediglich die Offline-Kartenthematik.
Die komfortable Einbindung von Audiodateien, bei denen umgestellt werden kann, ob bei Navigationsanweisungen die gespielte Datei unterbrochen wird (z.B. bei Audiobooks sinnvoll) oder hinter der Navigationsanweisung mit reduzierter Lautstärke weitergespielt wird, was bei Musik die bessere Wahl ist.
Bei HERE kann das Fahrzeugprofil ebenfalls nicht eingestellt werden.
Bei HERE fand ich die Sprachansagen nerviger als bei Navigon, vor allem, wenn mehrere Abzweige in Form von Kreisverkehren hintereinander zu passieren sind. Bei einem Tast vor einigen Tagen hat Here noch gequatscht, wo ich im ersten Kreisverkehr abbiegen soll, als ich schon im zweiten war. Aber das ist offenbar der Grund, warum viele andere Verkehrteilnehmer auf der Straße so schleichen: das Navi kommt nicht mit.

Die Apps müssen vom Entwickler für CarPlay umgeschrieben werden. Da es sich nicht um eine Navigations-App handelt, wird Apple möglicherweise kein ok für eine CarPlay Integration von SonicWeb geben, so dass ein Gerät mit DAB+Empfang unerlässlich ist.
+1
Michael McDonald08.06.18 16:35
Wäre ja mal schön, wenn CarPlay endlich auch mal Cover anzeigen könnte. Nach wie vor finde CD es echt bescheiden, dass Apple nur diese komische verschwommene Hintergrund Coverdarstellung anbietet
+2
Moogulator
Moogulator08.06.18 17:00
ich hab in meinem Leben erst 1x in einem Auto gesessen, was Carplay hat, und da hab ich keine Verbindung damit bekommen - so toll scheint das ja dann nicht zu sein.

Bis das alles mal so weit ist, dass das überall ist - da vergehen bestimmt nochmal 10 Jahre. Oder sind hier mehr so die Leute, die alle 3 Jahre mal eben nen neues Auto kaufen?

Ich wurde hier ja bei Mac-Angelegenheiten und Abos immer darauf hingewiesen, dass was mit "meinem Business" nicht ok sei, wenn man sich das nicht leisten könnte - 4k€ für ein MBP oder so - daher mal hier an die reicheren, .. was ist das mit dem Carplay? Hat das jemand und ist das so super?
Ich habe eine MACadresse!
-8
Borbarad08.06.18 17:23
Das war die Beste Nachricht der WWDC.

Jetzt muss nur noch maps.me laufen. Die offline Karten sind super, insbesondere weil auch die ganzen Offroad und Tracks strecken mit enthalten sind. In der Mongolei mit meinem Defender war das einfach nur super 👍

B
0
aibe
aibe08.06.18 18:18
Moogulator

Du hast also in einem Auto gesessen und dort hast du CarPlay nicht zum laufen bekommen und extrapolierst daraus, dass es wohl „nicht so toll“ ist und es noch 10 Jahre dauert, bis es vernünftig etabliert ist?!

Sorry, aber das kann man einfach nicht ernst nehmen!

PS: Ich verwende es beinahe jeden Tag und bisher hat mich eigentlich nur gestört das keine alternativen Navigations-Apps laufen. Aber das ist ja bald nicht mehr der Fall...
+8
macmuckel
macmuckel08.06.18 21:19
tbaer

Du musst mir die Vorzüge von Navigon nicht erklären, ich benutze es seit dem ersten Tag.


Kovu

Seit wann hat Apple Maps eine Spurhilfe? Und wieso nur auf der Autobahn? Mir wichtig ist der Hinweis auf Schilder. Seit ich mit Navigon fahre wurde ich nie mehr geblitzt, was mir vorher doch gelegentlich passierte indem ich beim gemütlichen Fahren mal wieder ein Schild übersehen habe.


Boney

Ist here wirklich so gut? Also, hat es ein 3d-View, Fahrspurassistent, Verkehrsinformationen, Hinweis auf Verkehrsschilder (besonders Tempolimits), Wohnmobil- Truck-Navigation, etc. Ich hatte eher auf tomtom getippt. Wenn tomtom das bietet ist mir das auch ein „Abo“ wert. Die Audioeinstellungen fand ich auch immer ganz nett.


aibe

Ich frage mich nur, was die Möglichkeit Navigations-Apps auf CarPlay laufen zu lassen bringt, wenn es die offensichtlich einzig brauchbare Lösung nicht mehr gibt.
0
cosmos2251
cosmos225109.06.18 10:45
Boney
macmuckel
Es ist doch zum Mäusemelken: Kaum gibt Navigon auf, erlaubt Apple richtige Navigations-Apps auf CarPlay. 😖

Das habe ich mir auch gedacht, ich nutze Navigon seit 2009. Ich habe extra mit dem iPhone Kauf gewartet, weil Navigon erst 2009 in den
AppStore kam, da Apple in diesem Jahr die APIs der GPS-Schnittstelle freigegeben hatte.

Tja, mir geht es da sehr ähnlich. Ich hab sogar noch ein Navigon-Gerät mit Kartenstand Q3/2013 in der Ecke liegen. An Funktionaliät kommt Apple Maps bei weitem nicht heran.
Aber nachdem Garmin einstieg war es wohl nur eine Frage der Zeit. Und so müssen wir „fröhlich“ in die alte Weise einstimmen: Glücklich ist, wer …
Damals habe ich mich bewusst gegen TomTom entschieden (war mir u.a. zu „klicki-bunti“, da hat sich nicht viel geändert).
Jetzt aber kommen wenige bis gar keine Apps an die Funktionalität von TomTom ran (wie war das mit dem Einäugigen unter den Blinden …), sodass ich wohl in den sauren Apfel beißen werde und dann, wenn es auf Clarplay läuft, den Niederländern mein Geld in den Rachen schiebe.

Schade um Navigon, aber wie in vielen anderen Bereichen wird einheimisches Know-how aufgekauft und dann teilweise plattgemacht (hier eher in andere Bereiche integriert)...
0
Jfk11.06.18 09:11
Auch ich bedauere das Ende von NAVIGON zu tiefst. Wer ähnliche Funktionsvielfalt möchte sollte sich mal Copilot von alk ansehen. Die gibt es auch schon ewig am Markt.
+1
cosmos2251
cosmos225111.06.18 10:44
Jfk
Auch ich bedauere das Ende von NAVIGON zu tiefst. Wer ähnliche Funktionsvielfalt möchte sollte sich mal Copilot von alk ansehen. Die gibt es auch schon ewig am Markt.

Danke für den Tipp. Sieht auf den ersten Blick gut aus. Werde es mal ausprobieren und hoffen, dass auch die eine Carplay-Integration planen und dann auch "machen".
+1
Jfk12.06.18 12:37
cosmos2251

Das hoffe ich auch!
0
macmuckel
macmuckel12.06.18 17:23
Jfk

Ich bedanke mich auch mal für den Tip!
Etwas unschön bei Copilot ist, dass man im App Store mit einer schier endlosen Auswahl an Versionen erschlagen wird. Muss ich jetzt für 3 Fahrzeuge (PKW, Kleintransporter, Wohnmobil) 3 verschieden Versionen kaufen? 🤔 Das wäre dann schon etwas teuer.
0
Tirabo05.11.18 10:54
cosmos2251
Jfk
Auch ich bedauere das Ende von NAVIGON zu tiefst. Wer ähnliche Funktionsvielfalt möchte sollte sich mal Copilot von alk ansehen. Die gibt es auch schon ewig am Markt.

Danke für den Tipp. Sieht auf den ersten Blick gut aus. Werde es mal ausprobieren und hoffen, dass auch die eine Carplay-Integration planen und dann auch "machen".

Hi ich komme aus der Zukunft:

Alk hat am 27.09.18 angekündigt, dass sie Voruntersuchungen über die Machbarkeit zu Carplay eingeleitet haben, wann und wie diese Funktion zur Verfügung gestellt werden kann:



Viele Grüße in die Vergangenheit!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen