Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Bloomberg über neues Apple TV, Apple Watch, HomePod und iPad Air

Wie schon in verschiedenen Meldungen diskutiert, gibt es in diesem Jahr andere zeitliche Abläufe im Produkt-Herbst – besonders auffällig dürfte sein, dass ein September-Event ziemlich unwahrscheinlich ist. Der bekannte Apple-Leaker Jon Prosser betonte kürzlich, mit der Herbst-Veranstaltung sei erst in der Woche vom 12. Oktober zu rechnen. Auch die Markteinführung der verschiedenen Hardware-Serien erfolgt diesmal wohl recht gestaffelt. Bloomberg hat nun noch einmal mit Informationen nachgelegt und geht auf die Apple Watch, das iPad Air sowie eine neue Generation des Apple TV ein.


iPad Air
Im Falle des iPad Air wiederholt Mark Gurman, was schon vor einigen Tagen durchgesickert war. Das iPad Air soll auf ein fast randloses Design umgestellt werden – und zwar auf die Gestaltung, welche ein Dokument aufwies, das angeblich aus der Produkt-Dokumentation stammt. Allerdings geht Gurman nicht auf weitere Details ein, so zum Beispiel Touch ID im Power-Button oder USB-C statt Lightning.

Apple Watch
Zur Apple Watch weiß die Publikation zu berichten, Apple werde sowohl den Nachfolger der Apple Watch 5 als auch die Ablösung der Apple Watch Series 3 präsentieren. Während des Top-Modell unter anderem einen Sensor zur Ermittlung des Sauerstoffgehalts im Blut mitbringt, soll es auch in diesem Jahr eine günstigere Variante mit weniger Funktionen geben. Bislang wählte Apple meist das Vorgehen, eine ältere Serie zu niedrigeren Preisen anzubieten.

Neue Generation des Apple TV
Mehrfach war auch eine Neuauflage des Apple TV im Gespräch. Dem Bericht zufolge arbeitet Apple zwar daran, bis zum Verkaufsstart müsse man sich noch eine ganze Weile gedulden. Erst 2021, vermutlich im Frühjahr, sei mit der überarbeiteten Serie zu rechnen. Diese bringe einen schnelleren Prozessor samt leistungsfähigerem Grafikchip mit, um den Spielesektor besser zu bedienen. Auch eine neue Fernbedienung sei zu erwarten.

Ein günstigerer HomePod
Seit der Vorstellung des HomePods im Sommer 2017 hat sich an der Hardware nichts mehr getan. Ein Dauerbrenner in der Gerüchteküche war allerdings, Apple wolle auch noch ein zweites, kleineres Modell auf den Markt bringen. Laut Bloomberg treffen diese Angaben zu, Apple arbeite aktiv an einer solchen Variante. Im Vergleich zum aktuellen Modell kommen dann allerdings weniger Lautsprecher im Inneren zum Einsatz, der Fokus liegt nicht mehr auf bestmöglicher Soundqualität. Stattdessen wolle Apple gegen die Vielzahl an günstigen Smart Speaker angehen. Keine Angaben gibt es, ob besagter HomePod noch in diesem oder erst im kommenden Jahr erscheint.

Kommentare

torgem01.09.20 10:35
Das Air ist gekauft.
AAPL: halten - reflect-ion.de
0
bogge10101.09.20 11:26
Hab mittlerweile 5 Alexas, das mit dem Warten auf günstigere HomePods hat sich für mich erledigt
-4
athlonet01.09.20 11:43
Also an Touch ID im Power Button mag ich nach wie vor nicht so recht glauben.
Selbst wenn man fast die komplette Dicke des iPads für den Power-Button nutzt, ist die Fläche doch trotzdem noch zu schmal, um eine sichere Erkennung zu gewährleisten (der Home-Button mit Touch ID hat einen Durchmesser von ca. 1cm; bei einem 6mm dicken iPad könnte der Power Button maximal 4-5 mm breit sein).
0
Fucko01.09.20 11:45
athlonet
Also an Touch ID im Power Button mag ich nach wie vor nicht so recht glauben.
Selbst wenn man fast die komplette Dicke des iPads für den Power-Button nutzt, ist die Fläche doch trotzdem noch zu schmal, um eine sichere Erkennung zu gewährleisten (der Home-Button mit Touch ID hat einen Durchmesser von ca. 1cm; bei einem 6mm dicken iPad könnte der Power Button maximal 4-5 mm breit sein).

Der Gedanke kam mir auch. Ist schon sehr unglaubwürdig.
0
RyanTedder
RyanTedder01.09.20 12:04
Fucko
athlonet
Also an Touch ID im Power Button mag ich nach wie vor nicht so recht glauben.
Selbst wenn man fast die komplette Dicke des iPads für den Power-Button nutzt, ist die Fläche doch trotzdem noch zu schmal, um eine sichere Erkennung zu gewährleisten (der Home-Button mit Touch ID hat einen Durchmesser von ca. 1cm; bei einem 6mm dicken iPad könnte der Power Button maximal 4-5 mm breit sein).

Der Gedanke kam mir auch. Ist schon sehr unglaubwürdig.

Der Fingerscanner bei Lenovo Thinkpads ist auch nur ein dünner 3mm Streifen, über den man den Finger wischt. Eigentlich schon uralt Technik, aber vielleicht ist das damit gemeint 🤷🏻‍♂️
-2
Mac-Mania
Mac-Mania01.09.20 12:18
bogge101
Hab mittlerweile 5 Alexas, das mit dem Warten auf günstigere HomePods hat sich für mich erledigt

Ich würde sehr gerne HomeKit verwenden, aber in jeden Raum einen Home Pod für 350€ macht keinen Sinn. Daher wie bei dir: Ich nutze Alexa und steuere Sprachbefehle über die günstigen Echos. Da entgeht Apple leider ein riesiger Markt!
0
athlonet01.09.20 13:09
RyanTedder
Der Fingerscanner bei Lenovo Thinkpads ist auch nur ein dünner 3mm Streifen, über den man den Finger wischt. Eigentlich schon uralt Technik, aber vielleicht ist das damit gemeint 🤷🏻‍♂️

Apple-like wäre das aber nicht, wenn man seinen Finger über den Power-Button ziehen müsste...
+2
Kujkoooo01.09.20 13:41
Die HomePods gabs übrige
Mac-Mania
bogge101
Hab mittlerweile 5 Alexas, das mit dem Warten auf günstigere HomePods hat sich für mich erledigt

Ich würde sehr gerne HomeKit verwenden, aber in jeden Raum einen Home Pod für 350€ macht keinen Sinn. Daher wie bei dir: Ich nutze Alexa und steuere Sprachbefehle über die günstigen Echos. Da entgeht Apple leider ein riesiger Markt!
Wobei es den HomePod alle paar Wochen für 230-260EUR gibt bzw. gab.
0
aibe
aibe01.09.20 16:42
Kujkoooo
Die HomePods gabs übrige
Mac-Mania
bogge101
Hab mittlerweile 5 Alexas, das mit dem Warten auf günstigere HomePods hat sich für mich erledigt

Ich würde sehr gerne HomeKit verwenden, aber in jeden Raum einen Home Pod für 350€ macht keinen Sinn. Daher wie bei dir: Ich nutze Alexa und steuere Sprachbefehle über die günstigen Echos. Da entgeht Apple leider ein riesiger Markt!
Wobei es den HomePod alle paar Wochen für 230-260EUR gibt bzw. gab.

So ist es. Hab auch immer wieder mal zugeschlagen und mittlerweile sind in der Bude 6 Stück verteilt.
+1
Mac-Mania
Mac-Mania01.09.20 16:44
Kujkoooo
Die HomePods gabs übrige
Mac-Mania
bogge101
Hab mittlerweile 5 Alexas, das mit dem Warten auf günstigere HomePods hat sich für mich erledigt

Ich würde sehr gerne HomeKit verwenden, aber in jeden Raum einen Home Pod für 350€ macht keinen Sinn. Daher wie bei dir: Ich nutze Alexa und steuere Sprachbefehle über die günstigen Echos. Da entgeht Apple leider ein riesiger Markt!
Wobei es den HomePod alle paar Wochen für 230-260EUR gibt bzw. gab.

Ja schon, aber für ein bisschen Licht und Musik steuern, steht das in keinem Verhältnis. Die Echo Dots sind für 30 Euro oder so erhältlich. Musik hören kann man darauf nicht, da sie natürlich grottenschlecht klingen, aber für reine Sprachbefehle sind sie super.
0
Kujkoooo01.09.20 17:36
Naja, überragend so wie viele hier schwärmen finde ich ihn wirklich nicht, aber schlecht ist was anderes.
Wir haben ihn in der Küche stehen und sobald mal wieder ein Angebot da ist, schlag ich noch einen zu, um die beiden im Stereomodus zu schalten.
0
zubito05.09.20 15:30
aibe
Mac-Mania
Wobei es den HomePod alle paar Wochen für 230-260EUR gibt bzw. gab.

So ist es. Hab auch immer wieder mal zugeschlagen und mittlerweile sind in der Bude 6 Stück verteilt.
[/quote]

Hey, wie und wo findet ihr denn solche Angebote ?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.