Forum>Hardware>iMac 2019 startet nicht mehr richtig

iMac 2019 startet nicht mehr richtig

medias08.03.2117:26
Hallo zusammen,
gestern habe ich versucht, ein länger bestehendes Problem zu lösen, wonach TimeMachine nicht mehr funktioniert hat. Ich habe mehrere manuelle Versuche gestartet es zum Laufen zu bringen, leider erfolglos.

Ich habe dann gesehen, dass der Mac nur noch knappe 20 GB frei hat und habe versucht, Platz zu schaffen. Dabei ist dann irgendein Problem aufgetreten und jetzt bleibt der Mac beim Starten immer beim Apfel-Logo mit Ladebalken hängen. Folgendes habe ich probiert:

- Starten im Recovery Mode und Überprüfen der Festplatten (Fusion Drive) mit dem Festplatten-Dienstprogramm: alles ohne Fehler
- Sicherer Systemstart mit Verbose-Modus: ich habe es heute MIttag nach 20 Stunden abgebrochen, er lief immer noch
- Noch einmal das Festplatten-Dienstprogramm probiert, gleiches Ergebnis wie zuvor
- Versucht das System neu zu installieren, es steht aber nicht genug Festplattenplatz zur Verfügung

Habt Ihr noch Ideen, was ich machen kann?
Kann ich irgendwie Daten löschen/sichern, so dass ich neu installieren kann?

Ich habe noch ein altes MacBook Pro (ca 2010).
0

Kommentare

medias08.03.2117:40
Vielleicht noch eine Nachfrage. Gibt es eine Möglichkeit, aus dem Recovery-Mode heraus Daten auf der Festplatte zu löschen, so dass wieder mehr Platz für eine Neuinstallation zur Verfügung steht?
0
mpulm08.03.2117:55
Eigentlich kannst du aus dem Recovery Mode mit den Festplattendienstprogramm die Platte formatieren und löschen. So zumindest die Theorie. Das Recovery hat eine eigene Partition mit ca. 20 GB.

Alternativ einen bootbaren Stick mit macOS bauen (lassen) und damit booten und neu installieren.
0
medias08.03.2118:03
Danke für Deine schnelle Antwort!

Ich konnte das Problem mit der Datensicherung aber nicht lösen, würde daher ungerne neu formatieren.
Zum Neuinstallieren (ohne Löschung) fehlen 3 GB. Gibt es irgendeine Chance, Daten zu löschen ohne dass das System normal hochfährt? Wäre dies möglich, wenn ich von einem bootbaren Stick starte?
0
eyespy3908.03.2118:32
Bootfähiger Stick wäre wohl die eleganteste Lösung. Wenn Du von einem bootfähigen Stick aus das update installierst, sollte es sogar direkt ohne extra zu löschen funktionieren, da weniger Daten auf dem Mac selbst zwischengespeichert werden müssen.
Das Terminal sollte auch im Recovery-Mode unter Dienstprogramme zu finden sein, da kannst Du grundsätzlich mit dem Befehl "rm" löschen. Allerdings ist es etwas umständlicher, sich durch Pfade zu hangeln als mit dem Finder bzw. Drag&Drop vom Finder aus. Und packages erscheinen im Terminal als Verzeichnisse und sind noch etwas komplexer beim Löschen. Wenn Du vielleicht ein paar große Videodateien hast und weißt, wo die liegen?
Grundsätzlich wäre es dann aber an der Zeit, ein paar Daten auszulagern…
0
maculi
maculi08.03.2118:44
Mit dem richtigen Kabel könnte auch der Target-Mode weiterhelfen. Den alten mit gedrückter t-Taste starten, das Firewire-Symbol erscheint. Per Kabel an den anderen hängen, und dort wie auf eine externe Festplatte zugreifen
0
Boss
Boss08.03.2122:14
Wie kann man dir helfen, wie weit kennst du dich aus?

Ein Mac aus 2019 mit Internet und externe Platte, starten cmd+Option+R Terminal aufrufen diskutil list eingeben Enter. Macintosh HD- Daten oder wie sie bei dir Heist kopieren und auf externe Platte einfügen.
-1
medias08.03.2122:37
Danke Euch allen! Ich habe jetzt einen Stick mit Catalina erstellt (das ist auch das installierte System, ich dachte das läuft dann evtl. am besten durch). Wenn ich im Recovery Mode das Startvolumes festlegen möchte wird es zunächst angezeigt, wenn ich es auswähle kommt dann aber die Fehlermeldung

"Du kannst dieses Volume nicht als Startvolumes festlegen. bless-Tool konnte das aktuelle Startvolumes nicht festlegen".

Wenn ich mit alt-Taste starte kommt ebenfalls keine Auswahl des Start-Volumes, er bleibt beim Apfel mit Statusbalken hängen.

Kennt jemand von Euch diese Fehlermeldung?

@Boss: Ich habe seit 25 Jahren Apple-Rechner, kenne mich etwas aus allerdings meist gepflegtes Halbwissen und beim Terminal bin ich blank. Wenn ich diskutil list eingebe bekomme ich die Laufwerke angezeigt, weiss dann aber nicht, was ich damit machen kann. Ist es einigermaßen gut zu erklären wie ich dies dann kopieren kann?
@maculi: Den Taget-Modus kenne ich noch aus Firewire-Zeiten. Aber der iMac hat nur noch Thunderbolt und den gibt es am MacBook Pro noch nicht. Hast Du eine Idee, welches Kabel helfen könnte?

Danke Euch allen!
0
obri09.03.2109:22
Das ist eine typisch hilflose Meldung für einen Fall, bei dem dxx entwickelt Habende zu faul war, den Fehler näher zu spezifizieren. Jetzt wissen wir nur, daß die Partition grundlegend i.O. ist, d.h. die low level structure mit Dateien und Ordnern, aber irgendwo in der Dateihierarchie klemmt es. Vielleicht ist es nur eine gesperrte Datei, die sich ohne weiteres nicht löschen läßt.

Gibt es im recovery mode eine Möglichkeit, die Systemmeldungen anzeigen zu lassen? Normalerweise gibt es dazu das Programm "Konsole", das aber auch nix anderes tut, als Systemprotokolle aus /var/log o.ä. aufzuhübschen. In den Systemprotokollen könnten weitere Hinweise darauf sein, warum das Installationsprogramm die entsprechende Partition nicht segnen konnte.

Man könnte auch versuchen, brontal von der Kommandozeile aus alle Systemdateien wegzubügeln. Vermutlich muß man die Partition dann vorher entsperren (Stichwort: system integrity protection).

PS: "bless" ist seit Urzeiten der Vorgang, in dem der Systemordner ("System") als solcher markiert wird, erkennbar am macOS-Icon. Das ROM (heute sagt man "firmware") wußte dann, aus welchem Ordner das BS geladen werden sollte.
0
yew
yew09.03.2110:33
medias
Den Taget-Modus kenne ich noch aus Firewire-Zeiten. Aber der iMac hat nur noch Thunderbolt und den gibt es am MacBook Pro noch nicht. Hast Du eine Idee, welches Kabel helfen könnte?

Hi
das mit dem Target-Modus wäre auch mein Vorschlag gewesen.

Es gibt Adapter von Firewire auf Thunderbolt 1
und von TB 1 auf TB 2 .... und auch Adapter von FW 400 auf FW 800
.... eigentlich gibt es alles, was man braucht

Alternativ .... frisches System auf eine externe Platte spielen und von dort aus versuchen, auf die interne Platte zu kommen um dort etwas Platz zu schaffen


Gruß yew
0
Boss
Boss09.03.2113:53
Kauf dir Samsung X5 mit deiner SSD Größe, schliss sie an Thunderbolt und starten cmd+Option+R, mache eine neu Install auf X5, dann hast du wieder ein Funktionsfähiges Betriebsystem und kannst später die interne Reparieren oder sichern. Alle andere kostet Zeit und Geld.
+1
medias09.03.2122:16
Danke Euch noch mal. Ich hatte bisher noch keinen weiteren Erfolg mit Bordmitteln.

Ich habe gerade noch mal geschaut, das MacBook Pro ist von Ende 2011 (MD313LL/A) und hat Firewire 800 und Thunderbolt 1. Der iMac hat Thunderbolt 3.

Ich finde einen Thunderbolt 3 auf Thunderbolt 2 - Adapter, allerdings ist mein MacBook Pro hier nicht als kompatibles Gerät aufgelistet:
https://www.apple.com/de/shop/product/MMEL2ZM/A/thunderbolt-3-usb%E2%80%91c-auf-thunderbolt-2-adapter

Wäre das trotzdem der richtige Adapter? Und bräuchte ich dann noch ein Kabel, dieses hier?
https://www.apple.com/de/shop/product/MD862ZM/A/apple-thunderbolt-kabel-05-m

Danke und Gruß!


yew
medias
Den Taget-Modus kenne ich noch aus Firewire-Zeiten. Aber der iMac hat nur noch Thunderbolt und den gibt es am MacBook Pro noch nicht. Hast Du eine Idee, welches Kabel helfen könnte?

Hi
das mit dem Target-Modus wäre auch mein Vorschlag gewesen.

Es gibt Adapter von Firewire auf Thunderbolt 1
und von TB 1 auf TB 2 .... und auch Adapter von FW 400 auf FW 800
.... eigentlich gibt es alles, was man braucht

Alternativ .... frisches System auf eine externe Platte spielen und von dort aus versuchen, auf die interne Platte zu kommen um dort etwas Platz zu schaffen


Gruß yew
0
medias09.03.2122:29
Du hattest oben vorgeschlagen, mit diskutil list im Recovery Mode zu arbeiten. Dieser Befehl funktioniert auch (viele andere in der abgespreckten Version des Terminals offenbar nicht). Dann sehe ich bspw:

/dev/disk3 (synthesized)
1: APFS Volume Macintosh HD - Daten 991.7 GB disk3s1

Wenn ich diese auf eine externe Platte kopieren könnte hätte ich vermutlich ja alle relevanten Daten. Ich habe gegoogelt aber keine Beschreibung gefunden, wie ich im Terminal die Daten selektiere und auf eine angeschlossene Festplatte kopiere. Kannst Du mir die Eingaben ins Terminal aufschreiben, oder ist das zu aufwendig?

Danke!
Boss
Kauf dir Samsung X5 mit deiner SSD Größe, schliss sie an Thunderbolt und starten cmd+Option+R, mache eine neu Install auf X5, dann hast du wieder ein Funktionsfähiges Betriebsystem und kannst später die interne Reparieren oder sichern. Alle andere kostet Zeit und Geld.
0
yew
yew10.03.2100:11
Hi

ich hätte schon gesagt, dass der Adapter TB1/2 auf TB3 passt, aber auf der Produktseite, die du gepostet hast, steht auch drunter ....

Hilfe beim Einkauf. Chatte online (Öffnet ein neues Fenster) oder ruf an unter 0800 2000 136


Gruß yew
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.