Forum>Software>Wie aktuelle Pages Dokumente unter El Capitan mit Pages öffnen?

Wie aktuelle Pages Dokumente unter El Capitan mit Pages öffnen?

wilhelmho18.12.1812:33
Ich bekomme öfter Pages Dokumente, arbeite aber noch mit einem MacBookAlu von 2009 unter Pages 5.6.2. (höher geht nicht unter El Capitan). Gibt es eine Möglichkeit (ausser über Word oder Pages09 Export) die Dateien zu öffnen?
Wie weit müsste ich mit "dosdude" updaten um die Pages Dateien öffnen zu können? Sprich die aktuelle Pages Version zum laufen zu bekommen?
Gibt es Alternativen?

Vielen Dank schon mal für alle Antworten.

Warum keinen neuen Mac. 4TB Speicher kann mir mit aktueller Apple Hardware nicht leisten. Mit drehenden Platten kostet das fast nichts.
0

Kommentare

rene204
rene20418.12.1814:19
Einen "gebrauchten" halbwegs aktuellen, z.B. einen Mini 2014, Mac kaufen und auf das aktuelle 10.14.2 aktualisieren,
Problem gelöst.
+2
fabisworld
fabisworld18.12.1815:27
wilhelmho
Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, stehe aber hin- und wieder vor genau dem gleich Problem. Da ich noch Hard- und Software einsetze, die treiberseitig bis maximal unter OS X 10.12.x El Capitan läuft, kann ich das betreffende MacBook Pro nicht auf eine jüngere Variante (Sierra, High Sierra, Mojave) upgraden. Folglich lautet der höchste verfügbare Versionsstand für

  • Pages 5.6.2
  • Numbers 3.6.2
  • Keynote 6.6.2

Ich arbeite wirklich (wieder) gerne mit diesen drei Programmen, nachdem Apple sie vor ein paar Jahren zunächst im Vergleich zur iWork`09-Suite ziemlich kastriert hatte. Seit geraumer Zeit wird das Trio aber kontinuierlich gepflegt und es kommen nach und nach sogar wieder vermisste Funktionen mit an Bord

Warum es Apple allerdings nicht hinkriegt, eine gewisse Kompatibilität bzw. Kontinuität im Dateiformat-Zugriff für zumindest die Versionen der letzten Jahre hinzubekommen, ist mir schleierhaft. Ein Schelm, wer sich böses dabei denkt…
+1
MikeMuc18.12.1818:29
Man kann und darf aber auch alle System ab 10.7, wenn ich mich mit täusche, virtualisierungssoftware und auf aktueller Hardware laufen lassen. Nur bei 10.6 hat Apple leider nur die Serververion dazu "freigegeben". Somit stellt es eigentlich gar kein Problem dar, wenn man für bestimmte Software noch ein älteres System zwingend braucht.
-1
thomas b.
thomas b.18.12.1818:51
wilhelmho: Vielleicht könntest du die Absender des Pages Dokumentes einfach bitten, dieses als Pages 09 Dokument zu exportieren.

fabisworld: Was du gerne hättest, ist eine Aufwärtskompatibilität, so was gibt es nicht. Wie soll ein Programm Dateiformate lesen können, die es zu seiner Zeit noch nicht gab?
+1
beyermann18.12.1820:48
thomas b.
fabisworld: Was du gerne hättest, ist eine Aufwärtskompatibilität, so was gibt es nicht. Wie soll ein Programm Dateiformate lesen können, die es zu seiner Zeit noch nicht gab?

Das kommt auf die Sichtweise bzw. -richtung an . Ich hatte auch kürzlich das Problem, dass eine zwischen mehreren Rechnern bearbeitete Numbers-Datei plötzlich auf dem Rechner mit der älteren Numbers-Version nicht mehr nutzbar war. Das ist jetzt kein Riesenproblem, man wünscht sich allerdings zumindest einen Hinweis.... und genauso wünscht man sich, und das schaffen andere Programme auch, dass eine Abwärtskompatibilität nicht unbedingt die zur Version aus dem Jahre Schnee sein muss
0
ND18.12.1821:10
Ich würde PAGES unter iCloud.com nutzen. Die Onlineversion ist brauchbar für die meisten Anwendungen und öffnet alles...
+2
Stefan S.
Stefan S.18.12.1822:24
ND
Ich würde PAGES unter iCloud.com nutzen. Die Onlineversion ist brauchbar für die meisten Anwendungen und öffnet alles...
Kann man damit auch im alten Format abspeichern?
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
0
ND18.12.1823:07
Das habe ich nie gemusst (probier es doch mal). Es ist aber von jedem Rechner nutzbar, online halt.
0
Kovu
Kovu19.12.1807:17
Hier steht doch alles Relevante. Probleme sehe ich da zumindest nach vorne keine. Nur neue Dateien mit alten Programmen zu öffnen ist etwas aufwändiger, aber problemlos möglich.
-2
tbaer
tbaer19.12.1810:20
Alte Pages-Dokumente kannst du mit LibreOffice öffnen. Ob das auch mit alten Numbers-Dokumenten geht, kann ich aber nicht sagen, must du ggf. selbst mal probieren.
0
fabisworld
fabisworld19.12.1811:49
thomas b.
fabisworld: Was du gerne hättest, ist eine Aufwärtskompatibilität, so was gibt es nicht. Wie soll ein Programm Dateiformate lesen können, die es zu seiner Zeit noch nicht gab?

thomas.b
Natürlich ist mir vollkommen klar, dass ein älteres Programm naturgemäß nicht wirklich "aufwärtskompatibel" gestaltet werden kann. Im vorliegenden Fall geht es allerdings nicht – wie Du es schreibst – darum, dass "ein Programm Dateiformate lesen können [sollte], die es zu seiner Zeit noch nicht gab". Denn das von Pages, Numbers bzw. Keynote unter El Capitan aktuell verwendete Dateiformat unterscheidet sich ja nicht wirklich von dem der aktuellen Versionen…

Ich bin wahrlich kein Freund von Microsoft Office, aber hier ist es z.B. überhaupt kein Problem, mit einem Word 2011 Programm eine unter Word 2019 erstellte *.DOC-Datei zu öffnen und sogar zu bearbeiten. Wer die neuen Features in aktuellen Versionen von Word, Pages oder was auch immer nicht zwingend braucht, sollte für mein Verständnis zumindest die Möglichkeit haben, innerhalb einer "Programm-Familie" ohne größeren Versionssprung auf Dokumente zugreifen zu können, ohne dass derartige Meldungen kommen:



Es drängt sich hier der Verdacht auf, dass Apple die Anwender mit diesem Druck zu einem Upgrade – bzw. wenn die Hardware-Basis vintage ist – zu einem Neukauf "motivieren" will…
0
rene204
rene20419.12.1811:55
fabisworld
...
Ich bin wahrlich kein Freund von Microsoft Office, aber hier ist es z.B. überhaupt kein Problem, mit einem Word 2011 Programm eine unter Word 2019 erstellte *.DOC-Datei zu öffnen und sogar zu bearbeiten. ...
Na, dann versuch doch mal eine Word 2019 .odp oder .xml-Datei mit Word 2011 zu öffnen, viel Spass dabei.....
denn Standard ist .odp oder .xml. Zumindest eine .docx-Datei...

Wenn Du allerings mit Word das Dokument in einem "alten" Dokumentenformat (.doc) speicherst, geht das natürlich.

Das kannst Du aber mit Pages/Numbers/Keynote genauso tun.
+2
fabisworld
fabisworld19.12.1812:21
rene204
rene204
Na, dann versuch doch mal eine Word 2019 .odp oder .xml-Datei mit Word 2011 zu öffnen, viel Spass dabei.....
denn Standard ist .odp oder .xml. Zumindest eine .docx-Datei...

Also das Öffnen einer exemplarischen *.DOCX-Datei, die mit Word 2019 erstellt wurde, gelingt hier mit Word 2011 anstandslos.
rene204
Das kannst Du aber mit Pages/Numbers/Keynote genauso tun.

Eben nicht! Der kleinste gemeinsame Nenner wäre hier lediglich das Abspeichern im "iWork`09"-Format, was aber auf Dauer bei allen Dokumenten nicht wirklich praktikabel wäre.

Meine Kriktik richtet sich gegen die offenbar von Apple so gewollte "Inkompatibilität" innerhalb des gleichen Versionsstamms von Pages, Numbers und Keynote, für die es technisch wohl keine überzeugende Begründung geben dürfte!
+2
wilhelmho19.12.1819:15
Vielen Dank für die Tipps. Ich dachte ehr so an was, welches Pages unter El Capitan vorgaukelt, die neue Pagesdatei wäre eine Pages 6.2 Datei. Kommt man nicht an die Ressourcen und könnte da was ändern?
Oder kann man dem Store vorgaukeln, El Capitan wäre High Sierra und damit doch das neue Pages laden?
Hat schon jemand probiert, dass neue Pages per copy - past von einem neueren Rechner unter El Capitan zum laufen zu bekommen?
Ich habe bei den Kollegen an den Rechnern auch keine großen Unterschiede feststellen können. Was kann den El Capitan nicht, dass es nicht für ein Update von Pages qualifiziert ist?
0
Krypton19.12.1819:41
Als einfache Alternative würde ich auch die Apps in iCloud.com empfehlen. Das geht mittlerweile erstaunlich gut. Ansonsten könntest du die Dateien noch auf iOS Devices (iPhone, iPad) öffnen, falls du da ein neueres Gerät hast und die aktuelle Pages Version dafür bekommst. Auch das geht bei mir für manche Zwecke ganz gut.

Die genauen Voraussetzungen hab' ich nicht spontan gefunden, allerdings ist Pages 5 aus 2015, da war El Capitan (10.11) aktuell, Pages 6 kommt überwiegend aus 2017, das sollte unter Sierra laufen (10.12) und das aktuelle Pages 7 kommt aus 2018 und läuft noch unter High Sierra & Mojave (10.13 & 10.14). Das gibt dir vielleicht einen Anhaltspunkt für die benötigte OS-Version.

Alles unter dem aktuellen System setzt aber voraus, dass du die alten Pages Versionen irgendwo gespeichert hast. Ich wollte kürzlich beim alten (early 2008) MacBook Pro eine Version aus dem App-Store herunterladen, das wurde aber verweigert. Ich habe dann eine passende Version von meinem Backup-Archiv gezogen. Das hat dann funktioniert (hat aber eine Weile gedauert, bis ich die passende gefunden hatte).
Wenn du also keinen Zugriff auf diese alten Versionen hast, wirst du dir selbst mit MacOS Updates auf dem alten Rechner schwer tun. Mojave läuft auf der Kiste wohl auch mit Tricks nicht mehr brauchbar. Daher sind (neben einem neuen oder gebrauchten aber neueren Mac) iCloud, ein iOS Gerät oder die Virtualisierung mti VMware oder VirtualBox wohl die besten Möglichkeiten.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen