Forum>Hardware>Was sind vernünftige Specs für neues MBP für PrePress & Co.?

Was sind vernünftige Specs für neues MBP für PrePress & Co.?

F303
F30307.02.1915:10
Hallo allerseits

Leider zwingen die aktuellen Adobe CC Apps mein mid 2012er Retina MBP ziemlich in die Knie, obwohl es damals grosszügig ausgestattet wurde. Ist ja immerhin fast 7 Jahre alt.

Nun wird es Zeit für ein neues MBP. Leider muss ich zugeben, dass mich die aktuellen Optionen mangels sinnvollem Vergleich ein wenig überfordern. Daher die Frage:
Was ist ein vernünftiger Preis-Leistungs-Kompromiss bei der Konfiguration eines aktuellen MBP?
Die leistungshungrigsten Aufgaben lassen sich grösstenteils dem klassischen PrePress-Umfeld zuordnen. Es muss also vermutlich keine extreme Highend-Konfiguration sein. Es geht vor allem darum, den Beachball wieder etwas weniger bzw. für die nächsten zwei bis drei Jahre möglichst erst einmal nicht mehr zu sehen.
„The brain is a wonderful organ. It starts working the moment you get up in the morning and does not stop until you get into the office. – Robert Frost“
0

Kommentare

maculi
maculi07.02.1915:26
Hallo,
die aktuellen MBPs würden vom Prozessor her alle damit gehen. Zunächst einmal solltest du dir überlegen, wie groß der Bildschirm sein soll, wieviel RAM rein muss, und wieviel Speicherplatz du brauchst. Damit kommst du dem benötigten Mac schon näher. Dabei gilt: Am RAM gespart ist an der falschen Stelle gespart. Im Zweifelsfall lieber woanders Abstriche machen.

Dann stellt sich die Frage, reicht dir eine Intelgrafik, oder soll es doch lieber eine AMD sein? Wann was sinnvoll ist, da muss ich passen.
0
becreart
becreart07.02.1915:35


Ich würde dies Konfiguration auswählen. Wenn du wieder planst das Book für 7 Jahre zu verwenden, würd ich auf 32GB RAM gehen, der Prozessor sollte definitiv ausreichend sein.
Beim Speicher kannst du dir überlegen, ob intern 512GB reichen, ob die Projekte eh extern oder auf einem Server liegen, ansonsten eben hier noch anpassen.
+1
omek07.02.1921:37
Ich habe diese Woche meinen 2011 MBP 15" gegen das aktuelle MBP 2,6 GHz mit 16GB RAM, Radeon Pro 560X 4096 MB und 512GB SSD ausgetauscht. Der Preis ist echt bitter, aber es ist schon eine tolle und schnelle Kiste.
+3
F303
F30311.02.1910:11
maculi
Hallo,
die aktuellen MBPs würden vom Prozessor her alle damit gehen. Zunächst einmal solltest du dir überlegen, wie groß der Bildschirm sein soll, wieviel RAM rein muss, und wieviel Speicherplatz du brauchst. Damit kommst du dem benötigten Mac schon näher. Dabei gilt: Am RAM gespart ist an der falschen Stelle gespart. Im Zweifelsfall lieber woanders Abstriche machen.

Dann stellt sich die Frage, reicht dir eine Intelgrafik, oder soll es doch lieber eine AMD sein? Wann was sinnvoll ist, da muss ich passen.

Danke für deine Ausführungen. So ganz grundsätzlich ist mir schon klar, worauf ich achten muss. Benutze seit über 20 Jahren Macs im Pro-Umfeld und habe auch schon einige Hardware-Einkäufe in diversen Jobs betreut.

Mir sagen nur die aktuellen Grafikkarten und Prozessoren nicht viel im Bezug auf ihre Leistungsfähigkeit im Vergleich. ... oder anders gefragt: Wie weit kann man von der Top-Konfig reduzieren und immer noch ein paar Jahre sinnvoll damit arbeiten? An welcher Stelle fällt die kleinere Auswahl am wenigsten ins Gewicht?

Die Preise sind ja regelrecht explodiert in den letzten Jahren. Top-Konfig MBP Pro Retina 15 Mid 2012 (nur SSD hätte man noch grösser nehmen können): CHF 3390. Heute kratzt man ja locker die 4000er Marke, wenn man das grosse Kreuz macht. Klar gibt es auch deutlich mehr Performance, die Frage ist halt, wie viel davon man tatsächlich braucht.
„The brain is a wonderful organ. It starts working the moment you get up in the morning and does not stop until you get into the office. – Robert Frost“
+1
IkeAm11.02.1910:39
Hi, ich habe mir gerade das aktuelle MBP geholt mit 2,6 GHz und 32 GB Arbeitsspeicher und bin voll zufrieden denn alleine durch itunes und Word geöffnet und in Safari ca. 15 Tabs auf bist du bei einer Arbeistspeicheraudlastung von ca. 13GB. Somit verbleiben durch die 32GB RAM noch genügend Reserven für andere Anwendungen. Viele Grüße
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen