Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>WD MyBook 8TB wird dann doch nicht unter Mac OS erkannt

WD MyBook 8TB wird dann doch nicht unter Mac OS erkannt

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.1818:24
Hallo zusammen,

langsam geb ich meinen Glauben auf...

Ich hab hier eine 8TB Platte gekauft, um viele viele Mediadaten von einzelnen Festplatten zusammen ablegen zu können. Ordnung schaffen eben.

Da eine Platte unter Mac OS nicht geladen hat (die Platte ist mittlerweile lahm wie sonstwas, wird unter Windows 10 aber immerhin noch erkannt), hab ich die "Befüllung" unter Windows 10 vorgenommen.

Grade fertig geworden – es hat die letzten vier Tage gedauert – muss ich jetzt feststellen, dass die exFAT Platte im Festplattendienstprogramm zwar gelistet wird, aber ich nicht mehr damit anfangen kann (siehe Bilder).



Hat irgendjemand eine Idee, was ich noch tun kann, um nicht wieder alles hin und her zu kopieren?
exFAT wurde gewählt, damit die Playstation 4 etwas damit anfangen kann.


Ich danke euch.

Grüße
Oliver
0

Kommentare

vincentmac22.04.1818:30
Welche Partitionstabelle verwendest du? Guid Partition Map?
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.1818:35
Ja, GUID.
0
vincentmac22.04.1818:48
Die Platte wurde aber mit macOS formatiert oder?
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.1818:53
Ja. Geht GUID überhaupt mit Windows

-1
vincentmac22.04.1819:01
Würde sie mit Hfs+ und einer extra exFat Partition für die Playstation formatieren und noch mal testen.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.04.1819:30
vincentmac
Würde sie mit Hfs+ und einer extra exFat Partition für die Playstation formatieren und noch mal testen.

Das versuch ich ja zu vermeiden.
Ich hab erst vier Tage damit verbracht, über sechs Gigabyte da drauf zu schaufeln
0
vincentmac22.04.1819:34
Besser als ein Datencrash oder schick sie als defekt zurück.
0
Hooby23.04.1803:17
Gammarus_Pulex
Ich hab erst vier Tage damit verbracht, über sechs Gigabyte da drauf zu schaufeln
6 GB in 4 Tagen..?
Dann schmeiß die Platte weg.
Oder hast du dich vertippt und meinst TB?
0
PaulMuadDib23.04.1806:54
Ich würde es erstmal mit einer kleinen Menge Daten testen …
0
Mac-Rookie
Mac-Rookie23.04.1807:00
Mich wundert, dass die exFat Platte als Startvolume angesprochen wird....
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex23.04.1809:37
Hooby
Oder hast du dich vertippt und meinst TB?

Natürlich TB
PaulMuadDib
Ich würde es erstmal mit einer kleinen Menge Daten testen …

Habe ich.
Nachdem es funktioniert hat, habe ich dann den großen Datenbatzen übertragen.

Mac-Rookie
Mich wundert, dass die exFat Platte als Startvolume angesprochen wird....

Woran machst du das aus?
0
Mac-Rookie
Mac-Rookie23.04.1811:20
Gammarus_Pulex
Woran machst du das aus?

0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex23.04.1811:45
Heißt?
Entsprechend booten und dort reparieren?
0
Deichkind23.04.1812:35
MacOS bzw. das Festplattendienstprogramm schlagen ja vor, das FDP des Wiederherstellungssystems zu verwenden, um das Partitionierungsschema der Festplatte zu reparieren, was tatsächlich der einzig gangbare Weg wäre, falls diese Festplatte wirklich der Gastgeber des aktuellen Startsystems wäre. Ich halte das zwar für Blödsinn. Aber probieren kannst du es ja mal (siehe unten).
Zuvor informiere dich mal in dem Systembericht... (den Systeminformationen) in "Über diesen Mac" über die Details des Partitionsschemas dieser Festplatte (Art des Schemas, Details zu den Partitionen). Falls die Platte via USB angeschlossen ist, dann gibt es diese Information in der Abteilung "USB" des Systemberichts.

Und dann den Mac bei gedrückt gehaltener Tastenkombination + [R] neu starten und in dem sich öffnenden Recovery-System das Festplattendienstprogramm starten.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex24.04.1809:47
Unter USB wird sie wie folgt aufgeführt:



Nach der erfolgreichen, ersten Hilfe im Recovery-Boot konnte ich allerdings keine Änderungen feststellen.
Einzig: Ich kann jetzt auch unter dem normalen System der Platte erste Hilfe leisten – da kam ja vorher die weiter oben gezeigte Meldung.
0
WollesMac
WollesMac24.04.1813:47
ich hab noch zwei (ältere) Sachen gefunden-vielleicht hilft´s.
exfat scheint nicht gleich exfat zu sein, da gibt/gab es wohl Vorgaben bei der Formatierung hinsichtlich von maximalen Clustergrößen...
und direkt bei Apple steht zumindest für Sierra, dass es eine Beschränkung auf 11 Zeichen gibt....
Bei My Book 25ee wären das mit Leerzeichen 12...
Im Idealfall würde schon eine Namenskürzung reichen.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex24.04.1813:48
Aber das Volume heißt doch schon nur "8TB"
0
Deichkind24.04.1814:03
Durch welches System ist denn die Guid Partition Map erstellt worden? Durch MacOS? Dann müsste disk3s1 den Namen "EFI" tragen und 209,7 MB groß sein. Eventuell hat Windows 10 etwas an der Struktur der Festplatte geändert und MacOS stört sich daran.
0
WollesMac
WollesMac24.04.1814:04
ach so - das hab ich auf dem Screenshot anders gelesen/interpretiert - schade, dann vielleicht der erste Link
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex25.04.1811:00
Ich bin dann jetzt so weit, dass ich die Festplatte neu formatieren möchte und wollte es mit exFAT und Master Boot Record versuchen.

Allerdings kann ich bringt er mir bei der Formatierung der Festplatte selbst eine Fehlermeldung und beim 8TB Volume lässt er mich GUID nicht umstellen :confused:



Jemand ne Idee?
Kann dich nicht sein, dass die Festplatte zu groß für MBR ist?!
0
Marcel Bresink25.04.1811:06
Doch, wenn die Festplatte die übliche Sektorgröße von 512 Byte hat, liegt die maximale Größe, bis zu der man das MBR-Partitionsschema verwenden kann, bei 2 TB.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex25.04.1811:08
Das war mir tatsächlich nicht bekannt.

Hab sie grade wieder mit GUID und exFAT formatiert (unter HS 10.13.4), da wird sie in den Systeminformationen wie folgt aufgeführt:

0
Deichkind25.04.1811:31
Jetzt steht da genau das, was zu erwarten ist bei einer durch MacOS erstellten GPT.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex25.04.1811:32
Da mir anderweitig geraten wurde, exFAT immer mit Windows zu formatieren (und grade kaum Daten auf der Platte waren), hab ich es nochmal mit Windows versucht.

Ergebnis: Wird bei Windows super erkannt und unter Mac wieder nur im Festplattendiesntprogramm angezeigt, aber kann nicht ausgelesen werden im Finder

EDIT:
Super, die Playstation 4 erkennt nach Mac Formatierung nur die 200 MB FAT Partition, die beim Formatieren wohl automatisch angelegt wird
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.05.1813:10
Kleines Update:

Ich hab die Platte partitioniert...

1x große Partition für alle Medien; mit Mac auf GUID exFAT formatiert, damit Windows und Mac was damit anfangen können

1x kleine Partition unter Windows formatiert, damit die PS4 etwas damit anfangen kann

Problem: Die PS4 nimmt immer nur die beknackte 200 MB EFI Partition, die Mac bei exFAT anlegt.
Löschen kann ich die unter Windows nicht und unter Mac wird sie gar nicht erst angezeigt...

Jemand ne Idee, wie ich die loswerde?
0
Sid.TUX04.05.1813:24
Bitte beachten, dass eine PS4 keine GUID Partition Table (GPT) unterstützt. ExFAT aber schon.
Also MBR mit ExFAT formatieren und gut ist. Geht auch problemlos vom Mac aus.

Das einzige Problem könnte die Größe der Platte sein, da MBR eigentlich nur bis 2TB geht.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.05.1813:28
Wenn ich die 8TB Platte mit Windows auf exFAT formatiere, kann Mac nichts damit anfangen.

Mir wäre auch eine Lösung lieber, die von allen drei Systemen gleichermaßen erkannt wird
0
rmayergfx
rmayergfx04.05.1813:48
Gammarus_Pulex
Mir wäre auch eine Lösung lieber, die von allen drei Systemen gleichermaßen erkannt wird
Schon mal versucht die WD direkt an der PS4 zu formatieren ? Dann mal am Mac und PC testen, was dabei herausgekommen ist. Alternativ mal auf Windows das Partition Tool probieren:
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
M@rtin04.05.1813:51
Ich fürchte, dass du es drehen und wenden kannst, aber alle deine Wünsche werden dir durch die Grenzen der jeweiligen Systeme nicht erfüllt. Aus meiner Sicht wäre dann ein NAS bzw. ein File-Server der einzig sinnvolle Weg, wenn alle Systeme z.B. per SMB darauf zugreifen. Die 8TB-Festplatte müsste nur für das NAS- bzw. File-Server-System formatiert werden. Allerdings erkauft man sich das dann mit dem Problem, dass große Datenmengen relativ langsam über das Netz laufen. Wenn also Geschwindigkeit jetzt auch noch ein wichtiges Kriterium ist, sehe ich keine Lösung. Vielleicht solltest du dann mal nachdenken, was dir wirklich wichtig ist und priorisierst dein Wünsche.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.05.1813:56
M@rtin: Ein NAS ist nur leider nicht portabel im Sinne des "ich nehm die Platte einfach mal irgendwohin mit".
0
rmayergfx
rmayergfx04.05.1814:07
Gammarus_Pulex
M@rtin: Ein NAS ist nur leider nicht portabel im Sinne des "ich nehm die Platte einfach mal irgendwohin mit".
Würde auch nie eine 8TB externe HDD mal eben so irgendwo mit hinnehmen, schon gar nicht ohne Backup...
Was passiert bei Diebstahl oder Unfall mit den Daten ? Da ist eine normale 8 TB HDD verbaut, die sollte man wie ein rohes EI behandeln wenn man länger damit arbeiten möchte.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.05.1814:10
rmayergfx
Würde auch nie eine 8TB externe HDD mal eben so irgendwo mit hinnehmen, schon gar nicht ohne Backup...
Was passiert bei Diebstahl oder Unfall mit den Daten ? Da ist eine normale 8 TB HDD verbaut, die sollte man wie ein rohes EI behandeln wenn man länger damit arbeiten möchte.

Das soll an dieser Stelle bitte nicht Thema sein.
0
rmayergfx
rmayergfx04.05.1814:19
Der Einwand kam von dir... war ja auch nur ein gut gemeinter Rat... Hast du den Tipp von oben mal ausprobiert mit dem Formatieren direkt an der PS4 ?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.05.1814:24
Die PS4 kann nur als erweiterten Speicher für Spiele und Anwendungen formatieren.
Für alles andere (Massenspeicher) ist das Volume dann unbrauchbar.
0
rmayergfx
rmayergfx04.05.1814:33
Seltsam, welche Firmware ist denn auf der PS4 ?
PS4 Settings, Devices, USB storage, (your USB), press option, format as exFAT. This appears to erase everything and make an empty, one exFAT partition. (only available on 4.00 or newer system software)
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.05.1815:38
Ok... da hab ich die Funktion nie gesucht
Formatieren hat funktioniert und bisher wird sie auf allen drei Systemen entsprechend erkannt.

Ich danke dir emayergfx
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.