Forum>iPad>Unscharf in Dateien, scharf in Fotos

Unscharf in Dateien, scharf in Fotos

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2012:33
Hallo zusammen,

weiß jemand, woran das liegt, dass Fotos, die ich aus Dateien heraus anzeigen lasse, beim Reinzoomen nie richtig scharf werden aber dieselbe Datei in Fotos knackescharf dargestellt wird?

Ich hab hier einen Fotoordner mit knapp 200 Fotos einer Veranstaltung, die ich nicht unbedingt alle in der allgemeinen Fotos Übersicht haben will - dieses Sammelsurium ist eh der größte Mist an iOS in meinen Augen

Hat da jemand eine Idee oder Workflow parat, wie man die Bilder auch beim Zoomen knackscharf bekommt ohne dass man sie in die unendlichen Tiefen der Fotosammlung verfrachten muss (aktuelles iPad OS)?


Ich danke euch

Grüße
Oliver
+1

Kommentare

sonorman
sonorman01.09.2012:51
Herausziehen verkleinert die Bilder. Du musst Sie über den Menüdialog exportieren.

PS: Ach warte… iPad? Ich war beim Mac. Sorry.
0
marm01.09.2013:03
Geteilte Alben in iOS Fotos werden nicht in der allgemeinen Foto-Übersicht angezeigt. Also einen geteiltes Foto-Album anlegen?
0
Noname081501.09.2013:15
Du zoomst nur die Icons in der Dateien App und nicht die realen Bilddaten. Icon's haben nur geringe Abmaße. Daher werden die Bilder dann verschwommen dargestellt. Das ist kein Fehler sondern ein normaler Effekt. In Fotos und in Bildbearbeitungsprogramme werden die realen Daten genommen die sich dann im Bereich von Megapixeln bewegen. Zum besseren Vergleich. Icons haben in etwa Abmaße zwischen 32x32 und 1024x1024 Pixeln. Bei den Aufnahmen liegen die Pixel wesentlich höher und sind abhängig von den Aufnahmemöglichkeiten der Kamera. 24 MegaPixel können z.Bsp. 6000x4000 Pixeln entsprechen. Das wäre hier ein Bildseitenverhältnis von 3:2.
Wenn man etwas nicht versteht sollte man die nette Bezeichnung "größte Mist" lieber lassen. Das stellt einem nur eine Armutszeugnis aus.
-1
Krypton01.09.2013:39
Noname0815
Wenn man etwas nicht versteht sollte man die nette Bezeichnung "größte Mist" lieber lassen. Das stellt einem nur eine Armutszeugnis aus.


Warum sollte das ein Armutszeugnis ausstellen? Wieso sollte ein Anwender wissen (oder wissen müssen), dass eine App nur mit 1024er «Icons» arbeitet, wenn alle anderen Vorkommen von Fotos (in der App, Kamera, Mail, Apps) mit dem vollen Foto arbeiten? Und warum macht es das überhaupt und öffnet nicht einfach das Foto (wie alle anderen Apps).
Die Wahrnehmung, dass etwas nicht gut funktioniert ist hier völlig o.k. und ein subjektiver Eindruck. Es ist Aufgabe der Entwickler, das für den Anwender brauchbar und gut zu lösen. Nicht Aufgabe des Anwenders, sich mit Details und Spezifikationen der Umsetzung zu beschäftigen, um die Gedanken der Entwickler nachzuvollziehen, um ein technisches Gesamtverständnis zu erlangen.

Die Technik ist für den Menschen da, nicht umgekehrt.

Gerade Technik von Apple. «For the rest of us»
+6
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2014:11
Zum Verständnis:

Zoomen ich in Dateien in die Bilder rein, sind die weder matschig noch nicht erkennbar. Nur die knackige Schärfe der Mittelformatfotos lädt eben nicht (wie als ob man in Lightroom oder so reinzoomt und er noch kurz nachladen muss ehe man die volle Schärfe zeigt).

Unter Fotos ist die Schärfe direkt da.
Das mögen in der sichtbaren Qualität vielleicht die letzten 3% sein, aber auf dem scharfen iPad Display will ich halt Bilder auch scharf betrachten können.

Ich bezweifel daher, dass mir nur 1024x1024 große Vorschau-Daten angezeigt werden, dafür ist die Schärfe wiederum schon zu gut.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2014:12
marm
Geteilte Alben in iOS Fotos werden nicht in der allgemeinen Foto-Übersicht angezeigt. Also einen geteiltes Foto-Album anlegen?

Geteiltes Album meint hier was genau?
0
marm01.09.2014:19
Gammarus_Pulex
Geteiltes Album meint hier was genau?
Du kannst Alben erstellen, um diese mit anderen zu teilen. Die Fotos im geteilten Album tauchen nicht in der Foto-Übersicht auf. Natürlich sofern in deinen Fotos keine Duplikate sind. Du kannst ein geteiltes Album auch nur mit dir teilen Dann hast Du auch kein Sammelsurium. Die Bildqualität ist allerdings auch etwas reduziert, das sind so um die 2000 Seitenlänge.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2014:30
Und wie teile ich ein Album das als Ordner in Dateien liegt?
0
marm01.09.2014:38
Gammarus_Pulex
Und wie teile ich ein Album das als Ordner in Dateien liegt?
Nicht in Dateien. Jetzt da es kein Sammelsurium mehr ist, kannst du doch die Foto-App nutzen? Dort gehst Du zu "Alben", dann "+", "neues geteiltes Album".
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2014:47
Ich habe die Fotos bisher nur in einem Ordner unter Dateien "Auf meinem iPad".

Wenn ich dort jetzt sage "Fotos sichern" knallt er sie mir doch alle in "Alle Aufnahmen" rein?
0
marm01.09.2014:52
Ja, die sind dann alle in "alle Aufnahmen", aber die sind auch alle in "importiert". Wenn dort sonst nichts ist, verschiebst du alle ins geteilte Album und löschst sie in "importiert". Bitte vorher ausprobieren...
-1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2014:56
Jetzt wollte ich grade hier einen Schärfevergleich hochladen, jetzt kann ich hier vom iPad aus offenbar keine Bilder hochladen. Bei „Bild hochladen“ sagt er mir immer, dass ein Fehler aufgetreten ist

Zum Thema:
Wenn ich sie dann in „importiert“ lösche, sind sie auch aus „Alle Aufnahmen“ wieder raus und nur noch im Album?
Wobei reduzierte Anzeigegröße ja vermutlich dann das gleiche Ergebnis wie unter Dateien produziert. Vermute ich jetzt mal.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2014:58
Nachtrag:

Früher hab ich Fotoalben immer per iPhoto und iTunes aufs iPhone geschoben, das ging vom Ergebnis her zwar super, war aber ein ewig umständlicher Weg und alles andere als benutzerfreundlich.

Dieses iPad hier nutze ich gar nicht mit iTunes und auch keinem Mac. Das Ding ist autark, soll aber dennoch für diverse Bildsammlungen als Anzeigemedium dienen.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2015:02
Nachtrag 2:

Blöde Frage... aber wie importiere ich den Ordner in Dateien denn überhaupt in Fotos? Weder unter Dateien noch unter Fotos finde ich eine Option dafür. Und 200 Bilder einzeln mit „Bild sichern“ zu importieren kann doch nicht das Mittel der Wahl sein in iPad OS.
+1
marm01.09.2015:05
Gammarus_Pulex
Wenn ich sie dann in „importiert“ lösche, sind sie auch aus „Alle Aufnahmen“ wieder raus und nur noch im Album?
ja.

Ich zitiere mal Apple:
Geteilte Fotos werden am langen Rand auf 2048 Pixel reduziert, mit Ausnahme von Panoramafotos, die bis zu 5400 Pixel breit sein können.

Ich denke, dass ist besser als in Dateien.

ad Nachtrag 2: In den Ordner, "auswählen", "alle auwählen", teilen, "Bild sichern"
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2015:09
Reinzoomen bringt dann halt nix mehr bei der Displayauflösung.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2015:13
marm
ad Nachtrag 2: In den Ordner, "auswählen", "alle auwählen", teilen, "Bild sichern"

Da hat er jetzt trotz 159 ausgewählter Dateien nur 66 in Aufnahmen importiert. Der Rest... kommt auch nicht mehr. Ich zweifel grad echt an dem Tablet hier
0
marm01.09.2015:17
Dropbox und OneDrive haben keine Auflösungsbegrenzung. Obendrein ist es dann separat zu Fotos.
Quelle: c't 2019, Heft 2, Seite 127
iCloud übrigens auch nicht, aber du willst es ja abgegrenzt zu allen anderen Fotos.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2015:26
Genau, es geht hier ja nicht nur um diesen einen Ordner sondern etliche - vor allem in Zukunft. Und da will ich nicht auf einem Gerät die Daten drei Mal anfassen müssen ehe ich sie irgendwo abgetrennt von allen anderen in der vorliegenden Qualität präsentieren kann.

iCloud und Dropbox nutze ich nicht - ist ja auch nicht DSGVO konform bei Kundendaten meines Wissens.

Also ich brauche nicht zwingend Fotos, mir ist jede gute Bildbetrachtungs App recht, die eine einfache Ordnerverwaltung und Bildbetrachtung in der vorliegenden Qualität ermöglicht.
-1
MHH01.09.2015:27
Sonorman
Herausziehen verkleinert die Bilder. Du musst Sie über den Menüdialog exportieren.

PS: Ach warte… iPad? Ich war beim Mac. Sorry.

Jetzt bin ich verwirrt. Habe gerade (auf dem Mac) ein Photo aus der Photos App herausgezogen und mit dem Original in der App verglichen. Absolut gleiche Auflösung! Nur wurde von HEIF auf jpeg konvertiert... und damit die Größe natürlich von 1,5MB auf 2,5 MB "aufgeblasen".
0
marm01.09.2015:31
... dann richte dir ein Nextcloud oder NAS ein. Dann hast Du die Fotos DSGVO-konform in deiner Cloud.

Eine Ordnerverwalter-App wird nicht höher aufgelöst anzeigen als Dateien (was zu prüfen ist) oder greift wieder auf die Alben in Fotos zurück.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2015:39
Was erhofft sich Apple davon?
Unabhängig davon ob man nun alle Bilddaten sichtbar in einer Sammlung haben will oder nicht, ist das doch bei tausenden Fotos dermaßen unübersichtlich, dass man nicht mehr von intuitiv und simpel sprechen kann - womit Apple ja eigentlich immer wieder für ihre Produkte wirbt.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2015:43
Also es stellt sich mir grade echt folgende Frage:

Man kommt aus dem Urlaub mit 300 Fotos, entwickelt diese am Windows Rechner und will sie anschließend aufs iPad schieben, damit man sie quasi überall und jederzeit bequem zeigen kann.
Natürlich will man dann nicht in einem riesigen Pool suchen müssen und man will bei dem ein oder anderen Motiv auch gerne mal reinzoomen können um mehr Details zu erkennen.

Nach aktuellem Stand ist mir kein Weg bekannt, der dieses Ergebnis zustande bringt
0
subjore01.09.2015:51
Wäre es nicht schlauer irgendeine andere App, die mit Fotos umgehen kann zu benutzen als über den Weg der geteilten Fotos Ansicht in Apple Fotos zu gehen?
0
RichMcTcNs01.09.2022:34
@Gammarus_Pulex
Schau Dir mal PhotoSync an; ich benutze es genau für diese Aufgabe zwischen macOS und iOS.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex01.09.2022:38
RichMcTcNs
@Gammarus_Pulex
Schau Dir mal PhotoSync an; ich benutze es genau für diese Aufgabe zwischen macOS und iOS.

Danke dir, genau das wollte ich mir jetzt mal anschauen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.