Forum>Software>Über den Tellerrand: Windows 11. "Like Windows 10 meets macOS"

Über den Tellerrand: Windows 11. "Like Windows 10 meets macOS"

Turmsurfer
Turmsurfer20.06.2121:46
Für die Sonntagabend-Lektüre auf Engadget.com:
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
0

Kommentare

seahood
seahood20.06.2122:45
Maja, gut, jeder darf den Knopf zum Programme starten in die Mitte machen.
„Think different! “
0
marm20.06.2122:47
Bei mir wird der Link umgeleitet zu guce.advertising.com. Ab da bricht es bei mir ab. Mit aggressiver Werbung von adversiting.com schien Engadget auch in der Vergangenheit bereits Probleme gehabt zu haben. Nur zur Warnung, lieber ein Fehlalarm zu viel...

+2
TheGeneralist
TheGeneralist20.06.2122:58
Nun, finde ich jetzt nicht so wirklich überraschend.
Windows 10 hat sich ja auch schon recht umfassend an macOS angelehnt und versucht, viele Punkte zu adaptieren, in denen macOS aus der Sicht der meisten Benutzer besser zu bedienen war. Warum sollten sie das bei der nächsten Version auf einmal nun anders machen?

Allein das Nummernschema zeigt doch schon, in welche Richtung der Hase läuft...
0
marm20.06.2123:05
Aha, ein Fehlalarm meinerseits.
Alle Yahoo!-Firmen wie Verizon, Egadget, AOL leiten zu einer Cookie-Zustimmungsseite namens guce.advertising.com. Ohne Cookie-Zustimmung sind alle diese Seiten nicht sichtbar. Mein Filter blockiert aber advertising.com.
Also ich verzichte dann auf Yahoo
+2
Dunkelbier21.06.2108:42
TheGeneralist
Nun, finde ich jetzt nicht so wirklich überraschend.
Windows 10 hat sich ja auch schon recht umfassend an macOS angelehnt und versucht, viele Punkte zu adaptieren, in denen macOS aus der Sicht der meisten Benutzer besser zu bedienen war. Warum sollten sie das bei der nächsten Version auf einmal nun anders machen?

Allein das Nummernschema zeigt doch schon, in welche Richtung der Hase läuft...
Allerdings leider ohne irgendwas unten drunter zu entrümpeln.
+2
Apple@Wien
Apple@Wien21.06.2121:47
Dunkelbier

Das merkt man leider. Ein Windows System ist nach wie vor ein System, was von Zeit zu Zeit immer träger wird.

Aber die Optik hat sich dann mit Windows 11 dann immerhin verbessert. Wobei ich hier eher an Linux denken muss.
0
Dunkelbier21.06.2122:03
Apple@Wien
Dunkelbier

Das merkt man leider. Ein Windows System ist nach wie vor ein System, was von Zeit zu Zeit immer träger wird.
Ja, das hat verschiedene Ursachen. Es wird zur Laufzeit nicht wirklich entmüllt. Man muss nur mal einen Blick in das "Recent"-Verzeichnis unterhalb des %Appdata% werfen bei einem System, welches schon ein paar Tage alt ist. Da weiß man, warum Word plötzlich ewig zum Starten braucht.
0
seahood
seahood22.06.2106:50
Windows hat 78% Marktanteil und MacOS 16%.
TheGeneralist
Nun, finde ich jetzt nicht so wirklich überraschend.
Windows 10 hat sich ja auch schon recht umfassend an macOS angelehnt und versucht, viele Punkte zu adaptieren, in denen macOS aus der Sicht der meisten Benutzer besser zu bedienen war. Warum sollten sie das bei der nächsten Version auf einmal nun anders machen?

Allein das Nummernschema zeigt doch schon, in welche Richtung der Hase läuft...
„Think different! “
-3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.