Forum>iPhone>T-Mobile iPhone Monopol angeblich vor dem Aus

T-Mobile iPhone Monopol angeblich vor dem Aus

hha81667
hha8166724.06.0917:53
Lt. Managermagazin ist zum Jahresende mit Bewegung im deutschen iPhone Markt zu rechnen, da dann wohl das T-Mobile Monopol ausläuft.

Ganzer Artikel unter

Na dann wollen wir mal hoffen, daß Apple nicht den Exklusivvertrag mit T-Mobile verlängert
0

Kommentare

bono01
bono0124.06.0917:59
Bleibt abzwarten ob dieser Exklusiv Vertrag nicht doch verlängert wird. Obwohl es wünschenswert wäre wenn etwas bewegung in den Markt kommt.
„"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)“
0
tommyhome24.06.0918:08
Na dann bin ich mal gespannt, ob im Managermagazin mehr drin steht... Da freu ich mich doch schon auf den Blick in den Briefkasten

Ich will mal hoffen, dass alles so bleibt Genau wie manche hier eine Abneigung gegen T-Mobile haben, habe ich eine gegen den Rest Sch*** auf den Markt schlagt mich ^^ Man könnte es ja über T-Mobile zusätzlich ohne Vertrag und ohne Sim-Lock verkaufen... Das sollte man sowieso tun, sofern ich es bei jedem Netzbetreiber kaufen kann... Ein iPhone einfach wie einen iPod kaufen. Karte rein, einschalten, Spaß haben... Vertrag ohne subventionierten Scheiß machen... Dann kann man sich regelmäßig ohne gejammer, es sei denn man jammert über den Preis ohne Vertrag, ein neues kaufen.
0
mariusc
mariusc25.06.0907:21
Hätte Tmob nicht "gezwungen" damals einen Complete Tarif abzuschließen um mein 2G zu bekommen, hätte ich's wohl gekauft und mit meiner Prepaid-Karte betrieben. Die ganzen mobilen Dienste inkl. Surfen und EMail hätte ich aus Kostengründen dann wohl nie genutzt... Dann hätte ich bestimmt nicht soviel Fun mit meinem Iphone gehabt und wäre wohl auch nicht letztes Jahr auf MAC umgestiegen. Hmm - schulde ich denen jetzt was
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen