Forum>Fotografie>Spiegel fällt wieder auf gefakte Fotos rein

Spiegel fällt wieder auf gefakte Fotos rein

Esäk
Esäk29.04.0923:58
Bei diesem Beitrag
sind einige Fotos zu sehen, die angeblich zeigen, wie eine Pistolenkugel einen Apfel durschlägt.

Die Jungs vom Spiegel sind aber auf eine platte Fotomontage reingefallen.
Oder habt ihr schon mal eine Pistolenkugel gesehen, bei der die Patronenhülse mitfliegt? Das geht gar nicht, da das im Bild gezeigte Modell nämlich dicker ist als der Lauf und sieht somit eher nach Gewehrmunition aust. Eine platte Fotomontage also, die einem sofort auffallen sollte, und SPON ist drauf eingefallen.
Die übrigen technischen Angaben klingen auch völlig unglaubwürdig.

Soviel zur Wirklichkeit von FotoJob und Co.
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0

Kommentare

WALL*E
WALL*E30.04.0900:14
Naja es sind halt Renderings (mit Fehler) die offenbar veranschaulichen sollen, wie schnell die Fotos folgen. Und der Spiegel schreibt eben, dass es echte Fotos sind. Finde ich jetzt nicht so wild, ich habe mir aber den Artikel noch nicht ganz durchgelesen.

Naja Ok, 6,5 Millionen Bilder pro Sekunde klingt schon etwas sehr komisch. Und das ganze verfahren klingt so "abgespaced" dass ich mir schwer vorstellen kann, dass man das ohne einen Super Rechner bewältigen könnte.
0
westmeier
westmeier30.04.0900:18
Hmmm.
Ich habe gerade mal in der Nature (Online-Ausgabe) nachgeschaut. IM Volume 458 (das aktuelle) ist auf Seite 1145 folgendes:
Serial time-encoded amplified imaging for real-time observation of fast dynamic phenomena p1145
Ultrafast real-time optical imaging is used in diverse areas of science, but conventional imaging devices such as CCDs are incapable of capturing fast dynamical processes with high sensitivity and resolution. This imaging method overcomes these limitations and offers frame rates that are at least 1,000 times faster than those of conventional CCDs. The approach is applied to continuous real-time imaging of microfluidic flow and phase-explosion effects that occur during laser ablation.
K. Goda, K. K. Tsia & B. Jalali
doi:10.1038/nature07980

Da hat sich der Spiegel wohl nicht ganz vertan!
0
westmeier
westmeier30.04.0900:20
Aber das was an "Bildern" in der Publikation steht, sieht nicht mal ansatzweise wie ein Bild irgendeines realen Ablaufs aus... Alles sehr abstrakt. Habe aber den Artikel auch nur mal durchgescrollt.

Edit: Es scheint, dass das Bild Fourier-transformiert auf den Sensor trifft, der mit mehr als 6 MHz ausgelesen wird. Das Signal wird anschließend wieder zurückgerechnet.
0
Esäk
Esäk30.04.0901:17
trotzdem alles misteriös und der Redakteur zeigt eher, dass er nicht versteht, worüber er schreibt.
6 MHz x 1 Mpixel = 18 GB/s, das wäre technisch im Prinzip machbar, für nen Bruchteil einer Sekunde.

Aber es ging mir darum, wie der SPOn das Bild als Bild denn als Schemagrafik verkaufen kann. Dabei schreit es geradezu "ich bin eine doofe und völlig unpassende Illustration".
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
sierkb30.04.0903:39
BBC News:
Nature News (Originalquelle)

Ich kann nicht erkennen, dass der Spiegel da gegenüber diesen beiden Quellen irgendwas Falsches berichtet oder verfälscht hat. Auch das verwendete Bild ist in der Original-Quelle der Nature News zu sehen (bei SPON sogar mit dem Zusatz "Test-Bild", während hingegen es bei NN ohne weiteren Kommentar abgebildet ist).

Aus dem Zusammenhang des Textes inkl. der anderen Bilder wird deutlich, dass es sich hier im Grunde nur um eine Illustration handeln kann. Dass da am Ende andere Fotos als gewohnt rauskommen, dürfte ebenfalls deutlich werden, wenn man sich die zum Einsatz kommende STEAM-Technologie (serial time-encoded amplified microscopy) mal vor Augen führt bzw. mit der herkömmlichen CCD-Kamera-Technik vergleicht.

Was die technischen Daten angeht, die SPON da nennt, so stimmen die auch mit den beiden genannten Quellen überein (dort wird ja auch ge- und beschrieben, wie es zu den genannten Geschwindigkeiten kommt bzw. worin sich das Ganze von der herkömmlichen Methodik und Technik unterscheidet).

Mein Fazit: Esäk, ruhig bleiben. Es hat schon alles sein Ordnung mit dem SPON-Artikel. Kein Grund zur Aufregung.

Abgesehen davon: man schaue mal, wen bzw. was der SPON-Artikel als Quelle(n) angegeben hat: Nature und ddp .
Das sagt Wikipedia über den ddp: Deutscher Depeschendienst .

Man kann wohl getrost davon ausgehen, dass der Spiegel-Artikel inkl. Bildmaterial Wort für Wort dieselbe Meldung ist, die der ddp für alle Zeitungen und Verlage herausgegeben bzw. zur Verfügung gestellt hat (siehe entspr. Vermerke unterm Bild bzw. unterm Artikel von SPON).
Das ist sehr oft Usus in diesem Geschäft (genauso wie bzgl. der anderen Nachrichtenagenturen dpa, Reuters etc.). Wenn also mit dem Finger auf jemanden gezeigt werden soll, dann wohl deshalb weniger auf SPON (denn die haben die Nachricht inkl. Bild druckreif vom ddp erhalten) und eher auf ddp oder Nature. Aber dazu sehe ich keinen Anlass (siehe oben genannte Quellen zum Vergleich).

Ball flachhalten und mal locker durch die Hose atmen, Esäk.
0
MoreliaV
MoreliaV30.04.0908:26
Der Titel müsste wohl eher heissen:

Esäk hält Grafik für Photographie

„95% aller Computerprobleme befinden sich zwischen Stuhl und Tastatur.“
0
bjb30.04.0908:32
sierkb

Ich kann nicht erkennen, dass der Spiegel da gegenüber diesen beiden Quellen irgendwas Falsches berichtet oder verfälscht hat. Auch das verwendete Bild ist in der Original-Quelle der Nature News zu sehen (bei SPON sogar mit dem Zusatz "Test-Bild", während hingegen es bei NN ohne weiteren Kommentar abgebildet ist).

Mein Fazit: Esäk, ruhig bleiben. Es hat schon alles sein Ordnung mit dem SPON-Artikel. Kein Grund zur Aufregung.
naja, das bild ist definitiv falsch beschriftet:
Mit der neuen Highspeed-Kamera fotografierten die Forscher, wie eine Pistolenkugel in einen Apfel eindringt
Und das ist ja offensichtlich falsch...
aber soo dramatisch ist das jetzt auch nicht
0
DonQ
DonQ30.04.0909:20
das ist eine grafik, illustration

schulterhalshülsen gab und gibt es sehr wohl für handfeuerwaffen, siehe 7,62 parabellum, zb.

kennt doch kaum einer den unterschied zwischen einer pistole und einem revolver,

geschweige denn den aufbau und funktion einer regulären patrone.

ist eine korrektur online zum artikel.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Hßn
Hßn30.04.0909:46
hab ich jetzt nen knick in der Optik, oder hat spon das jetzt gerade berichtigt
0
Too
Too30.04.0910:21
Auch wenn ich die originalunterschrift nicht gelesen habe, scheint es nach den obigen Kommentaren zufolge berichtigt worden sein (vorher "Mit der neuen Highspeed-Kamera fotografierten die Forscher, wie eine Pistolenkugel in einen Apfel eindringt").
Wie auch immer, ich habe schon frueher gemerkt, dass Artikel nachtraeglich geaendert wurden. SPON schreibt aber zumindest (ebenso wie MTN) eine benachrichtigung darueber in den Artikel: "Korrektur: Das oben gezeigte Bild wurde urpsprünglich als Test-Bild bezeichnet. Tatsächlich aber handelt es sich aber offenbar um eine computergenerierte Simulation einer solchen Aufnahme."
Andernfalls waere es auch sehr unserioes.
0
westmeier
westmeier30.04.0910:21
Die haben gestimmt die Diskussion hier gelesen
0
DonQ
DonQ30.04.0910:24
und/oder wurden mit mails bombadiert
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Esäk
Esäk30.04.0910:34
westmeier

Kann schon sein. Ich habe SPON das ja gleich gemailt und ihnen etwas Zeit gelassen. Aber sie haben nicht gleich ragiert. Aber immerhin haben sie es korrigiert, zeigen sich also begrenzt lernfähig
Und @@Too
SPON markiert Änderungen nicht immer. Aber besser unmarkiert geändert als Stuss stehen lassen.
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
westmeier
westmeier30.04.0911:28
Zitat von SPON, Artikel ganz unten:
Korrektur: Das oben gezeigte Bild wurde urpsprünglich als Test-Bild bezeichnet. Tatsächlich aber handelt es sich aber offenbar um eine computergenerierte Simulation einer solchen Aufnahme.

Mittlerweile ist es also auch als Korrektur vermerkt worden. Ich sage es doch, die lesen diesen Thread mit
0
Stefan S.
Stefan S.30.04.0911:35
ich hatte schon mal woanders reale Bilder von "Pistolenkugel durchschießt Apfel" gesehen. Das hatte nicht so beschaulich ausgesehen
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
0
Hßn
Hßn30.04.0912:27
Stefan S.: das sind afaik nur Einzelbilder und keine Bildserie
0
Hßn
Hßn30.04.0912:29
da gibts die Buidl:
http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2006/1031/001_ kaputt_noflash.jsp
0
sierkb30.04.0912:33
Stefan S.,
Hßn:



0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen