Forum>iPhone>Original iPhone selber bauen...

Original iPhone selber bauen...

FlyingSloth13.04.1807:27
Ein recht gelungener Einblick, wie Shenzen funktioniert.
0

Kommentare

MikeMuc13.04.1808:09
FlyingSloth
Guten Morgen, schau dir mal die News hier von vorgestern an
0
xaibex
xaibex13.04.1808:17
Ich finde ein anderes Video vom selben Author sehr erfrischend, in dem plötzlich die Kopfhörerbuchse doch Platz im iPhone hatte in dem diese weichen musste weil "nicht genügend Platz" vorhanden wäre.
0
Zorro8923.04.1816:03
Da spart man sogar Geld im Urlaub in China
0
marco m.
marco m.23.04.1816:29
xaibex
Ich finde ein anderes Video vom selben Author sehr erfrischend, in dem plötzlich die Kopfhörerbuchse doch Platz im iPhone hatte in dem diese weichen musste weil "nicht genügend Platz" vorhanden wäre.
Das hat man im Netz behauptet, von Apple selbst stammt diese Aussage nicht.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
-1
john
john23.04.1817:14
doch, stammt sie.

genaugenommen von greg joswiak, dan riccio und phil schiller während eines interviews.
erklärung darauf, warum der anschluss rausgeflogen ist: nicht genügend platz im gerät
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+4
marco m.
marco m.23.04.1817:21
Gut, dann muss ich das zurücknehmen!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+1
Stefan S.
Stefan S.23.04.1821:15
marco m.
Gut, dann muss ich das zurücknehmen!
und beim nächsten Versuch bitte sauberer formulieren: "Soweit ich mich entsinne..." z.B.
„Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.“
-3
iGod23.04.1822:18
john
doch, stammt sie.

genaugenommen von greg joswiak, dan riccio und phil schiller während eines interviews.
erklärung darauf, warum der anschluss rausgeflogen ist: nicht genügend platz im gerät

Wie ich hier schon vorletztes Jahr richtigerweise festgestellt habe, wird das eine Marketing Entscheidung gewesen sein damit das iPhone 7 den Shitstorm der Autisten und Ewiggestrigen abbekommt, damit das iPhone X, auf das sich die Aussage von Apple beziehen dürfte, den Shitstorm eben nicht mehr abbekommt. Außerdem hatte Apple so ein Jahr Zeit die AirPods ordentlich unter die Leute zu bringen usw.

Jemand kann ja mal versuchen ein Kopfhöreranschluss ins iPhone X zu bauen.
-6
aMacUser
aMacUser23.04.1823:15
iGod
john
doch, stammt sie.

genaugenommen von greg joswiak, dan riccio und phil schiller während eines interviews.
erklärung darauf, warum der anschluss rausgeflogen ist: nicht genügend platz im gerät

Wie ich hier schon vorletztes Jahr richtigerweise festgestellt habe, wird das eine Marketing Entscheidung gewesen sein damit das iPhone 7 den Shitstorm der Autisten und Ewiggestrigen abbekommt, damit das iPhone X, auf das sich die Aussage von Apple beziehen dürfte, den Shitstorm eben nicht mehr abbekommt. Außerdem hatte Apple so ein Jahr Zeit die AirPods ordentlich unter die Leute zu bringen usw.

Jemand kann ja mal versuchen ein Kopfhöreranschluss ins iPhone X zu bauen.
Übrigens: Wer das Video mit der Klinke-Buchse gesehen hat, hat auch gesehen, dass er dafür ein Teil aus dem iPhone entfernen musste. Er sagt in dem Video, dass er absolut keine Ahnung hat, wozu dieses Teil da ist, er vermutet lediglich, dass es ein Platzhalter sei. Und nur, weil hinterher scheinbar noch alles ging, heißt es nicht, dass dieses Teil tatsächlich überflüssig war. Nur mal so zum Nachdenken
+2
LoCal
LoCal24.04.1810:10
aMacUser
Übrigens: Wer das Video mit der Klinke-Buchse gesehen hat, hat auch gesehen, dass er dafür ein Teil aus dem iPhone entfernen musste. Er sagt in dem Video, dass er absolut keine Ahnung hat, wozu dieses Teil da ist, er vermutet lediglich, dass es ein Platzhalter sei. Und nur, weil hinterher scheinbar noch alles ging, heißt es nicht, dass dieses Teil tatsächlich überflüssig war. Nur mal so zum Nachdenken

Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist dieses Teil für die Barometer-Funktion.
Das war damals schon als iFixit das iPhone 7 zerlegte, erst behaupteten sie, dass hinter der "Lautsprecheröffnung" gar kein Lautsprecher sei und das deshalb nur eine Fake-Öffnung wäre. Einen Tag später gab es ein Update und da haben sie erklärt, dass das fürs Barometer benötigt wird.

EDIT: Hier ist es auch beschrieben, also kein Leerraum:
+5
marco m.
marco m.24.04.1811:26
Stefan S.
und beim nächsten Versuch bitte sauberer formulieren: "Soweit ich mich entsinne..." z.B.
Jetzt nicht mehr, nachdem ich mir die neuen Beiträge durchgelesen habe.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+4
FlyingSloth24.04.1820:27
@iGod
Was fällt dir Vollpfosten überhaupt ein dich über Autisten lustig zu machen. Hast du überhaupt die geringste Ahnung, was Autismus bedeutet, sowohl für die Personen selber, als auch für deren nahes Umfeld. Du bist hier auf MTN schon immer ein emphatieloser Dampfplauderer, der sich in der Anonymität des Internets Versteck. Aber sich über Autisten lustig zu machen ist echt das widerwärtigste, was du seit langem abgelassen hast.
+6
Steph@n
Steph@n25.04.1801:54
@FlyingSloth
Danke für diese wahren klaren Worte!
Der Autist ist ja nur ein Oberbegriff für eine Vielfalt von Möglichkeiten.
Der eine oder andere kann über Fähigkeiten verfügen, die der „Normalo“ nicht mal nachvollziehen kann.

Manchmal habe ich nicht verstanden warum alle immer gleich auf iGod drauf hauen, aber so langsam dämmerts mir...
0
Schens
Schens25.04.1810:40
FlyingSloth
@iGod
Was fällt dir Vollpfosten überhaupt ein dich über Autisten lustig zu machen.

Mach Dich mal locker. Und ja, ich weiß, wovon ich spreche.
0
FlyingSloth25.04.1810:46
Ich auch und genau deswegen mach ich mich bei so einem Geschwaetz nicht locker.
Schens
Mach Dich mal locker. Und ja, ich weiß, wovon ich spreche.
-3
jogoto25.04.1810:58
FlyingSloth
Was fällt dir Vollpfosten überhaupt ein dich über Autisten lustig zu machen. Hast du überhaupt die geringste Ahnung, was Autismus bedeutet ...
Lassen wir mal beiseite, ob so ein Vergleich nötig ist, aber ja, er scheint zu wissen was es bedeutet und hat sich auch nicht darüber lustig gemacht.
0
Steph@n
Steph@n25.04.1819:44
Nee, Ewiggestrige und Autisten auf eine Stufe zustellen ist aber auch nicht besser!
+2
jogoto25.04.1820:55
Beide haben ein Problem mit Veränderungen. Das weiß man aber nur, wenn man sich etwas auskennt und Autismus mit mehr als vor sich hin wippende Kinder und Inselbegabung in Zusammenhang bringt.
+2
Steph@n
Steph@n25.04.1822:51
Der Ewiggestrige ist in diesen Zeiten ein Begriff der in den Bereich Nationalsozialismus geht.
Ich hoffe sehr das die Menschen wissen das das Spektrum des Autismus wesentlich breiter ist als wippende Kinder mit Inselbegabungen!
0
FlyingSloth25.04.1823:50
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass sich ein Typ wie iGod ernsthaft Gedanken darueber macht, wenn er Begriffe wie Autismus in seine absichtlich provokanten und herablassenden Äußerungen einbaut?

Das einfache Strickmuster von iGod ist provozieren auf Teufel komm raus. Schau dir doch nur mal seine Historie auf MTN durch.
Immer das gleiche Strickmuster.
Dass iGod dazu noch Serdar Somuncu in seinem Profil zitiert, passt in das Gesamtbild.

Dabei verwechselt iGod leider stets Ironie, Satire und Sarkasmus mit plumpen Beleidigungen und verletzenden Äußerungen.

Würde mich echt interessieren, ob der die Leute in seiner IT Firma genauso behandelt, oder ober er sich nur im Schutz des Internets aufführt wie die Axt im Wald.
jogoto
Beide haben ein Problem mit Veränderungen. Das weiß man aber nur, wenn man sich etwas auskennt und Autismus mit mehr als vor sich hin wippende Kinder und Inselbegabung in Zusammenhang bringt.
+1
Schens
Schens26.04.1807:17
jogoto
Das weiß man aber nur, wenn man sich etwas auskennt und Autismus mit mehr als vor sich hin wippende Kinder und Inselbegabung in Zusammenhang bringt.

Eben.
0
jogoto26.04.1807:49
FlyingSloth
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass sich ein Typ wie iGod ernsthaft Gedanken darueber macht, wenn er Begriffe wie Autismus in seine absichtlich provokanten und herablassenden Äußerungen einbaut?
Ich wusste aber sofort was gemeint war und das ist mE nur möglich, wenn sowohl der Schreibende als auch der Lesende sich im Thema auskennen und die Begriffe "richtig" verwenden.
Ich verteidige iGod nicht und ich hab auch nichts über seine Art gesagt. Es geht mir lediglich um den Begriff und Deine Frage, ob er überhaupt die leiseste Ahnung hat, was Autismus bedeutet. Meine Antwort darauf ist nach wie vor: ja.
Steph@n
Der Ewiggestrige ist in diesen Zeiten ein Begriff der in den Bereich Nationalsozialismus geht.
Echt? Fiel mir z.B. auch spontan ein, als ich die Meldung las, Söder möchte in den Amtsstuben Bayerns wieder Kruzifixe aufhängen.
+1
marco m.
marco m.26.04.1808:24
jogoto
Echt? Fiel mir z.B. auch spontan ein, als ich die Meldung las, Söder möchte in den Amtsstuben Bayerns wieder Kruzifixe aufhängen.
Ja ja, der Söder, das ist schon einer. Gestern wurde er gefragt, ob er denn nicht auch Davidsterne aufhängen möchte? Bis jetzt kam noch keine Antwort. Aber man kann ja alle Behörden anfahren, und die Kreuze umdrehen.
Und lasst euch von iGod nicht ärgern, auch wenn es durch persönliche Erfahrungen schwer fällt. Provokationen setzt er gerne mal ein, und wenn dann darüber angeregt diskutiert wird, hat er sein Ziel komplett erreicht. Ihr habt bestimmt auch wichtigeres zu tun.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+2
Schens
Schens28.04.1807:41
FlyingSloth
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass sich ein Typ wie iGod ernsthaft Gedanken darueber macht, wenn er Begriffe wie Autismus in seine absichtlich provokanten und herablassenden Äußerungen einbaut?

Um es mit Dave Chapelles Worten wiederzugeben: You are the most annoying generation in the history of mankind.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen