Forum>Software>OS X Finder Tabs fixieren

OS X Finder Tabs fixieren

uepsilon
uepsilon19.04.1717:48
Gibt es irgendein Plugin oder Tool, womit man vielleicht – ähnlich wie in Safari – die Finder-Tabs fixieren kann? Das wäre mal eine nützliche Erweiterung des Finders finde ich ... .
„UEPSILON.“
0

Kommentare

uepsilon
uepsilon20.04.1710:00
Anscheinend nicht
„UEPSILON.“
0
UWS20.04.1711:39
Im Finder meines Wissens nicht ... es gibt aber Programme wie z.B. Pathfinder, die so etwas können (und ganz nebenbei noch vieles mehr).

OT: Mein derzeitige Lieblingsfunktion in Pathfinder: automatische Spaltenbreiteneinstellung in der Spaltenansicht, sprich keine abgeschnittenen Dateinamen mehr und dauerndes manuelles "Aufziehen" (oder Doppelklicken) der Darstellung.

... der Finder könnte so schön sein.
0
rene204
rene20420.04.1712:11
UWS
automatische Spaltenbreiteneinstellung in der Spaltenansicht, sprich keine abgeschnittenen Dateinamen mehr und dauerndes manuelles "Aufziehen" (oder Doppelklicken) der Darstellung.
... der Finder könnte so schön sein.
Mit Total Finder ist er das, und die o.g. Funktion ist auch darin enthalten....
+1
sierkb20.04.1712:40
Die obig nachgefragten und zusätzlich genannten Features ebenfalls anbieten tut ein weiterer im Bunde, XtraFinder . Evtl. ggf. auch einen Seitenblick wert für den einen oder anderen Interessierten (trotz und in vollem Bewusstsein von SIP und den damit verbundenen Schwierigkeiten, Workarounds und Risiken, es zu umgehen)?
0
uepsilon
uepsilon20.04.1712:54
XTrafinder habe ich sogar, aber da muss man leider System Integrity Protection deaktivieren.
Das mache ich nicht
sierkb
Die obig nachgefragten und zusätzlich genannten Features ebenfalls anbieten tut ein weiterer im Bunde, XtraFinder . Evtl. ggf. auch einen Seitenblick wert für den einen oder anderen Interessierten (trotz und in vollem Bewusstsein von SIP und den damit verbundenen Schwierigkeiten, Workarounds und Risiken, es zu umgehen)?
„UEPSILON.“
0
uepsilon
uepsilon20.04.1712:55
Leider ist das Problem hier ebenfalls vorhanden (System Integrity Protection deaktivieren) ...

rene204
UWS
automatische Spaltenbreiteneinstellung in der Spaltenansicht, sprich keine abgeschnittenen Dateinamen mehr und dauerndes manuelles "Aufziehen" (oder Doppelklicken) der Darstellung.
... der Finder könnte so schön sein.
Mit Total Finder ist er das, und die o.g. Funktion ist auch darin enthalten....
„UEPSILON.“
0
sierkb20.04.1712:58
uepsilon
XTrafinder habe ich sogar, aber da muss man leider System Integrity Protection deaktivieren.
Das mache ich nicht

Meines Wissens arbeiten aber alle diese Finder-Erweiterungen so, dass sie mittels Code Injection ihren ergänzenden Code in einen laufenden Finder-Prozess einschleusen, während er im RAM läuft – von dieser SIP-Schranke, die genau sowas nachvollziehbar aus Sicherheitsgründen unterbinden soll (um z.B. Malware abzuwehren, die sich auf gleiche Weise einhaken will), sind meines Wissens aber alle solche Finder-Ergänzungen betroffen, auch z.B. PathFinder. Es sei denn, da hat jemand einen kompletten vollwertigen Finder-Ersatz programmiert, der den Finder links liegen lässt und den man dann statt des Finders verwendet.
Wie man nachlesen kann, gibt es wohl mehrere Stufen, SIPs Beschränkungen zu bewältigen, da gibt es wohl eine moderate SIP-Einstellung, die man wählen kann, die nicht ganz so rigoros ist. Bzw. es geht wohl da auch nur um den Zeitpunkt der Installation der Erweiterung, nach der Installation kann die SIP-Schranke wieder voll hochgezogen werden und ihre sicherheitstechnische Wirkung voll und uneingeschränkt und wie angedacht entfalten.
+1
UWS20.04.1715:51
Ich verwende Pathfinder auch nicht als wirklichen Finder-Ersatz, sondern neben dem Finder.

Mit Total Finder ist Pathfinder m.E. nicht vergleichbar, weil es im TF wesentlich weniger Funktionen gibt. TF ist so eine Art Finder-Tuning, Pathfinder eine eigenständige Dateiverwaltung mit vielen Zusatzfunktionen.
+1
Wellenbrett20.04.1716:23
UWS
Ich verwende Pathfinder auch nicht als wirklichen Finder-Ersatz, sondern neben dem Finder.

Mit Total Finder ist Pathfinder m.E. nicht vergleichbar, weil es im TF wesentlich weniger Funktionen gibt. TF ist so eine Art Finder-Tuning, Pathfinder eine eigenständige Dateiverwaltung mit vielen Zusatzfunktionen.
Pathfinder ist auch eines meiner Lieblingsprogramme. Absolut professionell, schnell, ohne erkennbare Bugs und ein mustergültiges Mac-Programm, das die nativen APIs verwendet.
0
teorema67
teorema6720.04.1716:43
Ich verwende PathFinder, und ich wüsste nicht, die System Integrity Protection deaktiviert zu haben. Zumindest wurde mir das nicht mitgeteilt, und ich wurde auch um keine entsprechende Zustimmung gebeten.
„Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)“
0
sierkb20.04.1718:28
teorema67:

Betreffend Pathfinder habe ich das aus diesen per Suche gefundenen Support-Issues geschlossen:

CocoaTech Support Forum: SIP On/Pathfinder/Off

CocoaTech Support Forum: "Remove from Dock" option for Finder and Trash broken .

Vielleicht habe ich mich da ja geirrt (dann sorry für die Falschinfo PathFinder betreffend) und eigentlich den TotalFinder gemeint, bei dem es definitiv so ist wie obig gesagt und der Hersteller es auch umfangreich und erschöpfend erklärt.
Bzgl. TotalFinder gibt es explizit folgende Webseite des Herstellers zum Thema (nebst einigen Diskussionsfäden in deren Support-Forum und Blog-Einträgen des Herstellers , , wo das zuvor parallel und danach auch noch erschöpfend erklärt und diskutiert worden ist). Und ich meine, mich erinnern zu können, dass im Zuge der Diskussion im TotalFinder-Forum auch mal etwas zum PathFinder gesagt wurde, als nach Alternativen gefragt wurde und dass das da angeblich im Prinzip genauso ablaufe, alle diese Erweiterungen mit SIP vor der gleichen Problematik stünden. Kannst Dich im TotalFinder-Forum ja mal selber kundlich tun und nachlesen, vielleicht irre ich mich da ja auch (liegt schon etwas zurück, dass ich da diesbzgl. nachgelesen habe) und erzähle grad' einen vom Pferd.

binaryage: How to run TotalFinder under System Integrity Protection

Wenn der PathFinder nicht betroffen ist, weil er anders funktioniert, ist/wäre das ja schön und vielleicht hilfreich für manchen und tatsächlich ein eher gangbarer Weg als eine der anderen Alternativen.
0
Wellenbrett20.04.1718:38
teorema67
Ich verwende PathFinder, und ich wüsste nicht, die System Integrity Protection deaktiviert zu haben. Zumindest wurde mir das nicht mitgeteilt, und ich wurde auch um keine entsprechende Zustimmung gebeten.

Also ich verwende Pathfinder seit Jahren und bei mir ist SIP aktiv. Habe es gerade nochmals getestet mit:
csrutil status
+1
uepsilon
uepsilon20.04.1718:42
Herzlichen Dank an alle. Ich werde PathFinder mal ausprobieren. Danke.
„UEPSILON.“
0
UWS21.04.1709:53
Vielleicht habe ich mich da ja geirrt (dann sorry für die Falschinfo PathFinder betreffend) und eigentlich den TotalFinder gemeint, bei dem es definitiv so ist wie obig gesagt und der Hersteller es auch umfangreich und erschöpfend erklärt.

Nein, da hast du dich nicht geirrt. Pathfinder hat auf Winsch einige spezielle Funktionen um den Finder quasi "auszublenden". Dazu ist SIP unumgänglich. Man MUSS aber nicht damit arbeiten, sondern kann Pathfinder auch so verwenden. Der Finder läuft dabei ganz normal weiter.

An sich ist SIP ja auch eine gute Sache, schränkt aber natürlich bestimmte Programmfunktionen ein. Damit kämpfen ja auch andere Programme wie Default Folder, CCC, Super Duper o.ä. Man muss halt selber entscheiden, wem man zur Produktivitätssteigerung solche Rechte einräumen will/soll … solange Apple das noch zulässt
0
UWS21.04.1710:08
Zusatz: Die Funktionsvielfalt erschlägt einen bisweilen, weil man wirklich so gut wie alles konfigurieren kann ... man muss es aber ja nicht zwingend.
Leider gibt es meines Wissens keine wirklich gute Dokumentation, die meisten Sachen sind aber eigentlich selbsterklärend.
0
uepsilon
uepsilon21.04.1711:01
Gestern mal Pathfinder ausprobiert. Funktioniert auch ohne die Rechte zu ändern. Eigentlich ein tolles Programm ... allerdings hat das Teil einen ziemlichen Bug. Man kann keine Dateinamen ändern!
Das ist wohl schon etwas länger bekannt und soll erst mit der nächsten Version gefixt werden. Wenn die so lange für ein so wichtiges Problem benötigen, stellt sich mir die Frage ob man solch ein Programm wirklich kaufen kann ... .
„UEPSILON.“
0
UWS21.04.1711:07
... allerdings hat das Teil einen ziemlichen Bug. Man kann keine Dateinamen ändern!
Äh wie jetzt? Welche Dateinamen meinst du denn? Normale Dateien?
0
bmonno21.04.1722:29
uepsilon
... allerdings hat das Teil einen ziemlichen Bug. Man kann keine Dateinamen ändern!
... .

Ich habe das gerade unter ElCapitan und der aktuellen Sierra-Beta getestet: das Ändern von Dateinamen geht bei mir mit Pathfinder7. Es gibt ja 2 Arten, einen Dateinamen zu aktivieren: mit der Maus oder mit Return/Enter. Ich habe es mit der Maus getestet. Geht damit besser als im Finder.
0
uepsilon
uepsilon22.04.1719:58
Ja, ganz normale Dateien. Aktuelle Fassung unter Sierra. Ist bei mir einfach nicht möglich. Weder Dateien, noch Ordner.
UWS
... allerdings hat das Teil einen ziemlichen Bug. Man kann keine Dateinamen ändern!
Äh wie jetzt? Welche Dateinamen meinst du denn? Normale Dateien?
„UEPSILON.“
0
bmonno22.04.1721:21
uepsilon
Ja, ganz normale Dateien. Aktuelle Fassung unter Sierra. Ist bei mir einfach nicht möglich. Weder Dateien, noch Ordner.
UWS
... allerdings hat das Teil einen ziemlichen Bug. Man kann keine Dateinamen ändern!
Äh wie jetzt? Welche Dateinamen meinst du denn? Normale Dateien?

Warum geht das dann bei mir mit der aktuellen Sierra Beta, wenn es erst mit dem nächsten PF-Update gefixt werden soll?
0
bmonno22.04.1721:59
Ich habe es noch einmal Sierra .5 beta (SIP ist aktiv) probiert mit Admin-User/Normal-User, Datei im Benutzerordner/Datei auf externem Laufwerk: kein Problem mit dem Umbenennen einer Datei, weder mit Maus noch mit Return-Taste. Ich habe mit "pathfinder file rename" in Google auch keinen Hinweis gefunden.
0
sierkb22.04.1722:06
bmonno
Ich habe mit "pathfinder file rename" in Google auch keinen Hinweis gefunden.

pathfinder file rename problem: ,

PathFinder Forum "file rename problem": ,
0
bmonno23.04.1703:29
sierkb
bmonno
Ich habe mit "pathfinder file rename" in Google auch keinen Hinweis gefunden.

pathfinder file rename problem: ,

PathFinder Forum "file rename problem": ,

Danke, sierkb. Ich habe deine Links mal probiert. Man findet eine Fülle von Beiträgen, allerdings auch sehr viele alte (<= 2014) und einige hatte ich schon gesehen. Ich habe einige neuere angesehen und kann sie nicht reproduzieren oder schließe sie aus, weil sie z.B. das Batch-Renaming betreffen o.ä.

Ich wollte nur dem Eindruck entgegentreten, es gäbe grundsätzlich Probleme mit dem Umbenennen von Dateien in Pathfinder. Die gibt's bei mir nicht.
0
UWS23.04.1707:25
Also dieses Problem mit Pathfinder ist mir komplett unbekannt. Hatte ich mit keiner Version - und ich hatte alle mit allen OSX-Systemversionen.
0
sierkb23.04.1711:23
bmonno
Danke, sierkb. Ich habe deine Links mal probiert. Man findet eine Fülle von Beiträgen, allerdings auch sehr viele alte
[…]
Ich wollte nur dem Eindruck entgegentreten, es gäbe grundsätzlich Probleme mit dem Umbenennen von Dateien in Pathfinder.

Und ich wollte mit den ganz schnell gefundenen Links darlegen, es gäbe zu dem Thema "Problem beim Umbenennen von Dateien mit dem PathFinder" grundsätzlich nichts zu finden. Wie Du selber siehst, gibt es da aber durchaus was zu finden, alten und neueren Datums. Grundsätzlich. Sowohl per Suchmaschinen-Suche als auch per Suche im betreffenden Support-Forum. Also gab und gibt es durchaus Probleme an der Front. Alten und neueren Datums. Und nicht nichts und nicht "alles in Ordnung, was regst Du Dich überhaupt auf".
bmonno
Die gibt's bei mir nicht.

Bei uepsilon aber offenbar schon, aus welchem genauen Grund (den es herauszufinden gilt) auch immer. Und genau darum geht's. Und wenn man uepsilons Ausführungen Glauben schenken darf, ist das offenbar ein alter Bug, der da schon länger existiert - Du schreibst ja selber, dass im Suchergebnis auch von älteren Bugs die Rede ist, das kann ja gut sein, soll ja durchaus schon mal vorkommen, dass alte Bugs in Software irgendwo noch herumlungern, lange ungefixt liegenbleiben (und z.B. nur unter bestimmten evtl. seltenen Umständen auftauchen und von sich Reden machen und vom Hersteller deshalb mit niedriger Priorität bedacht werden), und genau davon redet uepsilon ja auch explizit:
uepsilon
Gestern mal Pathfinder ausprobiert. Funktioniert auch ohne die Rechte zu ändern. Eigentlich ein tolles Programm ... allerdings hat das Teil einen ziemlichen Bug. Man kann keine Dateinamen ändern!
Das ist wohl schon etwas länger bekannt
und soll erst mit der nächsten Version gefixt werden... .

Die Frage ist: von welchem konkreten Bug, den er da gefunden hat bei der Suche, ist da die Rede, wo kann man ihn mal ganz konkret beschrieben und ausgeführt nachlesen, was sagt der Hersteller im zugehörigen Forum oder Bugtracker konkret dazu, wo kann man dazu mal was nachlesen und zuordnen, welches der per Suche gefundenen Ergebnisse ist es konkret?

Kann auch gut sein, dass der Bug in Kombination mit einem Betriebssystem-Update gefixt ist, entweder weil es am Betriebssystem liegt oder eine Änderung im Betriebssystem vonnöten ist, damit ein Bugfixing seitens des PathFinder-Herstellers überhaupt erst wirken kann. Es kann also auch sein, dass ein Finder-Bug vorliegt, der unter ganz bestimmten Umständen in einer ganz bestimmten Kombination auftaucht und der in der aktuellen macOS Sierra 10.12.5-Version von Apple gefixt ist. Weshalb Du ihn da jetzt nicht mehr bestätigen kannst. Oder/und dass eine weitere parallel oder kurz danach erscheinende PathFinder-Version vonnöten ist, um diesen Bug endgültig zu fixen. Will sagen: nichts Genaues wissen wir nicht, es ist reine Spekulation, ohne den konkreten Bug, die konkrete Bugbeschreibung, die konkreten Ausführungen des oder der Hersteller dazu zu kennen. Es kann alles Mögliche da möglich sein, auch in Kombination, auch in relativ seltener Kombination. Ein Link, eine Bug-Nummer o.ä., wo man was Konkretes nachlesen könnte, wäre da sicher hilfreich.

Deshalb: uepsilon: wo hast Du denn was Konkretes darüber gefunden, woher hast Du denn die Info, dass das ein alter bekannter Bug sei und angeblich in einer der nächsten Versionen (nächste Version von was - vom PathFinder, vom Finder/Betriebssystem, von beidem?) gefixt sein soll? Hast Du einen konkreten Link dazu, wo man das mal selber lesen und nachvollziehen kann, was Du diesbzgl. herausgefunden hast?
-1
uepsilon
uepsilon23.04.1716:41
Huiii. Hier hat sich ja einiges getan während ich weg war.
Also hier mal eine aktuelle Diskussion im Pathfinder-Forum vom 17. April 2017.

Da heißt es unter anderem:
We are aware of this issue, and we expect it would be fixed in Path Finder 8.

Da steht zwar, dass sich das Datum nicht ändert, aber ich denke, dass es eventuell bei einigen auch den Namen selbst betrifft. Dort beklagt sicher der User außerdem, dass es seit 24 Versionen so ist. Das kann ich nicht nachvollziehen. Für mich zählt nur, dass eine Software funktionieren muss. Punkt. Und das ist ja nun wirklich kein kleiner "Bug".

„UEPSILON.“
+1
bmonno23.04.1721:04
Danke für die Info und den Link. Soweit ich sehe, macht es der Finder genauso, hat also den gleichen Bug. "date added" wird vom Finder beim Umbenennen gesetzt, jedoch nicht angezeigt, von Pathfinder aber angezeigt.
0
uepsilon
uepsilon24.04.1708:45
Ich habe mir gestern Abend erneut eine Version heruntergeladen und ausprobiert. Komischerweise geht es jetzt ohne Probleme ... .
„UEPSILON.“
+1
bmonno24.04.1711:17
Dann ist ja alles gut. Vielleicht hatten wir unterschiedliche Versionen.
Meine Anmerkung mit dem Setzen "date added" gilt nur für El Capitan. In der aktuellen Sierra wird es beim Umbenennen weder vom Finder noch von Pathfinder gesetzt (gerade noch einmal getestet). Da wurde wohl ein Systemteil von Apple geändert.

Ich denke auch, dass die Meldung schon falsch ist. Bei Apple wurde "Date Modified" noch nie beim Umbenennen der Datei geändert. Das ist eher Windows.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen