Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple>Neue iCloud-Nutzungsbedingungen....????

Neue iCloud-Nutzungsbedingungen....????

Wiesi
Wiesi21.09.2118:09
Wenn ich die Einstellungen auf meinen iGeräten (mit iOS 14.8) öffne, leuchtet mir ein roter Punkt mit dem o.g. Text entgegen. Wenn ich dem zugehörigen Link folge, bekomme ich folgende Text:


Habt Ihr das auch, und wenn ja, was haltet Ihr davon:
Ist das eine neue Form von Phishing oder ist das Apple?

Will Apple uns erpressen?
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
-8

Kommentare

z3r0
z3r021.09.2118:26
+4
Wiesi
Wiesi21.09.2118:27
Hinweis: Ich habe den Fotostream auf meinen iGeräten aktiviert, aber den "Lizenzvertrag" noch nicht angefordert und daher auch nicht gelesen.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
-7
Nebula
Nebula21.09.2121:14
Ich kann keine Erpressung erkennen. Wenn du iCloud nutzen willst, musst du die Nutzungsbedingungen absegnen. Du bist nicht gezwungen, iCloud zu nutzen, auch wenn Apple viel unternimmt, dir den Dienst schmackhaft zu machen. Die Nutzungsbedingungen deines iOS-Geräts hast du ja auch akzeptiert. Niemand überlässt dir einen Device inkl. Software einfach so.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
+2
Wiesi
Wiesi21.09.2122:47
Nebula

Du hast den zweiten Absatz der Erklärung nicht gelesen: Wenn Du mit den Bedingungen nicht einverstanden bis, dann kannst Du Dein Gerät nicht nutzen. Dir wird sogar angeboten, ein neues, bereits gekauftes, Gerät zurück zunehmen, wenn Dir die Bedingungen nicht behagen. Die Tücke liegt darin, daß Dir die neuen Bedingungen erst dann aufs Auge gedrückt werden, wenn Du auf iOS 14.8 aktualisiert hast. Eine vorherige Warnung ist bei mir nicht angekommen. Deswegen spreche ich sie hier aus:

Freunde, AKTUALISIERT ERST, WENN IHR DIE BEDINGUNGEN GELESEN HABT.

In 14.8 könnt Ihr die Cloud erst dann konfigurieren, wenn Ihr den Bedingungen zugestimmt habt!

Ich kann mich nur wundern wie gutgläubig und blind die Apple-Fans sind.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
-7
weasel21.09.2123:22
Wiesi

Ohne die Vorgehensweise verteidigen zu wollen. Aber dieses Vorgehen ist seit Jahrzehnten Standard. Niemand zwingt dich den neuen Bestimmungen zuzustimmen und die neue Software zu installieren.

Hast du mal geschaut, was sonst alles in solchen Vertragswerken drinsteht. Man klickt das leider viel zu schnell weg. Wahrscheinlich wären viele oft schockiert, wenn sie wüssten, Woche Rechte sie u.a. abtreten.
-2
Nebula
Nebula27.09.2107:18
Da es ja um iCloud geht, kannst du auch ohne iCloud weitermachen. Apple sieht seine Geräte wohl ohne iCloud als nutzlos an, deshalb die krasse Formulierung. In der Tat ist es seltsam, zu empfehlen, das Update nicht zu installieren, wenn man nicht einverstanden ist, wo es doch nur um iCloud geht. In einem begrenztem Zeitraum kannst du übrigens ein Downgrade machen. Aber langfristig würde ich dann so ein Gerät nicht mehr nutzen, so ohne Sicherheitupdates und mit bekannten Lücken.

Mit der Gutgläubigkeit hast du in meinem Fall schon recht. Ich lese mir die neuen Bedingungen nicht mehr durch. Meist weiß ich schon, welche neuen Features sie abdecken sollen und die bisherigen AGB bieten schon Futter genug, um das Gerät besser nicht zu nutzen, da sind die Neuerungen meist nur Peanuts. Wirklich kritische Sachen wie den Kipo-Scan bekommt man ja vorher mit.

Ich habe ja ein iPhone weil ich ein betreutes Geträt will, Jolla und Co. sind mir zu beschäftigungsintensiv. iPhones mittlerweile eigentlich auch. Alles viel zu komplex.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
0
Taina30.09.2109:47
Hi, wir haben gestern unsere selbst entwickelte Technologie von EDITIVE genutzt, um zu vergleichen, was sich zwischen den neuen iCloud Nutzungsbedingungen von 2021 und den aktuell gültigen von 2019 geändert hat.
Mit EDITIVE Collaborate haben wir das schnell herausgefunden.
Funktioniert übrigens auch für andere Dokumente und für die Zusammenarbeit, um nachzuvollziehen, wer wann und was geändert hat.

https://cloud.editive.com/diffs/6cbe6b7f-723e-4c6e-a46f-29ce031b51a7/link-sharing-view/08a7a304-8885-4596-a12e-1a51560659d9?diffMode=side-by-side

Bei Bedarf kann ich hier einen Zugang geben.
VG, Taina
-5
timp
timp30.09.2111:49
Taina
Mit EDITIVE Collaborate haben wir das schnell herausgefunden.
Na dann teile doch mal deine Ergebnisse mit. Das hier ist ein Forum, keine Werbeplattform.
„Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.“
+1
Tai30.09.2112:58
Nee, Wiesi, da ist nichts merkwürdiges dahinter. Ich gehe mit Apple einen Vertrag ein über die Nutzung von deren Hardware mit der dazugehörigen Software. Wenn ich die Softwarebedingung nicht akzeptiere, kann das iOS Device nicht nutzen, weil ich die Software ja brauche. Da sie nicht mit jedem einzelnen darüber verhandeln können, geben sie bestimmte Dinge vor. Du hast dann die Wahl, sie zu akzeptieren. Ist bei jeder Firma so. Kaufst du dir einen Mixer und der brennt durch, wirst du in den Papieren den Hinweis finden, dass die Maschine nicht länger als 2 Minute am Stück laufen darf, sonst verlierst du die Garantie (Mixer und 2 sind Variablen). Da hast du dann ein zerstörtes Gerät und keinerlei Anspruch.
+2
Taina01.10.2113:19
@TIMP Die Ergebnisse für den iCloud Vergleich sind direkt in dem Link visualisiert - den kannst du direkt öffnen.
Deswegen habe ich den Link ja extra oben reingestellt - mehr und schneller geht es nicht
https://cloud.editive.com/diffs/6cbe6b7f-723e-4c6e-a46f-29ce031b51a7/link-sharing-view/08a7a304-8885-4596-a12e-1a51560659d9?diffMode=side-by-side
+4
Super8
Super801.10.2113:30
Wiesi
Ich kann mich nur wundern wie gutgläubig und blind die Apple-Fans sind.
Fans sind sehr oft realitätsfern. Ich würde sie gar als dumm bezeichnen.
0
JoMac
JoMac01.10.2115:00
timp
Taina
Mit EDITIVE Collaborate haben wir das schnell herausgefunden.
Na dann teile doch mal deine Ergebnisse mit. Das hier ist ein Forum, keine Werbeplattform.
Link anklicken, Unterschiede einfachst & übersichtlich ansehen - noch einfacher geht es doch gar nicht??
+3
Weia
Weia03.10.2113:53
Taina
Hi, wir haben gestern unsere selbst entwickelte Technologie von EDITIVE genutzt, um zu vergleichen, was sich zwischen den neuen iCloud Nutzungsbedingungen von 2021 und den aktuell gültigen von 2019 geändert hat.
Lustig, wie viele Änderungen schlichte Korrekturen von Rechtschreibfehlern, offenkundig zuvor falsch übersetzten juristischen Ausdrücken und ähnlichem sind. Teilweise auch Verschlimmbesserungen – so wird an einer Stelle plötzlich wieder gesiezt inmitten von lauter Dus.

Ganz offensichtlich sind die AGBs auch für Apples zuständige Mitarbeiter zu lang, um sie tatsächlich gründlich zu lesen. 😂
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+3
Weia
Weia03.10.2114:06
Wiesi
Ich kann mich nur wundern wie gutgläubig und blind die Apple-Fans sind.
Was hat das denn mit Naivität zu tun? Würde man die AGBs und Nutzungsbedingungen aller Geräte, die man heutzutage so nutzt, wirklich lesen, verbliebe keine Lebenszeit mehr, um die Geräte auch tatsächlich zu nutzen.

Geschützt ist man doch bereits dadurch, dass sittenwidrige Inhalte in solchen Bedingungen sowieso ungültig sind und in problematischen Fällen ohnehin recht schnell von irgendeiner Seite darauf aufmerksam gemacht wird. Solche Bedingungen nicht durchzulesen ist keine Frage von Naivität und Fandom gegenüber Apple oder wem auch immer, sondern von Pragmatismus. Ernsthaft lesen kann man gegebenenfalls nur einzelne Passagen, die in einer spezifischen Situation relevant werden – das ist aber immer, nachdem du die Nutzung bereits begonnen hast.

Generell müssten Gesellschaften eine weniger lebensferne Lösung für dieses juristische Problem finden – mir fiele ad hoc jetzt aber auch keine ein.


(von ruthe.de)
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+5

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.