Forum>Hardware>Netzwerk geht in Störung, wenn Ethernet ausgestöpselt wird

Netzwerk geht in Störung, wenn Ethernet ausgestöpselt wird

virk
virk22.03.1909:40
Bei uns gibt es ein kleines Ethernet-Netzwerk, bestehend aus 4 Switches (Netgear FS108, GS108); daran angeschlossen in verschiedenen Büros Macbook Pros und ein iMac. Der macmini-server steht 1m neben mir; dieser ist verbunden mit einem GS108, an dem auch mein MBP (via HooToo USB-C-Adapter) und die MBP zweier Kollegen (auch via Adapter) im Nebenraum angeschlossen sind. Die fünfte Strippe geht zur Fritzbox 7581, die per DHCP Adressen verteilt und den Zugang zum Internet bereitstellt.
"Bisweilen" taucht folgendes Problem auf: Wenn ich meinen Rechner abklemme, um ihn mit nach Hause zu nehmen, mache ich auch den HooToo-Adapter stromlos. Dann passiert es bisweilen, dass das Netzwerk down ist: Der Zugriff auf die Daten des mac mini funktioniert nicht mehr; auch die anderen Kollegen, die an anderen switches hängen, melden das Problem. Wenn dann jemand meine Ethernetstrippe aus dem HooToo-Adapter zieht, geht es (manchmal) wieder. Auch ist es erfolgreich, wenn ich einfach meinen Rechner wieder anschliesse, als wollte ich weiterarbeiten (was ich aber gar nicht will )
Jedoch passiert auch folgendes: Ich gehe nach Hause, alles bleibt okay, dann stöpselt einer meiner o.a. Kollegen seinen Rechner aus und dann (erst) ist das Netzwerk weg.

Der oben angeführte switch ist bereits ein neuer, zuvor war ein GS105 installiert. Das hatte das Problem nicht gelöst.

Wer hat Tipps, wie ich methodisch vorgehen kann, um den Fehler zu finden? Oder wer kann aus seiner Erfahrung berichten?
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
-1

Kommentare

gfhfkgfhfk22.03.1910:31
Methodisch vorgehen kann man, wenn man „richtige“ Switche nutzt. Gerade im Gewerbebereich sollte man nur Switche einsetzen die verwaltet sind. Bei diesen kann man auch erkennen, wo es Probleme im Netzwerk gibt. Sonst sieht man rein gar nichts um stochert nur im Nebel herum.

Wenn man sieht, dass das abziehen der Adapter das Problem ist, dann darf man das halt nicht tun und muss zuerst das Ethernetkabel abziehen und danach den Adapter. Wenn das stört siehe oben, andere Switche kaufen.
+2
JackyK
JackyK22.03.1911:08
Solch eine Fernwartung ist immer schwierig.

Mal eine blöde Frage:
Du hast nicht zufällig ein Master und Slave Steckdose an der Dein MBP und die GS108 hängt?
Leuchtet die Switch noch wenn Du Dein MBP wegnimmst?

Prüfe mal ggf. die Netzwerkeinstellungen von den Kollegen. Evtl. beziehen Sie nicht automatisch DHCP von der FritzBox.
Vom Rechner der Kollegen aus evtl. mal den Mini länger Pingen und während dessen mal dein MBP wegnehmen. Sehen was passiert.
Evtl. mit Traceroute schauen über welche Stationen die Datenpaket der Rechner der Kollegen laufen.
0
virk
virk22.03.1911:17
Danke Euch soweit!
- Werde mich bemühen, mal zunächst das Ethernetkabel aus dem Adapter zu ziehen und dann erst den Adapter aus dem Rechner.
- Die Netgears haben wir seit zig Jahren im Einsatz; kann mich an kein Problem erinnern, was sicher mit diesen zusammenhing.
- Keinerlei Steckdosen; nur hauptsächlich fertige Patch5-Kabel im Einsatz.
- Ob switch noch leuchtet, werde ich testen.
- Netzwerkeinstellungen habe ich bereits geprüft; werde ich nochmal machen
- Pingen werde ich machen
- Traceroute sehe ich mir auch genauer an

Nachtrag: Nachdem ich meine Frage hier gestellt hatte, hat ein Kollege dahingehend korrigiert, dass der Fehler wohl noch nicht aufgetreten ist, wenn ein anderer seine Strippe zieht. Ich vermute (evtl. ist vermuten auch schon zuviel gesagt), dass mein HooToo fehlerhaft wird, wenn er (zu) heiß wird.
Wir haben heute morgen versucht, den Fehler zu forcieren; das hat aber (leider) nicht geklappt; abgezogen wie immer, alles lief weiter
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0
Schnitter
Schnitter22.03.1913:36
Entweder fehlerhafter Adapter (Apples Entscheidung, an den Mobilgeräten die Ethernetbuchsen wegzusparen ist so ziemlich das Idiotischste, was die Firma sich bislang geleistet hat.) oder der Port am Switch ist quasiplatt (dann sind Probleme mit weiteren Ports in naher Zukunft nicht unwahrscheinlich). Adapter und/oder Switch austauschen. Keine weitere Arbeitszeit in Analysen investieren. Ist ein No-Brainer.
„Jeder ist ein Planet und wird von einem Menschen bewohnt.“
+1
virk
virk22.03.1913:48
@Schnitter: Ja, Deine Denke kann ich nachvollziehen. Switch ist ja bereits getauscht. Nach einem anderen Adapter habe ich in anderem thread gefragt
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen