Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Netzwerke>Monterey: Drucker und NAS über macOS nicht mehr vorhanden

Monterey: Drucker und NAS über macOS nicht mehr vorhanden

adiga
adiga28.04.2222:52
Auf zwei Rechnern habe ich Monterey 12.3.1 laufen.

Meine Drucker sind nicht mehr ansprechbar und auch die NAS sehe ich nicht mehr, damit funktioniert auch TimeMachine nicht mehr.

Die Drucker waren normal konfiguriert, hatte die Jahre nie Probleme. Dasselbe mit den NAS, waren unter Synolgy.local erreichbar. Auch für TimeMachine. Alles läuft über einen Switch (HPE J9980A). Seit zwei Tagen melden aber beide Macs beim Drucken, dass die Drucker Offline sein sollten. Unter Netzwerk finde ich auch keine NAS mehr. Mit der IP Adresse 192.168.0.xxx kann ich aber sowohl auf die NAS wie auch auf die Drucker zugreifen.

Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch, was genau passiert ist. Wieso ich so Knall auf Fall diese Verbindungen verloren haben. Kann das am Switch liegen, dass er die logischen Namen nicht mehr auf die IP umsetzen kann? Ich benutze DHCP, also keine fixen IPs. Irgendwie raffe ich es nicht, eventuell hat jemand einen Tipp wo ich ansetzen kann oder hatte auch schon das gleiche Problem.

Mit der Suche bin ich weder hier noch im Internet weit gekommen, aber vielleicht habe ich auch falsch gesucht.

Danke für alle Tipps.
0

Kommentare

rmayergfx
rmayergfx28.04.2223:29
IPv6 auf Nur Link Local umstellen und danach die beiden Rechner neu starten. Auf welchen Rechnern wurde das installiert und ist die Verbindung per LAN oder WLAN ins heimische Netz? Welcher Router ist aktiv der DHCP verteilt und hat dieser die aktuellste Firmware? Welcher Switch ist verbaut ? Sind die Probleme auch ohne den Switch vorhanden. Viel Text, aber leider keine wirklich brauchbare Informationen, da die wichtigen Eckdaten fehlen. Gibt es passende Druckertreiber für diese "jahrelangen" Modelle für macOS Monterey ? Was verstehst du unter "normal konfiguriert"?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
adiga
adiga29.04.2200:08
Switch steht oben: HPE J9980A, Router ist ein UPC Connect Box (DHCP), kann ich selber nicht updaten, ist durch UCP (Kabelbetreiber) gemanaged. Router soll scheinbar mit IPv6 nicht laufen. Das mit IPv6 intern kann ich mal anschauen. Alle Geräte sind per LAN verbunden. Ohne Switch habe ich die Verbindungen noch nie probiert (lief ja vorher immer mit Switch), aber ist sicher eine Möglichkeit den Switch auszuschliessen, resp. als Fehlerquelle zu erkennen. Die Druckertreiber werden von Monterey vorgeschlagen (EPSON SC-P800 und HP MFP M467dw). Funktionieren auch, wenn ich sie über IP anschliesse. Mit "Normal konfiguriert" meinte ich, dass ich die Drucker bei "Einstellungen" "Drucker & Scanner" mittels "+" (Drucker zufügen) ohne Aufwand meinerseits zufügen konnte, da Monterey die Drucker automatisch erkannte (macMini M1) und die entsprechenden Treiber installierte. Dies ist nun aber nicht mehr der Fall, ich muss die IP Adresse eingeben, damit der Mac die Drucker findet.

Beim zweiten Rechner handelt es sich um ein MBP16 (2019)
0
adiga
adiga29.04.2200:09
Ach ja, Tools wie LittleSnitch sind nicht installiert.
0
gfhfkgfhfk29.04.2200:14
Ein Switch ist normalerweise nur auf Ebene 2 aktiv (die teuren L3 Switche greifen ins Routing ein, aber dass müsste man auch absichtlich konfigurieren), d.h. er macht rein gar nichts was das IP-Protokoll betrifft. Da Du über die IP-Adresse den Drucker siehst, gibt es kein Problem mit dem Switch. D.h. es muss ein Problem mit dem Router, Computer oder den anderen Geräten geben.
0
caMpi
caMpi29.04.2208:06
adiga
… waren unter Synolgy.local erreichbar.
… Kann das am Switch liegen, dass er die logischen Namen nicht mehr auf die IP umsetzen kann?
In dem Fall geht das Richtung Bonjour.
Wurden Router und Switch schon neu gestartet?
0
adiga
adiga29.04.2208:52
caMpi
adiga
… waren unter Synolgy.local erreichbar.
… Kann das am Switch liegen, dass er die logischen Namen nicht mehr auf die IP umsetzen kann?
In dem Fall geht das Richtung Bonjour.
Wurden Router und Switch schon neu gestartet?
Ja. Ändert leider nichts
0
rmayergfx
rmayergfx29.04.2211:59
adiga
Mit "Normal konfiguriert" meinte ich, dass ich die Drucker bei "Einstellungen" "Drucker & Scanner" mittels "+" (Drucker zufügen) ohne Aufwand meinerseits zufügen konnte, da Monterey die Drucker automatisch erkannte (macMini M1) und die entsprechenden Treiber installierte. Dies ist nun aber nicht mehr der Fall, ich muss die IP Adresse eingeben, damit der Mac die Drucker findet.

Beim zweiten Rechner handelt es sich um ein MBP16 (2019)
Du hast das System also die Drucker automatisch installieren lassen, wenn die Drucker Zero Config bzw. Bonjour unterstützen wurden diese auch dementsprechend eingebunden. Nun hast du auf Monterey aktualisiert bzw. ein Update eingespielt und Probleme mit Bonjour, sonst würden die Geräte ja auch nicht per IP erreichbar sein.
Schau mal ob der Switch schon die aktuellste Firmware hat:
Workaround der aus meiner Sicht die beste Lösung generell für die Druckerinstallation ist den Drucker mit DHCP einrichten und vom DHCP Server (Router) diesem immer die gleiche IP Adresse zuweisen lassen.
Dann unter macOS den Drucker als IP Drucker installieren.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
George5529.04.2212:34
wie schaut Dein Netzwerk Setup aus. Wie sind die Einträge der einzelnen Netzwerkparameter. Was steht in der Gateway drin. Alles mal überprüfen, ob die Netzwerkeinträge der einzelnen Geräte komplett sind.
M.E liegt das am Router nicht am Switch (siehe auch Kommentar von gfkfh....). Ein Switch verhält sich, solange er nicht entsprechend konfiguriert wurde, neutral. Auf welchen Gerät läuft der DNS-Server. Läuft nur ein DNS-Server oder sind mehrere konfiguiert? Sind in der letzten Zeit Updates für den Router gekommen?
Mal nachschauen was da (Router) im Netzwerksetup drin steht. Passen DHCP (Bereich), Gateway, DNS-Server?. Ein falscher/fehlender Eintrag in der Gateway / DNS-Server kann zu solchen Effekten führen.
-2
jk35029.04.2216:57
Der Drucker muss unter Monterey AirPrint fähig sein.
Mit welchem Protokoll ist das NAS verbunden AFP oder SMB3?
Dem Drucker und NAS würde ich eine fixe IP Adresse geben.
0
adiga
adiga03.05.2200:04
Danke erstmals für die Tipps. Habe über das Wochenende viel ausprobiert. Leider hat nichts den "alten" Zustand wieder herstellen können.

Auch bei meinem MBP ist alles weg, dabei habe ich dort garantiert nichts gemacht.

Router ("Kabelmodem") = DHCP Server (einziges Gerät). Kann dort nichts updaten.
NAS greife ich aktuell mit SMB zu.
Switch auf der neuesten Version gemäss HPE Website. Eventuell muss ich wieder zurück auf die ursprüngliche Version. Habe den Switch im Verdacht, da seit einiger Zeit ab und an relativ warm wird und vor allem, da ich zwischendurch die Verbindung ins Internet verliere. Direkt am Router angehängt (LAN oder WLAN) keine Unterbrüche feststellbar. Da der Switch noch in Garantie ist, sollte ich ihn eigentlich umtauschen können.

Werde noch weitere Tests durchführen müssen (habe noch nicht alle Tipps hier durch), bin allerdings die nächsten Tage unterwegs, d. h. komme erst nächste Woche wieder dazu.
0
rmayergfx
rmayergfx03.05.2209:25
Funktioniert denn direkt am Router alles wie gewünscht? Die Frage ist nach wie vor offen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
adiga
adiga03.05.2213:59
rmayergfx
Funktioniert denn direkt am Router alles wie gewünscht? Die Frage ist nach wie vor offen.
Kann ich so nicht direkt beantworten. Zwischen Router und Switch ist eine gewisse Distanz und weil die Kabel knapp bemessen wurden, kann ich nicht alle direkt umstecken. Braucht ein bisschen Zeit, die ich aufgrund der Abwesenheit nicht aufbringen kann. Werde nächste Woche schauen müssen
0
holey03.05.2216:45
Wenn ich Monterey höre, stellen sich bei mir die Zehennägel auf. Nichts als Probleme an allen Ecken und Enden: musste gestern zwei Macs auf ältere Systeme downgraden: Beim einen Mac (vorher 10.14) hat Monterey die komplette Mail zerschossen. Nichts mehr war da, nicht mal der Mailordner in der Library. Der andere Mac (voher 10.15) erkannte nach dem Upgrade keine externe Laufwerke mehr, weder das Prometheus Raid über Thunderbolt, noch irgendeine Festplatte über USB. Da half auch SMC Reset, Pram Reset und abgesicherter Modus nichts.
Wenn das so weitergeht mit Apple , kann ich auch grad wieder zurück zu Windows. Da weiss ich wenigstens, welches Elend mich da erwartet
-2
ww
ww03.05.2216:49
holey
Wenn ich Monterey höre, stellen sich bei mir die Zehennägel auf. Nichts als Probleme an allen Ecken und Enden: musste gestern zwei Macs auf ältere Systeme downgraden: Beim einen Mac (vorher 10.14) hat Monterey die komplette Mail zerschossen. Nichts mehr war da, nicht mal der Mailordner in der Library. Der andere Mac (voher 10.15) erkannte nach dem Upgrade keine externe Laufwerke mehr, weder das Prometheus Raid über Thunderbolt, noch irgendeine Festplatte über USB. Da half auch SMC Reset, Pram Reset und abgesicherter Modus nichts.
Wenn das so weitergeht mit Apple , kann ich auch grad wieder zurück zu Windows. Da weiss ich wenigstens, welches Elend mich da erwartet
Für mich gerade umgekehrt. Habe Null Probleme mit Monterey. Am schlimmsten war Catalina und dann kam BigSur.
+2
rmayergfx
rmayergfx03.05.2222:41
adiga
rmayergfx
Funktioniert denn direkt am Router alles wie gewünscht? Die Frage ist nach wie vor offen.
Kann ich so nicht direkt beantworten. Zwischen Router und Switch ist eine gewisse Distanz und weil die Kabel knapp bemessen wurden, kann ich nicht alle direkt umstecken. Braucht ein bisschen Zeit, die ich aufgrund der Abwesenheit nicht aufbringen kann. Werde nächste Woche schauen müssen
Nimm dir mal lieber ein langes Ersatzkabel mit das du einfach mal schnell direkt verlegen kannst. Unter Umständen hast du vielleicht auch nur einen Kabelbruch in der bestehenden Installation vom Router zum Switch.
Das könnte auch die Verbindungsabbrüche erklären. Je nachdem wo und wie der Kabelbruch vorhanden ist, genügt da schon eine kleine Erschütterung oder Erwärmung und das Kabel macht seltsame Dinge.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
adiga
adiga17.05.2223:40
So, bin zurück.

Danke für die vielen Tipps.

Direkt am Router keine Internetabrüche mehr. Habe das WLAN umgestellt, dass es direkt am Router angeschlossen ist (Devolo).

Switch (HPE) habe ich noch Garantie, habe ich mal abmontiert und dem Händler übergeben. Mal schauen, was da rauskommt. Bis der wieder zurück ist (oder was Neues), muss ich mich einschränken. Router hat bloss vier Ports.

Melde mich wieder in diesem Thread, wenn Switch zurück ist, resp. ersetzt wurde.
-1
FloMac18.05.2214:36
Bei mir hat es geholfen das NAS für time machine über die IP direkt anzusprechen. Von der Kommandozeile

sudo tmutil setdestination -p "Benutzername@192.x.x.x/orderfürtimemachine"

z.B.

sudo tmutil setdestination -p "hansmustermann@192.1.1.2/timemachine"
0
rmayergfx
rmayergfx19.05.2213:45
adiga
So, bin zurück.

Danke für die vielen Tipps.

Direkt am Router keine Internetabrüche mehr. Habe das WLAN umgestellt, dass es direkt am Router angeschlossen ist (Devolo).

Switch (HPE) habe ich noch Garantie, habe ich mal abmontiert und dem Händler übergeben. Mal schauen, was da rauskommt. Bis der wieder zurück ist (oder was Neues), muss ich mich einschränken. Router hat bloss vier Ports.

Melde mich wieder in diesem Thread, wenn Switch zurück ist, resp. ersetzt wurde.
Dir ist schon bewußt das du erst hier die Information mitteilst, das auch noch Devolo Geräte mit im Einsatz sind? Welche Hardware ist das und wie war das angeschlossen. Sorry, aber es hilft überhaupt nichts, wenn man keine Info bekommt, wie die Infrastruktur in deinem Netzwerk überhaupt aussieht und welche Geräte sich da u.U. gegenseitig stören.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
adiga
adiga19.05.2215:09
rmayergfx
adiga
So, bin zurück.

Danke für die vielen Tipps.

Direkt am Router keine Internetabrüche mehr. Habe das WLAN umgestellt, dass es direkt am Router angeschlossen ist (Devolo).

Switch (HPE) habe ich noch Garantie, habe ich mal abmontiert und dem Händler übergeben. Mal schauen, was da rauskommt. Bis der wieder zurück ist (oder was Neues), muss ich mich einschränken. Router hat bloss vier Ports.

Melde mich wieder in diesem Thread, wenn Switch zurück ist, resp. ersetzt wurde.
Dir ist schon bewußt das du erst hier die Information mitteilst, das auch noch Devolo Geräte mit im Einsatz sind? Welche Hardware ist das und wie war das angeschlossen. Sorry, aber es hilft überhaupt nichts, wenn man keine Info bekommt, wie die Infrastruktur in deinem Netzwerk überhaupt aussieht und welche Geräte sich da u.U. gegenseitig stören.
Wenn ich alle Geräte angebe, dann wird das eine lange Liste.

Allerdings müsste Dir auch bewusst sein, dass ich nirgends erwähnt habe, dass ich neue Geräte angeschlossen habe. Devolo und alle anderen Geräte waren am Switch angeschlossen und haben immer funktioniert. Weder das MBP, noch der Mini, noch die NAS oder die Drucker waren je am Devolo angeschlossen.

Die Devolo waren immer zugänglich für WLAN Geräte, konnten aber nicht immer Zugang zum Internet geben. Seit sie vom Switch getrennt sind und direkt am Router angehängt, gab es keine Unterbrüche mehr mit dem Internet. Auch der Mini (direkt am Router angehängt) läuft nun ohne "Schluckauf". Sind für mich relativ klare Indizien, dass der Fehler eher vom Switch kommt. Mehr weiss ich aber, wenn er entweder repariert zurück kommt oder ein neuer Switch angeschlossen wird.
0
rmayergfx
rmayergfx19.05.2215:38
Auch für die Devolo gibt es Firmware Updates und leider ist es so, das alles im Netzwerk miteinander harmonieren muss, der HP ist leider kein full managed Switch und kann auch kein IGMPv3 Modus, daher wurde ich den Switch gegen ein aktuelleres uva. schnelleres Modell austauschen. Lass dir doch mal ein Angebot für ein Upgrade auf den 1920 machen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
adiga
adiga19.05.2216:49
rmayergfx
Auch für die Devolo gibt es Firmware Updates und leider ist es so, das alles im Netzwerk miteinander harmonieren muss, der HP ist leider kein full managed Switch und kann auch kein IGMPv3 Modus, daher wurde ich den Switch gegen ein aktuelleres uva. schnelleres Modell austauschen. Lass dir doch mal ein Angebot für ein Upgrade auf den 1920 machen.
Tönt interessant. Scheint zwei Modelle zu geben mit 24 Ports, 1920S (JL381A) und 1920 (JG924A). Leider gibt die Aruba (HPE) Seite nichts her, die Modelle sind nirgends gelistet (oder ich finde sie einfach nicht). Mal schauen, was die Unterschiede sind. Mein Händler scheint aber keines der Modelle gelistet zu haben
-1
rmayergfx
rmayergfx19.05.2219:56
Schau doch einfach mal hier:
Was benötigst du sonst noch für Informationen?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.