Forum>Software>Mojave Server App - Dateifreigabe; FileMaker - Dienste starten nicht automatisch.

Mojave Server App - Dateifreigabe; FileMaker - Dienste starten nicht automatisch.

JackyK
JackyK14.12.1811:29
Hi,

ich habe meinen alten MacMini durch den neuen MacMini 8.1 (2018) ersetzt.
Nun starten die Dateifreigabe und FileMaker Server nicht mehr automatisch.
Wenn der MacMini hochfährt erschein der Login Bildschirm und ich war es gewohnt, dass man dann
vom Netzwerk aus auf die Dateifreigabe und auf meinem FileMaker Server zugreifen kann.
Nun muss man sich aber zuerst beim MacMini einloggen damit die Dateifreigabe und Filemaker Server starten.
Erst nach einem erfolgreichen Login sind die Dienste aktiv.
Wenn man sich nicht einloggt fährt auch der MacMini nach ein paar Minuten wieder runter (weisse LED geht aus).

Zusatz Info:
Der MacMini, bzw. die MacMinis davor waren schon immer bei mir Daten- und FileMaker-Server.
Dateifreigabe / File Sharing wurde ja schon bei High Sierra vom Server App zur MacOS Freigaben verschoben.
Hatte ich aber noch nie getestet da High Sierra nicht auf dem letzten MacMini installiert wurde.
Mir war im Vorfeld schon bewusst, dass Apple vieles aus dem Server App genommen hat, aber
mir war nicht wirklich bewusst, dass es SO schlimm war.
Die Dateifreigabe hat nun auch keine GUI mehr zur ACL Kontrolle. Abhilfe war halt natürlich die ACL
über das Terminal einzutragen.
Es ist für mich wichtig, dass die zwei Dienste automatisch starten sobald der MacMini z.B. nach einem Power Failure
wieder hochfährt.
Einen automatischen Login nach dem Hochfahren entspricht nicht gerade meinen Sicherheitsvorstellungen.

Mir scheint es nun als wären die Dienste nun reine Account spezifische Dienste.
Weiss jemand wie ich die Dienste vom Account spezifischen Dienst zum systemweiten Dienst umbiegen kann?

Gruss
Jacky
0

Kommentare

maculi
maculi14.12.1811:36
Hallo,
ob der automatische Login so problematisch ist kann man zwar diskutieren, aber seis drum. Wäre es für dich denkbar, einen zweiten Nutzer (als standarduser, kein Admin und entsprechend beschränkten Möglichkeiten) einzurichten? Dann kann der gestartet werden, und anschließend auch die benötigten Dienste. Damit stehen die zur Verfügung, und auf dem Mini ist dennoch kein Admin angemeldet.

Gruß
Uli
+1
MikeMuc14.12.1811:52
Wenn er wieder aus geht, dann solltest du zuerst einmal die Energiespareinstellungen kontrollieren. Mach eine Einstellung überlebt nämlich ein Upgrade nicht oder wird dadurch (heimliche) geändert

Filemakerserver: Welche Version und ist die kompatibel? Meistens nämlich nicht...
0
JackyK
JackyK14.12.1811:58
@maculi
als Notlösung, ja

@MikeMuc,
- schlafen verhindern: an
- Festplatten schlafen: aus
- WOL: an
- starten nach Power Failure: an
- Power Nap: aus

FMS: 17.0.2.203
0
MikeMuc14.12.1812:54
Sieht ok aus. Was sagen die Logdateien. Vielleicht erkennst du dort, warum der Mac wieder einpennt oder seine Dienste nicht startet.
Kommst du Remote drauf oder ist da auch alles aus? Dann mal die Firewall anschauen ob sie an ist aber dicht macht.
0
bernds16.12.1810:03
Ich denke, das deine Festplatte verschlüsselt ist. Der Anmeldedialog, den du siehst, kommt von der Hilfspartition, die das entschlüsseln der Platte übernimmt. Logischerweise laufen da noch keine Dienste. Das Ausschalten bei keiner Eingabe ist auch ein typisches Zeichen. Ich weiss nicht, ob die neuen Minis mit T2 automatisch verschlüsselt sind oder ob du das gemacht hast.

Bernd
+2
JackyK
JackyK18.01.1913:56
@bernds

sehr gut erkannt! Ja das war das Problem.
Nein die neuen Minis sind nicht automatisch verschlüsselt.
Habe mich nun mit der Situation abgefunden einen User manuell anzumelden.

Jacky
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen