Forum>Software>Mit TimeMachine Daten auf 2 verschiedenen Laufwerken sichern?

Mit TimeMachine Daten auf 2 verschiedenen Laufwerken sichern?

macerkan
macerkan12.07.1912:21
Gibt es ein Tool, das TimeMachine so weit erweitert, dass ich meine internen Festplatten auf 2 verschiedenen Laufwerken (NAS und Cloud) gleichzeitig sichern kann?
-2

Kommentare

elBohu
elBohu12.07.1912:25
abwechselnd und das ohne Tool.
Hab ich eine Zeit lang gemacht. einfach zwei verschiedene NAS angegeben, dann wechselt TimeMachine immer hin und her.
„wyrd bið ful aræd“
+4
coffee
coffee12.07.1916:26
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
spheric
spheric12.07.1919:22
Habe vier Time Machine Backups vom selben Rechner. Macht Time Machine ohne jegliche Konfiguration oder zusätzliche Tools.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
macerkan
macerkan13.07.1912:49
Und wie kann ich dann einen Cloud-Speicher (Hetzner Storage-Box), der als WebDav eingebunden ist und im Finder angezeigt wird, als TimeMachine-Festplatte einrichten?
-2
rmayergfx
rmayergfx13.07.1916:38
macerkan
Und wie kann ich dann einen Cloud-Speicher (Hetzner Storage-Box), der als WebDav eingebunden ist und im Finder angezeigt wird, als TimeMachine-Festplatte einrichten?
Das ist eine andere Fragestellung... Mit Webdav funktioniert das nicht. Für TimeMachine gibt es je nach macOS die Möglichkeit das System zu patchen um unsupported Network Devices zu unterstützen.
Generell gilt hier, nie in einer Cloud ein unverschlüsseltes Backup ablegen ! Daher empfiehlt sich der Weg über das selbst definierte Sparsebundle:Das ganze kann nur gut funktionieren, wenn die Bandbreite für den Upload groß genug ist und keine Zwangstrennung erfolgt, sonst bekommst du nie ein funktionierendes Backup das nicht korrupt ist.
In Kurzform. Vergiss ein Backup mit TimeMachine in der Cloud, dafür wurde das System nicht konzipiert. Möchtest du unbedingt in der Cloud bei Hetzner sichern, dann sichere nur deine persönlichen Daten verschlüsselt mit einem anderen Tool das auch Revisionen beherrscht. Das geht schneller und funktioniert. Du benötigst kein TM Backup in der Cloud, da du das System jederzeit über die Recovery wiederherstellen kannst. Nur die persönlichen selbst erstellten Daten, Passwörter und Lizenzen sollten verschlüsselt in einer Cloud gesichtert sein. Den Rest kann man immer wieder auf anderen Wegen wiederherstellen (Download beim Hersteller, etc.) Solltest du mal wirklich auf das Cloud Backup zugreifen müssen, so hast du mit Sicherheit ganz andere Probleme.... Wichtig in all diesen Fällen, die Kennwörter bzw. Apps für die Verschlüsselung muss nochmals seperat irgendwo gesichert werden, damit du im Fall der Fälle die verschlüsselten Dateien auch wiederherstellen kannst.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+4

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen