Forum>Software>Mails über Backup wiederherstellen - wie?

Mails über Backup wiederherstellen - wie?

Macs0425.02.2110:15
Meine Frau sucht leider verzweifelt die Buchungsbestätigung für ein Hotel, dass sie letztes Jahr gebucht hat. Problem: obwohl bei GMX in allen Ordnern "unbegrenzt" eingestellt war, sind dort alle Mails die älter als 14 Tage sind, verschwunden. Dasselbe auf den per iMap synchronisierten Geräten.

iPadPro, iPhone SE und iMac mit BigSur installiert - letzterer mit 2 Benutzern angemeldet (meine Frau & ich).

Kein Problem dachte ich, wir haben ja ein Time-Machine-Backup - mit TimeMachine öffnen und wiederherstellen werden immer nur die verfügbaren Mails angezeigt. Direktzugriff auf die Backup-Festplatte: Wenn ich mich anmelde und dort bspw. den Ordner 2020-12-04 öffne, dort unter Daten, Benutzer usw. suche: dann finde ich dort alle meine älteren Mails, bei meiner Frau hingegen finde ich nicht mal den Ordner "Mail" geschweige denn irgendwelche Inhalte...wir nutzen aber beide Apple Mail auf demselben Rechner...

Auch das Durchuchen der iPadPro / iPhone-Updates brachte keine anderen Ergebnisse.
Der Versuch, auf das iCloud-Backup zurückzugreifen, ist genauso gescheitert. Es ist, als hätte sie nie vorher Mails bekommen.
Irgendwelche Tipps, was man noch tun kann, außer 30 Hotels abzutelefonieren?
0

Kommentare

Macs0425.02.2114:03
OK, die fehlende Mail wurde über die Booking.com Hilfe gelöst... man kann dort die Mail-Adresse eingeben und sich alle bestehenden Buchungen erneut senden lassen. Aber das Grundproblem löst sich dadurch natürlich nicht auf.
+1
maculi
maculi25.02.2114:12
Zunächst solltest du klären, ob manche Ordner aus welchen Gründen auch immer vom Backup ausgeschlossen wurden. Als deine Frau anmelden, Systemeinstellungen - Timemachine - Optionen. Die persönliche Library deiner Frau oder gleich ihr ganzen Benutzerordner ist dort nicht zufällig aufgeführt?
+1
Macs0408.03.2115:06
Nein, nichts dergleichen.
TimeMachine scheint einfach nicht in der Lage zu sein, Mails zu sichern.
Habe eine ältere Mail, die ich letzte Woche aktiv gelöscht habe versucht im TimeMachine-Backup meines Accounts wiederzufinden, aber ohne Erfolg.
-1
marm08.03.2115:29
Wie suchst Du in der TM nach den Backup deiner Mails? Ich hatte das Problem vor rund drei Monaten und habe zuerst völlig falsch gesucht. Du musst zuerst den passenden Speicherort der Mails im Finder suchen (Benutzer/Library/Mail/V8) und dann Time Machine starten - nicht umgekehrt. Bei mir war vorher nie TM erforderlich gewesen. Sorry, wenn das selbstverständlich für dich ist...
0
maculi
maculi08.03.2115:35
Kann ich so nicht bestätigen. Hab eben nachgesehen, und viele uralte Mails entdeckt. Da muss bei dir irgendwas anderes im Argen liegen.
0
Wiesi
Wiesi08.03.2117:44
Macs04

Zunächst müssen wir wissen, unter welchen System Dein MAC läuft. Bis einschließlich Mojave war das ganz einfach: Mail öffnen und TM starten. Dann kannst Du diverse Tage/Wochen zurückblättern und ganz normal mit Mail suchen. Irgendwann funktionierte das nicht mehr: Unter Catalina und später. In diesem Falle zunächst den Ordner Benutzer/Library/Mail/Vx öffnen. Hierbei ist x die Ziffer 6, 7 oder 8 je nachdem welches System Du hast. Nach dem Öffnen wieder TM starten und zurückblättern. Jetzt kannst Du aber das Programm Mail nicht mehr zum Suchen anstellen. Statt dessen mußt Du nun mit einer andern App in dem vorgenannten Ordner nach einer Datei, die eine bestimmte Phrase zum Inhalt und ".emlx" als Suffix hat, suchen, wobei mit Phrase ein Textschnipsel gemeint ist, welches in der gesuchten Mail vorkommt. Das Schnipsel kann in den Adressen, dem Betreff oder im Textkörper vorkommen und sollte möglichst ein Alleinstellungsmerkmal der Mail sein. Zum Suchen nutzte ich die kostenlose App EasyFind von DEVONtechnologies .

Das Ganze ist jetzt ziemlich mühsam geworden und lohnt nur in Momenten großer Verzweiflung. Damit es garnicht erst so weit kommt: Wichtige Mails nicht im Mail-Account, sondern in einem stationären Postfach auf Deinem MAC aufbewahren oder ganz woanders. Z.B. auf Papier. Mir ist aus einem stationären Postfach noch nie was abhanden gekommen.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+1
Wiesi
Wiesi08.03.2118:04
Ergänzung:

Da Du mit EasyFind nicht in der TM rum suchen kannst, musst Du die vorgenannte Datei erst aus TM heraus irgendwo hin kopieren und von dort aus mit dem Suchprogramm bearbeiten. Natürlich könnte es eine spezifisches Suchprogramm geben, welches nach einer bestimmten Mail in TM suchen kann. Leider kenne ich eine solche App nicht.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
marm08.03.2118:37
Wiesi
Natürlich könnte es eine spezifisches Suchprogramm geben, welches nach einer bestimmten Mail in TM suchen kann. Leider kenne ich eine solche App nicht.
Innerhalb eines Verzeichnis kann mit InfoClick von Nisus Software nach einer Mail gesucht werden. Dazu wird vorher das Verzeichnis indiziert. Das geht zum Beispiel mit Devonthink-Datenbanken und sollte somit auch mit Time Machine funktionieren.
0
Bozol
Bozol08.03.2118:45
Mit FindAnyFile könnte es solange es normaler Text ist vielleicht klappen, habe gerade erfolgreich etwas in der Timemachine gesucht.
Und für die Zukunft lege ich dem TE Horcrux ans Herz. Läuft hier problemlos im Hintergrund.

+1
Wiesi
Wiesi08.03.2121:07
Bozol
Auf Deinem Screenshot hat FindAnyFile nur den aktuellen Snapshot durchsucht. Da könnte man auch genauso gut in Macintosh HD suchen. In diesem Thread kommt es aber auf das Finden von Mails an, die aktuell auf dem Rechner nicht mehr vorhanden sind. Zu diesem Zweck müssen die Snapshots der Vergangenheit durchsucht werden. Solange FindAnyFile nicht das Datum des zu durchsuchenden Snapshots entgegen nehmen kann, ist diese App nicht hilfreicher als EasyFind. Das vollständige Durchsuchen aller Snapshots kann je nach Laufwerk und Umfang des Systems viele Stunden oder gar Tage dauern. Mit einer gezielten Suche über EasyFind hatte ich meine Mail(s) in einer Minute. Das Umkopieren eines Mail-Snapshots von ca.1GB aus der Vergangenheit auf die interne SSD benötigte eine weitere.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
Bozol
Bozol08.03.2123:01
Ich habe jetzt eine Kombi, bestehend aus 6 Buchstaben und einem gewissen Datum ( bis 10.12.2001), aus meiner Time Machine, welche 7 TB umfasst, die gesuchten Mails in ca. 5 Minuten herausbekommen. Die Timemachine befindet sich auf einer normalen 8TB HD.

Oder habe ich einfach einen Denkfehler?
0
Wiesi
Wiesi08.03.2123:38
Bozol

Ich sehe das so: Du hast alle Mails, welche die 6 Buchstaben und ein Datum vor dem 11.12.2001 enthalten, gefunden. Das müssen aber nicht die Mails sein, die damals am 10.12.2001auf Deinem Rechner lagen und zu diesem Zeitpunkt in den Backup gelangt sind. Die können alle auch jetzt noch auf Deinem Rechner liegen. Wenn das wahr ist, was ich vermute, dann kannst Du Sie alle auch in der Nutzer-Library auf Deinem internen Laufwerk unter der im Suchergebnis angegebenen Adresse finden. Ich bezweifele außerdem, das Deine TM-Backups bis ins Jahr 2001 zurück reichen.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
germansnowman09.03.2107:14
Für das langfristige Archivieren von Mails bin ich kürzlich auf EagleFiler umgestiegen und kann es sehr empfehlen.
0
doescher
doescher09.03.2113:05
Wahnsinn, warum hat Apple das denn in den neuen Betriebssystemen rausgeschmissen? Ich habe die Option nicht oft, aber schon das eine oder andere mal verwendet, um mir Mails zurückzuholen. Das das jetzt nur noch mit diesen extremen Aufwand möglich sein soll, das ist für mich ein Grund mehr, noch weiter auf Sierra zu bleiben.
0
Wiesi
Wiesi09.03.2113:55
Ob Apple das rausgeschmissen hat, oder ob es rausgefallen ist, weiß ich nicht. Bei dem andauernden Herumgefrickel am System, fällt manche Nebenwirkung an, die kaum vorhersehbar ist: It's a bug or it's a feature?
In diesem Punkte ist Apple sehr schweigsam. Was soll's: Darunter leiden ja nur die Nutzer, Hauptsache man kann den Aktionären jedes Jahr 200 Veränderungen -- Verzeihung, Verbesserungen vorstellen. Hier ist Apple dann sehr gesprächig.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+2
Weia
Weia09.03.2114:53
Macs04
Aber das Grundproblem löst sich dadurch natürlich nicht auf.
Hast Du denn das Time-Machine-Backup vom Nutzerkonto Deiner Frau aus durchsucht? Denn wenn Du es von Deinem Benutzerkonto aus durchsuchst, ist klar, dass Du nur Deine Mails findest, aber nicht ihre, da Du für ihre Nutzerdaten ja gar keine Zugriffsberechtigung hast.

Im übrigen: Solche Horrorstories höre ich von IMAP immer wieder mal. Das angeblich altmodische POP verwenden und gut ist, da dann alle E-Mails garantiert sofort auf dem eigenen Mac gespeichert werden. Wenn Du IMAP nutzt und E-Mails nicht aktiv in irgendeinen lokalen Archivordner auf Deinem Mac verschiebst, werden sie ja nie auf Deinem Mac gespeichert und dann logischerweise auch von Time Machine nicht erfasst.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
-1
Wiesi
Wiesi09.03.2121:09
Weia
Wenn Du IMAP nutzt und E-Mails nicht aktiv in irgendeinen lokalen Archivordner auf Deinem Mac verschiebst, werden sie ja nie auf Deinem Mac gespeichert und dann logischerweise auch von Time Machine nicht erfasst.

Das kann ich nicht bestätigen (neustes Catalina):
Ich habe soeben Mail/V7 auf gestern Abend in TM zurückgedreht und auf die interne SSD gebracht. Keine der Mails, die ich im Laufe des Tages bekommen und angesehen habe, habe ich in ein lokales Postfach übertragen, aber alle habe ich auf der TM gefunden.

Die Suche mit EasyFind geht übrigens rasend schnell und ist in den Suchkriterien flexibler als die Mail-App. Das Suchergebnis kann auch ohne Mail über die Leertaste durchgesehen werden.

Ich habe allerdings auch die Erfahrung gemacht, daß die einmal angesehenen Mails nicht ewig auf dem Mac bleiben. Manche nur 14 Tage, einige mehrere Monate. Deswegen quartiere ich alle wichtigen Mails um. Nach welchem Muster die Mails verschwinden weis ich nicht.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+1
Wiesi
Wiesi09.03.2121:21
Nachtrag: ..... die ich im Laufe des gestrigen Tages .....
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
florian197709.03.2121:33
Mail Steward ist übrigens ein super Programm für Mail Archive. Verwende ich seit ca 10 Jahren. Funktioniert sehr zuverlässig.
0
mwm10.03.2109:03
Ist das. Ich eigentlich ziemlich easy wenn Mail und TM benutzt werden? Am besten geht das wenn man Timemaschine oben in der Menüleiste hat. Dann öffnet man Mail und startet dann TM. Dann öffnet sich die vertraute TM Oberfläche aber eben mit dem Mail Fenster das man durchsuchen kann und nicht dem Finder den man sonst habe.
0
Roger.Rebel
Roger.Rebel10.03.2112:14
florian1977
Mail Steward ist übrigens ein super Programm für Mail Archive. Verwende ich seit ca 10 Jahren. Funktioniert sehr zuverlässig.

Welche Version verwendest Du?
0
florian197710.03.2115:30
Roger.Rebel
florian1977
Mail Steward ist übrigens ein super Programm für Mail Archive. Verwende ich seit ca 10 Jahren. Funktioniert sehr zuverlässig.

Welche Version verwendest Du?

Die normale MailSteward Version.
+1
Bozol
Bozol10.03.2116:30
germansnowman
Für das langfristige Archivieren von Mails bin ich kürzlich auf EagleFiler umgestiegen und kann es sehr empfehlen.
EagleFiler gibts momentan bei Bundlehunt für 5.-
0
marm10.03.2117:46
Bozol
germansnowman
Für das langfristige Archivieren von Mails bin ich kürzlich auf EagleFiler umgestiegen und kann es sehr empfehlen.
EagleFiler gibts momentan bei Bundlehunt für 5.-
Bozol, Du bist doch auch Devonthink-Nutzer. Siehst Du einen Vorteil in EagleFiler? Ein Schnäppchen ist das schon, aber wenn ich es gar nicht brauche...
0
Bozol
Bozol10.03.2117:58
marm
Bozol, Du bist doch auch Devonthink-Nutzer. Siehst Du einen Vorteil in EagleFiler? Ein Schnäppchen ist das schon, aber wenn ich es gar nicht brauche...
Ich habs nur für ev. Interessenten, die in diesem Thread auf EagleFiler aufmerksam geworden sind, gepostet.

Mir gehts ebenso, der 5er tut nicht weh aber wenn mans nicht braucht? Und Software auf Vorrat kaufen weil mans vielleicht irgendwann brauchen könnte ist m. A. nach keine gute Wahl.

Und ob jetzt EagleFiler einen Vorteil gegenüber DT3 haben würde kann ich, da ich das Prog nicht kenne, nicht beurteilen. Vorstellen kann ichs mir nicht. Ausser beim Preis vielleicht.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.