Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>MacPro 2019 - Bildschirm sporadisch schwarz 🤔

MacPro 2019 - Bildschirm sporadisch schwarz 🤔

Cornelius Fischer
Cornelius Fischer24.11.2116:57
Hoi zusammen

Hab hier im Atelier einen MacPro 2019, welcher seit ein paar Wochen immer mal wieder ein kurzes Bildschirmflackern macht. Sprich, einer der beiden Monitore wird kurz schwarz und ist nach 1-2 Sekunden wieder da.

Hardware Setup:
MacPro 2019 mit W5700X GPU, 12core CPU und 96GB RAM.
Monitore hängen dran 1x EIZO CG318-4K (4096px Auflösung) und ein Dell 24 Zoll 4K mit 2560px. Monitore werden beide mit nativer Auflösung angesteuert, also nicht skaliert.

Das Phänomen hab ich wie gesagt erst seit ein paar Wochen. Der MacPro steht bereits seit 1.5h Jahren im Atelier. Software läuft die aktuellste Version von BigSur sowie alle anderen Tools sind ebenfalls auf der neusten Version (Adobe Cloud, Office etc.).

Monitore hängen brav auf die beiden Bus der GPU verteilt mit einem Thunderbolt auf DP Kabel von Delock. Kabel hab ich seit Kauf vom MacPro auch nie getauscht.

Jemand eine Idee was es sein könnte, respektive was ich selber testen könnte zum Eingrenzen? Notfalls muss ich halt zum Händler. Ist nur mühsam, weil dann kein Produktiv-Rechner mehr vorhanden ist und ich wohl ein paar Tage nicht arbeiten kann..
0

Kommentare

verstaerker
verstaerker24.11.2117:05
Kabel gehen auch einfach mal kaputt ... ist es immer der selbe Monitor der flackert oder mal der eine , mal der Andere?

Hast du irgendetwas neues installiert?

SMC Reset

PRAM Reset
+1
M@rtin24.11.2117:18
Kannst du ausschließen, dass das auch am Monitor liegt? Ist es immer der gleiche Monitor? Schon mal die Monitore untereinander getauscht? Wandert der Fehler mit dem dem Monitor?
+2
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer24.11.2117:26
Heute war es 2x der EIZO, gestern 1x der Dell. Somit passiert es unregelmässig an beiden Monitoren. 🤷‍♂️ Aber vom Prinzip kann ich mal die Kabel neu Kaufen und schauen was passiert. Die kosten ja nicht die Welt.

verstaerker
SMC/PRAM muss ich mal resetten. Neues hab ich nicht bewusst installiert in letzter Zeit, ausser reguläre Updates.
0
verstaerker
verstaerker24.11.2117:36
Cornelius Fischer
Heute war es 2x der EIZO, gestern 1x der Dell. Somit passiert es unregelmässig an beiden Monitoren. 🤷‍♂️ Aber vom Prinzip kann ich mal die Kabel neu Kaufen und schauen was passiert. Die kosten ja nicht die Welt.

verstaerker
SMC/PRAM muss ich mal resetten. Neues hab ich nicht bewusst installiert in letzter Zeit, ausser reguläre Updates.

am besten beide Kabel mal austauschen und gucken ob sich was ändert...sonst wüsste ich auch erstmal nicht was das sein könnte

andere Anschlüsse versuchen, checken ob GraKa noch richtig sitzt
+1
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer24.11.2117:43
Ah GPU Sockel, daran hab ich nicht gedacht. Ich hab tatsächlich mal vor ein paar Wochen den Mac aufgemacht um eine Promise Festplattenhalterung mit 2 HDs zu installieren. Glaub da hab ich auch die PCI Verriegelung gelöst.

Ich mache ihn morgen mal auf, ziehe die GPU mal raus und entstaube mal alle Kontakte und schaue was dann passiert. 👍🏻

PS: Hab eben online einige Berichte gelesen zur 5700er GPU, welche bei etlichen MP2019 Usern für Probleme sorgt. Da gehts aber mehrheitlich um Sleep/Wakeup in Kombination mit AdobeCC Software, was wohl Kernel Panics und Crash/Freeze auslöst und auch mal Ameisen-Flimmern aufm Monitor. Sowas hab ich jedoch bei mir nicht. 🤷‍♂️
+2
verstaerker
verstaerker24.11.2117:46
hab die VegaII.. kann daher nichts zur 5700er sagen
-1
seahood
seahood24.11.2118:25
Hallo Cornelius,
zur Sicherheit einmal die Hardware Diagnose machen, also beim Start D gedrückt halten.

https://support.apple.com/de-de/HT202731
„Think different! “
+1
verstaerker
verstaerker24.11.2119:18
seahood
Hallo Cornelius,
zur Sicherheit einmal die Hardware Diagnose machen, also beim Start D gedrückt halten.

https://support.apple.com/de-de/HT202731

die hat zwar noch nie was gefunden .. aber ja schaden tuts sicher nicht
+1
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer24.11.2119:52
Wenn man die englisch sprachigen Foren durchsucht, kommt eben genau dies. Über Probleme mit der 5700er findest du einige Beiträge und dort heisst das von allen mit der Vega, bei mir läufts. 😂

Aussage dort ist durchwegs, dass es wohl Treiberprobleme in OSX zur 5700er sind. Aber eben, ich hab eigentlich keine Crash/Freeze bei mir. Nur das sporadische schwarzwerden von den Monitoren. Teils einzeln, teils beide gleichzeitig. Teils auch ganze Tage kein einziges Mal. 🤷‍♂️

Ich check die Tage mal die Hardware mit der Diagnose und entstaube mal die Kontakte im Gehäuse.
verstaerker
hab die VegaII.. kann daher nichts zur 5700er sagen
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer25.11.2109:57
So Schritt 1, hab den MacPro mal aufgemacht und mal alles soweit entstaubt. GPU ausgebaut, komplett ausgepustet und auch sonst mal das Gehäuse und die PCI Kontakte entstaubt. Jetzt mal schauen ob das schon eine Lösung bringt.

Grundsätzlich führe ich jetzt Buch über die Aussetzer. Vielleicht finde ich ein Muster. Auffallend ist - das sehe ich aber schon seit Kauf des MP - Adobe Lightroom frischt den kompletten GPU Speicher, wenn man in LR arbeitet. Ohne Beenden von Lightroom bleibt der Speicher komplett belegt und teilweise wird das System dann auch etwas ruckelig oder Photoshop mag nimmer starten. Beenden von Lightroom löst dann das Problem. Ist aber auch ehrlich gesagt etwas mühsam. Das Speichermanagement für GPU Speicher scheint mir echt nicht gut gelöst zu sein in LR.
0
verstaerker
verstaerker25.11.2111:00
das was du da mit LR beschreibst , klingt komisch und kenne ich so von keiner mir bekannten App die viel GPU Ram benötigt
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer25.11.2111:34
Ich kenne dieses Phänomen bereits von MacPro 2013. Auch dort hat Lightroom sich ziemlich schnell den kompletten GPU Speicher gekrallt und partout nicht mehr freigegeben. Also durchaus etwas, was ich schon seit mehreren Jahren sehe. Hab beim Wechsel von MP 2013 auf 2019 jedoch keine komplett saubere Neuinstallation gemacht. Ev. mache ich das im Januar endlich mal. Ist halt ziemlich zeitaufwendig, weil bei mir etliche Anpassungen und Plugins in Lightroom/Photoshop laufen. Teils Plugins dabei sein, welche komische Aktivierungsschlüssel haben. Sprich, ich mich beim reinstallieren beim Entwickler melden muss und meine Lizenz zur Neuaktivierung freischalten zu lassen. 🙈

Aber vielleicht sollte ich eben wirklich mal die Kiste zu 100% Platt machen und neu aufsetzen ohne auch nur ein File von TimeMachine zu holen. Alle Arbeitsdaten liegen eh aufm NAS und Internen Zusatzdrives. Auf der System-SSD vom MacPro liegt eigentlich nur Software, Mails (IMAP) und alles was aus der iCloud von alleine wieder rein synchronisiert.
verstaerker
das was du da mit LR beschreibst , klingt komisch und kenne ich so von keiner mir bekannten App die viel GPU Ram benötigt
+1
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer25.11.2111:58
So sieht die GPU Speichernutzung bei mir aus. 5min in Lightroom nur Bilder gesichtet. Also Hauptmonitor Einzelbildansicht, 2. Monitor Bildraster. Dazu offen noch Safari (Netflix) und im Hintergrund Mail, iCal, Slack..

Jetzt 10min später, der GPU Speicher bleibt belegt, obwohl ich in LR nichts mehr mache. Die App ist ausgeblendet und nur noch im Hintergrund offen. 🤷‍♂️
Lightroom ist grundsätzlich auf maximale GPU Beschleunigung eingestellt, aber das ist schon spannend IMO dass LR den GPU Speicher nicht mehr freigibt, auch wenn die Software quasi idle ist.

0
verstaerker
verstaerker25.11.2112:36
Cornelius Fischer
So sieht die GPU Speichernutzung bei mir aus. 5min in Lightroom nur Bilder gesichtet. Also Hauptmonitor Einzelbildansicht, 2. Monitor Bildraster. Dazu offen noch Safari (Netflix) und im Hintergrund Mail, iCal, Slack..

Jetzt 10min später, der GPU Speicher bleibt belegt, obwohl ich in LR nichts mehr mache. Die App ist ausgeblendet und nur noch im Hintergrund offen. 🤷‍♂️
Lightroom ist grundsätzlich auf maximale GPU Beschleunigung eingestellt, aber das ist schon spannend IMO dass LR den GPU Speicher nicht mehr freigibt, auch wenn die Software quasi idle ist.


achso, na wenn die App noch an ist, wird sie ihren Speicher nicht freigeben ...
+2
piik
piik25.11.2112:41
Cornelius Fischer
Lightroom ist grundsätzlich auf maximale GPU Beschleunigung eingestellt, aber das ist schon spannend IMO dass LR den GPU Speicher nicht mehr freigibt, auch wenn die Software quasi idle ist.
Schon interessant, aber möglicherweise nicht die Ursache Deines Problems. Ich z.B. benutze kein LR und habe trotzdem auch gelegentlich kurze Blackout-Bitzer.
Außerdem müsste ja die GPU selbst überlastet sein, wenn sie ursächlich wäre, was sie ja bei LR = idle wohl nicht ist.
Weiterhin:
Du könntest mal ne zeitlang LR nicht im Hintergrund lassen, sondern immer schließen, wenn Du es nicht benötigst. Kommen dann immer noch Blackouts oder nicht?
+2
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer25.11.2116:09
piik
Die Blackouts sind wahrscheinlich weniger ein Problem von der GPU Ram Auslastung. Das teils ruckelige System denke ich aber schon, könnte damit zusammenhängen. Am MacBook Pro (Intel mit Iris Grafik) hab ich das Phänomen spannender Weise nicht. Sobald Lightroom dort auf Idle geht, gibt es den Speicher sofort frei. Also auch beim Wechsel von Lightroom in Photoshop. Am MacPro mit dezidierter GPU klappt das irgendwie seit Jahren bei mir nicht. Also seit anbeginn der GPU Beschleunigung in LR.

Anyway, ich protokolliere jetzt die Monitor Aussetzer und notiere jeweils welches Apps offen waren und wie die GPU Auslastung war. Vielleicht ergibt sich da noch ein Bild.

Glaube aber schon auch, dass mein System vielleicht an sich noch irgendwo einen Hick hat. Auch immer wieder, habe ich rechte lags mit der Tastatur. Eingaben bleiben Hängen, ich tippe schneller als der Text in der Software erscheint (Word, Safari, Mail etc..). Teils kommt urplötzlich eine Sonnerzeichen Anzeige, also die wenn man länger auf einem Buchstaben bleibt. Das ist ein Phänomen, welches ich eben auch schon am MP2013 hatte mit ner anderen Tastatur von Apple. Einzig verbindet, am MP2013 und jetzt am MP2019 hängen die Tastaturen per Bluetooth. Könnte also auch Störfrequenzen sein.
0
verstaerker
verstaerker25.11.2117:50
Cornelius Fischer
. Könnte also auch Störfrequenzen sein.

mach mal WLAN aus

die Apple Tastatur kann man übrigens auch per Lighting-USB Kabel verbinden und ggf Bluetooth abschalten
+2
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer25.11.2118:30
WLAN aus teste ich.

Mit Kabel läuft sie jeweils beim Laden soweit normal. Ich möchte nur nicht noch mehr Kable aufm Tisch. Hab schon ein Wacom Tablet mit Kabel, Monogram CC mit Kabel, Köpfhörer mit Kabel.. wenigstens die Tastatur/Maus ohne Kabel wäre nice. 😂
0
piik
piik25.11.2120:13
Cornelius Fischer
WLAN aus teste ich.

Mit Kabel läuft sie jeweils beim Laden soweit normal. Ich möchte nur nicht noch mehr Kable aufm Tisch. Hab schon ein Wacom Tablet mit Kabel, Monogram CC mit Kabel, Köpfhörer mit Kabel.. wenigstens die Tastatur/Maus ohne Kabel wäre nice. 😂
Vielleicht ein Funk-Reichweitenproblem. Bei mir muss der Dongle der Logitech MX Master 3 auf dem Tisch liegen, in weniger als 1m Distanz zur MMaus (die von Apple nutze ich wegen mangelnder Ergonomie nicht). Steckt der Dongle direkt am Rechner, schaffen es die elektromagnetischen Wellen nicht so richtig durch die (dicke) Tischplatte aus Holz, dann hängt die Maus auch abhängig von meiner Sitzposition. Tastatur ist mechanisch mit Kabel, also da passiert bei mir nichts.
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer26.11.2108:20
piik
Funkreichweite wäre sicherlich ne Möglichkeit. Wobei schon komisch, Bluetooth sollte ja 10 Meter sein. Der MacPro steht direkt unterm Tisch, also Luftlinie 50cm von der Tastatur entfernt. Zwar ist Tischplatte im Weg und der Pro hat links noch ne Holzplatte (Alex Kasten) und rechts die schmalen Tischbeine aus Metall. Aber eigentlich sollte die Distanz so kein Thema sein.
Kann mir aber vorstellen, dass wir zuviel Interferenzen haben. RSSI aktuell ist bei -51. Behalte den aber mal im Auge, gerade wenns wieder etwas zickt.
0
verstaerker
verstaerker26.11.2110:26
Cornelius Fischer
piik
Funkreichweite wäre sicherlich ne Möglichkeit. Wobei schon komisch, Bluetooth sollte ja 10 Meter sein. Der MacPro steht direkt unterm Tisch, also Luftlinie 50cm von der Tastatur entfernt. Zwar ist Tischplatte im Weg und der Pro hat links noch ne Holzplatte (Alex Kasten) und rechts die schmalen Tischbeine aus Metall. Aber eigentlich sollte die Distanz so kein Thema sein.
Kann mir aber vorstellen, dass wir zuviel Interferenzen haben. RSSI aktuell ist bei -51. Behalte den aber mal im Auge, gerade wenns wieder etwas zickt.

vergiss Bluetooth ... das funktioniert extrem schlecht ...
beim Mac Pro ist es okay-ish. Beim Mac Mini war es defacto nicht nutzbar.

Hast du schon die neuen Kabel?
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer26.11.2113:42
verstaerker
Monitorkabel? Noch nichts gekauft. Warte noch ein paar Tage und mache erst noch die Hardwarediagnose. Im Moment führe ich Buch über die Schwarz-Aussetzer.

Lightningkabel an der Tastatur kommt leider ziemlich in den Weg für das Post-Production Setting aufm Tisch. Nutze einen Mix aus Tastatur, zusätzlicher Hardware (Monogram CC) welcher oberhalb der Tastatur liegt und ein Wacom. Bevor ich dauerhaft auf Kabel am Magic Keyboard gehe, versuche ich lieber noch eine Logitech Tastatur mit Unify Empfänger an einem der Monitore. Die Logitech Funk-Maus funktioniert jedenfalls ruckelfrei.
+1
verstaerker
verstaerker26.11.2114:39
Cornelius Fischer
versuche ich lieber noch eine Logitech Tastatur mit Unify Empfänger
tue das, aber halte die Apple Tastatur griffbereit , denn die Logitech kann keine Tastenkombis beim Startup senden
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer26.11.2117:21
Das hab ich vorhin im Webshop brack.ch gesehen. Hab im Studio noch eine Logitech liegen, welche wir für unseren Konferenz-MacMini nutzen. Die kann ich Testweise mal an meinen Macpro hängen zum schauen wie stabil das läuft.
verstaerker
Cornelius Fischer
versuche ich lieber noch eine Logitech Tastatur mit Unify Empfänger
tue das, aber halte die Apple Tastatur griffbereit , denn die Logitech kann keine Tastenkombis beim Startup senden
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.