Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>MacBookPro 11,3 i7 2,6 geht beim booten aus

MacBookPro 11,3 i7 2,6 geht beim booten aus

tomtom0070024.12.1721:17
Hallo Freunde,

heute habe ich mich mal wieder hingesetzt und ein MacBook 11,3 was ich hier zum Update und konfigurieren habe mit Updates versorgt.

10.13.2 wurde installiert und das System stürzt jetzt immer ab. Also es geht beim Booten mit Shift oder CMD-R immer kommentarlos aus.

Jetzt habe ich ein Backup auf eine SSD von meinem MacBook gemacht. Das System soll mit ALT von der Wiederherstellung booten... nix geht einfach aus.
Jetzt habe ich noch einen Stick erstellt und will damit Booten... nix, kurz nach dem Boot geht er einfach aus.

PRAM habe ich resetet (mehrmals).

Wenn ich ihn mit ALT boote, dann nichts auswähle bleibt das Gerät an.

Hat jemand eine Idee ?
0

Kommentare

Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck24.12.1721:27
Ich FÜRCHTE du wirst um einen Besuch des Apple Stores nicht rumkommen - hört sich nach defekter Hardware an, wenn es im Recovery Mode auch abraucht.
0
tomtom0070024.12.1721:30
Ich habe das Flash Drive ausgebaut... gleicher Stand... Geht genau gleich aus...

Garantie ist ja runter... Mist... Das Ding stand die letzten 4 Monate mehr oder weniger herum weil der Mitarbeiter dafür noch zur Schule ging
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck24.12.1721:32
Da das Gerät nur ein WENIG außerhalb der Garantie ist, würde ich mal in den Apple Store gehen und etwas weinen - häufig sind die recht kulant, habe schon mehrfach gute Erfahrungen gemacht.

Edit: Sorry, verlesen. Habe MacBookPro13,3 statt MacBookPro11,3 gelesen. Dann hat wohl das Weinen keinen Sinn.
0
Warp
Warp24.12.1721:47
Versteh ich das richtig, dass das vorher funktionierte und seit dem Update zicken macht? Wäre jetzt schon ein komischer Zufall wenn genau zu dem Zeitpunkt irgendwas in der Hardware abgeraucht wäre. Akku?
0
tomtom0070024.12.1722:15
Hallo Mendel,

ich habe letztens einen iMac zu einer Werkstatt Apfelstudio geschickt. Ich werde die mal anfragen. Mal sehen was die sagen. Die haben gut und günstig repariert.

Schöne Weihnachten noch...

Gruss
0
tomtom0070024.12.1722:17
Warp
Versteh ich das richtig, dass das vorher funktionierte und seit dem Update zicken macht? Wäre jetzt schon ein komischer Zufall wenn genau zu dem Zeitpunkt irgendwas in der Hardware abgeraucht wäre. Akku?

Genau sehr komisch. Strom hängt dran... Der Akku war noch ohne Probleme. Wie gesagt sehr komisch.
Ich habe vorhin auch immer wieder so ein Fenster gesehen (Herunterfahren, Neustart usw...) 4 Buttons.
Vielleicht ist ja die Tastatur nur putt

Jedenfalls komisch, dass ich dieses Fenster vorhn 2-3 mal gesehen habe.
0
MikeMuc24.12.1723:54
Ich tippe mal auf ein fehlgeschlagenes Firmwareupdate.
Tolle Weihnachtsüberraschung so ein Problem
0
Steph@n
Steph@n25.12.1703:10
Hatte nach dem letzten Update das gleiche, der Ladebalken unter dem Apfel wurde nur zu 2/3 voll und er ging einfach aus.
Ich kam aber in den Recovery Modus, High Sierra ließ sich jedoch nicht neu installieren, irgendwas fehlgeschlagen.
Dann hab ich meinen El Capitan Bootstick ausprobiert, mit dem gelang es EC zu installieren.
Dann könnte ich einen HS Bootstick anfertigen, die Platte formatieren und HS installieren.
Sehr nervig das ganze.
0
tomtom0070025.12.1708:21
danke. Das werde ich dann mal mit dem Captain probieren. Gute Idee...
0
tomtom0070025.12.1709:20
Also mit ALT-CMD-R lädt er das Image und wenn er dann den Bootvorgang zur installation beginnen möchte geht er aus.
Ich versuche gerade einen Bootstick zu erstellen. Mal sehen ob es damit vielleicht klappt.
0
yew
yew25.12.1710:36
Hi
versuch doch mal einen SMC-Reset
.... und gut, dass ich HS nur auf einer externen Platte probehalber installiert habe.

..... nicht, dass die neue Formatierung etwas grundlegendes zerschossen hat.

Gruß yew
0
tomtom0070025.12.1710:58
Nein, SMC Reset bewirkt auch keine Änderung.

Was ich wieder an Apple so liebe ist, ich habe im Apple Store den Kauf von El Captain drin. Darf ihn aber nicht laden weil mein Macbook das nicht kann. Eine andere Chance gibt es nicht.
Das ist wieder ganz toll von Apple gemacht. Neue Software ist nicht in Ordnung und eine Installation von alter wird verhindert.
Jetzt muss ich von irgendwelchen illegalen Servern mal eine El Captain versuchen um vielleicht ein beschädigen Firmware Update rückgängig zu machen.

Oder gibt es eine Version zum booten wo man die Firmware noch einmal einspielen darf ?
0
MikeMuc25.12.1712:38
Das mit der Firmware ist nur eine Vermutung!
Vielleicht kannst das Teil aber wenigstens im Targetmodus von einem anderen Rechner mit EC oder was älterem versorgen?
0
MacRudi25.12.1712:45
Du hast auch für High Sierra Anspruch auf Support. Kannst also bei AppleCare anrufen und die werden Dir helfen. Verstehe nicht, warum man das bei einem so gravierenden Fehler nicht auch nutzt. Ist deutlich schneller als selbst einen Weg zu finden.
0
tomtom0070025.12.1716:29
Hi Mike,

Targetmodus kann ich zum Glück noch testen. Meine Tochter hat ein MacBookAir welches auch TB hat und sogar so ein Kabel habe ich noch. Jetzt komme ich zumindest an die SSD.

Jetzt brauch ich nur noch ein El Captain um das mit der Firmware mal zu testen. Oder sonstige Ideen.

Der Apple Support ist ja heute leider nicht verfügbar. Sonst hätte ich das schon mal probiert.

Hat keiner ein El Captain mehr herumzuliegen und kann mir das mal als Download zu verfügung stellen?
Leider habe ich mein NAS beim letzten Wechsel aufgeräumt...da waren immer alle Installer drauf. Leider habe ich die gelöscht
0
tomtom0070025.12.1716:31
Cool, das Macbook von meiner Tochter kann wohl El Capitan laden... Gleich malt testen
0
M@rtin25.12.1717:34
Du kannst kein Firmware-Update rückgängig machen. Ein Firmware-Update geht nur in eine Richtung! Also ist die Idee, ein altes System zu installieren, hinfällig, zumal nicht jedes System ein Firmware-Update mitbringt. Und wenn, dann wird geprüft, ob die installierte Firmware-Version älter ist, als die, die das Update mitbringt. In deinem Fall stellt diese Abfrage aber fest, kein Update notwendig, weil ja jünger ist.

Nochmals nachgefragt: SMC-Reset, hast du den korrekt nach Apples Vorgaben gemacht? Deine Antwort war mir etwas zu schnell abgehandelt...
0
yew
yew25.12.1717:41
Hi
hast du keine Bootsticks von deinen alten Systemen?
MBP11,3 .... so wie meins, ist mit Mavericks ausgeliefert worden.
Hab noch alle Installer und von jedem System je einen Bootstick, bzw einen Universalstick

Gruß yew
0
Steph@n
Steph@n25.12.1719:37
@M@rtin
Verstehe deine Aussage nicht, klar kann er El Capitan installieren wenn er denn nen Bootstick o.ä. hat und das System nicht wirklich defekt ist.
0
M@rtin26.12.1710:34
Steph@n
@M@rtin
Verstehe deine Aussage nicht, klar kann er El Capitan installieren wenn er denn nen Bootstick o.ä. hat und das System nicht wirklich defekt ist.
Klar geht das, aber wenn El Capitan ein Firmware-Update mitbringt, wird dieses nicht mehr installiert, weil das, was El Capitan mitbringen würde, älter ist, als das was High Sierra mitbringt. Und es stand im Raum (wobei ich das etwas anzweifle), dass evtl. ein mit High Sierra unvollständig ausgeführtes Firmware-Update der Grund ist. Wenn dem so wäre, würde auch die Installation eines älteren Systems nicht mehr zum älteren Firmware führen.

Man muss halt zwischen System und Firmware unterscheiden. Es ist nicht zwingend gesagt, dass ein neues System ein neue Firmware benötigt. Außerdem muss ein Firmware auch nicht allen Hardware-Plattformen ausgerollt werden. Kann also so sein, dass nur bei bestimmten Mac-Baureihen eine neue Firmware veröffentlich wurde.
0
iJuG26.12.1711:03
Was man versuchen könnte: wenn ich mich nicht irre kann man auf der Apple Supportseite ein Image mit einem Firmware-Restore-Image runterladen welches die Firmware des MacBooks zurücksetzt und ggf. neu installiert. Sprich: mal googlen nach MacBook Pro 11,3 Firmware-Restore-CD oder Firmware-Restoration auf CD Brennen/USB Anleitung von Apple befolgen.
0
iJuG26.12.1711:05
Nachtrag: hier wäre der Link zu dem Apple-Supportdokument
0
tomtom0070026.12.1713:18
Hallo iJuG,

das mit der Firmware wäre eine gute Idee. Leider gibt es das wohl nur für iMacs und nicht für MacBooks. Jedenfalls habe ich in den letzten 30 Minuten keine Version gefunden. Nur die für iMacs und MacPro.

Ich will es gerade trotzdem mal so testen. Per Target Modus installiere ich gerade El Captain auf dem MacbookPro 11.3. Mal sehen ob das klappt.

Es ist sehr komisch, dass ich bei jedem 2 oder 3. Booten mit der Shift Tastte dieses Fenster

erhalte.

Entweder geht er gleich aus oder ich kann mich sogar noch anmelden und dann erscheint das Fenster und er geht sofort aus.
0
tomtom0070026.12.1713:40
Hi,

https://support.apple.com/de-de/HT201518 gibt es ja noch ein altes Firmware Update. Das kann ich leider nicht installieren, weil mein System ja nicht hochfährt... Und per Thunderbolt geht das natürlich ich auch nicht.

Jetzt müsste man einen Bootstick bauen der das Update macht.

Dazu sollte man aber vorher wissen ob es überhaupt das Firmware Problem ist. Ich glaube das ist die Hauptfrage.
0
tomtom0070026.12.1715:20
UPDATE :

Ich habe probiert 10.11.6 über Thunderbolt zu installieren. Es stand immer 1 Sekunde ... nach 10 Minuten habe ich abgebrochen (mein Fehler...wie ich inzwischen gesehen habe).

Da es nicht ging habe ich einfach aufgegeben und gedacht... Scheisse Akku bei 20% (durch den TargetModus). Also noch einmal Ladegerät ran und Stick mit El.Capitan rein... Dann laufen lassen. Er startet und es ging los... Jetzt kann ich es nicht verstehen ... lag es evtl. am entladenen Akku oder das mehrmalige Löschen der SSD.

Was mache ich jetzt ? Update über den App Store zu High Sierra oder warten. Das System steht jetzt hier vor mir und läuft lautlos ...

Sehr komisch... Dank aber an alle hier. Habt ihr noch Ideen was man noch machen kann? Ich atme auf jedenfalls erst einmal wieder auf und der Besitzer ist auch Happy .....
0
MacRudi26.12.1716:26
tomtom00700
Was mache ich jetzt ? Update über den App Store zu High Sierra
Ja
0
Steph@n
Steph@n26.12.1718:04
^^^ja, ich würds machen!

P.s.: @M@rtin, denke ich verstehe jetzt wie du das meinst 👍
0
tomtom0070026.12.1719:22
Gut, dann werde ich jetzt das Update ziehen
0
MikeMuc26.12.1720:41
tomtom00700
Viel Erfolg.
0
tomtom0070026.12.1720:50
Hallo zusammen,

so, 10.13.2 High Sierra ist installiert und ich bin gerade beim konfigurieren und wiederherstellen der Daten.
Bis jetzt läuft alles.

Danke noch mal allen hier. Leider haben wir den Fehler nicht herausbekommen. Ich glaube das viele Löschen und leeren des Akkus haben geholfen

Ich hoffe das alles so bleibt.
+1
Steph@n
Steph@n26.12.1723:42
Gut das er wieder läuft!
0
WE
WE27.12.1713:30
bei High-Sierra-Installationen liegt es fast immer an der Ungeduld der Benutzer. Das kann je nach Rechner diverse Stunden dauern und der Mac startet mehrfach neu!
0
tomtom0070027.12.1716:36
Hi WE,

wenn sich der Rechner nach kurzem Booten immer ausschaltet kann man lange warten. Soll man mit Ungeduld vor dem ausgeschalteten Rechner sitzen ? Bitte lese erst noch einmal bevor du so etwas schreibst

Guten Rutsch ins neue Jahr... Gruss Tom
+2
MacRudi27.12.1717:18
Ihr redet von ähnlichen, aber vielleicht nicht gleichen Szenarien: Der Rechner macht einen/mehrere Neustart(s), um in der Installation fortzufahren, oder der Rechner fährt runter und macht nix mehr.
0
tomtom0070027.12.1721:03
Hallo MacRudi,

ja das macht er... aber mein Macbook hat sich beim booten immer abgeschaltet. Das heisst alle Lampen aus.
Soll ich euch in Video senden ?

Das ein Rechner mehrere Neustarts macht ist doch klar. Gerade weil er das Filesystem aktualisiert.
+1
tomtom0070008.01.1812:13
So, leider muss ich euch berichten, dass der Fehler anders aber wieder da ist...

Ich habe das Gerät hier normal 2 Wochen verwendet kein Problem. heute schliesse ich die Kiste an das Cinema Display und installiere noch Parallels, kopiere noch ein paar GB Daten, spiel etwas mit den Monitor Einstellungen auf einmal poppt wieder das Herunterfahren/Schlafen ... Fenster auf und die Kiste geht aus.

Ich kann ihn jetzt hochfahren und zu ganz unterschiedlichen Zeiten kommt dieses Fenster und er geht einfach aus.

Welchen Hardware Test kann ich jetzt verenden ???
0
Ghostmaster3708308.01.1815:21
tomtom00700

Also für mich klingt das stark als wenn die Einschalttaste defekt wäre.
+1
tomtom0070008.01.1815:23
Hmm, im Moment hängt er wieder wo er schon mal gehangen hat... Bootet bis zum ersten drittel geht dann aus. Wenn ich mit Shift Boote komme ich manchmal bis zum Login Schirm und dann sehen ich ab und zu das Fenster.

Apple Hardware Test (D - Taste) zeigt mir natürlich keine Fehler an.

Ich muss dann gleich mal schauen ob man evtl. die Tastatur mal abklemmen kann.
0
tomtom0070008.01.1815:31
Wobei, dann habe ich ja keinen Ein-Schalter mehr... Mist...
0
Ghostmaster3708308.01.1815:32
tomtom00700

Kann man. Damit er sich auch ohne Tastatur einschalten lässt, einmal kurz den Akku abklemmen und wieder anstecken. Sobald das Gerät durch das Netzteil das erste mal Strom bekommt schaltet es sich automatisch ein.
0
tomtom0070008.01.1815:46
Gut, dass muss ich mir dann mal anschauen... Witzig ist, dass er im Target Modus, im D-Check ohne Probleme läuft ... ohne das was passiert.
0
tomtom0070008.01.1818:22
So... das wird es sein... die Tastatur ab...und das Ding läuft gleich wieder an.

Dann habe ich wahrscheinlich beim letzen mal sowas von auf die Tastatur gehämmert das der Rechner daher lief. Und heute beim Transport in die Firma ist das Ding wieder geknackt worden.

Komisch ist, dass die Tastatur eigentlich nie verwendet wurde...

Jetzt habe ich da Kabel abgezogen und der Rechner läuft ja immer hoch wenn man den Akku einmal abgezogen hat... Nun lasse ich ihn mal richtig schwitzen... Vielleicht sehe ich ja noch was.

Was muss ich jetzt machen? Neues Oberteil besorgen wie ich eben gesehen habe? Die Tastatur ist wohl mit dem Oberteil vernietet ? Hat jemand ein Schrottteil ? Oder kann mir einen seriösen Händler nennen der uns das Case austauscht? Ich hoffe das kostet keine 600 Euro...
0
Warp
Warp08.01.1818:57
Wie alt ist der Akku bzw. wurde der schon mal getauscht? Wenn der bei Apple getauscht wird ist die Tastatur dabei.
0
tomtom0070008.01.1819:39
Nein, das Gerät ist noch Original... Damit wurde noch nichts geatauscht. Der Akku hat heute auch noch 91% seiner Leistung und 343 Ladezyklen. Also noch TIPTOP...

Das Gerät schafft alles was es soll. 1 Parallels Maschine und Mail, Kalender, Bilder, Surfen und Office.

Daher sollte das für unseren Mitarbeiter übernommen werden. Der hat vor 4 Monaten das 2016er MacBook mit Vollauslastung gekauft.
0
Warp
Warp08.01.1819:45
Ah, interessant. Bei meinem hab ich im Dezember die Akkus tauschen lassen weil die dicke Backen bekommen haben und der Boden dermassen ausgebeult war, dass das Teil auf dem Tisch ständig wippte wenn man schrieb.
0
tomtom0070008.01.1819:54
Was hast du für den Akku Tausch bezahlt? Hast du bei Apple angerufen?

Jetzt muss man theoretisch sagen...schade dass der Akku noch i.O. sonst hätte man einen Grund ein neues TopCase und Akku zu bekommen.
0
Warp
Warp08.01.1820:31
Ich hab hier in Mexiko umgerechnet ca. €430 bezahlt. Bei dem APRS oder wie das heisst, sagt man mir, dass für meinen das Programm für den günstigeren Tausch nicht mehr gültig wäre. In D hätte das glaub ich €209 gekostet. Das komische ist, ich hab letzte Woche zufälllig die hiesige Seite für die Servicepreise gefunden. Da wäre er auch in etwas in die Preislage wie in D gekommen. So ganz klar ist mir die Preispolitik nicht was da nun stimmt. Und so richtig erhellende Auskunft bekommt man auch nicht.... Muss ich mich nochmal drum kümmern wenn meine heftigste Erkältung rum ist.
BTW jetzt hab ich eine spanische Tastatur drin. Wobei dagegen hab ich jetzt nichts weil ich die deutsche und englische Belegung blind schreibe und für das spanische nicht mehr stänig nachgucken muss wo welche Taste ist.
0
tomtom0070008.01.1823:28
Ich schicke das Book jetzt zur mobile4bizz.net die machen mir keinen Kostenvoranschlag...

Mal sehen... Danke.
0
tomtom0070027.01.1813:02
Hallo Freunde,

kurzer Status... Das MacbookPro ist wieder da... Es wurde die Tastatur getauscht (genaue Daten habe ich noch nicht gesehen, war noch nicht vor Ort). Das Motherboard musste ebenfalls gereinigt werden weil unten überall "Schmotz" drin war...

Das Book war nach einem Jahr mal bei Apple weil eine USB Seite nur noch USB2 konnte. USB3 war tot. Das Macbook war damals bei Apple zur Reparatur.

Laut Mobile4bizz war der Tastaturausfall auch damit begründet. Naja ich werde das Gerät nachher holen und mal testen.

Gruss Tom
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.