Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>MacBook Kauf - Modell 2016 oder 2017 ????

MacBook Kauf - Modell 2016 oder 2017 ????

Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1714:16
Hallo,
meine Tochter wollte sich ein MacBook kaufen mit 512 MD SSD. Bei Cyberport sind Modelle von 2016 im Angebot für € 1300,- gegen über € 1600,- für ein Modell 2017.

Außer der Intel HD Graphics 515 zu 615 finde ich jetzt keinen großen unterschied.

Was meint ihr?
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0

Kommentare

iG3eVeRlasting
iG3eVeRlasting10.11.1714:43
Cliff the DAU

Hätte das alte Model nicht ein Intel m5 und der neue ein i5?
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1715:06
iG3eVeRlasting

Rochtig, Core M. Sagt mir erstmal gar nichts. Sie benötigt es für gaaanz normale Arbeiten, Texte schreiben, Surfen, Filme anschauen, noch einen Monitor dranhängen wegen der Bildschirmgröße
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
dudax
dudax10.11.1715:13
Cliff the DAU
Was meint ihr?

Kauf' deiner Tochter ein MacBook Air 13'' oder MacBook Pro 13''
-1
Semmelrocc10.11.1715:13
Das 2017er-Einstiegsmodell ist laut Benchmark-Ergebnis 35% schneller als das 2016er-Modell, trotz Core M3-Prozessor. Wie mein Vorredner schon sagte, haben die größeren Modelle sogar einen schnelleren Core i5-Prozessor drin, wodurch der Leistungsvorsprung noch größer ausfallen dürfte. Ich würde in diesem Fall zum neueren Modell raten, da sie wahrscheinlich einfach länger was davon hat (in puncto zukünftige Software-Updates).
0
kalli50010.11.1716:32
Die Tastatur ist verbessert worden. Im 16er Modell ist der Butterfly 1 Mechanismus klappriger, im 17er Modell fühlt sich der Anschlag gedämpfter und wertiger an.
+2
momirv10.11.1716:52
Dass die CPU in dem 2017 MacBook i5 heißt, ist ein Marketing Trick von Intel. Der i5 (7Y54) im 2017 MacBook ist der direkte nachfolger vom m5 (6Y54) im 2016 MacBook und unterscheidet sich nur unwesentlich von diesem! Auch bei der Leistung liegen sie nah beieinander.
+3
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1717:39
dudax
Kauf' deiner Tochter ein MacBook Air 13'' oder MacBook Pro 13''
Du weißt schon was ein MacBook Pro 13'' mit 512 GB SSd kostet?
locker 1800-1900 Ocken.

Und das Air mit 512 GB 1400-1500. ok, hat zwar einen i5, aber laut movirv ist der Unterschied mit dem m-Prozessor nicht so bedeutend.
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1717:42
dudax
Kauf' deiner Tochter ein MacBook Air 13'' oder MacBook Pro 13''
Das muss sie selbst machen (Referendariat, verdient also), bekommt zu Weihnachten evt. einen Multiadapter dazu.
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
marsi10.11.1718:49
Lass dich hier nur nicht von den pro Anhänger verleiten. Das Macbook ist genau richtig für deine Tochter. Klein und fein, und ja, lieber das neue 2017er.
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1719:09
marsi
Lass dich hier nur nicht von den pro Anhänger verleiten. Das Macbook ist genau richtig für deine Tochter. Klein und fein, und ja, lieber das neue 2017er.
Das 2017er mit 512 GB ist zu teuer €1600,- finde ich. Aber ich red noch mal mit ihr. Ob jetzt 1 Jahr länger Softwareupdate von MacOS das wettmachen?
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
JanoschR
JanoschR10.11.1719:10
Habe beide hier, allein wegen der Tastatur würde ich das 2017er empfehlen (beim MBP sowie auch beim MacBook).
+2
Memmnarch10.11.1719:25
Das 2015, da kannst du noch alles anschließen.
+2
Freudensprung10.11.1719:38
Ich habe hier fürs Wohnzimmer noch ein MacBook, kleinstes Modell aus 2015. Und ja, es langt für normale Anwendungen völlig aus und wird in 3 Jahren immer noch langen.
+1
marsi10.11.1719:40
Nimm doch die Standard Variante mit 256 GB. Das sollte auch reichen. Ach ja, wegen der Tastatur. Ich finde die Tastatur von Macbook 2017 einiges besser als die vom 2015 MacBook Pro
0
johnnybpunktone10.11.1719:47
2017er Tastatur ist wesentlich besser, 256 GB reichen dicke für die beschriebenen Anwendungszwecke. Ist ein tolles Gerät (ich wünschte nur, man könnte es auch in 14 Zoll bekommen)...
+2
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1720:36
johnnybpunktone
2017er Tastatur ist wesentlich besser, 256 GB reichen dicke für die beschriebenen Anwendungszwecke. Ist ein tolles Gerät (ich wünschte nur, man könnte es auch in 14 Zoll bekommen)...
Man kann zuhause ja noch nen großen Monitor dranhängen. 12 Zoll, egal mit welcher Auflösung wäre mir persönlich vieeeel zu klein, das muss definitiv ein > 20“ dran. Unterwegs muss es natürlich gehen
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
johnnybpunktone10.11.1720:53
Cliff the DAU
Man kann zuhause ja noch nen großen Monitor dranhängen. 12 Zoll, egal mit welcher Auflösung wäre mir persönlich vieeeel zu klein, das muss definitiv ein > 20“ dran. Unterwegs muss es natürlich gehen

Klar, fände 14 Zoll unterwegs aber auch super Gerade weil das Gerät sonst überhaupt nicht aufträgt. Und man hätte dann auch einen größeren Akku, zumindest könnte man...
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1720:55
ja 14 Zoll wären schön, 1,2 Kg schwer, aber bei gleicher Auflösung. Und ein paar mehr USB Anschlüsse
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
+1
dudax
dudax10.11.1721:07
Cliff der DAU
Hatte deine Frage nun nicht so verstanden, als ob sich diese ausschließlich auf die 12-Zoll-Modelle bezieht

marsi
Lass dich hier nur nicht von den pro Anhänger verleiten (...)
Das ist ja nun Quatsch mit Soße - zumal ich auch das Air angesprochen habe.
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1721:28
Richtig, 12“Modelle. Das andere war nur Träumerei.
Aber ein Pro ist definitiv nicht im Budget.
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
dudax
dudax10.11.1721:46
Du hattest als Budget 1.600 € genannt.
Dafür gibt es beispielsweise bei deinem bevorzugten Anbieter ein MBP 2017 13'' i5 2.3 GHz 8GB RAM 256GB SSD
Aber nun gut!
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.11.1723:05
Nein, Budget hatte ich keins genannt, nur die Differenz der Modelle mit 512 GB von 2016 für € 1300,- gegen über € 1600,- für ein Modell 2017 genannt.
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
ratz-fatz
ratz-fatz10.11.1723:55
Die Tochter wünscht sich also 512 GB im dauerhaften Zugriff. Ich würde die Preispolitik von Apple an deiner Stelle nicht so einfach unterstützen und ohne vorher noch mal nachzudenken einfach so die Mörderkohle für die SSD auf den Tisch legen. Ich empfehle folgendes:
Beim 13" MB Air hast du einen sehr schnellen SDXC Steckplatz für extrem preiswerten Speicher! Da reicht die Anschaffung eines "billigen" Modells mit 256 GB SSD vollkommen aus. Den "fehlenden" Speicherplatz kann die Tochter mit den preiswerten Speicherkarten kompensieren, was die Sache insgesamt noch sicherer macht, weil diese Karten auch ein gutes Backup-Medium sind, bzw. für den Datenaustausch gut funktionieren.
Hinzu kommt MagSafe, die wesentlich günstigere USB-Anbindung und weitere Annehmlichkeiten gegenüber dem "modernen" Modell. Das MB Air ist besser als sein Ruf!
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU11.11.1701:58
Ich habe mir das Air mal angesehen, nicht physikalisch sondern im Netz. In der Tat wäre das ne Alternative.
- längere Akkulaufzeit
- nicht viel schwerer
- größerer Bildschirm (allerdings weniger Auflösung)
- ne ganze Menge Anschlüsse im Vergleich zum MacBook
- preislich günstiger

Was ich nicht gefunden habe, wenn man einen externen Monitor anschließt, welche Auflösungen bringt das Air denn raus? Selbst hat es ja nur 900x1440
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
ratz-fatz
ratz-fatz11.11.1707:26
Das Air kann "echtes" 4K mit 60 Hz. Das passende Kabel für Displayport kostet 9 €. Wurde bei mir getestet, dafür lege ich meine Hand ins Feuer.
0
ratz-fatz
ratz-fatz11.11.1707:34
Kabel: https://www.amazon.de/gp/product/B00ESYRBB0/
Monitor: https://www.amazon.de/gp/product/B01MSYXDC7/
Speicherkarte: https://www.amazon.de/gp/product/B01LXKNP3I

Die Bootzeit von dieser Speicherkarte beträgt ca. 30 Sekunden. Auch dafür lege ich meine Hand ins Feuer.
0
Mikemunic11.11.1710:26
Refurbished MacBook / Pro - am besten ein Vorgänger Model mit allen Anschlüssen und MagSafe (und der Apfel leuchtet!)
Nächstes Weihnachten dann noch Protection Plan und alles gut
0
ratz-fatz
ratz-fatz11.11.1710:46
Die letzten 13" 2015er gingen vor rund 10 Tagen dort über die Theke. Ich glaube kaum, dass da noch was kommt. Sowohl Cyberpo. als auch Notebooksbi. haben allerdings derzeit sehr gute Angebot für das Air, das ich grundsätzlich mit 8GB RAM empfehle – und wenn es das i5 Modell aus Kostengründen sein muss – dann das aktuelle mit dem 1.8er Prozessor. Die rund 100 Punkte Abstand im Geekbench sind in der Praxis gegenüber dem i7 kaum spürbar (wenn überhaupt).

Wenn es das Air mal irgendwann nicht mehr gibt (dauert maximal 6 Monate) – geht die Heulerei los und den Leuten fällt dann wie Schuppen von den Augen, was das für ein problemloser Kraftbolzen ist / war.
0
marsi11.11.1710:59
Das Air wäre ein Top Gerät, wenn Retina mit an Board wäre.
Ich habe jedesmal das Gefühl, die Brille aufsetzen zu müssen, wenn ich das Air benutze.
+1
ratz-fatz
ratz-fatz11.11.1711:09
Die Retina-Funktion ist mit an Bord. Je nach OS ist das ein Befehl im Terminal, um es zu aktivieren. Ansonsten gebe ich dir recht. Wenn man vom Retina kommt, sind die ersten Minuten gewöhnungsbedürftig. Sollte man das Air allerdings in der überwiegenden Zeit stationär mit externem Display (wie gesagt bis zu 4K – ohne teure Adapter!) betreiben, ist dieser "Nachteil" zu vernachlässigen.
0
B4byf4ce11.11.1711:54
Da sie keine keine größeren Dateien lagert, würde ich zur 2017 Variante raten.
Einzig durch Video Produktionen würde die Festplatte knapp werden.
Eine externe HDD für Fotos und Videos kann Sie ja immer noch verwenden.
Cliff the DAU
Nein, Budget hatte ich keins genannt, nur die Differenz der Modelle mit 512 GB von 2016 für € 1300,- gegen über € 1600,- für ein Modell 2017 genannt.
0
demanufatured
demanufatured11.11.1712:39
Ich würde jedem ein Macbook Air empfehlen, wenn das Geld für ein Pro nicht reicht.
Die Macbooktastatur ist klapprig und geht schnell kaputt. Man hat keine Anschlüsse.
Man hat keine echte CPU, sondern einen Core-M Verschnitt.
Und die Auflösung mit 1400x900 ist vollkommen ausreichend. Macbook Airs werden noch in 10 Jahren flüssig und schnell sein, diese Macbook Hipster Modelle gehen mit Retina Auflösung und schwachem Prozessor in ein paar Jahren in die Knie.
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU11.11.1714:24
Also, die Entscheidung ist gefallen. Sie hat sich das MacBook 12" mit 256GB bestellt.
Ein Grund weil sie sich gegen das Air entschieden hat (leider), war das Display. Nicht wegen Größe und Auflösung, sondern wegen des anscheinend von Apple verbauten TN-Displays beim Air. Ein Nachbar hat eines, zwar das Vorgängermodell. Das Apple MacBook Air kommt, wie zu Zeiten seiner erstmaligen Einführung Standard, immer noch mit einem eigentlich schlechtenDisplay daher. Und das sieht man wirklich, Blickwinkel usw. Beim MacBook ist das Display um Welten voraus denke ich.

Egal, ist so.

Vielen Dank für die Anregungen und Hinweise. Ich wünsche ein schönes Wochenende wo immer ihr euch aufhaltet, geht zum Martinsumzug, singt und trinkt einen Glühwein oder mehrere.
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
+1
marsi11.11.1714:43
TN-Display? Ja, wenn deine Göre das schon schnallt, ist sie mit dem 12er gut aufgehoben. Das Ding ist nicht besonders schnell, dafür kannst du es bei jeder Gelegenheit wohin schmeissen. leichter geht nicht.
-2
Cliff the DAU
Cliff the DAU11.11.1715:10
Die „Göre“schnallt das schon. Und fürs Seminar, wenn man mehrere Stunden davorvsitzt, ist ein besseres Display schon was wert. Und für die fehlende Anschlüsse hat sie nen Multiadapter mit HDMI, 2xUSB, Kartenleser und USB-C Port zum aufladen mitbestellt, in der Farbe Spacegrau natürlich. 👌
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
+4
bjbo11.11.1723:01
Das 12" Macbook ist ein tolles Stück Technik. Ich habe neben meinem 15" MBPr das 2015er Modell, allerdings das größere mit 1,2Ghz CPU und 512GB SSD. Sie wird damit zufrieden sein. Ich nutze es als "immerdabei" Gerät und ertappe mich auch oft dabei, wie das 15er ungenutzt herumsteht, je nachdem was ansteht.
0
tomtom0070012.11.1710:05
Ich glaube auch, das 12er war die richtige Wahl. Für 2 Lehrer habe ich das auch empfohlen und sie haben sich beide eines gekauft und sind happy.

Immer dabei und sogar manchmal suchendend weil es zu leicht ist
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU16.11.1719:52
Das Teil ist da und ist wirklich „winzig“, man hat Angst dass ein Luftstoß es vom Tisch weht
Super Bildschirm, an die Tastatur gewöhnt man sich. Nur das automatische einschalten/Booten nach dem Aufklappen ist doch nervig. Konnten wir mit dem Befehl sudo nvram AutoBoot=%00 zum Glück abschalten.
Ich denke auch, dass es das richtige ist. Die 256GB sind vollkommen ausreichend.
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
virk
virk16.11.1719:58
@Cliff the DAU: Wir alle in der Familie und im Büro haben MacBooks oder MacbookPros. Keiner schaltet sein Gerät aus und bei keinem bootet es neu nach dem Aufklappen; es wacht einfach auf. Ist das bei den ganz neuen Teilen anders, oder habt Ihr da DAU-mäßig was verbessert?
„Gaststättenbetrieb sucht für Restaurant und Biergarten Servierer:innen und außen.“
0
Alexander Krebs16.01.1816:43
Hi dieses Autoboot Feature wurde mit dem MacBook 2017 eingeführt die beiden Generationen davor konnten das noch nicht.

Hab auch so ein Teil und auf reisen frisst es sogar wunderbar die RAW aus meinen Nikon D800 inkl. Photoshop CC. Vielleicht dauert es fünf Sekunden länger aber das Gewicht ist schon unschlagbar vor allem wenn man mit schweren Objektiven reisen muss.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.