Forum>Hardware>Mac Pro 4.1 (ganz harte Nuss)

Mac Pro 4.1 (ganz harte Nuss)

iDie
iDie16.10.2022:17
Hallo allerseits,

heute habe ich den alten Mac Pro meines Vaters abgeholt. Der erste Start erfolgte wie erwartet ohne irgendwelche Probleme. Der nächste Schritt war, die Festplatte sowie die SSD zu löschen. Auch dies erfolgte ohne Probleme. Danach wollte ich den MacPro neu starten um per Recovery-Mode eine Clean-Installation zu starten und ab hier fuhr ich quasi gegen eine weiße Wand...

Nach dem Start-Gong sah ich nur noch einen weißen Bildschirm... kein Logo, kein Ladebalken, keine Weltkugel, kein Fragezeichen-Ordner, absolut nichts...

RTC-Reset hat nichts gebracht, SMC-Reset hat nichts gebracht... 10 Sekunden den Power-Knopf (Signal-Ton) halten hat nichts gebracht... beim PRAM-Rest wird der Bildschirm nur schwarz aber es passiert nichts mehr.
Ich komme nicht in den Safe-Mode, ich komme nicht in den Single-User-Mode, ich komme nicht in den Recovery-Mode... wenn ich "alt" gedrückt halte passiert auch nichts... immer nur der weiße Bildschirm.
Ich komme auch nicht zum Hardware-Test. Das ereignisreichste was ich noch provozieren kann, ist eine alte Snow-Leopard-DVD einzulegen... diese rotiert dann eine Weile im Laufwerk... aber das Ergebnis bleibt das selbe... ein weißer Bildschirm.

Es fühlt sich an, als besäße der Mac Pro seit der Bereinigung gar keine Firmware mehr.

Ich habe ehrlich gesagt auch kaum noch Hoffnung, dass man hier irgendwas tun kann. Aber vielleicht kann mir ja irgendjemand eine plausible Ursache nennen, damit ich wenigstens das "Warum" erfahre.

„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0

Kommentare

macerkan
macerkan16.10.2022:46
Vielleicht liegt es an der Grafikkarte. Welche Karte ist denn verbaut?
Hast Du mal eine andere zum Testen?
Ich hatte mal was ähnliches, da war die Grafikkarte defekt.
+1
iDie
iDie16.10.2022:54
Eingebaut ist eine NVIDIA GeForce GTX 680... ansonsten liegt hier noch eine AMD Radeon HD 6870 rum, bei der bleibt aber das Bild immer schwarz.
Ansonsten spricht noch dagegen, dass beim ersten Start (vor dem Löschen der HD und SSD) alles problemlos funktionierte. Das System bootete, ich konnte mich einloggen und alles tun.
macerkan
Vielleicht liegt es an der Grafikkarte. Welche Karte ist denn verbaut?
Hast Du mal eine andere zum Testen?
Ich hatte mal was ähnliches, da war die Grafikkarte defekt.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
milk
milk16.10.2023:00
Hast du noch eine funktionierende HD eines ähnlichen Modells? Du wohnst leider sehr weit weg, sonst wäre ich ja mal mit ein paar Platten, DVDs und Grafikkarten vorbei gekommen...
+2
iDie
iDie16.10.2023:24
Die gute Absicht schätze ich dennoch sehr.
Ich hab noch ne 2,5" HD... sonst leider nur noch Backup-HDs in diversen RAIDs.
milk
Hast du noch eine funktionierende HD eines ähnlichen Modells? Du wohnst leider sehr weit weg, sonst wäre ich ja mal mit ein paar Platten, DVDs und Grafikkarten vorbei gekommen...
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
Doppel-Herz17.10.2000:44
Kann es sein, dass auf der Platte gar keine Recovery-Partition (mehr) drauf ist? Mal beim Starten die -Taste gedrückt halten und schauen, ob noch etwas angezeigt wird ...
+2
iDie
iDie17.10.2001:18
Beim Drücken von kam nur der weiße Bildschirm... aaaaaber ich hab ne Theorie... ich denke der CPU oder GPU überhitzt in kürzester Zeit und das System friert infolgedessen ein. Also hab ich mal den MacPro auf den Balkon (9°C) gestellt und auf einmal erscheint wieder der graue Apfel und das System bootet in den Recovery-Mode. Führe also gerade auf dem Balkon ne Neuinstallation durch. Damit sollte ich zumindest wieder ein OS haben. Was allerdings genau überhitzt wird das nächste große Rätsel sein. Ich kann den Mac ja wohl schlecht nur im Winter auf dem Balkon benutzen. 😅
Doppel-Herz
Kann es sein, dass auf der Platte gar keine Recovery-Partition (mehr) drauf ist? Mal beim Starten die -Taste gedrückt halten und schauen, ob noch etwas angezeigt wird ...
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
+2
Marcel Bresink17.10.2009:50
Ist das denn überhaupt eine Grafikkarte mit Mac-Firmware? Wenn nein, ist es völlig normal, dass vor dem Start von macOS kein Bild gezeigt wird. Die Grafikkarte wird schlicht und einfach von der Firmware nicht erkannt.

Eine Internet-Recovery gibt es nicht, weil der Rechner dafür zu alt ist. Auch das ist völlig normal.
+3
Wellenbrett17.10.2010:30
Marcel Bresink
Ist das denn überhaupt eine Grafikkarte mit Mac-Firmware?...
Das hatte ich mich auch gefragt. Ich schätze, der Mac Pro hat in diesem Zustand einfach keinen Trieber für die NVIDIA GeForce GTX 680 zur Verfügung. Ich sehe zwei Lösungen: 1) entweder eine Grafikkarte einbauen, die bereits von der Firmware unterstützt wird (z.B. die Karte mit der Mac ausgeliefert wurde), mit der AMD Radeon HD 6870 stehen die Chancen ziemlich gut, so weit ich mich erinnere.
2) von einem System booten, das einen Treiber für die GTX 680 enthält.
0
milk
milk17.10.2013:06
Im Nachbarforum hat @iDie berichtet, dass er den Mac auf dem kalten Balkon zum (kurzzeitigen) Starten bekommen hat und dass sein Vater berichtete, dass die Maschine bei 55 Grad Prozessortemperatur reproduzierbar einfror. Es liegt also nicht an der Grafikkarte.
0
Wellenbrett17.10.2013:17
milk
Im Nachbarforum hat @iDie berichtet, ... Es liegt also nicht an der Grafikkarte.
Diese Schlußfolgerung ist falsch. Wenn kein Treiber für Grafikkarte vorhanden ist, ist das definitiv eine Ursache für die hier beschriebenen Probleme. Es gibt dann möglichereise zwei Ursachen. Möglicherweise sind dann nicht alle Rahmenbedingungen korrekt angegeben. Aber eines ist sicher: ohne Treiber für die Grafikkarte kein Bildschirminhalt.
-1
AppleUser2013
AppleUser201317.10.2013:28
Die GTX 680 wird nativ von OSX unterstützt und braucht keine Treiber. Wenn es eine Karte mit PC Firmware wäre, dürfte überhaupt kein weisser Bildschrim kommen, da das Bild erst nach laden des Treibers im OS oder Recovery kommt.
Ich tippe daher auf die CPU, da die GPU erst überhitzen kann, wenn sie beansprucht wird und es kaum passiert wenn nur einfach das OS dargestellt wird. Natürlich kann die GPU selbst defekt sein... (VRam, Chip usw...) Da ja eine Redeon vorhanden ist, kann man das testen.
Dennoch denke ich; Der CPU Lüfterkomplex (Kühlkörper usw.) ist defekt, sprich die Lüfter drehen nicht. Möglichweise ist der Kühlkörper einfach massiv voll mit Staub und co... oder die CPU selbst ist "kaputt"...
Auch könnte es ein defekter Ramriegel sein, aber da der Rechner bei niedrieger Aussentemperatur ja läuft, würde ich nicht darauf tippen.

Am besten sollte man mal den Apple Hardware Test laufen lassen und schauen, was der an Infos ausspuckt...

Es gibt also viele Möglichkeiten und Fehlerquellen, aber so eine Ferndiagnos ist halt immer schwierig...
+2
milk
milk17.10.2013:40
Wellenbrett
milk
Im Nachbarforum hat @iDie berichtet, ... Es liegt also nicht an der Grafikkarte.
Diese Schlußfolgerung ist falsch.
Er schrieb dort, dass er ein Bild hat, wenn er den Rechner kühlt. Hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen.
Aber eigentlich würde ich erwarten, dass der Gute das selber macht, schließlich hat er hier ja auch einen Thread gestartet...
0
Brandy
Brandy17.10.2014:05
Normalerweise laufen die Lüfter mit ganz erheblicher Drehzahl, solange die Lüftersteuerung beim Booten noch nicht aktiviert wurde. Der MacPro sorgt eigentlich selber dafür, daß nichts überhitzen kann. Sogar bei Kernelpanics, wenn gar nichts mehr geht, drehen die sicherheitshalber vollends auf.

Ansonsten läßt sich das Logicbaord unten rausziehen, kannst da ja nach Staub gucken. Oder mal prüfen, ob die Grafikkarte noch eine zusätzliche Stromversorgung hat, kann ja sein, daß sich irgendwelche Kabel gelöst haben. Einfach mal alles auseinandernehmen und wieder zusammenbauen.
0
Marcel Bresink17.10.2014:13
Wellenbrett
Wenn kein Treiber für Grafikkarte vorhanden ist, ist das definitiv eine Ursache für die hier beschriebenen Probleme.

Nein, denn es ist ja überhaupt kein Betriebssystem geladen. Man braucht keine Treiber im eigentlichen Sinne, sondern nur die passende Firmware.
AppleUser2013
Wenn es eine Karte mit PC Firmware wäre, dürfte überhaupt kein weisser Bildschrim kommen,

Das ist nicht gesagt, da sich die GPU auf der Karte beim Reset trotzdem initialisiert, auch wenn keine passende Firmware vorhanden ist. Welchen Zustand sie danach einnimmt, hängt von der GPU ab.
AppleUser2013
da das Bild erst nach laden des Treibers im OS oder Recovery kommt.

So ist es, aber laut Beschreibung kommt ja kein "echtes" Bild.
+1
Wellenbrett17.10.2014:29
Marcel Bresink
Wellenbrett
Wenn kein Treiber für Grafikkarte vorhanden ist, ist das definitiv eine Ursache für die hier beschriebenen Probleme.
Nein, denn es ist ja überhaupt kein Betriebssystem geladen. Man braucht keine Treiber im eigentlichen Sinne, sondern nur die passende Firmware.
Das war doch klar, dass kein System geladen war. Verzeih mir, aber hier zwischen einem generischen "Treiber" aus der Firmware und einem spezifischen Betriebssystemtreiber zu unterscheiden war in Hinblick auf die Problemlösung nicht notwendig, wenn man - so wie ich davon ausgeht, dass der Mac Pro ohne Betriebssystem die NVIDIA-Grafik nicht ansprechen kann.
0
AppleUser2013
AppleUser201317.10.2014:32
iDie hat ja geschrieben, daß der Rechner bei niedriger Aussentemperatur ganz normal startet mit Apfelzeichen und co. Somit hat die GPU eine Mac Firmware (EFI). Entweder es ist eine geflashte PC Karte oder eben die GTX 680 Mac Edition von EVGA...
+3
Wellenbrett17.10.2014:37
AppleUser2013
Wie auch immer... iDie hat ja geschrieben, daß der Rechner bei niedriger Aussentemperatur ganz normal startet mit Apfelzeichen und co. Somit hat die GPU eine Mac Firmware (EFI). Entweder es ist eine geflashte PC Karte oder eben die GTX 680 Mac Edition von EVGA...
Ja stimmt, das wäre auch noch eine Möglichkeit. Irgendwie finde ich diese Temperaturerklärung jedoch fraglich.
0
Tayfun
Tayfun17.10.2014:44
Vielleicht müsste man auch mal die Pufferbatterie wechseln.
-2
Wellenbrett17.10.2014:51
Tayfun
Vielleicht müsste man auch die Pufferbatterie wechseln.
Dann wäre die Frage, wie die niedrigere Außentemperatur die leere oder fast leere Pufferbatterie beeinfußt hat.
+1
Tayfun
Tayfun17.10.2015:03
Wellenbrett
Tayfun
Vielleicht müsste man auch die Pufferbatterie wechseln.
Dann wäre die Frage, wie die niedrigere Außentemperatur die leere oder fast leere Pufferbatterie beeinfußt hat.

Ich hab das nur geschrieben da es eine von mehreren Möglichkeiten ist wenn der Mac nicht hochfährt. Das mit dem Weißen Bildschirm hatte ich mit meinem MacPro 3,1 Damals auch gehabt nur konnte ich das Weiße Bild nicht sehen da ich eine GTX670 installiert hatte erst der Wechsel zur GTX285 Mac Edition hatte mir einen Weißen Bildschirm gezeigt.

Das Passierte dann wenn Ich an der Steckerleiste den Strom komplett abgestellt hatte was mich vermuten ließ das vielleicht die Pufferbatterie alle ist und ich sie dann gewechselt hatte danach waren diese Probleme verschwunden.
0
iDie
iDie17.10.2016:09
Hallo.

Pardon, ich war unterwegs. Also, die GTX 680 ist eine Mac Karte und kommt auch aus'm Mac-Shop. Mit der gab's seit zwei Jahren keine Probleme.

Ich hab gestern noch mit Hilfe einiger Helfer im anderen Forum die ganze Nacht experimentiert. Tatsächlich läuft der Mac bei ausreichend passiver Kühlung normal. Bei Raum-Temperatur wird vermutlich der Heatsink zu heiß und das System friert ein. Man kann das Problem auch umgehen indem man die Lüfter manuell hochregelt.
Es sieht ganz danach aus, als wenn ich hier die Wärmeleitpaste erneuern muss und ggf. noch verschlissene Teile (Halter für den Northbridge-Kühler) erneuern muss.

Ich melde mich sobald es Neuigkeiten gibt. 🙂
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
+3
rmayergfx
rmayergfx17.10.2016:55
AppleUser2013
Wie lässt man einen Apple Hardware Test laufen, wenn das System nur einen weißen Bildschirm zeigt und von nichts bootet ?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
milk
milk17.10.2017:18
rmayergfx
Du bist schon so lange auf dieser Seite aktiv, du müsstest doch mittlerweile wissen, dass hier mehr geschrieben als gelesen wird...
+5
albertyy17.10.2019:27
schön alles entstauben
Chip schön sauber machen und neue Wärmeleitpaste ...
"wo hatte ich nochmal den elendig langen Impusschlüssel ? " ....
Un die Kiste läuft wieder wie neu.

viel Glück
0
iDie
iDie17.10.2020:52
albertyy
schön alles entstauben
Chip schön sauber machen und neue Wärmeleitpaste ...
"wo hatte ich nochmal den elendig langen Impusschlüssel ? " ....
Un die Kiste läuft wieder wie neu.

viel Glück

Hab mir eben mal die Northbridge (nur) angeschaut. Erstaunlicherweise ist kaum Staub vorhanden. Nun bin ich wieder verunsichert. Hatte gehofft hier einen desolaten Zustand vorzufinden. Werde dennoch am Dienstag (Lieferung) mal die Paste erneuern. Kann mir nun aber kaum vorstellen, dass es nur daran liegt.

Apropos heute habe ich das System mal wieder in der Wohnung gestartet. Etwa 4 Min. hat der Mac Pro durchgehalten. Dann ist das Bild eingefroren und er hat automatisch neu gestartet und da hat er sich dann beim Ladebalken im Bootscreen aufgehangen.

„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
iDie
iDie17.10.2021:15
Kann einer von euch sagen was "Relative to ProcHot" für ein Sensor ist? 80°C scheint mir doch sehr verdächtig.

„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
iDie
iDie17.10.2021:34
Die letzte Frage ("Relative to ProcHot") hat sich schon wieder erledigt.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
milk
milk17.10.2021:35
Ich klink mich mal hier aus und schreib nur noch drüben. Das macht einen ja ganz wuschig.
+2
Tayfun
Tayfun17.10.2021:46
Glaube die 80 Grad beziehen sich auf die Maximal erreichbare Temperatur ( Tjunction max = maximale Sperrschichttemperatur ) bevor der Prozessor runter taktet und davon bist du noch weit entfernt laut Tdiode.

Wie zuvor geschrieben kann es nicht schaden auch die Pufferbatterie zu wechseln.
0
iDie
iDie17.10.2021:57
Tayfun
Wie zuvor geschrieben kann es nicht schaden auch die Pufferbatterie zu wechseln.

Schaden kann es sicher nicht. Allerdings würde es kaum erklären, warum der Mac nur bei hoher Lüfter-Umdrehung und/oder Winterluft-Passivkühlung normal läuft. Bei normaler Raumtemperatur jedoch nach 3-4 Min einfriert und neustartet.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
Tayfun
Tayfun17.10.2022:08
Hast du die Temperaturen beobachtet bevor der Mac einfriert?
0
iDie
iDie17.10.2022:14
Tayfun
Hast du die Temperaturen beobachtet bevor der Mac einfriert?

Ja, der kritische Wert beträgt etwa 55°C. Was für so eine CPU nicht viel ist.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
Tayfun
Tayfun17.10.2022:24
Was ist das für ein Fleck zwischen CPU und Kühler und wie sieht es mit den anderen Temperaturen aus sind die im Grünen Bereich?

Hardware Test hast du auch schon gemacht mit gedrückter D Taste beim hochfahren ?
0
iDie
iDie17.10.2022:36
Tayfun
Was ist das für ein Fleck zwischen CPU und Kühler und wie sieht es mit den anderen Temperaturen aus sind die im Grünen Bereich?

Hardware Test hast du auch schon gemacht mit gedrückter D Taste beim hochfahren ?

Das sind nur ein paar Fussel, die ich mittlerweile entfernt habe.

Zum Hardware-Test komme ich leider nicht. Immer wenn ich D gedrückt halte passt rund 30 Sekunden gar nichts und dann fährt der Mac ganz normal hoch. 🤔
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
Tayfun
Tayfun17.10.2022:48
iDie
Tayfun
Was ist das für ein Fleck zwischen CPU und Kühler und wie sieht es mit den anderen Temperaturen aus sind die im Grünen Bereich?

Hardware Test hast du auch schon gemacht mit gedrückter D Taste beim hochfahren ?

Das sind nur ein paar Fussel, die ich mittlerweile entfernt habe.

Zum Hardware-Test komme ich leider nicht. Immer wenn ich D gedrückt halte passt rund 30 Sekunden gar nichts und dann fährt der Mac ganz normal hoch. 🤔


Hast du auch Internet über LAN auf deinem Balkon denn Internet brauchst du schon dafür.
0
iDie
iDie17.10.2023:01
Tayfun
Hast du auch Internet über LAN auf deinem Balkon denn Internet brauchst du schon dafür.

Hab ich.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
Tayfun
Tayfun18.10.2000:32
Das ist schade
0
MacDino18.10.2013:03
...da ist Staub im CPU-Sockel zu sehen...
Wie sieht es unter der CPU aus (Nachsehen könnte auch gleich Kontaktprobleme im CPU-Sockel beheben...)?
0
Claus
Claus18.10.2013:16
iDie

Wenn ich mir die Menge an Wärmeleitpaste so ansehe, würde mir als CPU auch zu warm werden

Viel hilft nicht immer viel, hier ist weniger mehr
„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
0
iDie
iDie18.10.2013:53
MacDino
...da ist Staub im CPU-Sockel zu sehen...
Wie sieht es unter der CPU aus (Nachsehen könnte auch gleich Kontaktprobleme im CPU-Sockel beheben...)?
Claus
Wenn ich mir die Menge an Wärmeleitpaste so ansehe, würde mir als CPU auch zu warm werden

Viel hilft nicht immer viel, hier ist weniger mehr

Dienstag wird die Paste erneuert. Im Zuge dessen werde ich auch noch mal auf Staubjagt gehen.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk18.10.2015:08
Für mich sieht das nicht nur nach Staub aus, eher wie Staub der sich an feuchten oder öligen Stellen sammelt... Ich würde vorsichtig versuchen auch die Kontakte auf der Karte in diesem Bereich zu reinigen, wenn die CPU entnommen wird könnte es noch besser zu sehen sein.
+1
AppleUser2013
AppleUser201318.10.2017:38
Btw hast du schon mal die Radeon versucht... Mir ist selber wieder in Erinnerung gekommen... Vor langer Zeit hatte ich einen G5 mit Ati X1900, die dann dauernd überhitzte... spich der G5 lief 10 Minuten... Dann bieb er hängen. Manchmal mit Artefakten auf dem Bildschirm, aber meistens ohne... (war ja damals ein Serienfehler dieser Grafikkarte)... Als ich die GPU dann gegen eine NVidia getauscht habe, lief der G5 wieder völlig normal...
+1
iDie
iDie18.10.2021:18
AppleUser2013
Btw hast du schon mal die Radeon versucht... Mir ist selber wieder in Erinnerung gekommen... Vor langer Zeit hatte ich einen G5 mit Ati X1900, die dann dauernd überhitzte... spich der G5 lief 10 Minuten... Dann bieb er hängen. Manchmal mit Artefakten auf dem Bildschirm, aber meistens ohne... (war ja damals ein Serienfehler dieser Grafikkarte)... Als ich die GPU dann gegen eine NVidia getauscht habe, lief der G5 wieder völlig normal...

Das ist interessant. Kannst Du Dich erinnern, ob damals das Bild eingefroren ist und der Mac automatisch neugestartet ist?
Sollte es bei mir entgegen meiner Erwartung doch die GTX 680 sein, dachte ich vielleicht an eine ATI Radeon HD 5870 als Ersatz.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
AppleUser2013
AppleUser201319.10.2016:46
Daran kann ich mich nicht mehr erinnern, da es schon sehr lange her ist.
Ich würde folgendes machen. Lade dir ein GPU Benchmark Tool runter zum Beispiel den Heaven Benchmark von Unigine


Damit stresst du die GTX 680... Wenn der Computer dann früher als sonst einfriert, könnte es tatsächlich die GPU, also die GTX 680 sein, die defekt ist...und überhitzt.
+1
iDie
iDie20.10.2017:59
Update:

Heute kamen die neue Warmeleitpaste, Reinigungsflüssigkeit und Kühler-Clips an.
Ich hab das komplette Board gereinigt, Northbridge und CPU mit neuer Paste versehen. Alles wieder zusammengeschraubt... Start bei "Sicherheitskühlung" (Lüfter auf 40%)... dann Unigen Heaven durchlaufen lassen auf Extreme (zwischen 30 und 60fps). Grafikkarte scheint also ok zu sein.
Danach ein Neustart. Diesmal hab ich die Lüfter auf Automatik laufen lassen und tadaaa, nach etwa 3 Minuten ist der Mac wieder eingefroren. Diesmal bei 37°C CPU-Temperatur.

Tja, nun weiß ich wirklich nicht mehr weiter. 😒
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
milk
milk20.10.2018:07
Hmm. Da du das Mainboard und die CPUs bearbeitet hast, vielleicht nochmal mit einer anderen Grafikkarte bei normaler Kühlung probieren?
0
iDie
iDie20.10.2018:24
milk
Hmm. Da du das Mainboard und die CPUs bearbeitet hast, vielleicht nochmal mit einer anderen Grafikkarte bei normaler Kühlung probieren?

Ich denke drüber nach.
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0
Warp
Warp20.10.2018:30
Läuft der Lüfter richtig hoch bei Automatik?
0
AppleUser2013
AppleUser201320.10.2018:40
Wow das könnte nun wahrlich vieles sein... Das Problem du kannst alles machen... Sogar die CPUs austauschen. Was nützt es, wenn was im Logic Board hinüber ist.. Vielleicht ist es gar nicht die Temperatur an sich, sondern der Fehler liegt woanders...
Und in dem Fall kann es alles sein...Von der CPU über die PCIe Slots bis zum Ram oder sonst was...
Schade, daß der Apple Hardware Test bei Dir nicht funktioniert... Letztlich wird es darauf hinauslaufen, dass der Mac Pro einfach kaputt ist... leider... Natürlich kannst du ihn ja mal zu einen Apple Reparatur Service bringen, da diese wesentlich intensivere Diagnostik Werkzeuge zur Verfügung haben...

Nutze mal ein Lüfter Tool und geh mit dem auf Max und schau, ob auch alle Lüfter wirklich hochdrehen...wobei ich bei 37 Grad beim Absturz eigentlich das Überhitzen ausschließe...
Hast du die Batterie erneuert?...Hast du mal den Ram getestet, sprich einfach mal jeweils einen Riegel rausgenommen...
Oje... Es kann so vieles sein...
Letztlich tippe ich auf das Netzteil, welches beim Macpro auch schon gerne mal den Geist aufgegeben hat....
0
iDie
iDie20.10.2018:53
Warp
Läuft der Lüfter richtig hoch bei Automatik?

Nein, auf Automatik laufen alle Lüfter auf der niedrigsten Stufe, was bei 30-40°C Innentemperatur ja auch irgendwie logisch ist. 🤔
„Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost “
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.