Forum>Software>Mac Mini NEU - Probleme Boot Camp

Mac Mini NEU - Probleme Boot Camp

guru7530.05.0911:10
Hallo Zusammen,

ich habe mir vor ca. 1,5 Monaten einen MacMini 2,26 Ghz als Ersatz für meinen iMac 24" gekauft, da ich doch ganz gerne den Monitor vom Rechner
trennen wollte. Ich habe den mini auf 4GB RAM und 500 GB HD erweitert und bin auch sehr zufrieden damit - alles funktioniert tadellos.

Jetzt wollte bzw. musste ich doch mal eine Windows Variante installieren. Bei dem iMac war das kein Problem - Partition erstellt und Installation
gestartet. Beim MacMini erstellt der Boot Camp Dialog problemlos die Partition und startet danach neu. Dann dauert es ca. 15 Minuten bis die
Installation anfängt. Ist die Installation ( ich habe XP und auch Vista ) ausprobiert erfolgt ( Dauer ca. 2 Stunden...) ist es ja möglich mit der
Auswahltaste einen Boot Manager zu erhalten bei dem ich das zu startende OS auswählen kann. Vom Einschalten des MacMini bis zum Erscheinen der
Auswahl muss ich die Taste bis zu 5 Minuten gedrückt halten. Wähle ich nun Windows aus, so dauert der Start ca. 15 - 20 Minuten. Wähle ich OS X so
steht mir das System wie gewohnt schnell zur Verfügung.

Ich habe schon mehrer Installationen probiert, Windows XP Pro als auch Vindows Vista Home Premium, und jedesmal war das zeitverzögerte
Installieren und Starten zu beobachten. Bei meinem iMac hatte ich diese Probleme überhaupt nicht.

Ich habe für den Zugriff auf NTFS Verzeichnisse MacFuse und NTFS 3-G installiert. Kann das Probleme machen ? Ich konnte bisher kein ähnliches
Problem anderer User finden. Habt Ihr eine Idee.

Vielleicht ist es aber auch nur ein Zeichen ...

Besten Dank

Guido
0

Kommentare

MarcBook
MarcBook30.05.0912:21
das ist wirklich merkwürdig......deine ntfs software sollte keine probleme machen, da sie ja auf der mac osx partition liegen, und nichts machen.....

probier doch mal unter den systemeinstellungen/startvolumen die win partition auszuwählen und dann neuzustarten.....
„Lieber nen angebissenen als n offenes Fenster“
0
guru7530.05.0912:26
Habe ich bereits gemacht, leider brachte es keinen Erfolg. Das Verhalten ist stets das selbige...
Mittlerweile habe ich es 2x mit XP und 2x mit Vista probiert. Die Bootzeiten sind immer bis zu 20 Minuten. Auch schon das Verhalten des Bootmanagers bei gedrückter Wahltaste kommt mir nicht korrekt vor. Es dauert ewig und sobald ich ein Windows ausgewählt habe "friert" das Bild ein und irgendwann bootet dann das Windows...
0
MarcBook
MarcBook30.05.0912:33
ich weiss nich, aber kann man 32 bit versionen problemlos auf 64bit systemen installieren
„Lieber nen angebissenen als n offenes Fenster“
0
guru7502.06.0916:02
Hallo Zusammen,

so ich habe nun einen Ansatz der wohl in die richtige Richtung weißt. Bei meinem iMac hatte ich immer eine externe USB HD und eine Firewire HD
angeschlossen, beides machte kein Problem. Die selbige Konstellation betreibe ich auch an meinem Mini und hier scheint es damit Probleme zu geben.

Starte ich das System ohne externe HD´s und drücke die Alt / Auswahltaste so habe ich innerhalb von 20 Sekunden den Boot Selektor. Da ich Windows zunächst
wieder deinstalliert habe, muß ich ersteinmal wieder Zeit und Lust finden eine neue Installations-Orgie zu starten. Sollten die Platten wirklich das Problem
sein ( auf der USB Platte wird Time Maschine gesichert und auf der Firewire befinden sich nur Daten) dann bin ich irritiert. Die Platten sind immer an...

Mal schauen, ich melde mich...

Danke Guido
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen