Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Mac-Mini M1 - Streaming Setup

Mac-Mini M1 - Streaming Setup

Philantrop
Philantrop28.01.2211:30
Hallo alle zusammen

Ich bräuchte zu folgendem Setup von euch Ratschläge oder Tutorials - ich bin nämlich absoluter Neuling beim Thema Streaming.

Zur Aufgabe: Für eine Schulung befinden sich ca. 4 Personen in einem Raum - die sich über die (zwingend vorgegebene) Plattform Zoom an die Teilnehmer streamen möchten. Alle Ausbilder sollten gut verständlich sein. Es muss einfach und intuitiv zwischen drei Kamera-Perspektiven und möglicherweise damit auch zwischen drei Mikros hin und heugeschaltet werden können.

Gibt es eine Art virtuelles Mischpult, dass sich als Audioquelle installiert und ich die externe Quellen switchen und pegeln kann? Gibt es sowas auch für USB-Webcams?
Habt ihr Vorschläge für Soft- und Hardware?

Dachte an ein Elgato Stream Deck für schnelles Umschalten - besitze selbst eine Logitech Brio Ultra-HD und eine Anker B600 kommt nächste Woche. Für den Sound hab ich noch ein Anker PowerConf S500.

Vielen Dank für Eure Unterstützung
0

Kommentare

Olly
Olly28.01.2212:06
Braucht etwas Einarbeitung aber schau Dir mal OBS Studio an, ist Open Source und die meisten Streamer arbeiten damit. Mit OBS kannst Du alle Audio- und Video Quellen "mischen", auch Untertitel und andere Gimmicks sind kein Problem. Du kannst dann auch mehrere Szenen anlegen, denen jeweils eine Cam und ein Mic zuordnen und dann per Tastendruck oder Streamdeck umschalten. Mit der virtual Webcam Funktion kannst Du den Output dann an Zoom übergeben.
Schau Dir dazu auch ein paar Anleitungen zu OBS auf Youtube an.
+3
schumannsystem28.01.2212:07
OBS Studio? https://obsproject.com/de

Und wenn du das öfter machen willst, dann lohnt sich auch ein Blick hierher: https://www.blackmagicdesign.com/de/products/atemmini

Das ist ein "echter" Mischer, der alles frisst, was irgendwie über die HDMI-Ports reinkommt. Musst dann allerdings über dein Kamera-Setup nachdenken.
+1
Philantrop
Philantrop28.01.2213:38
Vilen Dank

Der Mischer von Blackmagic ist eine Spur zu viel. Ich hab ja keine HDMI-Quellen sondern USB-Quellen.
0
schumannsystem30.01.2210:53
Vielleicht ist das für dich auch hilfreich, wenn du OBS benutzen willst: http://www.cvhvisuals.com/obswitcher.html
Philantrop
Vilen Dank

Der Mischer von Blackmagic ist eine Spur zu viel. Ich hab ja keine HDMI-Quellen sondern USB-Quellen.
+1
Philantrop
Philantrop30.01.2210:58
schumannsystem
Vielleicht ist das für dich auch hilfreich, wenn du OBS benutzen willst: http://www.cvhvisuals.com/obswitcher.html
Philantrop
Vilen Dank

Der Mischer von Blackmagic ist eine Spur zu viel. Ich hab ja keine HDMI-Quellen sondern USB-Quellen.

Das sieht richtig gut aus! Vielen Dank
0
Philantrop
Philantrop02.02.2207:19
Hallo Zusammen ich hab mich jetzt ein bisschen mit OBS und dem Setup beschäftigt und wir haben das Problem, dass wir nun nicht stationär arbeiten können (wegen Krankheit / Quarantäne / etc.)

Gibt es eine Software oder eine Möglichkeit mit OBS - mehrere Streams privater Kameras zu Steuern? Über Zoom oder einen anderen Anbieter? Output müsste wieder Zoom sein

Entschuldigt die depperten Fragen ich bin beim Thema Streaming ein absoluter Noob.
0
deus-ex02.02.2209:21
OBS Studio !!!

Der Stream von OBS erzeugt eine Virtuelle Kamera die dann in Zoom, MS Teams oder sonst wo eingebunden werden kann.

In OBS kann man Scenen definieren die man dann währen des Stream einfach umschalten kann.

z.B.
Scene 1 = Kamera 1 und Desktop
Scene 2= Kamera im Fullscreen.
+2
Berniee02.02.2215:15
https://manycam.com/
-1
maculi
maculi02.02.2215:18
Für alle OBS Studionutzer dürfte diese Meldung zu OBS-on-Apple Silicon interessant sein:
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex02.02.2215:32
Wenn es etwas kosten darf: Ecamm Live

Kann alles was OBS kann nur mit deutlich weniger Klicks und intuitiver.
0
rmayergfx
rmayergfx02.02.2215:35
Philantrop
Hallo Zusammen ich hab mich jetzt ein bisschen mit OBS und dem Setup beschäftigt und wir haben das Problem, dass wir nun nicht stationär arbeiten können (wegen Krankheit / Quarantäne / etc.)

Gibt es eine Software oder eine Möglichkeit mit OBS - mehrere Streams privater Kameras zu Steuern? Über Zoom oder einen anderen Anbieter? Output müsste wieder Zoom sein

Entschuldigt die depperten Fragen ich bin beim Thema Streaming ein absoluter Noob.
Du hast doch im Zoom Meetingraum nur einen Stream. Soweit ich es verstehe sind doch alle Teilnehmer per Zoom verbunden, sowohl die Ausbilder als auch die zu schulenden Personen. Was möchtest du dann noch zusätzlich? Man kann aus Zoom keine einzelnen Personen/Streams abgreifen.

OBS Studio ist recht umfangreich, man sollte jedoch mind. 2 Monitore, besser sogar 3 dafür haben. Ein Software-Deck zum schnellen Umschalten gibt es sogar kostenlos für verschiedenen Plattformen. Touch-Portal

Das Setup innerhalb eines Raumes mit allen Teilnehmern ist recht einfach. Die USB Kameras als Quellen definieren und sauber einrichten. Dazu passende Mikrofone für jede Kamara, diese passend verknüpfen.

Die virtuelle Kamera aktvivieren, schauen das OBS in den Einstellungen für Streaming eingestellt wurde(nicht für Aufzeichnungen) und diese virtuelle Kamera in Zoom als Eingabequelle wählen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Philantrop
Philantrop02.02.2222:36
Entschuldige wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.
Ich habe bis 10 Gastdozenten 40 Teilnehmer.
Die Dozenten und Gastdozenten haben von Technik keinen Plan.

Die sollen so wenig Arbeit wie möglich haben. Das Einspielen von Musik, das Switchen der Szenen, das Einspielen von Bildern soll zentral über OBS von einem "Regiearbeitsplatz" gesteuert werden. Hierzu würde ich gerne die Cam-Streams der auf der Welt verteilten Gastdozenten über OBS mischen und steuern.
0
Olly
Olly03.02.2209:06
Zur Aufgabe: Für eine Schulung befinden sich ca. 4 Personen in einem Raum - die sich über die (zwingend vorgegebene) Plattform Zoom an die Teilnehmer streamen möchten.
Das war schon eine ganz andere Aufgabe als nun 10 Gastdozenten von zuhause aus

Ich würde diese Aufgabe mit Teams lösen. Da gibt es neben den normalen Meetings auch die Möglichkeit ein Webinar oder Live Event zu erstellen. Dort kannst Du als Moderator den aktuellen Sprecher auswählen, Powerpoint einblenden etc. Details:
Der Vorteil: Alle Teilnehmer brauchen nur ne Webcam und/mit Micro. Du als Moderator steuerst alles und entscheidest, ob die Zuschauer mitreden (Webinar) oder nur zuschauen (Live Event). Zusätzliche Inhalte können dann auch noch via OBS als virtuelle Cam bereitgestellt werden. Aber bei 10 Personen hast Du so schon genug zu tun.

Leider weiss ich nicht, ob Zoom ähnliche Funktionen bereit stellt.
+1
rmayergfx
rmayergfx03.02.2220:17
Philantrop
Entschuldige wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.
Ich habe bis 10 Gastdozenten 40 Teilnehmer.
Die Dozenten und Gastdozenten haben von Technik keinen Plan.

Die sollen so wenig Arbeit wie möglich haben. Das Einspielen von Musik, das Switchen der Szenen, das Einspielen von Bildern soll zentral über OBS von einem "Regiearbeitsplatz" gesteuert werden. Hierzu würde ich gerne die Cam-Streams der auf der Welt verteilten Gastdozenten über OBS mischen und steuern.
Das macht keinen Sinn, da dem Dozenten dann jegliches Feedback fehlt wenn du seinen Stream abgreifst und über OBS weiterverteilst. Du benötigst eine zentrale Lösung wie von Olly vorgeschlagen, damit die Gastdozenten auch mitbekommen ob es Probleme oder ähnliches gibt. Zumindest wenn es Live sein soll. Ansonsten könnten dir die Dozenten auch einfach die Aufnahmen schicken und du agierst mit OBS nur noch als Regiseur und verteilst die zugesendeten Videodateien und Screenshots.
Mit einer zentralen Lösung die Moderiert wird kannst du auch die Teilnehmer zwangsweise stummschalten, falls sie es mal wieder nicht auf die Reihe bekommen und andere Stören!
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
ssb
ssb04.02.2209:59
Dann würde ich da mal BigBlueButton (BBB) einwerfen.
Man kann das sowohl für Webinare wie auch für Meetings nutzen. Funktioniert auf den meisten Rechnern im Browser. Man muss also nicht wie bei Teams eine Software installieren, die nicht OpenSource ist und sich möglicherweise tief im System vergräbt (zumindest ist der Installer ein PKG und keine App, die man einfach auf den Rechner kopiert).
Man kann einen BBB-Server auch selbst hosten und zum Beispiel an das Firmen CI anpassen. Wir (Netzbegrünung e.V.) hatten mal auf einer eigenen Instanz einen Testlauf (Lasttest) gemacht. Zum Zusehen reichte ein RasPi 400. Wir hatten ca. 35 Teilnehmer simuliert mit etwa 16 offenen Kameras und wenn, dann war das Internet daheim das Nadelöhr. Ich konnte aber mit meiner 50/10 vDSL Leitung auf 5 Rechnern (2 Mac, 1 RasPi, iPhone & iPad) teilnehmen, davon waren 3 mit Video-Upstream.

Etwas einfacher ist noch Jitsi, ebenfalls OpenSource und kann auch selbst gehostet werden. Es gibt Clients für die gängigen Betriebssysteme, funktioniert aber auch im Browser.

Nur für den Fall, dass Teams, Zoom, WebEx, G2M und Co. eventuell auch wegen Datenschutzbedenken unangemessen wären. Ob es günstiger ist BBB oder Jitsi selbst zu hosten, kann ich nicht sagen - sicherer ist es auf jeden Fall.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.