Forum>Software>MKV Datein ruckeln in Front Row

MKV Datein ruckeln in Front Row

macfrank
macfrank05.06.0908:09
Ich habe einen MacMini Core 2 Duo 2GHz (late 2008)und Perian 1.1.3 als Media Center. Die Bildausgabe über einen Beamer (1280x1024).
Spiele ich MKV Dateien (HD 720p) mit VLC oder direkt in QuickTime ab laufen sie flüssig. In VLC auch mit AC3 Ton, in QuickTime funzt AC3 Ausgabe bei AVI/MKV nicht, aber das ist eine andere Baustelle.

Speile ich die Files aber über Front Row ab ruckeln sie ganz fürchterlich!
Da meines Wissens Front Row nur eine Oberfläche für QuickTime ist verstehe ich das Verhalten nicht so ganz. Sie sollten doch dann auch wie in QuickTime flüssig wenn auch ohne AC3 Ton laufen?!

Ich habe mich schon durchs Internet gegoogelt aber bisher keine brauchbare Erklärung/Lösung gefunden.
Kennt jemand hier das Problem und hat vielleicht ne Idee wie man die Wiedergabe in Front Row verbessern kann?
Da ich als Standard-Media-Oberfläche Front Row benutze und komplett über die Apple Remote fernbediene ist das Abspielen mit VLC unkomfortabel.

0

Kommentare

pcp05.06.0909:03
zwei Dinge, die Du möglicher hilfreich finden könntest (wenn nicht ohnehin schon bekannt.. )

* wenn Quicktime mit mehr-kanaligem Material zickt, schau mal hier.

*Ich habe, wenn auch die Oberfläche etwas verspielter ist *sick* , funktional sehr gute Erfahrung mit Plex gemacht.. besonders im Zusammenhang mit HD-Material jenseits der 720p =)..

Zu Deinem eigentlichen Thema, bzw. der Ursache für Deine Probleme, hab ich aber leider wenig sinniges beizutragen.. sorry..
=)
godspeed..
„0.o“
0
exAgrajag05.06.0909:17
Movist hat auch eine Art FrontRow-Modus, wo du (im Vollbildmodus) via Fernbedienung durch deine Filmsammlung browsen kannst. Movist spielt alles ab, was auch VLC abspielt.
0
pcp05.06.0909:53
auf meinem System ist die Darstellung von Material >=720p innerhalb des Quicktimeplayers bissi ruckelig..
Der VLC stellt zumindest mal ne Verbesserung in Bezug auf die Frames/Sec dar, ist aber nicht optimal.. (ich schätze aber hier ist sicher noch Optimierungspotential in der gewaltigen Menge an Einstellungen, die ich aber mangels Zeit nicht wirklich gewillt bin, auszuprobieren.. =) )

Plex scheint einen komplett eigenen Treiber-Apparat mitzubringen.. Das bedingt natürlich einen deutlich größeren Umfang des Paketes an sich(runde 100MB), ist dadurch aber scheinbar unabhängig von QuicktimeCodecs&Co. Denn hier ist die Darstellung perfekt.. es ruckelt nüscht mehr die Tonausgabe erfolgt via optischem Kabel genau so, wie es das Ausgangsmaterial vorsieht =)

„0.o“
0
macfrank
macfrank05.06.0909:54
pcp
zwei Dinge, die Du möglicher hilfreich finden könntest (wenn nicht ohnehin schon bekannt.. )

* wenn Quicktime mit mehr-kanaligem Material zickt, schau mal hier.

*Ich habe, wenn auch die Oberfläche etwas verspielter ist *sick* , funktional sehr gute Erfahrung mit Plex gemacht.. besonders im Zusammenhang mit HD-Material jenseits der 720p =)..

..

den Hack bezüglich AC3 paththrough habe ich schon ausprobiert. Der funzt bei mir leider nicht. Mag wohl an einem AC3 Receiver liegen, so steht es jedenfalls in den einschlägigen Beschreibungen zu dem Hack.

Die Plex Oberfläche würde ich ja gerne mal ausprobieren, allerdings gibt es da ein Kill-Kriterium für mich. Ich schaue über die Front Row Oberfläche nämlich auch TV und habe in Front Row das eyeTV Plugin integriert. Das ist recht komfortabel. Bei Plex gibt es (noch) keine Unterstützung um Live-TV aus eyeTV zu integrieren. Jedenfalls hab ich nix lauffähiges und einigermaßen komfortables in den Foren dafür gefunden

0
macfrank
macfrank05.06.0909:57
exAgrajag
Movist hat auch eine Art FrontRow-Modus, wo du (im Vollbildmodus) via Fernbedienung durch deine Filmsammlung browsen kannst. Movist spielt alles ab, was auch VLC abspielt.

Damit kann ich leider kein Live-TV gucken oder gibt es ne eyeTV Integration.
TV gehört bei mir aber zu den "must-have" in meinem Media Center.
Daran scheitern auch diverse andere Lösungen. Die Integration in Front Row über das Plugin ist aber echt "nett" gelöst und komfortabel zu bedienen.

Es wundert mich allerdings mehr und mehr, dass es kein VLC Plugin für Front Row gibt.
Wäre vielleicht einen neuen Thread wert
0
exAgrajag05.06.0910:13
macfrank
Es wundert mich allerdings mehr und mehr, dass es kein VLC Plugin für Front Row gibt.
Wäre vielleicht einen neuen Thread wert
Da kannst du dich dann bei Apple beschweren. Sie haben es leider versäumt, FrontRow eine Plugin-Schnittstelle zu verpassen. Was meinst du, warum die EyeTV-Leute ein eigenes "FrontRow" schreiben mussten? Das ist ja eigentlich keine FrontRow-Integration, sondern, sie haben lediglich eine Möglichkeit geschaffen mit der Fernbedienung sowohl FrontRow, als auch "EyeTVRow" zu betreten (mal mit langen, mal mit kurzem Menü-Klick, wenn ich mich richtig erinnere).

Das hat eindeutig Apple verpatzt.
0
macfrank
macfrank05.06.0910:59
exAgrajag
Da kannst du dich dann bei Apple beschweren. Sie haben es leider versäumt, FrontRow eine Plugin-Schnittstelle zu verpassen. Was meinst du, warum die EyeTV-Leute ein eigenes "FrontRow" schreiben mussten? Das ist ja eigentlich keine FrontRow-Integration, sondern, sie haben lediglich eine Möglichkeit geschaffen mit der Fernbedienung sowohl FrontRow, als auch "EyeTVRow" zu betreten (mal mit langen, mal mit kurzem Menü-Klick, wenn ich mich richtig erinnere).

Das hat eindeutig Apple verpatzt.[/quote

...recht hast Du ja, aber bringen wird das nicht viel.
Meines Wissens steuert das eyeTV Plugin die eyeTV Anwendung über eine Schnittstelle in der Applikation selbst.
Sowas müsste doch theoretisch auch für VLC funktionieren (mal so ganz naiv gesprochen, ich bin kein Anwendungsentwickler). Denn VLC kann ja auch irgendwie "ferngesteuert" werden. Andere Anwendungen nutzen das ja auch.

Wie schon geschrieben. Ich wäre ja gerne bereit Front Row den Rücken zu kehren wenn ich eine Alternative hätte, die TV mit integriert.
0
rudolf07
rudolf0705.06.0911:02
Movist ist so wie der QT-Player sein sollte, endlich kann ich mehre Clips in einer Playlist zusammenstellen. Die Subtitle-Einstellungen sind richtig genial (der non-Render-Modus bringt knackscharfe Subs!) und jede Menge Codecs lassen keine Wünsche offen. Der ideale Player für Leute, denen der QT-Player zu simpel und der VLC-Player zu kompliziert ist. Einzig die Anbindung von Movist an die ffmpeg-Bibliothek scheint nicht ganz zu funktionieren, ein XVID-File über ffmpeg produziert ein total zerstörtes Bild! Aber dafür gibt es ja wieder Quicktime.
„Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger. “
0
exAgrajag05.06.0913:08
macfrank
Meines Wissens steuert das eyeTV Plugin die eyeTV Anwendung über eine Schnittstelle in der Applikation selbst.
Äh, welches Plugin?!? Es gibt doch kein Plugin. EyeTV hat ledeglich eine Funktion, die Frontrow grob nachempfunden ist. Mehr nicht. Es gibt da KEINE Integration in irgendeiner Form mit FrontRow.
0
exAgrajag05.06.0913:11
rudolf07: Das schöne an Movist ist ja, daß es beides kann. Will ein Video in dem einen Modus nicht so richtig, dann schaltest du einfach "on the fly" in den anderen Modus. Auch wenn ich es nie brauchte.
0
rudolf07
rudolf0705.06.0913:45
@ exAgrajag

Bei dir läuft also ein .xvid-File sowohl im QT- als auch im ffmpeg-Modus?

PS. Wie kriegt du diesen scönen, blauen Pfeil hin?
„Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger. “
0
exAgrajag05.06.0913:56
rudolf07
Bei dir läuft also ein .xvid-File sowohl im QT- als auch im ffmpeg-Modus?
Ob ein Film, der im ffempeg-Modus läuft, auch im GT-Modus läuft hängt ja von den installierten QT-Plugins ab. Out of the box, dürfte es mit einem MKV-Film nichts gehen, mit Perian aber schon. In den Einstellungen von Movist (Advanced > Codec Binding) kann man feste Zuweisungen machen. Rechts oben im Player-Fenster ist ein Symbol, das den aktuellen Modus anzeigt. Wenn du drauf klickst, kannst du den Modus umschalten.
PS. Wie kriegt du diesen scönen, blauen Pfeil hin?
Entweder direkt zitieren (rechts, die blauen Anführungszeichen an den Beiträgen), oder indem du zweimal das @ (ohne Leerzeichen) benutzt.
0
rudolf07
rudolf0705.06.0914:27
exAgrajag

Danke!

Wie gesagt im QT-Modus laufen die .xvid-Files (.avi-Container), im ffmpeg-Modus nicht. Merkwürdig da besagte Videos anstandslos im VLC-Player gespielt werden, der ja nicht auf Quicktimecodec zugreift.
„Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger. “
0
exAgrajag05.06.0914:52
Hmm, komisch. Mir ist da noch nichts aufgefallen. Allerdings achte ich nie darauf, welche Komponente das Abspielen übernimmt, da es mir reichlich schnuppe ist (Hauptsache Bild und Ton stimmt).
0
rudolf07
rudolf0705.06.0914:54
Nur mal so zur Ansicht:
Supergeniale Serie übrigens!
„Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger. “
0
exAgrajag05.06.0914:56
Ok? Kann ich leider nichts zu sagen. Sowas hatte ich noch nie gesehen.
0
macfrank
macfrank05.06.0915:14
exAgrajag
Äh, welches Plugin?!? Es gibt doch kein Plugin. EyeTV hat ledeglich eine Funktion, die Frontrow grob nachempfunden ist. Mehr nicht. Es gibt da KEINE Integration in irgendeiner Form mit FrontRow.

Also ich weiss ja nicht so genau was genau die Definition eines Plugins für Front Row ist, aber zumindest gibt es eine nette Integration für eyeTV in Front Row bei der man fast gar nicht merkt, dass die Bildausgabe über eyeTV erfolgt.

Das Ding nennt sich pyeTV und integriert sich ins Front Row Menü. Diverse Funktionen aus eyeTV lassen sind dann direkt über das Plugin starten (Sender auswählen, Aufnahmen ansteuern,....)

Würde es eine Integration dieser Art auch für Plex geben würde ich gerne einen Versuch starten von der Front Row Lösung wegzukommen.

0
exAgrajag05.06.0915:27
macfrank
Also ich weiss ja nicht so genau was genau die Definition eines Plugins für Front Row ist, aber zumindest gibt es eine nette Integration für eyeTV in Front Row bei der man fast gar nicht merkt, dass die Bildausgabe über eyeTV erfolgt.
Jo, DAS ist ein Plugin. Aber, ich bezweifle, daß es etwas anderes ist, als ein Hack. Oder gibt es neuerdings doch eine Plugin-Schnittstelle für Frontrow? (ich meine nein.)


Ich bezog mich zuvor auf das normale EyeTV und dessen "FrontRow-Integration".
0
macfrank
macfrank06.06.0911:23
exAgrajag
exAgrajag
Jo, DAS ist ein Plugin. Aber, ich bezweifle, daß es etwas anderes ist, als ein Hack. Oder gibt es neuerdings doch eine Plugin-Schnittstelle für Frontrow? (ich meine nein.)


Ich bezog mich zuvor auf das normale EyeTV und dessen "FrontRow-Integration".


Dann gibt es aber viele Hacks für Front Row. Bietet doch DVDpedia und Saphire auch eine Integration ins Front Row Menü an. Irgendwie scheint es da wohl doch Möglichkeiten zu geben.
Schade nur, dass das noch keiner für VLC genutzt hat. Ich wünschte ich wäre Entwickler
0
exAgrajag06.06.0920:18
macfrank
Dann gibt es aber viele Hacks für Front Row. Bietet doch DVDpedia und Saphire auch eine Integration ins Front Row Menü an. Irgendwie scheint es da wohl doch Möglichkeiten zu geben.
Ja, derlei Möglichkeiten gibt es einige. Nur alle nutzen dafür Mechanismen, die auch so ihre Nachteile haben, da sie auf nicht-dokumentierte Methoden zurückgreifen und nicht auf eine stabile API. Stabil im Sinne von: ändert sich auch die nächsten Versionen des zu erweiternden Programmes nicht.

Der Application Enhancer und SIMBL sind z.B. solche Vertreter. Animatabler ist auch solch ein Beispiel. Es hängt sich bei Cocoa-Programme in die Funktionen zum Fenster öffnen/schliessen ein, um das Öffnen/Schliessen zu animieren. Dieses Plugin kann aber bei jedem System-Update zerbrechen, wenn sich etwas an den entsprechenden Stellen ändert. Es gibt so einige "Plugins" dieser Art für diverse Cocoa-Apps.


Lange Rede, kurzer Sinn: es ist Apples Aufgabe, FrontRow mit einer Plugin-Architektur auszustatten, damit man "offizielle" Plugins dafür entwickeln kann, ohne Seiteneffekte riskieren zu müssen und damit es auch Updates überlebt.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen