Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>M1 schnarch laaaangsam !

M1 schnarch laaaangsam !

eiba8811.01.2220:19
Bin heute beim Installieren meines M1Max Books, leider fällt mir auf das der Rechner beim kopieren von Daten z.B. von einer SD Karte für 90 GB 7 Stunden benötigt ?! Was da denn los, das kann doch nicht wahr sein ! Generell ist er behäbig, nix mit Sauschnell. Bin gerade Mega angedisst, sorry.
-42

Kommentare

Leichtbau
Leichtbau11.01.2220:22
Ich habe den Verdacht, dass der Treiber für den internen SD-Kartenleser der neuen MBP reichlich "unoptimiert" ist. Im iMac Pro ist er deutlich schneller und auch zuverlässiger, was manche Karten angeht.

Gib den Praktikanten bei Apple noch etwas Zeit, die jahrelange Abstinenz dieses nützlichen Bauteils und dessen Wiedereinführung hat in der macOS-Entwicklung sicher zu maximaler Verwirrung geführt.

Randnotiz: 12.2 beta 1 bringt bei der Geschwindigkeit keinen Fortschritt
+1
spheric
spheric11.01.2220:22
Was sagt die Aktivitätsanzeige?
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck11.01.2220:24
Es gab schon häufig Berichte, dass der SD-Karten-Slot fehlerbehaftet und/oder langsam ist. Ich würde erstmal auf ein Update warten und dann Apple kontaktieren.
+9
eiba8811.01.2220:27
-7
frankh11.01.2220:32
Ich glaub' du verwechselst da Zeit und Raum
+6
eiba8811.01.2220:41
kann ich lernen das zu verstehen? mein MacPro von 2010 schafft diese Aufgabe, 90 GB Kopieren von normalen CF Karten via FireWire in 3 Minuten.
0
eiba8811.01.2220:43
Das System faselt ständig von einem Fahler . . .
-9
olilech11.01.2220:44
Würd das Mistteil glatt aus dem Fenster werfen. Geht ja garnicht. Aber bitte erst in zehn Minuten, ich steh dann unten und fang ihn auf.
+8
milk
milk11.01.2220:44
eiba88
mein MacPro von 2010 schafft diese Aufgabe, 90 GB Kopieren von normalen CF Karten via FireWire in 3 Minuten.
Das ist ja auch noch ein richtiger Rechner mit richtigen Schnittstellen.
0
eiba8811.01.2220:47
ausser dummen Sprüchen , gibts hier noch Leute die was davon verstehen und mir bitte erklären wie das sein kann ?
-19
eiba8811.01.2220:48
Wenn ein System eine Fehlermeldung "unbekannter Fehler" ausgibt erinnert mich das verdammt an Windows 95, und das ist richtig schlecht . . . . , das ist ja wie nen 911er mit 45 Schild hinten dran.
-18
bestbernie11.01.2220:52
Dateisystem im Popo wäre zum Beispiel ein Grund, der Fehler mit dem Kartenslot ein anderer.
Was läuft denn neben dem Kopieren noch unrund, bzw. langsam, das Max hier läuft rund, schnell und auch unter Monterey bisher recht fehlerfrei. Allerdings in Ermangelung von SD Karten kann ich da zu irgendwelchen Geschwindigkeiten nichts beitragen
0
eiba8811.01.2221:04
gerade läuft nur LR, und dieses versucht nun krampfhaft von der SD zu importieren (Express) nix passiert. Habe den Rechner ausgepackt, normal in Betrieb genommen, von meiner Apple ID die Daten verknüpfen lassen und SW installiert. Das einzige was schnell ist ist der RAW Konverter von PS . . ..
Naja Musik spielt . . . ., Safari, nebenbei habe ich noch mein 2015er MBP laufen , und das läuft . . ., Kopieren von 297 GB Musikdaten via WLan 11 Stunden . . . ., gestartet von M1, wow, das ist Fortschritt . .. . .
-12
froyo5211.01.2221:07
Offenbar die falsche SD-Karte im Slot bzw. nicht korrekt formatiert. Ich habe damit keinerlei Probleme.
+4
eiba8811.01.2221:10
aha, sollte ich also die GFX nicht formatieren lassen sondern den M1 ? Das war "Früher" einfacher . . . .
-12
sahnehering11.01.2221:35
Warum sollte ich versuchen die Probleme von einem Typen, der sich selbst als "angedisst" bezeichnet, dazu nicht gerade freundlich rüberkommt und dann auch noch wenig hilfreiche Screenshots macht, zu lösen?

Apple hat den Schrott fabriziert und verdient damit Geld. Wenn Du dich auskotzen willst, geh zu denen. Wenn Du meine Hilfe willst, dann Versuchs mal mit einem anderen Ton, und damit die Nachfragen die hier kamen sinnvoll zu beantworten.

Aber generell: Das WLAN ist die zu lahm. Der Rechner schläft fast ein. Mit SD Karten kann der Rechner generell gar nicht umgehen. Und ein neues externe Gehäuse brauchst Du auch noch. Bleib bei der guten alten Lösung.
„Kein Backup, kein Mitleid“
+25
eiba8811.01.2221:45
danke für die Zahlreichen Verhaltenshinweise und die wenigen Tipps
Gerne würde ich den 2015er an das Netz legen, leider leider hat Apple damals bereits dies Möglichkeit "abgebaut" und einen Thunderbolt zu Ethernetadapter habe ich nicht zur Hand, da das Gerät sonst per Display am Netz hing. Bleibt gerade nur der Weg übers WLAN. Der gute Alte Weg per Targetmodus ist ja auch nicht mehr möglich . . . wie kann ich da vorgehen ausser über Drahtlos . . ., Fragen , Probleme, bissl aufgeregt, aber unfreundlich, nö, nicht wirklich. Wie geschrieben ein Porsche mit 45 Schild . . ., krass.

Und "Früher" will keiner zurück, naja, ein Paar Schnittstellen vielleicht doch
-12
penumbra11.01.2221:49
Es kommt beim Kopieren nicht nur auf die Gesamtmenge der Daten an, sondern auch auf wie viele Dateien sich das verteilt.
100 GB in 10 Dateien mit je 10GB sind viiiel schneller kopiert als 100 GB, die sich auf 100000 Dateien verteilen.
Dazu kommt dann noch, über welches Protokoll diese Dateien kopiert werden (AFP / SMB), ob über (W)LAN oder lokal. Zudem tippe ich auch darauf, dass deine CF-Karte einen Schlag weg hat...
„enjoy life in full trains“
+4
penumbra11.01.2221:51
Targetmode gibt es weiterhin, damit kannst du dann mit dem Migrationsassistenten die Daten rüberziehen.
Habe ich beim Wechsel Intel-MBP zu M1-MBP gerade hinter mir.
„enjoy life in full trains“
+6
eiba8811.01.2221:55
geht der Targetmodus auch per USB A zu USB C ? Oder nur per Thunderbolt zu USB C?
0
Krypton11.01.2223:36
Zur SD Karte kann ich nichts beitragen. Wenn du einen externen SD-Card Reader via USB hast, kannst du den ja mal probieren (oder einen für ’nen 10er kaufen). Möglicherweise ist der schneller.

Einige Anwender haben sowas wie ein Backup ihrer Daten, meist auf externer SSD oder HDD. Entweder via TimeMachine oder Carbon Copy Cloner oder ChronoSync, SuperDuper, etc.
Falls du auch eine Kopie deiner Daten auf externem Laufwerk hast, kannst du das ja auch an den M1 anschließen und die Daten davon kopieren. Das sollte deutlich schneller als 11 Stunden sein.

Ansonsten wissen wir natürlich nicht, welches WLAN Setup du hast. Welchen Standard, 2-band, 3-band, N, AC, AX, 2.4 GHz, 5 GHz. Je nachdem kann das schon super langsam oder auch ausreichend schnell sein.
+2
Schens
Schens12.01.2207:13
Die SD-Karte ist zu 99% auf exFAT formatiert, die interne SSD in APFS. Das dauert schon mal einen moment länger. Dennoch keine 7 Stunden. Opensightly ist was mit der Schnittstelle defekt. Andere User berichten unter der von Dir angegeben Fehlernummer ebenfalls von SD-Card Problemen.

Ich bin noch nicht nach Monterey gezogen, weil Kollegen ebenfalls von einem deutlich langsameren Import nach FCPX berichteten. Da geht es um hunderte GB. Die lösen das, indem Sie die Daten auf einem "alten" Rechner in FCPX importieren und dann die SSD rüberstöpseln, um die komplette Mediathek zu importieren.
+5
tjost
tjost12.01.2207:21
Punkt Nummer ein, erstmal runterkommen. in mehr als der hälfte der Fälle liegt der Fehler nicht am Rechner sondern am Nutzer und dessen Erwartungen.

Punkt Nummer 2, hier eine nützliche Hilfe aus der Hüfte zu schießen ist mehr als nur schwer da zum Einen mehr Infos fehlen und zum 2. zu viele Faktoren entscheidend sein können.

Mein Hilfe versuch.
Per SD Adapter und USB-C/TB noch mal versuchen, immer noch langsam? Dann liegt es an der SD Karte.

Wie sind die 90GB Aufgeteilt? 3 4K Filme in jeweils 30GB großen Files oder ca 126.439 Files? Je kleiner die Dateien desto häufiger muss auf die SD zugegriffen werden was den Kopiervorgang extrem verlangsamt.
+6
matt.ludwig12.01.2208:24
Hättest du es gerne in deiner dämlichen Ausdrucksweise oder normal?
Frage für einen Freund.
eiba88
ausser dummen Sprüchen , gibts hier noch Leute die was davon verstehen und mir bitte erklären wie das sein kann ?
+14
deus-ex12.01.2208:39
eiba88
Bin heute beim Installieren meines M1Max Books, leider fällt mir auf das der Rechner beim kopieren von Daten z.B. von einer SD Karte für 90 GB 7 Stunden benötigt ?! Was da denn los, das kann doch nicht wahr sein ! Generell ist er behäbig, nix mit Sauschnell. Bin gerade Mega angedisst, sorry.

Hast du das abgebrochen oder laufen lassen und es waren am Ende wirklich 7 Stunden?
Ich mein nur. Oft sind solche Zeitangaben in Status Fenstern für Arsch und werden vom System während des Kopiervorgangs angepasst. Da kann aus 7 Stunden auch mal schnell 30 Minuten werden.
+8
penumbra12.01.2210:00
eiba88
geht der Targetmodus auch per USB A zu USB C ? Oder nur per Thunderbolt zu USB C?
da bin ich mir nicht sicher, ich denke aber nur per TB / USB-C Musst du mal ergooglen.
„enjoy life in full trains“
0
eiba8812.01.2211:03
Zur Info, habe dann als letztes "Mittel" einmal "digitale Bilder" zum Import der Daten von der SD Karte angeschmissen (schön das es das noch gibt) und siehe da die Karte wurde in 30 Minuten Importiert. Allerdings mit einem externen Reader via USB C.

Ganz son Mist ist das dann alles doch nicht, nach 8 Jahren und dem selben Rechner ist Mann dann doch etwas "Halsstarrig" , sorry für meinen Ton gestern. Die Arbeit läuft ja nebenher weiter . ., aber solange der "Alte" es noch macht steht er daneben und wird weiter verwendet eh der "neue" rennt


Das mit dem Targetmodus und dem USB zu USBC Kabel werde ich dann bei Gelegenheit Probieren, werde hier Berichten.
+3
deus-ex12.01.2211:11
eiba88
Zur Info, habe dann als letztes "Mittel" einmal "digitale Bilder" zum Import der Daten von der SD Karte angeschmissen (schön das es das noch gibt) und siehe da die Karte wurde in 30 Minuten Importiert. Allerdings mit einem externen Reader via USB C.

OK. Problem. Du hast jetzt 2 Parameter geändert.

1. Du benutzt einen externen Card-Reader

2. Du verwendest die App "Digitale Bilder". Wie hast du das vorher versucht? Mit welcher App? Dem Finder? Was für Daten sind das?
0
eiba8812.01.2211:21
die ersten Versuche waren Simpel per Drag&Drop im Finder, so habe ich das Irgendwann einmal bei OS 9 gelernt . . .
Dabei funktionierte der Reader übrigens auch nicht ?!
0
Wellenbrett12.01.2211:30
eiba88
Zur Info, habe dann als letztes "Mittel" einmal "digitale Bilder" zum Import der Daten von der SD Karte angeschmissen (schön das es das noch gibt) und siehe da die Karte wurde in 30 Minuten Importiert. Allerdings mit einem externen Reader via USB C.

Ganz son Mist ist das dann alles doch nicht, nach 8 Jahren und dem selben Rechner ist Mann dann doch etwas "Halsstarrig" , sorry für meinen Ton gestern. Die Arbeit läuft ja nebenher weiter . ., aber solange der "Alte" es noch macht steht er daneben und wird weiter verwendet eh der "neue" rennt


Das mit dem Targetmodus und dem USB zu USBC Kabel werde ich dann bei Gelegenheit Probieren, werde hier Berichten.
Wenn ich Dich oben richtig verstanden habe, hast Du für den Import von der SD-Karte zunächst (als es so langsam ging) Adobe Lightroom verwendet. Neben der oben mehrfach genannten Ursache, des Treibers für den Kartenleser, würde ich auch Lightroom als Fehlerquelle in Betracht ziehen. Falls Du eine ältere LR-Version verwendest, ist die nämlich noch nicht M1-nativ und vor allem nicht gut ans neueste Betriebssystem angepasst. Und selbst wenn Du die neueste LR-Version verwendest, könnte es an LR liegen. Ich würde mal die Daten mit dem Finder kopieren und LR dann von der internen SSD importieren lassen.
0
eiba8812.01.2211:32
Also, LR habe ich gestern aus meinem Adobe Abo nagelneu Installiert. Zum Importieren habe ich es nicht verwendet. Nur das Apple eigene Tool "digitale Bilder".
LR schließe ich als Fehler aus, denke die SD Karte hat einen Knox, wobei es komisch ist da digitale Bilder damit wiederum klargekommen ist . .
0
X-Jo12.01.2211:45
Ist die Spotlight-Indizierung bereits abgeschlossen?
+1
eiba8812.01.2211:47
Nebenbei, mit einem USB C zu USB A Kabel wird der Rechner im Targetmodus nicht gesehen . . , dann wohl doch USBC auf TB und dann über den TB Port des alten Rechners . .
0
MikeMuc12.01.2211:59
eiba88

Oder einfache wie schon geschrieben wurde aus dem TimeMaschinebackup
0
X-Jo12.01.2212:00
Ich verstehe den Zusammenhang Spotlight-Indizierung - USB Kabel leider nicht. Bin raus …
-1
silversurfer2212.01.2212:02
während der erstmaligen Indizierung ist der Rechner generell nicht der Allerschnellste , egal was "nebenher" noch gemacht wird , aber dazu hat der Treadersteller sich ja noch nicht geäußert
X-Jo
Ich verstehe den Zusammenhang Spotlight-Indizierung - USB Kabel leider nicht. Bin raus …
+1
ssb
ssb12.01.2212:10
Also ich habe gerade meinen iMac 24“ bekommen und lasse gerade den Migrationsassistenten die Daten von meinem MBP 2016 auf den iMac übertragen.
MBP in den Target Disk Mode gebracht („T“ beim Starten gedrückt halten) und beide Rechner per Thunderbolt-Kabel verbunden.
Datenübertragungsrate liegt bei ca. 300 - 360 MB/s (hängt von der Größe der einzelnen Dateien ab), die komplette Migrations von ca. 700 GB wird wohl so ca. 40 Minuten dauern.

Man kann den Target Disk Mode auch so benutzen, der Rechner im Target Disk Mode wird dann als Volume im Finder gemountet. Das ist nach wie vor die flotteste Variante, funktioniert auch per USB.

Für SD-Karten lohnt sich oft ein kleiner externer Adapter (der bei mir in der Kameratasche immer dabei ist). Ich habe da auch so einen für USB-C der vielleicht 8 Euro gekostet hat. Der ist deutlich zuverlässiger und flotter als der Slot in meinem TB3 Dock (i-tec).
+2
silversurfer2212.01.2212:15
Schaue doch mal einer nach (Systeminformation), über welchen internen "Bus" der SD Card Reader intern angeschlossen ist.

Bei den älteren iMacs war das nur USB 2.0
+1
ww
ww12.01.2214:33
silversurfer22
Schaue doch mal einer nach (Systeminformation), über welchen internen "Bus" der SD Card Reader intern angeschlossen ist.

Bei den älteren iMacs war das nur USB 2.0

-2
spheric
spheric12.01.2215:50
silversurfer22
Schaue doch mal einer nach (Systeminformation), über welchen internen "Bus" der SD Card Reader intern angeschlossen ist.

Bei den älteren iMacs war das nur USB 2.0
Ungeachtet der Tatsache, dass auch hier wieder im Screenshot genau die entscheidende Info fehlt (oben wäre es die CPU-Auslastung gewesen, stattdessen kam die Speicherübersicht, hier, die Herstellerdaten des Slots statt des Busses, über den das Gerät intern angeschlossen ist):

Mein MacBook Pro von 2016 hat nur USB 3.0 und 3.1 Busse.

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass fünf Jahre später an einer komplett neuen und hauseigenen Plattform langsamere Busse verbaut worden sind.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+4
ww
ww12.01.2216:50
spheric
silversurfer22
Schaue doch mal einer nach (Systeminformation), über welchen internen "Bus" der SD Card Reader intern angeschlossen ist.

Bei den älteren iMacs war das nur USB 2.0
Ungeachtet der Tatsache, dass auch hier wieder im Screenshot genau die entscheidende Info fehlt (oben wäre es die CPU-Auslastung gewesen, stattdessen kam die Speicherübersicht, hier, die Herstellerdaten des Slots statt des Busses, über den das Gerät intern angeschlossen ist):

Mein MacBook Pro von 2016 hat nur USB 3.0 und 3.1 Busse.

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass fünf Jahre später an einer komplett neuen und hauseigenen Plattform langsamere Busse verbaut worden sind.

Du siehst im Screenshots wie schnell der Reader lesen könnte (2.5 GT/s)
0
ilig
ilig12.01.2217:55
ww
Ich denke, dass das nicht die direkte Lesegewindigkeit des Readers ist. 2.5 GT/s bedeutet 2,5 Milliarden Transfers pro Sekunde. Es sagt nichts über GByte/s. Da gibt es wohl eine Möglichkeit die GByte/s auszurechnen.
0
fronk
fronk12.01.2218:04
Was sind GT/s?
0
ttwm12.01.2218:57
eiba88
gerade läuft nur LR, und dieses versucht nun krampfhaft von der SD zu importieren (Express) nix passiert.
eiba88
Also, LR habe ich gestern aus meinem Adobe Abo nagelneu Installiert. Zum Importieren habe ich es nicht verwendet…
+1
ilig
ilig12.01.2219:00
fronk
Was sind GT/s?
Wie ich oben schrieb: GT/s bedeutet Milliarden Transfers pro Sekunde. Habe ich aber auch nur von Wikipedia. Ahnung habe ich von dem Thema keine. Klick doch einfach auf meinen Link zu Wikipedia. Mehr Information habe ich auch nicht.
0
cps12.01.2219:02
ww

Du siehst im Screenshots wie schnell der Reader lesen könnte (2.5 GT/s)

20 GB/s ist dann wohl eher ein theoretischer Wert für einen Card Reader.
0
cps12.01.2219:22
cps
ww

Du siehst im Screenshots wie schnell der Reader lesen könnte (2.5 GT/s)

20 GB/s ist dann wohl eher ein theoretischer Wert für einen Card Reader.

zumindest nach dieser Seite: https://www.unitsconverters.com/en/Gt/S-To-Gb/S/Utu-6008-3760?MeasurementId=25&From=6008&To=3760&UtoU=true#formulaDiv

Nach der Seite wären es 250 MB/s. Irgendwie plausibler.
+1
ww
ww13.01.2210:35
cps
cps
ww

Du siehst im Screenshots wie schnell der Reader lesen könnte (2.5 GT/s)

20 GB/s ist dann wohl eher ein theoretischer Wert für einen Card Reader.

zumindest nach dieser Seite: https://www.unitsconverters.com/en/Gt/S-To-Gb/S/Utu-6008-3760?MeasurementId=25&From=6008&To=3760&UtoU=true#formulaDiv

Nach der Seite wären es 250 MB/s. Irgendwie plausibler.

Ich denke auch, dass es 250 MB/s sind. Der CardReader ist wohl am PCIe-Bus angehängt, was ja auch Sinn macht.
0
Whizzbizz
Whizzbizz13.01.2219:33
Wie wär's mit einem Lese-/ Schreibtest mit Blackmagic Speed Test?
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
+1
Whizzbizz
Whizzbizz13.01.2219:33
…und vielleicht ein Erste Hilfe Test mit dem Festplattendienstprogramm?
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.