Forum>Netzwerke>KabelDeutschland Modem + Airport Express -> bessere Lösung gesucht!

KabelDeutschland Modem + Airport Express -> bessere Lösung gesucht!

fruchtkiste
fruchtkiste17.07.1915:31
Moin Schwarm,

wie oben schon beschrieben besitzen wir ein Kabeldeutschland Modem (TV/Internet/Telefon) an dem eine "aktuelle" Airport Express sitz. Ich würde gern komplett die Hardware tauschen und euch um folgendes bitten:

- Austausch des KabelDeutschland Standard Modem möglich? (wenn ja, ne kurze Anleitung oder nen Link)
- gute WIFI Hardware (Stabiles Netz, Abdeckung von 130qm WHG)?


Vielen Dank um gute Tipps!
„wer nicht fragt, stirbt dumm“
0

Kommentare

Cracymike
Cracymike17.07.1915:59
Hi,


ich habe für diesen Zwecke ein Fritzbox 6590 im einsatz Abdeckung Wlan knapp 400 qm über 3 Etagen.
Allerdings sind dafür noch 2 AVM 1750E Repeater im einsatz welche über Kabel an die Box angebunden sind damit die Bandbreite voll zur Verfügung steht.

Gruß Mike
+1
Embrace17.07.1916:04
Ich nutze das Standard Vodafone Kabelmodem mit UniFi. Modem und UniFi-Produkte kommen mit den 1.000/50 Mbit/s sehr gut zurecht.

Modem (im Bridge Modus) → UniFi Security Gateway (USG) → UniFi Switch mit PoE → UniFi AC Pro WLAN Access Points (die dank PoE sowohl Strom als auch Daten per Ethernet bekommen).

Am Switch hängen dann natürlich auch direkt iMac, NAS, Apple TV, PS4, Verstärker etc.

Funktioniert bei 210 m² über zwei Etagen Altbau ohne Probleme.
+1
Claus
Claus17.07.1917:50
Moin,

ich habe hier eine FritzBox 6591 Cable im Einsatz .
Ggf. 1750E als Repeater einsetzen.

Die Einrichtung erfolgt mit der Eingabe der Kundennummer und dem Aktivierungscode.

Gruß
Claus
„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
+1
George5517.07.1918:35
Hallo,

das von Vodafone gelieferte KabelModem habe ich gleich entsorgt und gegen eine Fritzbox 6590 getauscht. Zwei Repeater 1750E (keine Kabelanbindung) sorgen im ganzen Haus - drei Stockwerke -für eine gute bis sehr gute WLAN Abdeckung. Die Fritzbox ist einfach zu installieren und die Updates für die Geräte - inclusive der 1750 - leicht zu pflegen. Ich benutze auch das Fritz TV (Kabelfernsehen). Für die Einrichtung des Telefons musste die native IP4 Anbindung wählen. Der Reiter ist leider etwas versteckt (erweitertes Menü muss aktiviert werden).
+1
fruchtkiste
fruchtkiste17.07.1921:29
wow, danke für die Tipps....!!

Mein Fazit, soweit ich das Überblicke:
- ne FB 6590 sollte reichen und liegt derzeit bei 180.-€
- event nen Repeater dazu

letzte Frage, einrichten der FB (finde ich bestimmt alles) ABER welche Zugangsdaten von KBD brauch ich?
(sorry, gerade auf die schnelle nix gefunden oder zu faul gewesen)
„wer nicht fragt, stirbt dumm“
0
fruchtkiste
fruchtkiste17.07.1921:31
....da war die Info, glatt überlesen!!

Claus
Moin,

ich habe hier eine FritzBox 6591 Cable im Einsatz .
Ggf. 1750E als Repeater einsetzen.

Die Einrichtung erfolgt mit der Eingabe der Kundennummer und dem Aktivierungscode.

Gruß
Claus
„wer nicht fragt, stirbt dumm“
0
tangoloco18.07.1900:49
UniFi.
Inder Firma und zu Hause.
Und keine Probleme mehr.
„... sehr veraltete mentale Schaltkreise lassen Menschen überall geheimnisvolle Kräfte vermuten“
0
Claus
Claus18.07.1907:13
fruchtkiste
Mein Fazit, soweit ich das Überblicke:
- ne FB 6590 sollte reichen und liegt derzeit bei 180.-€

Ich gebe zu bedenke das der Umbau auf DOSIS 3.1 im gang ist. Das ist zwar weiterhin abwärtskompatibel zu 3.0, höhere Geschwindigkeiten werden aber über 3.1 realisiert.

Wenn man dann nicht mietet, sondern sich selbst eine Box kauft, würde ich dann doch eher zum aktuellen Model greifen und die 6591 nehmen, die kann nämlich schon 3.1.

Gruß
Claus
„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.