Forum>Netzwerke>Kabel Deutschland - klappt das am Mac?

Kabel Deutschland - klappt das am Mac?

Levicisko
Levicisko03.04.0918:19
Hi,
hat von Euch jemand Erfahrung mit Kabel Deutschland am Mac (Internet u. TV)?
Laut deren Auskunft liegt in unserer nächsten Wohnung das entsprechende Kabel für alles, was die anbieten.
Ich brauche einen fixen Internetzugang (T-DSL hat dort nur 385Bit/s!) und vielleicht digitales Fernsehen, da aber nur die einfachste Variante ohne irgendwelchen Pay-TV-Schnickschnack oder so. TV würde ich gerne am Mac aufnehmen (Elgato????).
Ich wäre für schnelle Hinweise dankbar, da ich mich gerne vor Ablauf der momentanan Angebotspreise entscheiden würde. (Alternativen wie UMTS oder SKY-DSL sind mir zu kostenaufwendig und vor allem zu kompliziert.)
Herzlichen Damnk im voraus und
LG
Levicatko
0

Kommentare

kacheng
kacheng03.04.0918:29
Geht alles problemlos. Ist im Endeffekt nichts anderes als das DSL was über die Telefondose kommt - von dort dann entweder in einen Router oder direkt an den Computer.

Falls Du einen Werber suchst, melde Dich. Gibt für Dich und mich eine Gutschrift.
0
Philundseincube
Philundseincube03.04.0918:52
Wie ist das mit dem Router, der taugt nicht viel oder doch. Hat man da Zugriff drauf. Kann man da irgendwas konfigurieren?
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
kacheng
kacheng03.04.0919:05
Philundseincube
Wie ist das mit dem Router, der taugt nicht viel oder doch. Hat man da Zugriff drauf. Kann man da irgendwas konfigurieren?
Kommt natürlich ganz auf Deine Ansprüche drauf an, aber generell wüsste ich nicht wieso der nix taugen sollte. Je nach Anschluss wird ein 802.11n-Router mitgliefert, damit auch die 32mbit am Computer ankommen.
Ansonsten gibt es noch eine Fritzbox mit Aufpreis. Aber alle sind frei einstellbar.
Einziger Nachteil ist, dass 2 Geräte Strom ziehen: Router und Modem.
0
Levicisko
Levicisko03.04.0919:11
Okay, soweit, und wie sieht das mit TV und Elgato aus?
ich habe da die letzten 10 Jahre Entwicklung verschlafen

Dieser komische Kabel-Receiver macht mir auch Kopfweh; den braucht man doch vermutlich zumindest für den Mac mit Elgato nicht, oder?
0
kacheng
kacheng03.04.0919:15
Nein, der Mac bzw. der Elegato ist Dein Receiver.
Das digitale Kabelpaket brauchst Du auch nicht zwingend, es liefert lediglich mehrere Sender. Ein normaler DVB-C (Kabelsignal) Elegato verrichtet den Dienst.
0
Levicisko
Levicisko03.04.0919:23
Eben das meine ich, ich möchte nur die Öffentl. Rechtlichen wegen Nachrichten, Kultur etc. und vor allen Dingen digitales Radio (Klassik!)...

0
kacheng
kacheng03.04.0919:29
Beim digitalen Radio bin ich raus. Keine Ahnung wie das funktioniert.
da gibt es zumindest eine Übersicht der Radiokanäle im Basisanschluss
0
Levicisko
Levicisko03.04.0921:15
@kacheng: sach ma, wie komme ich denn an Deine Daten, wenn ich Dich als Werbenden nennen will?
0
kacheng
kacheng04.04.0901:47
Wenn es noch aktuell ist, schicke eine eMail an kdgmtn@hotmail.com
Dann kann ich Dir meine Kundennummer geben oder was Du da noch benötigst.


0
rondinax04.04.0901:51
kacheng
Nein, der Mac bzw. der Elegato ist Dein Receiver.

Nunja, wenn ich mich nicht irre, ist die einzige DVB-C-Lösung von Elegato allerdings eine üble Mogelpackung. Normalerweise kann man mit einem DVB-Tuner am Rechner direkt den gesendeten MPEG2-Stream auf die Festplatte "umleiten", wenn man etwas aufzeichnen möchte. Elegato schreibt auf dazu folgendes:

"Das EyeTV Hybrid (2007) unterstützt ohne externen Kabel-TV Empfänger kein digitales Kabelsignal. ... Die Norm DVB-C (digitales Kabel-TV), die in Europa und Australien eingesetzt wird, wird vom EyeTV Hybrid (2007) nicht unterstützt. ... Wenn Sie bereits einen digitalen Kabel Empfänger betreiben, verbinden Sie dessen Ausgänge (CINCH oder/und S-Video) mit den Eingängen am EyeTV Hybrid (2007). Im EyeTV Steuerungs-Menü müssen Sie dann nur noch auf diesen Eingang am EyeTV Gerät umschalten,
im EyeTV LiveTV Fenster erscheint dann der Sender, der am digitalen Kabel-TV Empfänger vorgegeben ist.
Den Sender müssen Sie von Hand am digitalen Kabel Empfänger oder mit dessen Fernbedienung einstellen bzw. umschalten."

Insgesamt finde ich es absolut indiskutabel, sowas als DVB-C-tauglich anzubieten. Gibt's eigentlich noch andere DVB-C-Lösungen für den Mac?

(IMO bleibt DVB-C eine eher unpraktische Lösung, da die Auswahl an Hardware insgesamt einfach zu klein ist. Von daher würde ich - wo möglich - immer zur Schüssel raten.)

0
mo.
mo.04.04.0907:32
Ist uneingeschränkt zu empfehlen, würde mich auch als Werbender anbieten
„Lorem my ipsum.“
0
Philundseincube
Philundseincube04.04.0908:12
kacheng


Ich kenne zwei Leute die Kabel Deutschland nutzen. Und bei beiden suchte ich vergeblich die Adresse die man im Browser eingeben muss um auf dem Router zu landen. Ist die immer anders oder wie ist das?
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
Stimpson J. Cat
Stimpson J. Cat04.04.0909:10
Elgato hat keine eigene DBV-C Produkte mehr. Aber Eye-TV unterstützt auch Fremdprodukte. Und da gibt es sehr wohl DBV-C Lösungen.[url]http://elgato.com/elgato/int/mainmenu/products/software/EyeT V-3/product3.en.de.html[/urlDBV-T.tiff
0
DonQ
DonQ04.04.0909:16
Philundseincube

man muss afair über telnet/ssh an den kabeldeutschlan router, bzw. hat jemand mal ein script gepostet hierfür.

es war schon aufwendig, schlicht eine neue ip vergeben zu lassen und port 80, webinterface ging gleich gar nicht

an und für sich kann man schon einiges machen mit dem teil, "leider" teilten sich halt die leute im strang die zur verfügung stehende bandbreite, kabel dsl ist ja eigentlich auch nichts neues, aber halt schön "billig" lol
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Stimpson J. Cat
Stimpson J. Cat04.04.0909:19
Hier noch mal der richtige Link l
0
Philundseincube
Philundseincube04.04.0909:23
DQ

Ok

Also ich bin mit meiner Fritz!Box sehr zufrieden, und wenn man sich Kabel Deutschland holen möchte dann lohnt sich der Aufpreis für die Fritz!Box bestimmt.

Ich will ja nicht studieren müssen um einen Router zu konfigurieren.
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
DonQ
DonQ04.04.0909:34
die fritz box sollte eigentlich genügen, richtig konfiguriert.

bekannte einer 2,5 mann firma gingen halt recht schnell pleite, nach ihrem kabeldeutschland anschluss und win pcs, erst ging der rechner nicht mehr, dann das telefon…

aber das muss ja nichts bedeuten, die wären auch so pleite gegangen

„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Philundseincube
Philundseincube04.04.0909:41
aber das muss ja nichts bedeuten, die wären auch so pleite gegangen

na dann
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
promac
promac04.04.0909:46
Kabel am Mac funzt sogar sehr hervorragend !
0
DonQ
DonQ04.04.0909:50
yepp, angeblich nur noch reklamationen, finanzamt kontosperre, krankenversicherung der inhaberin nicht gezahlt, schulden des vorgängers übernommen, der dann angestellt ist, halt die alte leier und dann noch 10/20 euro am internet/telefon firmenanschluss sparen müssen…was dann wohl nur noch das itüpfelchen ist.

kenne eigentlich nur cracks und leute mit massiver coder erfahrung, die wirklich zufrieden sind mit ihrem anschluss.

„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Levicisko
Levicisko04.04.0911:03
Prima, Informationen zu bekommen, warum andere pleite gehen, wenn ich nach Kabel-DSL frage

Bei uns ist die Sache die, dass wir aus beruflichen und anderen Gründen in eine ländliche Gegend ziehen müssen, wo es eben NUR Kabel Deutschland als praktikable Lösung gibt. Alles andere ist indiskutabel.

Ich muss wohl darauf zurück greifen und wollte deshalb gerne wissen, wer Erfahrung damit hat.

Also Internet scheint ja - wenn es funktioniert - richtig gut zu laufen. Bleibt die Sache mit dem DVB-C Receiver, und da hat AGFA wohl Recht. Elgato schreibt eindeutig, dass die europäische DVB-C Norm NICHT unterstützt wird. Kennt jemand eine andere praktikable Lösung?TV
0
kacheng
kacheng04.04.0911:31
Philundseincube
kacheng
Ich kenne zwei Leute die Kabel Deutschland nutzen. Und bei beiden suchte ich vergeblich die Adresse die man im Browser eingeben muss um auf dem Router zu landen. Ist die immer anders oder wie ist das?
Verwechselst Du da den Router mit dem Kabelmodem? Mein Router ist ganz normal über ein Webinterface über 192.168.1.100 erreichbar. Habe auch noch nichts gelesen, dass es da Schwierigkeiten gibt.
Es mag eine andere IP Adresse bei Deinem/Eurem Router sein, aber die sollte man über die Systemsteuerung/Netzwerk/../Erweitert/DHCP/Router herausfinden.








0
kacheng
kacheng04.04.0911:38
Levicisko
Also Internet scheint ja - wenn es funktioniert - richtig gut zu laufen. Bleibt die Sache mit dem DVB-C Receiver, und da hat AGFA wohl Recht. Elgato schreibt eindeutig, dass die europäische DVB-C Norm NICHT unterstützt wird. Kennt jemand eine andere praktikable Lösung?TV
Schau Dir mal den EyeTV Hybrid an:
Vielleicht passt der ja für Dich?!

Oder den Terratec:
0
Schildie
Schildie04.04.0911:48
Ansonsten unterstützt The Tube DVB-C und auch den einen oder anderen Elgato-Stick.
0
DonQ
DonQ04.04.0911:57
das sind meine 3 direkten erfahrungen mit kabel deutschland, ein linux/win database instruktor, ein alter unix, pascal freak mit win und eben oben genante beschreibung der pleite mit kabel deutschland, erstgenannte sind sehr zufrieden damit.

meine eigenen erfahrungen mit kabeldeutschland beschränken sich auf einen digitalen av reciever, der grottig lame war und diversen anschlüssen des kabelav, aber das ist alles schon verjährt
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Hühnchen
Hühnchen04.04.0912:06
bist du dir sicher, dass du das alles richtige verstanden hast. habe so den Eindruck ihr redet etwas aneinander vorbei Brauchst du überhaupt Elgato? Also zum Aufzeichenen oder zeitversetzen Fersehen am Mac? Oder fürchtest du nur, dass du zum Fersehen eine Mac-taugliche Lösung brauchst? Dem wäre nämlich nicht so!

(Bin bei Unitymedia, denke aber das ist bei Kabel-Deutschland alles gleich)
Du bekommst von denen eine Kabelmodem (das muss logischeweise mit dem Kabelanschluß verbunden werden (bei uns dummerweise halt im Wohnzimmer))
An das Kabelmodem schließt man dann einfach
- 1) ein normales Telefon
- 2) einn mitgelieferten WLan-Router via Ethernet (denke da gibts halt schon Unterschiede). Denk kannst du aber auch einfach welglassen dir dafür zB eine Apple Airport holen (die ja eh kein DSL-Modem drin, was man ja hier auch nicht braucht)
- 3) einen (bei Unitmedia) mitgelieferten Digital-Receiver (gegen Aufpreis auch einen mit Festplatte) via Koaxial-Kabel, an den man dann wieder den Fernseh hängt (keine Verbindung zu einem Computer nötig). Da gibt es dann freie Programme (eher so di ö-r) zu sehen und einige extra dazu, die so den gängigen Satelliten-Programmen entsprechen. Das Paket sollte eigentlich schon etwas kosten, ist aber großzügeriger weise bei UM schon mit drin (sonst wäre das auch wirklich recht dünn). Außerdem kann man dann noch gegen Gebühr Programm-Pakete buchen (Sport, Wissenschaft zB). Und dann gibt es noch einzelne Filme die man buchen kann (Pay per View. das Angebot ist aber sehr schwach und und die Filme laufen halt auch einfach durch nur eben öfter)
Der Receiver hat auch eine Karte drin (so wie ne Check-Karte) über die deine Berechtigungen geprüft werden, für alles was Geld kosten würde, auch wenn kostenlos mit dabei ist)
(-4) kann man den TV noch direkt anschließen, dann wird das nicht-Digitale-Kabel-Signal durchgeschleift)

Wenn du die Filme nicht auf dem Mac brauchst, brauchst du auch nix von Elgato (und selbst dann scheinen dir ja auch die Sender über DVB-T zu reichen, also langt dir der DVB-T Stick und und die ignorisert einfach dafür den kabel-Anschluss)

PS das Kabelmodem muß gar nicht konfiguriert werden und ist damit auch Betriebssystem unabhängig und unkomplizierter als DSL (der Techniker kam kostenlos und schließt das an. Firmware wird direkt von UM eingespielt). Bin damit sehr zufrieden, ist sehr zuverlässig und bringt auch die angegebene Geschwindigkeit. (einzig der falsche Platz für den Anschluß stört zT)
0
Levicisko
Levicisko04.04.0914:58
L Hühnchen;-)

Also ich denke nicht, dass ich den Mac brauche um Kabel-TV zu sehen, aber ich würde gerne Sendungen, die ich aufzeichnen will, direkt in den Mac einspielen. Ein Freund tut das an seinem PC absolut problemfrei.

Noch dazu habe ich in anderen Foren gelesen, dass die Bildqualität der von Kabel Deutschland gelieferten Receiver ziemlich schlecht sein soll:-( Da wäre also auch wohl eine Alternative wichtig.

Alles andere ist inzwischen klar, aber dankeschön für die ausführliche Erklärung.

Letztlich muss ich mich wohl entscheiden, ob ich das Kabel Deutschland-Dingens wähle oder aussen am Haus eine Schüssel installiere. Letzteres ist bei einer gemieteten Immobilie nicht so ganz unproblematisch.
0
Sternenfeuer
Sternenfeuer04.04.0918:12

Noch Fragen?
0
Stimpson J. Cat
Stimpson J. Cat08.04.0917:40
Noch mal zum Kabelfernsen, hier die Antwort von Elgato:


Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Email und Ihr Interesse an unseren Produkten.

Erkundigen Sie sich bitte zuerst bei Ihrem Kabel-TV Anbieter,
ob dieser auch Dritthersteller-Geräte unterstützt.

Sie können mit dem neuen EyeTV Hybrid (2008) die unverschlüsselten DVB-C (digitales Kabel-TV)
Sender auf dem Mac empfangen.

Sollte Ihr Kabel-TV Anbieter Dritthersteller Geräte unterstützen und
die Sender ganz oder zum Teil verschlüsselt sein, könnten Sie das folgende Gerät mit einer CAM und SmartCard betreiben:
http://www.digital-everywhere.com/en/alcms/index.php?sid=119 0404644


Erkundigen Sie sich bitte vorher bei Ihrem Kabel-Anbieter und Digital Everywhere.
0
kacheng
kacheng08.04.0918:07
Kabel Deutschland sendet die Öffentlich-rechtlichen TV-Sender unverschlüsselt und sind demnach ohne Smartcard empfangbar.
Ich glaube KabelBW und UnityMedia verschlüsseln da schon bzw. es wird eine Smartcard benötigt.
0
Tigerfell
Tigerfell08.04.0918:18
[URL=http://www.speedtest.net][IMG]http://www.speedtest.net/result/447823271.png[/IMG][/URL]
0
Levicisko
Levicisko11.04.0911:58
Also ich habe den Anschluss jetzt beauftragt. Bisher habe ich vom Umgang her nur gute Erfahrungen gemacht. Am Telefon hatte ich immer direkt jemanden an der Strippe und die haben auf meine Fragen auch gut reagiert. Ich ziehe zuerst von A nach B zum "Zwischenwohnen", dann nach ein paar Wochen von B nach C. Beides Mal ist mir ein Installationstechniker zugesagt worden, der gratis arbeitet. Das muss sich zwar erst noch bewahrheiten, aber ich habe ein restlos gutes Gefühl.

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie es weitergehen wird....
0
ma.11.04.0912:41
Levicisko
...
Laut deren Auskunft liegt in unserer nächsten Wohnung das entsprechende Kabel für alles, was die anbieten.
...

Natürlich

so eine auskunft ist völlig unverbindlich. damit hat man bei technischen unzulänglichkeiten die arschkarte.

der einzige weg bei allen isp als vertragspartner ernstgenommen zuwerden ist, vorher unbedingt schriftlich bestätigen lassen dass die versprochene und bezahlte leistung garantiert wird.

wenn ich aber schon vom user lese, es muß alles ruck zuck gehen weil er ein befristetes angebot haben will, dann ist der ärger schon mit chance 50 vorprogrammiert.

alle isp haben immer und ständig sonderangebote. die werden auch immer wieder verlängert.
und, wer hätte es gedacht, es ist noch nie teurer geworden, immer nur billiger.
0
Sitox
Sitox11.04.0912:50
kacheng
Kabel Deutschland sendet die Öffentlich-rechtlichen TV-Sender unverschlüsselt und sind demnach ohne Smartcard empfangbar.
Ich glaube KabelBW und UnityMedia verschlüsseln da schon bzw. es wird eine Smartcard benötigt.

Bist du dir sicher? Ich bin der Meinung Kabel Deutschland verschlüsselt schon, um das günstigere Kabel Analog von Kabel Digital zu trennen. Da ich kein Kabel Fernsehen habe, ist das aber nur eine Vermutung. Bin mir aber ziemlich sicher, dass KD für das Digital Programm eine Smartcard mit dem Receiver liefert.
0
kacheng
kacheng11.04.0913:07
Sitox
Bist du dir sicher? Ich bin der Meinung Kabel Deutschland verschlüsselt schon, um das günstigere Kabel Analog von Kabel Digital zu trennen. Da ich kein Kabel Fernsehen habe, ist das aber nur eine Vermutung. Bin mir aber ziemlich sicher, dass KD für das Digital Programm eine Smartcard mit dem Receiver liefert.
Kabel Analog wird bereits gar nicht mehr vermarktet. Schau Dich mal auf deren Homepage um. Dort findest Du dann auch in deren Senderliste meine Aussage bestätigt.
0
bwspeakers
bwspeakers11.04.0913:10
Die mit Abstand beste Lösung für den Empfang von digitalem Kabel-TV sowohl am Mac als auch am PC ist die oben schon einmal erwähnte "FireDTV" von "DIGITAL everywhere". Läuft sowohl am PC als auch am Mac (ist baugleich mit der inzwischen nicht mehr erhältlichen "Elgato EyeTV 610".



Ich habe schon verschiedene Geräte am Mac und PC probiert und die FireDTV kann ich UNEINGESCHRÄNKT empfehlen!
„Falsch: Geht nicht. - Richtig: Geht SO nicht!“
0
Langer2111.04.0915:23
Aber mit FireDTV kann man keine weiteren Geräte anschließen bzw. z.B. alte VHS-Videos digitalisieren?
Alternativ gäbe es noch Cynergie Hybrid in Kombination mit den USB-PayTV-Modul.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work24.04.0911:48
Habe jetzt hier nicht den gesamten Strang gelesen - ich bitte also im Voraus um Entschuldigung, wenn ich hier nur Dinge von mir geben sollte, die sowieso schon gesagt wurden...

Kann hier nur für Berlin Friedrichshain sprechen, aber ich denke, es verhält sich bei den meisten Anschlüssen ähnlich:

1) Haben im Büro seit Januar 2009 das "große Deluxe-Paket" von Kabel Deutschland, also 32.000 MBit Down / 2.000 MBit Up. Spät in der Nacht bzw. am (sehr) frühen Morgen erreichen wir tatsächlich diese Bandbreite im Download, beim Upload kamen wir nie über ca. 1.500 MBit hinaus. Tagsüber (zu den normalen Bürozeiten) wie auch zur Fernsehabendzeit schwankt die Übertragungsrate recht stark. Zwar nur sehr selten so extrem, dass "gar nichts mehr geht" (ca. 300 KBit Down / 100 KBit Up), aber dennoch merklich, so dass im Schnitt nur knapp 10.000 MBit Down / 500 KBit Up erreicht werden.
Dies zeigt also deutlich, wie extrem schwankend die Geschwindigkeit von Kabel-Anschlüssen in der Praxis ist.
Wobei fairerweise erwähnt sein muss, dass wie in Berlin ähnliche Probleme haben wie auf dem Lande (kein DSLAM in der Nähe, keine DSL-Anschlüsse mehr frei etc.) bzw. im Osten allgemein (Stichwort OPAL-Glasfaser). Deshalb stürzt sich momentan halb Friedrichshain auf die Anschlüsse von Kabel Deutschland (bzw. Tele Columbus).

2) Weiter oben hatte ich beim überfliegen gelesen, dass einige nicht wissen, wie sie auf das Kabel-Modem kommen? Bin heute nicht im Büro, kann aber morgen gern mal die entsprechenden IPs und Passwörter hier posten. Man kommt ohne Probleme sowohl auf das Kabel-Modem und selbstverständlich auch auf den Router.

3) Was momentan ein großer Nachteil des Kabelanschlusses von Kabel Deutschland ist: Das Kabel-Modem hat nur zwei analoge Telefonanschlüsse! Zwar kann man problemlos bis zu 6 Telefonnummern beantragen (wir benötigen im Büro z.B. mind. 4, besser 5), diese lassen sich aber bisher nicht mit einer Telefonanlage verwalten. Ein sehr guter Freund von uns arbeitet bei Siemens und versuchte hier sogar eine Profi-Telefonanlage in Betrieb zu nehmen - dies scheitert aber daran, dass die Telefonanschlüsse des Motorola-Modems kein S7-konformes Signal liefern.
Ein entrüsteter Anruf bei der technischen Hotline von Kabel Deutschland Anfang dieser Woche lässt aber Licht am Ende des Tunnels erscheinen!
Anfang oder spätestens Mitte Mai 2009 werden Kunden mit einer speziell angepassten Version der FritzBox 7270 versorgt (und natürlich sollten auch Bestandskunden darauf zurückgreifen können). Diese hat einen ISDN-Anschluss sowie zwei analoge Anschlüsse, wobei natürlich noch abzuwarten bleibt, wie umfangreich dies alles schon integriert ist.

4) Kommenden Dienstag erhalte ich auch bei mir privat einen Kabel-Anschluss, eventuell kann ich dann schon von der Fritzbox berichten (aber nein, es ist ja noch nicht Mai)...

Hoffe, all diese Informationen helfen dem einen oder anderen etwas weiter,
beste Grüße in die Runde,
Marcel
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work03.05.0913:45
So, hier mal als Ergänzung die Einwahldaten für das Kabelmodem:

Adresse: 192.168.100.1
Name: admin
Passwort: motorola

Funktioniert übrigens nicht mit Safari. Mit Firefox gibt es jedoch keine Probleme.

Ist aber eher für neugierige Naturen, denn wirklich viel einstellen kann (und sollte) man da nicht...
0
emdezet
emdezet04.05.0916:11
Kabel Deutschland kenne ich gar nicht.
„There is no god. But there is innate faith in evolution under the sun.“
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work04.05.0918:25
emdezet
Kabel Deutschland kenne ich gar nicht.





0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen