Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>High Sierra in VirtualBox Installieren

High Sierra in VirtualBox Installieren

Whizzbizz
Whizzbizz19.05.2218:20
Ich habe ein kleines Problem bei der Installation von High Sierra in VirtualBox:

Zwar habe ich ein bootfähiges Installations-Volume aus dem Installationsprogramm erstellt (auf einer dafür reservierten SSD-Partition), kann aber von dieser Partition leider kein Disk-Image erstellen, wie es VirtualBox verlangt. Das Festplattendienstprogramm weigert sich einfach mit dem Kommentar "nicht zugelassen".

Ein aktiviertes Volume nimmt VB scheinbar nicht an, also auch keinen USB Stick.

Habe ich etwas übersehen? Gibt es eine andere Möglichkeit, das System in die virtuelle Maschine zu kriegen?
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0

Kommentare

bmonno219.05.2220:42
Ich kenne nur den Weg über ein ISO-Image in VirtualBox. Das habe ich mit dem Programm InstallerApp2ISO erzeugt ()
+2
rmayergfx
rmayergfx19.05.2223:20
Welche Version von VirtualBox und auf welchem OS läuft diese? macOS oder Windows? Welche Hardware ist im Einsatz?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Whizzbizz
Whizzbizz20.05.2222:21
Danke für eure Antworten. Ich hatte es schon selbst geschafft, auf die gleiche Art wie bmonno2, hatte aber heute keine Zeit zum Antworten.

Ein etwas größeres Problem war noch die Einbindung des ISO-files. Nachdem ich geschnallt hatte, dass das über die Schnittstelle des virtuellen CD/DVD-Laufwerks geht, lief dann alles relativ problemlos.

Die Geschwindigkeit unter Catalina auf einem MacBook Pro von 2012 lässt etwas zu wünschen übrig, aber vielleicht lässt sich das noch durch die Verwendung von 4 statt 2 Prozessorkernen verbessern. Es geht nur um ein paar alte Spiele, also nichts wirklich Ernsthaftes.

Nochmal danke und hier noch die Links, die mir geholfen haben - für alle, die das vielleicht interessiert.

Download High Sierra Installationsprogramm:


GUI zum Umwandeln des Installationspakets in ein bootfähiges ISO für VirtualBox:


Ausführliche Anleitung:


Die gleiche Anleitung als Screenshots für leichteres Verständnis:

Teil 2 davon konnte ich mir gottseidank sparen. hat auch so funktioniert.

Leider hatte ich noch nicht die Zeit, das installierte System auch ausgiebig zu testen. Das wird sich dann noch zeigen.
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
+1
Whizzbizz
Whizzbizz23.05.2214:57
Hab's jetzt ein bisschen getestet und muss leider sagen: lohnt sich nicht wirklich.

Vieles läuft zu langsam, und manche Spiele produzieren nur einen schwarzen Bildschirm. (Das liegt wohl daran, dass man auf High Sierra und früher noch den Bildschirm für sich beanspruchen konnte, statt einfach den Vollbildmodus von Apple anzufordern.) Außerdem geht mir die Prozessortemperatur viel zu weit in die Höhe.

Ich werd's noch ein bisschen drauf lassen, schließlich läuft's ja. Aber ich prophezeie ihm keine lange Zukunft auf dem alten MBP. Besser ist da eine externe bootfähige SSD.

Schade, dass VirtualBox nicht auf dem M1 läuft. (Parallels ist mir zu teuer.)
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0
gfhfkgfhfk23.05.2216:11
Whizzbizz
Vieles läuft zu langsam, und manche Spiele produzieren nur einen schwarzen Bildschirm.
Den Videotreiber installiert? Die diversen Möglichkeiten des Performance Tunings von VirtualBox genutzt?

Generell muss man sagen, dass Spiele auf VirtualBox ein Problem sind, weil die Grafikhardware nicht zu 100% übereinstimmt. Man bekommt das besser hin, wenn man einen Linux Rechner nimmt (braucht PCIe Slots und muss Intel VT-d bzw. AMD IOMMU unterstützen), und eine von macOS unterstützte Grafikkarte Hardware virtualisiert. Als Hypervisor nutzt man dann nicht mehr VirtualBox sondern kvm.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.