Forum>Netzwerke>Habt ihr schon den Wahlomat zur Europawahl ausprobiert?

Habt ihr schon den Wahlomat zur Europawahl ausprobiert?

Hellokittyhater20.05.0917:47
Hi Forum,

ich habe gerade mal den Wahlomat zur Europawahl im Juni ausprobiert, welcher hier zu finden ist.
Komischerweise stimme ich in den meisten Punkten mit der Rentnerpartei und der Piratenpartei überein. Wer Lust hat kann den Test ja auch mal ausprobieren.
0

Kommentare

Nikit
Nikit20.05.0918:02
Hab ich Freie Wähler (hää) und Piraten
„"Nur noch mal für mich zur Vergewisserung: Ich dürfte also mit 14 Jahren anfangen, großkalibrige Waffen zu benutzen und dann als 21jähriger Sportschütze mit einem Kofferraum voller halbautomatischer Waffen und 0,4 Promille auf der Autobahn mit 320 km/h vom Schützenfest zum CSU-Parteitag fahren - aber Computerspiele sollen verboten werden?" Sasha Lobo“
0
Dirk B.
Dirk B.20.05.0918:48
... ausprobiert und genutzt (wie schon bei den Wahlen zuvor), ... das Ergebnis stimmt halt nicht mit dem überein, was ich ohne den Wahlomat so wählen würde, ...
0
dreyfus20.05.0919:31

Die "christliche Mitte" hasst mich! So ein Glück
0
Schens
Schens20.05.0919:54
Großartig! Das ich zur FDP tendiere, war mir schmerzhaft bewusst, aber das ich die Piratenpartei unterstützen kann war mir neu!
Super Link!


0
DonQ
DonQ20.05.0920:26
hab mir auch letztens die parteien angeschaut, anlässlich der briefwahl unterlagen

die piratenpartei, ist halt eine themenpartei und erlaubt die mitgliedschaft in anderen parteien im prinzip, solange sie nicht konträr den richtlinien stehen

war an und für sich interessant.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
cudisu20.05.0921:44
Für mich zeigt der Test das die meisten nicht wissen was die Partei die sie wählen für Ansichten zu bestimmten Themen hat. Wenn eure Meinung mit der Partei übereinstimmen würde, die ihr wählt dann würdet ihr diese Partei auch Angezeigt bekommen. Merkt man einfach das die meisten einfach nach ihrer Gesellschaftsschicht oder Sozialisierung wählen, und nicht nach dem Programm.
0
razzfazz
razzfazz20.05.0922:09
stimmt mit der Partei überein die ich gewählt hätte Und die geringsten Übereinstimmungen habe ich mit den Reps...darauf bin ich richtig stolz!
„Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain “
0
iGod20.05.0922:10
Hmm, ich sag besser net welche am besten zu mir passen würde Aber die Linken mögen mich nicht
0
locoFlo
locoFlo21.05.0909:19
Bei mir gab es keine Überraschungen. Die Maschine rät mir das, was ich ohnehin wähle. Ist aber eine nette App.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
cmaus@mac.com21.05.0910:42
Bei mir unterstreicht die Maschine auch das, was ich für mich selbst denke...
0
RAMses3005
RAMses300521.05.0910:50
Bei mir auch keine Überraschungen. Es sagt mir ich soll CSU wählen
0
Thrill-Kill
Thrill-Kill21.05.0911:14
FDP, dann CDU... welch ein Wunder
„Manchmal muss man auf etwas Notwendiges verzichten, um sich etwas Überflüssiges leisten zu können!“
0
TheDamage21.05.0911:49
bei mir ist's auch die CDU...

aber egal bin noch 17 darf also nicht wählen
0
locoFlo
locoFlo21.05.0912:07
bei mir ist's auch die CDU...
aber egal bin noch 17 darf also nicht wählen

Zum Glück.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
Esäk
Esäk21.05.0912:23
Das komische Verhalten
- bei mir wird die Partei bibeltreuer Christen angegeben und das mir, einem der gläubigsten Atheisten -
- glücklicherweise liegt an zweiter Stellen die Frauenpartei, uff! -
liegt darin begründet:

Die kleinen Parteien durften zum ersten Mal mitmachen. Alle Parteien bekamen einen Fragebogen mit den Items und durften ausfüllen, wie sie das sehen.
Logischerweise füllen gerade die merkwürdigen Splittergruppen den Bogen so aus, wie sie denken, dass viele ihn ausfüllen (abgesehen von den drei, vier für sie wichtigen Dingen). Das hat nämlich zu Folge, dass der Wahlomat mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit eben diese präferiert - und somit Leuten, die nie auf die Idee gekommen wären, diese Partei dann als wählbar suggeriert. Mit anderen Worten ist das eine Werbemassnahme.
Damit hat der Wahlomat seinen Charakter komplett verloren und ist völlig witzlos geworden. Stattdessen hätte ein Expertengremium die Items pro Partei nach deren Wahlprogramm und Parteiprogramm ausfüllen sollen, dann wäre es ein Stück fairer zugegangen.

Und so tut es mir Leid für die PBCs, trotz Trickserei kriegen sie meine Stimme nicht.
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Phoen
Phoen21.05.0913:57
Ich denke, dass das Ergebnis - trotz anfänglicher Skepsis- recht zuverlässig ist. Wer natürlich bei grundsätzlichen Fragen extreme Meinungen vertritt, der muss sich nicht wundern, bei einer Splitterpartei eingeordnet zu werden. Manche Fragen entbehren auch realer Gegebenheiten, wie etwa der Frage nach dem gemeinsamen Außenminister, der längst Teil des Lissabonner Vertrages ist (und insoweit auch nie wirklich strittig war).
Politik ist eben kein Wunschkonzert, sondern die Suche nach dem besten Kompromiss.
„Niemand regiert die Welt.“
0
JöschesNe21.05.0914:31
cudisu
Für mich zeigt der Test das die meisten nicht wissen was die Partei die sie wählen für Ansichten zu bestimmten [...] Merkt man einfach das die meisten einfach nach ihrer Gesellschaftsschicht oder Sozialisierung wählen, und nicht nach dem Programm.

Zur Briefwahl wieder einmal genutzt - für mich ohne große Überraschung
0
Esäk
Esäk21.05.0914:32
Danke für die Belehrung, Phoen.
Und schön für Dich, dass Du weißt, was die leute som antworten...
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Rantanplan
Rantanplan21.05.0915:01
Die Linke, Grüne, Piraten, der Rest folgt mit großem Abstand. Auch für mich keine Überraschung. Wäre aber auch komisch, wenn es große Überraschungen gäbe, oder nicht?
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
DonQ
DonQ21.05.0915:07
doch mitunter schon, die begrenzung auf 8 parteien ist der angelpunkt mit der schwerpunktsetzung der wichtigkeit einzelner aussagen, imho.

die großen verglichen mit piratenpartei, ok…ergebniss eigentlich nicht wirklich überraschend, tatsächlich das was ich meist wählte in der vergangenheit an 2ter stelle…

nebenparteien im schwerpunkt der auswahl…kommt eine der rentnerparteien…da war ich schon bisschen überrascht.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
cmaus@mac.com21.05.0916:46
Rantanplan: Hey, ist bei mir genauso!
0
Dr. Seltsam
Dr. Seltsam21.05.0917:24
Mein sehr gemischtes Wahlomat-Resultat hat meine Überlegungen bestätigt, dieses Jahr bei Europa- und Bundestagswahl zu passen. Bisher habe ich immer gewählt, aber mittlerweile finde ich als Ideologieverächter einfach keine Partei mehr, die ich mit gutem Gewissen wählen kann.

Wäre nur noch die Wahl zwischen Teufel und Belzebub, das spar ich mir.
0
locoFlo
locoFlo21.05.0918:38
Rantanplan

Sehr gut. Ich bin genauso grün wie links und ein kleiner Pirat steckt auch in mir. Der ist jedenfalls sehr viel größer als der Christdemokrat und erst recht als der Nationalist. Die letzt beiden stehen in der Ecke, schmollen und überwachen die anderen.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
Ties-Malte
Ties-Malte22.05.0902:03
Rantanplan
Die Linke, Grüne, Piraten, der Rest folgt mit großem Abstand. Auch für mich keine Überraschung. Wäre aber auch komisch, wenn es große Überraschungen gäbe, oder nicht?

Dito. Nicht wirklich überraschend.

Wem das (dt.) Parteienspektrum zu klein ist, kann sich das Ganze auch mal im europ. Rahmen ansehen: @@ (eu-profiler).
„The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.“
0
smokeonit
smokeonit22.05.0902:35
er schreckend was zur EU-Wahl zugelassen wird...



0
SignorRossi
SignorRossi22.05.0908:31
Bei dem Eu-Profiler steht mir die KPOE (Kommunistische Partei Oesterreich) am nächsten. Danach kommen die Grünen. Ich habe auch nichts anderes erwartet.
„"He (my father) knew, and always told me: There's a difference between knowing the name of something and knowing how something works." — Richard P. Feynman“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen