Forum>Netzwerke>Gerät im Netzwerk identifizieren

Gerät im Netzwerk identifizieren

Cornelius Fischer
Cornelius Fischer15.03.1912:12
Hallo zusammen

Ich hab in meinem Netzwerk ein Gerät (MAC Adresse und IP sehe im Router, Anschluss gemäss Router Kabelgebunden), welches ich zu keinem physischem Gerät zuordnen kann. Was es auch immer ist, verursacht einiges an Netzwerk Traffic ins Internet.
Der Traffic selber läuft dabei durch den Synology Threat Prevention Filter und schlägt dort keinen Alarm. Trotzdem frage ich mich, was hier im Netz rumgeistert..

Hab mal einen Portscan laufen lassen. Folgende Ports werden als offen angezeigt:
88, 5900, 17500, 49182, 49915, 51555, 51686

Hab bereits alle Geräte einzeln abgezogen, besagtes Gerät bleibt aber immer "online".

Jemand eine Idee was es sein könnte? Kann es ein virtueller Dienst sein mit einer Art virtuellen Mac Adresse?
0

Kommentare

penumbra15.03.1912:34
wenn Du die MAC-Adresse siehst, kannst Du die ersten 3 Zahlen verwenden, um den Hersteller herauszufinden, dazu gibt es mehrere Dienste, einfach nach MAC address lookup suchen.
Vielleicht hilft das schon mal?
„enjoy life in full trains“
+1
sahnehering15.03.1912:57
Den Ports nach Dropbox, VNC und Kerberos....

Die Synology selber? Die haben ja meist mehrere MAC Adressen...
„Kein Backup, kein Mitleid“
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer15.03.1913:27
Oh man, wie doof von mir.. es ist der MacMini vom Arbeitsplatz meiner Frau. 🙈
Wir nutzen sowohl Wlan und Kabel (Backup Lösung). Wie WLAN Verbindung hat der Router als MacMini erkannt, die Kabelverbindung hat er mir nur als Mac Adresse ausgegeben und ich hab alles ausgezogen nur nicht die Macs selber, da der MacMini ja gelistet war, aber auf der WLAN Schnittstelle. 🙈

Danke aber für den Hinweis mit den Mac Adressen und Herstellern. Damit bin ich auf Apple gekommen und wusste wo suchen. 😇
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen