Forum>Hardware>Fahndung: Seniorengerechtes Fernsehgerät in 75'' gesucht

Fahndung: Seniorengerechtes Fernsehgerät in 75'' gesucht

morphologics20.06.2112:43
Hallo zusammen,

obwohl es aktuell schon eine Diskussion zu Fernsehgeräten gibt, habe ich für die folgende Frage einen eigenen Thread eröffnet, da das Anforderungsprofil speziell ist.

Ausgangslage:
Ein älterer Herr (nicht Technik-affin, > 80) braucht ein neues TV-Gerät. Ausgangspunkt ist der Wunsch nach einem deutlich größeren Bildschirm, da - was nicht wundert - in diesem Alter die Augen nachlassen.

Grund-Anforderung:
Statt bisher 50 Zoll wird es nun ein 75 Zoll Gerät werden. Das gilt als fest gesetzt. Hauptsächlich bis ausschließlich geschaut wird normales, lineares Fernsehprogramm. Es gibt keine weiteren Quellen und sie sind auch nicht gewünscht.

Nun ist der Mann alles andere als digital-affin. Auch einen Netzzugang gibt bei ihm nicht. Worauf er komplett verzichten kann, ist damit also das komplette digitale / netzverbindungsmäßige Geraffel.

Was es konkret braucht: EINFACHHEIT
- Top Prio: Maximal(!) einfache Bedienung
- darunter gerne auch: ein einfach zu bedienender EPG
- Einfachheit bedeutet auch: Maximal narrensichere, einfach zu erlernende, idelerweise intuitive Nutzung
- dementsprechend wäre eine gut in der Hand liegende Fernbedienung, die aufgeräumt und übersichtlich ist - in der Gestaltung und Bedienung idealerweise fokussiert oder reduziert auf zentrale Funktionen - sehr sehr wünschenswert
- Anschluss-seitig muss eine bereits vorhandene Satellitenschüssel angeschlossen werden können (das bieten - denke ich mal - alle TV-Geräte).
- es schadet nicht, wenn die onboard Lautsprecher ordentlichen, d.h. satten und klaren Ton erzeugen.
Das wars.

Bisher genutzt wird ein Panasonic Fernseher, dessen Bedienlogik - auf der Ebene rudimentärer Funktionen wie Laut-leise, Kanal vor-zurück, Look&Feel der Fernbedienung - von daher auch bereits vertraut ist. Das Gerät läuft auch störungsfrei, ein Defekt oder Unzufriedenheit sind also nicht der Grund für den geplanten Neukauf.

Vernachlässigbar bis völlig unwichtig hingegen:
Praktisch alle Bildtunings, 3D, o.ä.m.-Funktionen, das Zusammenspiel mit digitalen Geräten wie Smartphone o.ä.m., Apple TV, Netflix o.ä.m. - also all das was sich wer so ausgedacht hat um die Geräte vielseitiger und komplexer zu machen. Zwar ist es kein Problem, wenn solche Features vorhanden sind, nur sind sie in diesem Fall völlig nutzlos, da sie ungenutzt bleiben werden.

Keinesfalls sollten irgendwelche Ausrüstungs- oder Dienste-merkmale des Geräts die einfache Begreifbarkeit und dauerhafte Nutzbarkeit beeinträchtigen.


Könnt Ihr mir da mit konkreten Hinweisen und ggf. Erfahrungsberichten weiterhelfen?

Danke und FG

morph
+2

Kommentare

MacDino20.06.2113:34
Da empfehle ich doch den freundlichen Panasonic Fachhändler - und dann auch da kaufen, er hat schließlich beraten.
+4
maceric
maceric20.06.2113:36
Meine Eltern (+-80) und auch ich haben seit Jahren Geräte von Technisat.
Die Bedienung ist ziemlich einfach. Gut, ein Bisschen einarbeiten muss man sich immer.
Es gibt als Zubehör auch eine aufgeräumte Fernbedienung mit großenTasten für die Basisfunktionen.
Den ganzen Technik-Schnick-Schnack haben die natürlich auch, aber wenn man ihn nicht möchte, muss man ihn auch nicht nutzen und er drängt sich auch nicht in den Vordergrund.
+1
Luivision20.06.2113:41
Ich würde da bei Panasonic bleiben.

Allein schon aus dem Grund das die Person die Bedienung kennt.
Meiner Erfahrung vom letzten Jahr, da hatte ich das selbe Spiel mit meiner Tante(auch über 80), hat Panasonic das einfachste (oder sollte man sagen klassische) bedien Konzept.

Allerdings haste bei Panasonic in große 70"+ nicht gerade viel Auswahl.
Preislich spielt Panasonic auch in der höheren Liga.

Loewe soll auch noch ganz gut sein von der Bedienung. aber Preislich sicherlich nicht günstiger^^
+2
struffsky
struffsky20.06.2113:44
Vielleicht vor allem die Fernbedienung gegen eine einfachere tauschen? (Von Sony gab es mal zweiseitige im Schuber: eine Seite einfach, eine komplett)
+2
Crypsis8620.06.2113:54
es gibt auch anlernbare Fernbedienungen mit so gut wie keinen knöpfen. hatten wir für meine Oma geholt (fast blind) und kam damit gut zurecht. kosten kaum was, musste mal schauen, dann hättest du zumindest das bedienproblem gelöst und wärst bei der tv marke unabhängig. unterm strich dürfte es ja relativ Wurst sein, von wem der tv ist, da die Anwahl der Programme auf allen gleich ist und deine Zielperson wohl kaum ständig im Menü rumwurschtelt?
+1
Kolobok
Kolobok20.06.2114:24
Meine "alten Herrschaften" (78+79) haben sich auf Anhieb mit einem Philips TV angefreundet und würden diesen nicht mehr hergeben.
„Mac User / Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt. (Albert Einstein)“
0
Calibrator20.06.2114:29
Aus eigener Erfahrung weiss, dass es sehr stark auf die Anpassungsfähigkeit/Willen des Seniors ankommt.
Wir hatten uns seinerzeit für Panasonic entschieden, weil recht wenig und unauffälliges "Gedöns" und gute Bedienbarkeit.
0
marm20.06.2114:38
Ich habe hierfür eine Fernbedienung von SeKi gekauft. Gibt es in mehreren Varianten auch von anderen Herstellern. Für mich selbst würde ich es ebenfalls praktisch finden, da ich so nicht mit zwei Fernbedienungen hantiere. Nur habe ich keinen Fernseher ...
0
Göbbi20.06.2114:52
Ich würde immer bei Panasonic bleiben.
Habe noch einen Phillips TV in Benutzung ohne alles, es ist ein grauen mit der Bedienbarkeit.
+1
topress20.06.2115:58
Auf alle Fälle vorab einrichten und dann den Hotel-Modus aktivieren, das hat sich bei meiner 84-jährigen Mutter bestens bewährt ...
+3
chill
chill20.06.2116:16
Bei Phillips ist der EPG ein Grauen. Man muss den immer aktualisieren, standardmässig ist der immer zu max. ca 10% mit aktuellen Daten gefüttert. Und das aktualisieren sogt für etliches neue Tastendrückerei.

Das einzig wirkliche gute an Phillips ist Ambi Light.
Göbbi
Ich würde immer bei Panasonic bleiben.
Habe noch einen Phillips TV in Benutzung ohne alles, es ist ein grauen mit der Bedienbarkeit.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Orbital
Orbital20.06.2117:14
Aus der Erfahrung mit meinem Vater kann ich mich der Empfehlung zu einem Panasonic TV anschliessen. Selbst als er schon an fortgeschrittener Demenz litt hat er noch die Bedienung im Griff gehabt. Die Menüs sind kaum verschachtelt und recht intuitiv zu bedienen, nix mit überfrachtetem Klickibunti.
+1
morphologics28.06.2114:51
Herzlichen Dank in die Runde für das breite und fundierte Feedback.

Nach Sichtung des Marktes ist es ein 77" Gerät von Sony geworden.

Gründe:
- Nach Sichtung der Geräte wurde von dem älteren Herren OLED klar ggüb. LCD und QLED bevorzugt
- Panasonic wäre nach Sichtung verschiedener Testgeräte mit Blick auf die Bedienung/ Handhabung der TV-bezogenen Funktionen, die bereits gegeben Gewöhnung an deren Fernbedienungsformat und auch aufgrund des ansonsten sehr guten Rufs hinsichtlich Qualität des Geräts eigentlich erste Wahl gewesen, aber: Panasonic bietet keine 75'' bzw. 77"" Geräte mehr an - zumindest derzeit nicht: bei 65'' Größe ist hier Schluss.
- Somit blieben nur noch zwei Geräte in der Wahl - LG und Sony (das 75''-Gerät von Technisat wäre von seiner sehr einfachen, aufgeräumten Bedienlogik und Anzeigen her sehr interessant gewesen, ist aber nur als LED erhältlich)
- Entscheidung vor Ort im Geschäft: der Interessent hatte massive Schwierigkeiten mit der Zeiger-Ferbedienung des LG Geräts
- So blieb der Sony als akzeptabel bedienbar übrig. Die Google Android Oberfläche ist zwar wenig überzeugend - überfordert den älteren Herren aber etwas weniger als das LG Interface
- Auch die Bildqualität von HD auf 4k hochskalierten TV-Materials überzeugte beim Sony (ähnlich wie die des Panasonic btw) - hier zeigen gängige HD-Fernsehbilder (bei normalen Einstellungen und im Gesamtabgleich von ausgeschalteten vs. dosiert eingesetzten Bildverbesserern) in der Summe die wenigsten Artefakte
- Eine anlernfähige und beleuchtete Senioren-Fernbedienung wurde - mehreren Tipps folgend – zusätzlich mit dem Gerät erworben und wird entsprechend eingerichtet.

FG - morph
+2
john
john28.06.2115:20
75 zoll panasonic fuer 1999 - 300 euro rabatt, bei saturn, lieferbar.

„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
morphologics28.06.2117:10
Danke für den Hinweist, John.

Einen Panasonic in der Größe hätten wir genommen (und wäre in der Größe mein eigener Favorit gewesen, btw.), allerdings ist das ein LED Gerät, kein OLED.

FG - morph
0
marcel15128.06.2118:23
john
75 zoll panasonic fuer 1999 - 300 euro rabatt, bei saturn, lieferbar.

Das wäre auch der einzige Panasonic TV mit 75 Zoll.
morphologics
Danke für den Hinweist, John.

Einen Panasonic in der Größe hätten wir genommen (und wäre in der Größe mein eigener Favorit gewesen, btw.), allerdings ist das ein LED Gerät, kein OLED.

FG - morph
Der ältere Herr weiß aber auch, dass OLEDs allgemein teuer sind und besonders in der Größe einen Preis jenseits der 2000€ haben? Sollte erwähnt sein. Wenn er damit einverstanden ist OK. Das Problem ist, OLED TVs sind eher in der hochwertigen Schiene unterwegs und daher meistens vollgepackt mit den angesprochenen nicht gewünschten Funktionen. Da ich gerade nicht auf dem neuesten Stand in Sachen TVs bin habe ich aktuell kein konkretes Modellbeispiel. Wichtig sollte ein gutes Upscaling sein, da der ältere Herr wohl eher weniger 4K Content schaut, solange 4K noch nicht bei den deutschen Fernsehsendern angekommen ist. In Sachen OLED sollen die LG TVs gut sein, aber das ist ja wegen der Zeigerbedienung raus. >65 Zoll OLED schränkt eh stark ein, Philips bietet z.B. garkeine OLED TVs größer als 65 Zoll. Dann wird es wohl der Sony werden müssen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.