Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>FaceTime stürzt sofort ab!

FaceTime stürzt sofort ab!

Eventus
Eventus22.01.2202:31
Liebe Leute

Ich hab mir auf meinen Mac den DemoCreator von Wondershare geladen , weil ich FaceTime-Anrufe mit Audio aufnehmen wollte (nicht um heimlich aufzunehmen, im Gegenteil, ich will Interviews über FaceTime führen und die Aufnahmen verwenden). Mit Bordmitteln wie dem nativen Screenrecorder und mit QuickTime lässt sich eben kein Audio von FaceTime mitaufnehmen.

Als ich FaceTime aufnehmen wollte, meldete DemoCreator, dass eine Erweiterung geladen werden muss. Hab ich dummerweise erlaubt. Und noch dümmer ist, dass ich mir nicht merkte, wie diese heisst. Seither lässt sich FaceTime nicht mehr starten! Es stürzt sofort ab!

Ich hab versucht, DemoCreator zu löschen. Ging an sich, aber die Erweiterung steckt wohl noch irgendwo und macht Probleme. Ein Neustart, auch PRAM zurücksetzen und selbst im gesicherten Modus … nichts half.

Hat jemand bitte einen Tipp?! (Erstmals natürlich dazu, wie ich FaceTime wieder zum Funktionieren bringe. Gern aber auch dazu, womit FaceTime Videocalls auf dem Mac mitsamt Audio aufgenommen werden können.)

Vielen Dank für jede Hilfe!
„Live long and prosper! 🖖“
0

Kommentare

caMpi
caMpi22.01.2206:45
> über diesen Mac > systembericht > Erweiterungen

Da solltest du fündig werden
0
warp1022.01.2206:55
versuch es doch mal so.. appcleaner installieren, noch einmal den Democreator installieren und dann mit appcleaner deinstallieren...
-1
Weia
Weia22.01.2209:55
Es könnte auch hilfreich sein, sich /Library/Extensions/ und, falls sich dort nichts Passendes findet, /System/Library/Extensions/ im Finder in der Listenansicht nach Hinzugefügt am sortiert anzeigen zu lassen. Das setzt natürlich voraus, dass Erweiterung tatsächlich im engen technischen Sinne einer Kernelerweiterung gemeint war.

Was die Lösung Deines Problems betrifft: Hat der von Dir verwendete Mac digitale Audio-Ein- und Ausgänge? Dann könntest Du einfach mit einem Kabel den Ausgang auf den Eingang rückkoppeln und ganz normal mit QuickTime Player aufzeichnen; bei mir funktioniert das problemlos. Aber das setzt eben entsprechende Hardware voraus.

Ansonsten schau Dir mal Loopback an; das routet Audio zwischen verschiedenen Programmen auf Softwareebene. Eine Kernel-Erweiterung ist aber halt prinzipiell nie so stabil wie die reine Hardware-Lösung.

Du könntest auch den Wondershare-Support kontaktieren; die reagieren meiner Erfahrung (mit anderen Programmen) nach ziemlich flott.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+2
Eventus
Eventus22.01.2210:52
Weia
Es könnte auch hilfreich sein, sich /Library/Extensions/ und, falls sich dort nichts Passendes findet, /System/Library/Extensions/ im Finder in der Listenansicht nach Hinzugefügt am sortiert anzeigen zu lassen. Das setzt natürlich voraus, dass Erweiterung tatsächlich im engen technischen Sinne einer Kernelerweiterung gemeint war.
Vielen Dank, Weia. Zuerst zu diesem Tipp. Hab dies schon probiert. Fand einen SystemAudioRecorder als kext. Hinzugefügt eben dann, wann die Probleme begannen. Habs gelöscht. FaceTime startet immer noch nicht. Andere kext sind nicht neuer als vom 17. Jan., FaceTime lief aber auch danach, eben bis letzte Nacht.

„Live long and prosper! 🖖“
0
Eventus
Eventus22.01.2211:00
Weia
Ansonsten schau Dir mal Loopback an; das routet Audio zwischen verschiedenen Programmen auf Softwareebene. Eine Kernel-Erweiterung ist aber halt prinzipiell nie so stabil wie die reine Hardware-Lösung.
Eine Kollegin hat mir schon etwas ähnliches empfohlen, Soundflower. Hatte mich aber dagegen entschieden, weils mir nach Gebastele wirkte. Und nun hab ich den Salat.
„Live long and prosper! 🖖“
+1
Weia
Weia22.01.2211:01
Eventus
Fand einen SystemAudioRecorder als kext. Hinzugefügt eben dann, wann die Probleme begannen. Habs gelöscht. FaceTime startet immer noch nicht.
Dumme Frage: Hast Du den Rechner danach neu gestartet?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+1
Eventus
Eventus22.01.2211:04
Oh, trotz gelöschter kext seh ich da jetzt immer noch den Speaker Audio Recorder als virtuellen Ausgang (und auch im Eingang).

„Live long and prosper! 🖖“
0
Weia
Weia22.01.2211:07
Eventus
Eine Kollegin hat mir schon etwas ähnliches empfohlen, Soundflower. Hatte mich aber dagegen entschieden, weils mir nach Gebastele wirkte. Und nun hab ich den Salat.
Das ist bei Kernel-Erweiterungen prinzipbedingt halt immer so eine Sache (deshalb meine Bevorzugung der Hardware-Lösung). Das gilt aber für Soundflower, Loopback und die Erweiterung von Wondershare in gleichem Maße; eine andere Lösung als dieses „Gebastel“ gibt es auf Software-Ebene nicht. Nur dass Soundflower und der Hersteller von Loopback halt seit vielen Jahren bewährte Lösungen sind und Wondershare ein Neuling auf dem Markt.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
-1
Weia
Weia22.01.2211:12
Noch irgendein Rest in /Library/Audio/Plug-Ins?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+1
Eventus
Eventus22.01.2211:37
Weia
Eventus
Fand einen SystemAudioRecorder als kext. Hinzugefügt eben dann, wann die Probleme begannen. Habs gelöscht. FaceTime startet immer noch nicht.
Dumme Frage: Hast Du den Rechner danach neu gestartet?
Ja, danach schon. Aber …
„Live long and prosper! 🖖“
0
Eventus
Eventus22.01.2211:43
Weia
Noch irgendein Rest in /Library/Audio/Plug-Ins?

Dies hab ich ab HAL ff. gelöscht, danach blieb Speaker Audio Recorder immer noch als virtuelle Ein-/Ausgabe im Angebot und FaceTime startete nicht (egal, was ich als Ein-/Ausgabe auswählte), aber nach dem Mac-Neustart verschwand Speaker Audio Recorder und FaceTime startet einwandfrei!

Weia, ich umarme dich (notfalls mit Maske)! 🤗
„Live long and prosper! 🖖“
+3
Weia
Weia22.01.2211:55
Eventus
Weia, ich umarme dich (notfalls mit Maske)! 🤗
🤗

Auf Masken können wir im virtuellen Raum ja erfreulicherweise verzichten.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
-1
Eventus
Eventus22.01.2212:16
Ich hab mir jetzt doch Soundflower und Loopback geladen, werde ich heute Abend ausprobieren.

Ich fand noch ScreenRecorder von VideoSolo bzw. Vidmore , aber beide wollen Audio-Treiber installieren (s. Bilder), und jetzt hab ich Angst, dass es wieder so kommt wie mit Wondershare.



„Live long and prosper! 🖖“
0
Eventus
Eventus22.01.2212:19
Weia
Was die Lösung Deines Problems betrifft: Hat der von Dir verwendete Mac digitale Audio-Ein- und Ausgänge? Dann könntest Du einfach mit einem Kabel den Ausgang auf den Eingang rückkoppeln und ganz normal mit QuickTime Player aufzeichnen; bei mir funktioniert das problemlos. Aber das setzt eben entsprechende Hardware voraus.
Ich hab einen MacPro 6.1 mit Apple Thunderbolt Display. Welche Hardware bräuchte ich da?
„Live long and prosper! 🖖“
0
Weia
Weia22.01.2213:34
Eventus
Ich fand noch ScreenRecorder von VideoSolo bzw. Vidmore , aber beide wollen Audio-Treiber installieren (s. Bilder), und jetzt hab ich Angst, dass es wieder so kommt wie mit Wondershare.
Nicht ganz unberechtigt. Diese beiden Apps sind ja de facto dieselbe (siehe GUI) und entstammen einem Geschäftsmodell aus China/Hongkong, das wie die Pest um sich greift. Irgendein Hersteller im Hintergrund erstellt eine Software, die er dann diversen Firmen als OEM-Ware zur Verfügung stellt. Die pappen minimal (meist nur in den Farben) veränderte GUIs drauf und verkaufen die.

Beworben werden diese Apps immer nach demselben Schema: vermeintliche hilfreiche Ratgeber-Seiten, oft als Blogs von auffallend häufig Frauen, die „zufällig“ zu dem Ergebnis kommen, dass das beworbene Produkt die beste Lösung ist.

Wenn man des Schema einmal begriffen hat, fallen einem diese Websites schon von weitem auf, weil sie immer gleich gestrickt sind und leider Google auf dem oberen Plätzen völlig zumüllen.

Finger weg!
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+1
Weia
Weia22.01.2213:49
Eventus
Ich hab einen MacPro 6.1 mit Apple Thunderbolt Display. Welche Hardware bräuchte ich da?
Hmpf. Der hat zwar einen kombinierten analog/digitalen Ausgang (das Lautsprecher-Icon auf der Rückseite ganz oben), aber nur einen analogen Eingang daneben. Beim Mac Pro 5,1 war der auch analog/digital kombiniert, so dass man einfach auf digitaler Ebene das Signal vom Ausgang zum Eingang zurückschleifen konnte. Bei Dir geht das nur analog, also mit (geringen) Klangverlusten. Ich weiß nicht, wie wichtig die Klangqualität in Deinem Anwendungsbereich ist. Bei Sprache dürfte das völlig unkritisch sein. Dann nimmst Du einfach ein Miniklinken-Audiokabel und verbindest Ausgang und Eingang miteinander.

Der trickreiche Part ist die Konfiguration im Audio-MIDI-Setup. Denn normalerweise hast Du nur einen aktiven Ausgang und wenn Du den auf auf den Eingang zurückschleifst, hörst Du selbst nix mehr aus einem Lautsprecher. Man kann in Audio-MIDI-Setup aber virtuelle Dual Out-Audioausgänge konfigurieren; das ist in der App-Hilfe beschrieben. Das machst Du und verwendest dann einen Audio-Ausgang für die Lautsprecherbuchse hinten am Mac, die Du zurück auf den Eingang schleifst, und den anderen eben für Deinen tatsächlichen Lautsprecher (der hoffentlich nicht an dieser Mini-Klinkenbuchse hängt).

Wenn es wegen der Klangqualität durchgängig digital bleiben soll, müsstest Du dir ein externes digitales Audiointerface kaufen.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.