Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Empfehlung externer Monitor Macbook Air M1

Empfehlung externer Monitor Macbook Air M1

pitch
pitch02.10.2117:39
Hallo zusammen,

habt ihr Empfehlungen für einen externen Monitor für das Macbook Air M1 - am Besten ohne Adapter, daher gerne nur USB-C.
Anforderung: kein Gaming, nur Anwendungen wie IDE für die Programmierung, Browser etc., hin und wieder Video-Streaming. Keine Bildbearbeitung.

Ich bin ohne viel Nachforschen auf diesen aufmerksam geworden:


Widescreen wie hier im Forum behandelt ( ) ist eher nicht mein Favorit.
Danke für gute Tips!
0

Kommentare

piik
piik02.10.2120:09
Ich hatte schon einige Dell-Monitore (nicht diesen) und fand sie alle gut, sehr stabil und problemlos.
0
beat
beat03.10.2102:37
Dell ist ok, einfach genügend Auflösung wählen…
„Glaube nicht alles, was im Internet geschrieben wird, bloss weil da ein Name und ein Zitat stehen (Abraham Lincoln)“
0
bjbo03.10.2109:32
Dell Monitore sind in aller Regel in Ordnung.
Ich habe hier einen von HP, Z-Serie. Das ältere Modell mit "nur" 2k-Auflösung. Nicht so hoch aufgelöst, dafür aber von Werk her kalibriert und ein Display mit sehr angenehmen Bild. Mittlerweile gibt es den, soweit ich gesehen habe, nur noch mit 4k-Auflösung, kostet in etwa das gleiche wie dein Vorschlag.

EDIT schreibt, dass es den auch bei dem gleichen Händler gibt, wie der vorgeschlagene Dell-Monitor.
0
Frank Tiger
Frank Tiger03.10.2113:03
Ich bin mit meinem LG 27UL500-W 27" 4K Monitor recht zufrieden. Das Bild ist sehr schön, bis auf etwas Clouding, bei schwarzem Hintergrund. Der Monitor hat 2 HDMI 2.0 und 1 DisplayPort 1.4 Anschlüsse. Ich verwende den DisplayPort-Anschluss für mein MBA-M1 und HDMI für den PC, beides mit 60 Hz. Leider erkennt der Monitor nicht welcher Eingang aktiv ist, so dass man die Eingänge manuell umschalten muss. Er hat keine internen Lautsprecher, aber einen Line-Ausgang für Kopfhörer oder externe Lautsprecher. Die Höhe lässt sich bei diesem Modell nicht einstellen, passt aber gut. Der Monitor ist laut billiger.de ab 238,16€ zu bekommen, also ein Schnäppchen.
0
Börne04.10.2112:24
Wenn Du schon in dieser Preisregion bist, wäre noch ein Tipp von mir der HUAWEI
https://www.notebooksbilliger.de/huawei+mateview+28+4k+hdr+monitor+720496

Er hat zwar nur 28,2 Zoll Diagonale, dafür aber bei der horizontalen 4k-Auflösung von 3840 eine vertikale Auflösung von anstelle 2160 => 2560. Also kein Widescreen, sondern im Gegenteil:
für Grafikanwendungen kann man auch Kreise, Quadrate und Ähnliches bearbeiten, ohne Blättern zu müssen.
Bei Webseiten hat man weniger Blätterbedarf.
Und 28,2 Zoll bei dem Seitenverhältnis von 3:2 sind höher zu werten als 28,2 bei einem Seitenverhältnis von 16:10! Also die Fläche entspricht dann wohl eher einem 30er.
+3
oblak04.10.2116:42
pitch
IDE für die Programmierung

Wenn Du den ganzen Tag am Coden bist, dann achte auf jeden Fall auf genug Auflösung, damit die Schriftdarstellung ordentlich bleibt. 4k bei 32" ist da viel zu wenig.
Ich hab zwar viele Kollegen, denen das offenbar nichts ausmacht, aber schau mal auf Dein neues MacBook und dann auf den "normalen" Bildschirm - wer den Unterschied nicht sieht (und nicht zurück will) braucht sich eigentlich gar keine Gedanken über den Bildschirm machen und kann den billigsten kaufen, den er findet

Börne
Wenn Du schon in dieser Preisregion bist, wäre noch ein Tipp von mir der HUAWEI
https://www.notebooksbilliger.de/huawei+mateview+28+4k+hdr+monitor+720496

Scheint mir ne ganz gute Lösung zu sein.

Apple hat derzeit leider nix preiswürdiges im Programm und die LG Ultrafines sind leider eingestellt.
0
Lailaps
Lailaps04.10.2116:42
Wenn du einen Monitor mit 4k-Auflösung bevorzugst, dann ist der 32Zöller den du verlinkt hast bestimmt i.O.
Bei einen 27Zöller bei 4k ist schon alles verdammt klein . . .
Der Dell ist ein Markengerät und im Grunde fürs Büro gedacht. Damit machst du bei deinen Anforderungen nichts verkehrt. Und er hat 3 Jahre Herstellergarantie mit Vor-Ort-Austauschservice des Herstellers. Und er sieht gar nicht schlecht aus!
„Her mit der Pizza-Mix“
0
@mac
@mac04.10.2116:53
Ich kann dir absolut den DELL U2421HE empfehlen, dieser hat sogar eine RJ45 Buchse im Monitor.

Wenn es mehr Auflösung (4K) sein soll und USB-C, dann einen LG 27"
„Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.“
0
MikeMuc04.10.2117:02
Bitte auch beachten, das wenn der Monitor über USB-C angesteuert wird anstatt Thunderbolt, das dann ggf nich alle Funktionen des Monitors nutzbar sind. Irgendwo hatten wir erst vor kurzem jemandem hier, dem dann der Support von (war es Eizo?) nicht gefallen hat weil der sagte, das man einen "minderwertigen Rechner" hätte.
0
Geegah
Geegah04.10.2117:03
Hi pitch,

ich nutze seit letzter Woche exakt dieses Modell (DELL P3222QE) an meinem MacBook Pro M1, angeschlossen über USB-C.

Auflösung skaliert auf den 2. Button von rechts, also nicht natives 4K => "sieht aus wie 3008x1692". Da ist immer noch alles knackscharf. Ausnahme: ferngesteuerte Fenster (z.B. via Screensharing), die sind etwas verschwommen - das kriegt das Betriebssystem wohl nicht besser umgerechnet. Sonst bin ich höchstzufrieden mit dem Bild.

Ein Problem gibts mit USB-C. Wenn man das ans zugeklappte MacBook ansteckt, kommt nur das Bild, der integrierte USB-Hub geht aber nicht, vielleicht ist das aber mit einer anderen Einstellung loszubekommen. Selbes Verhalten hatte ich auch schon nach einem Reboot.

Falls du dazu noch Fragen hast, melde dich!
+1
oblak04.10.2117:09
Lailaps
Bei einen 27Zöller bei 4k ist schon alles verdammt klein . . .

Ich weiß nicht, wie lange sich dieses Gerücht noch halten soll. Seit 2013 kennt macOS High-DPI ("Retina") und das gilt sowohl für interne als auch markenfremede externe Bildschirme. Hier mehr dazu:

https://support.apple.com/de-de/HT202471

macOS wird den 27"-4k-Bildschirm erst mal mit 2:1 ansteuern ("Standard"). Das sieht dann aus wie 1920x1080 und ist etwas zu groß für 27". Man wird den Regler dann ein, zwei Stufen weiter Richtung "Mehr Fläche" schieben, bis der Eindruck passt.

Das Ergebnis wird dann bei den meisten sein, dass da "sieht aus wie 2560x1440" rauskommt (bei 27") und die Schriftdarstellung ist noch ganz ordentlich und man hat genug Platz auf dem Desktop.

Der Mac wird den Bildschirm nicht 1:1 ansteuern, also wird auch nichts zu klein sein.
0
seahood
seahood04.10.2117:21
EIZO baut mit Abstand die besten Monitore.
„Think different! “
0
nova.b04.10.2117:28
Ich hab einen Dell 27" mit 4K neben dem iMac 5K benutzt.
Mich hat aber schon hier die geringere Schärfe so sehr gestört, so dass wieder aufgegeben habe.
Bei 32" sollten es da wohl schon 6K sein, denke ich. (Erich Honecker: Vorwärts immer, rückwärts nimmer) .
0
albertyy04.10.2118:53
oha !
Der Huawei Monitor ist zwar todschick , aber für den Preis erwartet man doch aber auch die Pivotfunktion.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.