Forum>Netzwerke>Einige Fragen zum Aufbau eines Mesh-Netzwerks

Einige Fragen zum Aufbau eines Mesh-Netzwerks

jeti
jeti02.07.1810:50
Guten Morgen zusammen,

auf Grund der nicht mehr von Apple hergestellten AirPort-Stationen und TimeCapsules
und des einen oder anderen Funklochs bei mir zu Haus wollte ich gerne ein Mesh-Netzwerk aufbauen.

Aktueller Stand:
Router des Anbieters WLan abgeschaltet => daran hängt via Bridge-Modus eine TC welche das WLan bereitstellt
zur Verlängerung/Verstärkung des WLans hängt daran eine TC (erste Generation) als Repeater.

In die engere Auswahl als Mesh-Netzwerk kommen von Ubiquiti das Amplifi
oder von Linksys das Velop als Triband-Variante

Wie würde ich in das neue Mesh-Netzwerk am sinnvollsten die TimeCapsules einbinden?

Bin gespannt auf Eure Tips, Hinweise und Ratschläge.
0

Kommentare

jeti
jeti11.07.1819:38
Hallo pcbastler,

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht.
Hoffe Du bekommst Dein Node-Problem gelöst, nicht das eventuell ein Hardwaredefekt vorliegt.

Ich habe mich jetzt für die Amplifi-Lösung entschieden => hadere noch etwas mit mir zu welcher Variante ich greife.
  • 1. ) Nur den Router und ausprobieren ob es für meine Bedürfnisse genügt
  • 2. ) Mich doch für das Starter-Rundum-Glücklich-Paket entscheide und gerüstet für alle Eventualitäten bin.

Melde mich aber auf jeden Fall zurück und werde berichten.
0
Fard Dwalling11.07.1820:40
Vielleicht ist der Abstrahlwinkel einfach nicht optimal? Gibt es irgendwo Infos wie die Velos strahlen? Vielleicht nur als Kegel nach vorne gerichtet.
0
pcbastler12.07.1818:29
Fard Dwalling
Vielleicht ist der Abstrahlwinkel einfach nicht optimal? Gibt es irgendwo Infos wie die Velos strahlen? Vielleicht nur als Kegel nach vorne gerichtet.

Ich werde das wohl wie folgt lösen: ein flaches Netzwerkkabel durchs Fenster, es an der Hauswand runterhängen, durchs Kellerfenster wieder rein und hoffen, dass es hier nicht irgendwelche halbstarken Vandalen gibt, die aus Spass das Kabel durchschneiden...
0
zu Alt12.07.1818:49
Nimm das Paket mit den beiden MESH-Points. Ist eine tolle Komplett-Lösung und du must nix mehr
basteln oder nachbestellen. Ich habe es keinen Moment bereut und bin seit fast 2 Jahren super happy mit der Reichweite und der Zuverlässigkeit. Hatten am Wochenende eine Leinwand mit Beamer im Garten aufgebaut um dort nen "Kinoabend" mit Freunden zu geniessen. MESH-Point in die Aussensteckdose und Film per Apple TV als Stream laufen lassen. Das Ganze stand rund 800 feet vom Haus im Garten - keine Aussetzer oder andere Probleme. Nebenbei hat der eine oder andere dann doch auch noch aufm iPad rumgespielt und auch das war frei von Aussetzern.
jeti
Hallo pcbastler,

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht.
Hoffe Du bekommst Dein Node-Problem gelöst, nicht das eventuell ein Hardwaredefekt vorliegt.

Ich habe mich jetzt für die Amplifi-Lösung entschieden => hadere noch etwas mit mir zu welcher Variante ich greife.
  • 1. ) Nur den Router und ausprobieren ob es für meine Bedürfnisse genügt
  • 2. ) Mich doch für das Starter-Rundum-Glücklich-Paket entscheide und gerüstet für alle Eventualitäten bin.

Melde mich aber auf jeden Fall zurück und werde berichten.
0
jeti
jeti12.07.1819:36
zu Alt

Das hört sich doch toll an, besten Dank den Hinweis.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen