Forum>iPad>Display klebrig ?

Display klebrig ?

iMatthew18.02.2119:19
Hallo!

Nachdem ich vom Arbeitgeber ein iPad Air 4 zur verfügung gestellt bekam, habe ich mich regelrecht in dieses Gerät verliebt. Es ist alles top...
Kurzum habe ich meiner Frau auch eines bestellt damit sie im Homeoffice entspannter arbeiten kann.
Ich bin nicht der Typ der gern nach "Fehler" sucht, aber eines ist meiner Frau bzw mir sofort bei dem neuen aufgefallen: Wenn man über das Display streicht geht das sehr schwergängig, so also ob es klebrig wäre.
Bei meinem geht das total smooth und ohne Widerstand. Bei dem neuen meiner Frau bringt das 0 Spaß damit zu arbeiten...
Ich habe hier den direkten Vergleich, aber auch ohne dem wäre es mir sofort aufgefallen, dass mit dem Display was nicht stimmt....

An den Händen habe ich keine Creme oder sowas gehabt. Habe sie mir auch nochmal gründlich gewaschen, aber hilft nichts. Ein "säubern" mit Tuch hat auch nichts gebracht...

Kann es sich um ein Produktionsfehler handeln?
Kennt jemand dieses Phänomen und weiss wie ich Abhilfe schaffen kann? Ansonsten ist das iPad nämlich tiptop....



ich habe mal spaßhalber die Seriennummern verglichen und festgestellt, dass beide offensichtlich in unterschiedlichen Fabriken vom Band kamen (http://www.chipmunk.nl)...
Ist nur eine Nebenbeobachtung...
„ABC“
+1

Kommentare

sambuca2318.02.2120:41
14tägiges Rückgaberecht und Problem gelöst.
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck18.02.2121:00
Es könnte hier etwas mit der Beschichtung des iPad-Displays schief gegangen sein. Ich würde es entweder, wie sambuca23 geschrieben hat, zurückgeben oder den Apple-Support kontaktieren – die werden das Gerät auch austauschen.
+1
Krypton19.02.2100:51
Ein klebriges Display hatte ich noch nie bei einem iOS Gerät gesehen. Ich würde daher auch entweder den Support kontaktieren oder das iPad zurückschicken und ein neues bestellen (könnte sogar schneller sein als ein Austausch über Apple).
Neben einem Produktionsfehler fiele mir sonst nur noch ein, dass das Gerät ein Rückläufer ist und der Erstbesitzer einen Displayschutz drauf und wieder abgezogen hat. Eventuell hat der dann klebrige Überreste hinterlassen. Aber eigentlich sollte ja eine Oleophobe (Fettabweisende) Beschichtung drauf sein, die sich butterweich bedienen lässt.

Ein Reinigungstest mit Isopropylalkohol (falls du sowas rumliegen hast) wäre ggf. noch einen Versuch wert.
0
Dirk!19.02.2108:09
nur zu diesem Punkt:
Krypton
Aber eigentlich sollte ja eine Oleophobe (Fettabweisende) Beschichtung drauf sein, die sich butterweich bedienen lässt.

Die ist das leider seit Existenz des Pencils schon lange nicht mehr drauf, deshalb bekommen die iPads auch wieder jede Menge Fingerabdrücke im Gegensatz zum iPhone.
0
Rosember19.02.2108:34
Dumme Frage: Die Schutzfolie habt ihr abgezogen?
+6
iMatthew19.02.2113:05
Rosember
Dumme Frage: Die Schutzfolie habt ihr abgezogen?

...Die von apple verwendete Schutzfolie ist sogar noch glatter als das Display selbst
Also ja klar ist die ab, die ist aber ja auch nicht zu übersehen, die ist ja so in "Milchglasoptik", das würde man schon merken
Na dann werden wir es vermutlich zurückgeben. Schade drum. Aber mit einem Display das beim Streichen Widerstand zeigt, bringt das irgendwie nichts..
„ABC“
+1
Rosember19.02.2113:26
iMatthew
Rosember
Dumme Frage: Die Schutzfolie habt ihr abgezogen?

...Die von apple verwendete Schutzfolie ist sogar noch glatter als das Display selbst
Also ja klar ist die ab, die ist aber ja auch nicht zu übersehen, die ist ja so in "Milchglasoptik", das würde man schon merken
Na dann werden wir es vermutlich zurückgeben. Schade drum. Aber mit einem Display das beim Streichen Widerstand zeigt, bringt das irgendwie nichts..
Bei dem iPad pro 12,9", das ich vergangene Woche ausgepackt habe, fand ich die Folie weniger offensichtlich, als du es beschreibst. Sie lag sehr glatt auf und wirkte - zumindest im ausgeschalteten Zustand - klar. - Aber ich sagte ja: dumme Frage.
0
orcymmot20.02.2108:28
Rosember
iMatthew
Rosember
Dumme Frage: Die Schutzfolie habt ihr abgezogen?

...Die von apple verwendete Schutzfolie ist sogar noch glatter als das Display selbst
Also ja klar ist die ab, die ist aber ja auch nicht zu übersehen, die ist ja so in "Milchglasoptik", das würde man schon merken
Na dann werden wir es vermutlich zurückgeben. Schade drum. Aber mit einem Display das beim Streichen Widerstand zeigt, bringt das irgendwie nichts..
Bei dem iPad pro 12,9", das ich vergangene Woche ausgepackt habe, fand ich die Folie weniger offensichtlich, als du es beschreibst. Sie lag sehr glatt auf und wirkte - zumindest im ausgeschalteten Zustand - klar. - Aber ich sagte ja: dumme Frage.
Hat das 2020er iPad Pro eine andere Folie spendiert bekommen als das 2018er Pro? Habe erst kürzlich zwei Austauschgeräte des 2018er hier gehabt. Und beide waren in einer Art „eingeschlagenen“ Folie die eher milchig war, wie vom Nutzer beim iPad Air 4 beschrieben. Eine klare Folie habe ich auf iPads schon ewig nicht gesehen, die seitens Apple drauf war.
0
Rosember20.02.2108:37
Nach dem, was du schreibst, scheint das der Fall zu sein. Ich war zwar nicht beim kompletten Auspackvorgang zugegen, aber zumindest gab es auf dem Display eine klare Folie, die zusätzlich entfernt werden musste.
0
Rosember20.02.2108:44
Ich war zwar nicht während des gesamten Auspackvorgangs dabei, aber auf direkt auf dem Display war noch eine (weitere?) klare Folie angebracht, die ausschließlich die Displayfläche bedeckte und klar war. Diese war sehr glatt aufgebracht und beinahe nur an der Abziehöse erkennbar, die an einer Seite überstand. ich habe selber nie ein iPad pro ausgepackt, von daher fehlt mir der Vergleich.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.