Forum>Hardware>Der neue MacPro?

Der neue MacPro?

sunni22.05.1909:58
Das Bild im Link wurde "geleakt".
Erste Stimmen behaupten, dass es aufgrund der Nachbearbeitung mit Photoshop CC unter Windows ein Fake ist.
Ich bin da nicht soo sicher. Und ihr?

https://cdn.redmondpie.com/wp-content/uploads/2019/05/mac-pr o-7.1-leak-768x576.jpg
„*Dieser Tag kann Spuren von Müssen enthalten.“
0

Kommentare

mikeboss
mikeboss22.05.1910:16
fake!
+3
LoCal
LoCal22.05.1910:23
8 x Thunderbolt 3 (USB-C) for
- Display port 1.4a
- Thunderbolt 4
- USB 3.1 Gen 2

Alleine auf Grund dieser Fehler tippe ich auf einen Fake.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
+2
maculi
maculi22.05.1910:24
Immer diese wenig sinnvolle spekuliererei.
Warte einfach noch bis zum 3.6. Gut möglich, das es bei der WWDC nähere Infos zum Mac Pro gibt.
+1
UWS22.05.1911:35
Also ich bin mir sicher, dass wir irgendetwas in Sachen Pro serviert bekommen auf der WWDC. Interessant erscheint mir in dem Zusammenhang die Preisentwicklung des iMac Pro. Bei Cyberport gibt es im Prinzip alle Ausstattungversionen des iMac Pro (lieferbar erst ab 6.6.19) mit teils immensen Preisabschlägen bis zu 1300 EUR. Finde ich bei Apple-Produkten eher ungewöhnlich – generelle Preissenkung?
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.05.1911:40
Habe ich auch gesehen, aber es sind zu viele Unstimmigkeiten vorhanden, daher haben wir das nicht in den News gehabt.
+1
mikeboss
mikeboss22.05.1911:40
an eine generelle preissenkung beim iMac Pro glaube ich eher nicht. in den USA gab es das basismodell immer mal wieder fuer flauschige USD 3999.- zu kaufen.
0
Der echte Zerwi22.05.1912:41
Halte ich für plausibel. Oben rechts im Bild steht "Apple Internal". Natürlich kann das ein Fake sein, aber oftmals haben sich solche vermeintlichen "Fakes" ja im Nachhinein als korrekt herausgestellt.
0
RustyCH
RustyCH22.05.1912:52
Wieso brauchten die so lange?
Mussten sie das Gehäuse erst eckig klopfen und den glänzenden Lack altern lassen bis er matt wurde?
„Unmögliches wird sofort erledigt - Wunder dauern etwas länger“
+1
UWS22.05.1913:02
mikeboss
in den USA gab es das basismodell immer mal wieder fuer flauschige USD 3999.- zu kaufen.
Ja, das Basismodell gab es auch in Deutschland schon länger für unter 5000 EUR ... aber wie gesagt ALLE Ausstattungsversionen mit Nachlässen, das habe ich so noch nicht gesehen. Und die meisten mit Verfügbarkeitsdatum 6.6., das ist ja ein durchaus interessantes Datum. Warten wir mal ab...
RustyCH
Wieso brauchten die so lange?
Sollte das Foto wirklich authentisch sein (was ich nicht glaube), dann könnte die lange Entwicklung damit zu tun haben, dass bestimmte Bauteile oder Standards noch nicht abschließend zur Verfügung standen. Wäre ja für Apple sinnlos "alten" Kram in die neue Wundermaschine einzubauen.
0
Steffen Stellen22.05.1914:06
Der Einstiegspreis des letzten modularen Macs war 2599€:
https://www.macwelt.de/produkte/Mac-Pro-2012-6054396.html

Ein Fake ist Das Bild auf jeden Fall oder einfach fehlerhaft. Wie kann TB 3 TB4 unterstützen?
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.05.1914:06
Viel interessanter finde ich den Vermerk, dass aktuelle Nvidias offenbar unterstützt würden – DAS wäre genial.
+2
LoCal
LoCal22.05.1914:43
Gammarus_Pulex
Viel interessanter finde ich den Vermerk, dass aktuelle Nvidias offenbar unterstützt würden – DAS wäre genial.

Es ist ein Fake … du solltest daraus keine falschen Schlüsse ziehen.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.05.1914:50
LoCal
Es ist ein Fake … du solltest daraus keine falschen Schlüsse ziehen.

Tu ich nicht.
Und ich bezweifle, dass Apple wieder auf den Nvidia Zug aufspringt – leider.
0
hakken
hakken22.05.1915:02
XEON ohne ECC-RAM wäre auch untypisch
+1
LoCal
LoCal22.05.1915:03
Gammarus_Pulex
LoCal
Es ist ein Fake … du solltest daraus keine falschen Schlüsse ziehen.

Tu ich nicht.
Und ich bezweifle, dass Apple wieder auf den Nvidia Zug aufspringt – leider.

Die Frage ist, was Apple mit AMD ausgekaspert* hatte und ob die GPU beim eventuellen Wechsel der CPU überhaupt noch so eine grosse Rolle spielt.



*erinnert sich eigentlich noch jemand an die Zeit, als gerüchtet wurde, dass Apple von intel auf AMD wechseln würde, weil AMD Manager bei Apple gesehen wurden? Die GPUs hatte damals niemand auf dem Schirm.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
-1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.05.1916:11
LoCal
Die Frage ist, was Apple mit AMD ausgekaspert* hatte und ob die GPU beim eventuellen Wechsel der CPU überhaupt noch so eine grosse Rolle spielt.

Das Einzige, das für mich den Windowsrechner parallel derzeit unersetzbar macht ist schlichtweg die Möglichkeit, über Redshift GPU-basiert rendern zu können. Denn weder der 6-Kern Xeon des Mac Pro 2013 noch mein i7 5820K können beim CPU-Rendern wirklich trumpfen: Beides Krücken. Trotz SSD und 64GB Ram.
0
ColoredScy
ColoredScy22.05.1918:15
Steffen Stellen
Der Einstiegspreis des letzten modularen Macs war 2599€:
https://www.macwelt.de/produkte/Mac-Pro-2012-6054396.html

Das war kein "Modularer Mac" sondern ein standardkonformer Tower – also mit austauschbaren/erweiterbaren Einzelkomponenten.
Niemand weiss, was Apple unter einem "modularen" Rechner genau versteht – und genau darum und vor allem, da wirklich *niemand* bei einem "normalen" Rechner von "modular" spricht, habe ich Angst vor dem, was kommen *könnte*…
„Hey Siri, niemand versteht mich!“
0
Florentine
Florentine22.05.1918:56
Die Kiste wäre zu schön um wahr zu sein; ist daher bestimmt ein Fake.
-1
Buginithi
Buginithi22.05.1918:58
Das mit Thunderbolt 4 ist garnicht so abwegig.

Intel hat die Protokolle von Thunderbolt 3 an das USB-IF übergeben. USB und Thunderbolt sollen enger zusammenwachsen.
Zum Ende dieses Jahres sollen dann die ersten Chips verfügbar sein.
Ob die dann Thunderbolt 4 heißen oder doch USB 4 bleibt abzuwarten.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Aus-Thunderbolt-3-wi rd-USB-4-4324403.html
+3
HumpelDumpel
HumpelDumpel22.05.1919:02
ColoredScy
Niemand weiss, was Apple unter einem "modularen" Rechner genau versteht – und genau darum und vor allem, da wirklich *niemand* bei einem "normalen" Rechner von "modular" spricht, habe ich Angst vor dem, was kommen *könnte*…
Ich auch.
Die Käsereibe war und bleibt das ultimative Gehäuse..
+5
ttwm22.05.1919:10
Bei den ganzen Konzepten zum Thema "modularer Rechner", die ich bislang gesehen habe, hab ich auch Angst - noch teurer als jetzt schon (neue GraKa? Oh - brauch ich auch neues Modul-Case von Apple…) und wenn man Pech hat wieder nicht so kompatibel mit PC-Hardware, wie man es sich wünschen würde…

Was ist eigentlich so schlecht an dem alten Standard-Tower-Prinzip mit X Festplatten(SSD)-Schächten und X (PCI-)Erweiterungs-Slots? Damit kann man den kompletten 2D-Bereich und den unteren bzw. semi-professionellen 3D-Bereich glücklich machen. Und für die, die maximale Rechenleistung benötigen, sollte doch bez. externer Erweiterbarkeit mit TB3, eGPU und Co. genügend Optionen da sein…

Aber vielleicht ist ja Standard-Tower einfach nicht mehr schick…
+3
Florentine
Florentine22.05.1919:34
ttwm
Was ist eigentlich so schlecht an dem alten Standard-Tower-Prinzip mit X Festplatten(SSD)-Schächten und X (PCI-)Erweiterungs-Slots? Damit kann man den kompletten 2D-Bereich und den unteren bzw. semi-professionellen 3D-Bereich glücklich machen. Und für die, die maximale Rechenleistung benötigen, sollte doch bez. externer Erweiterbarkeit mit TB3, eGPU und Co. genügend Optionen da sein…

Aber vielleicht ist ja Standard-Tower einfach nicht mehr schick…
Ist doch glasklar: Das ist schlecht für Apples Umsatz wenn man Standard PC hardware verbauen kann und nicht die Mondpreise von Apple bezahlen muß.
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU22.05.1919:45
maculi
Immer diese wenig sinnvolle spekuliererei.
Warte einfach noch bis zum 3.6. Gut möglich, das es bei der WWDC nähere Infos zum Mac Pro gibt.

Oh ja, weitere 12 Monate Verzögerung
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
-3
AppleUser2013
AppleUser201322.05.1919:46
Fake... da Nvidia als BTO angeboten wird... Wie wir wissen hat Apple die Mojave Driver abgelehnt und somit wird NVidia nicht unterstützt... Da Apple und NVidia in Streit liegen, glaub ich kaum, daß der neue Mac Pro plötzlich NVidia Karten als BTO Option hat...
0
barabas22.05.1920:30
Also was die äussere Optik betrifft so kann ich mir schon vorstellen das dieses Konzept so oder so ähnlich kommen kann. Was die Ausstattung hingegen angeht, - womöglich waren oder sind es nur Gedankenspiele oder Machbarkeits-Studien was denn möglich wäre und in Frage käme.
Das das ganze noch nicht Endgültig ist, zeigt ja schon der Hinweis das es sich hier nur um ein "Apple Internal" handelt wo sich die Macher noch beliebig austoben können.
0
misc22.05.1920:38
DDR5-Speicher an sich klingt schon unglaubwürdig, weil die Kiste Xeon-Prozessoren haben soll und die Serverchips traditionell konservativer bei neuen RAM Techniken ist. Zudem kommen neue RAM-Techniken immer zuerst für den Desktop, nicht als Notebook SO-DIMMs.
0
misc22.05.1920:40
Ich tippe darauf, dass der Mac Pro mit AMD Ryzen Prozessoren kommt.
-1
nevermore2k
nevermore2k03.06.1907:24
Ryzen im Mac wäre super !
-1
LoCal
LoCal03.06.1909:15
nevermore2k
Ryzen im Mac wäre super !

Weil …?
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
0
Keepo
Keepo03.06.1909:40
LoCal
nevermore2k
Ryzen im Mac wäre super !

Weil …?

Weil schnell.
„Er kam, sah und ging wieder.“
0
mikeboss
mikeboss03.06.1910:03
nur wenige anwendungen profitieren direkt von multithread-performance. single-thread performance kommt beim anwender immer an und da haben die intel CPUs die nase vorn. und ein allfaellig von Apple entwickelter ARM prozessor fuer desktopsysteme aller voraussicht nach ebenso.
+1
LoCal
LoCal03.06.1910:16
mikeboss
nur wenige anwendungen profitieren direkt von multithread-performance. single-thread performance kommt beim anwender immer an und da haben die intel CPUs die nase vorn. und ein allfaellig von Apple entwickelter ARM prozessor fuer desktopsysteme aller voraussicht nach ebenso.

Apple hat schon sehr früh die Entwickler darauf getrimmt, dass Anwendungen für mehrere CPUs ausgelegt werden. Das war schon beim G5 so, denn anders hätte Apple keine ordentliche Leistungssteigerungen verkaufen können.
Und darum verteilen sich ordentlich programmierte macOS/iOS-Anwendungen gut auf mehrere Threads.

Und man muss auch sagen, dass die neue Ryzen-Generation in Sachen Single-Core-Performance zu intel aufgeschlossen hat.

Keepo
LoCal
nevermore2k
Ryzen im Mac wäre super !
Weil …?
Weil schnell.

Und weiter?
Was ist mit dem massiven Energiebedarf der X570-Chipsets, die ja kaum ohne Lüfter auskommen?
Und die Performance-Vorteile von Ryzen zu i5/i7 sind nicht so gross, dass man einen Switch gut begründen könnten.

Und dann wäre da noch der wohl bevorstehende ARM-Switch … den sieht ja sogar Intel schon kommen.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
+1
mikeboss
mikeboss03.06.1910:38
@LoCal

nicht mal Apple's Mail.app profitiert von multicore CPUs, um mal ein sehr prominentes beispiel zu nennen. ich habe meine CPU oft im auge was die auslastung angeht und ich kann deine aussage bezueglich multithread-optimierter software in keiner weise bestaetigen. die aktuellen AMD CPUs scheinen nahe an intel dran zu sein was single-thread performance anbelangt. jedoch, wie bereits gesagt, intel hat die nase vorne. dass ein wahrscheinlich erheblicher teil deiner arbeit (kompilieren) von multicore CPUs profitiert ist schoen fuer dich. fuer den durchschnittsanwender jedoch ist single-thread performance immer noch das wichtigste.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex03.06.1910:46
Zumal es auch noch Software gibt, die zwar mehrere Kerne unterstützt, aber mit Hyperthreading absolut nichts anfangen kann. Photoshop hat da einige Prozesse, bei denen jeder zweite Kern in der Aktivitätsanzeige am schlafen ist während alle andere bei 100% Auslastung powern...
0
LoCal
LoCal03.06.1911:02
mikeboss
@LoCal
nicht mal Apple's Mail.app profitiert von multicore CPUs, um mal ein sehr prominentes beispiel zu nennen.

Die Mail.app nutzt sqlite … das ist der Flaschenhals, weil das nur auf einem Thread läuft.
Aber wenn Du Dir das alles so genau anschaust, hättest Du auch sehen müssen, dass auch Mail.app mehrere Threads hat und die werden vom OS auf die Kerne verteilt.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
0
Schens
Schens03.06.1911:04
Keepo
LoCal
nevermore2k
Ryzen im Mac wäre super !

Weil …?

Weil schnell.

Können die wenigsten Programme ausryzen.

+1
nane
nane03.06.1915:57
Erinnert mich spontan an einen "halben" Next Cube. Wäre schön, so einen schwarzen "MacPro" Würfel auf dem Tisch zu haben. Lassen wir uns überraschen.
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
LoCal
LoCal03.06.1915:59
nane
Erinnert mich spontan an einen "halben" Next Cube. Wäre schön, so einen schwarzen "MacPro" Würfel auf dem Tisch zu haben. Lassen wir uns überraschen.

Mit vielen ARM-Kernen und einer optionalen "PC-Karte" für die, die Windows benötigen ;p
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
0
nane
nane03.06.1916:09
LoCal
hahaha... einen MacPro "DosCompatible" Wie früher mal.
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
Schens
Schens03.06.1917:07
nane
LoCal
hahaha... einen MacPro "DosCompatible" Wie früher mal.

Gab es acht Jahre vorher beim Amiga. Der Sidecar.
0
Marcel Bresink03.06.1918:36
… gab es im Prinzip auch schon 1980 für den Apple II, als "Microsoft SoftCard" . Für den damaligen Vorgänger von DOS, nämlich Digital Research CP/M.
+1
nevermore2k
nevermore2k03.06.1920:44
Schens
Keepo
LoCal
nevermore2k
Ryzen im Mac wäre super !

Weil …?

Weil schnell.

Können die wenigsten Programme ausryzen.

Blender, Ensemble, Cubase ... also alle die ich zum Arbeiten brauche
0
Quickmix
Quickmix03.06.1920:46
Er ist da! Ein Monster! Available this Fall.
+2
Der echte Zerwi03.06.1920:49
Holy shit! Was für Preise die für Käsereibe 2.0 aufrufen! Gut, dass ich meine geliebte Mülltonne nochmal aufgerüstet habe.
+2
athlonet03.06.1920:51
Quickmix
Er ist da! Ein Monster! Available this Fall.

Und für nur 6.000 Dollar (was wohl inkl. MwSt. fast 7.000 Euro sein werden) bekommt man eine unglaublich riesige 256GB SSD!
Boom!
+2
nevermore2k
nevermore2k03.06.1920:56
athlonet
Quickmix
Er ist da! Ein Monster! Available this Fall.

Und für nur 6.000 Dollar (was wohl inkl. MwSt. fast 7.000 Euro sein werden) bekommt man eine unglaublich riesige 256GB SSD!
Boom!
lol 90 Minuten 4k Video sind schon 600GB....
0
AppleUser2013
AppleUser201303.06.1920:58
wow, soviel zum modularen Mac Pro...

Und dann 5999 Euro ausrufen für ne Lowend Grafikkarte und 256GB SSD ... WTF....

Ich glaub nicht, daß soviele PCIe Slots soviel kosten....

Apple hat heute wieder mal bewiesen, daß ihre großen Ankündigungen einfach nicht wahr sind...
Großes Gelaber...mehr nicht und Vega 2 (Navi) ist die schnellste Grafikkarte der Weilt????
Der größte Witz ever... AMD sagt selber, daß sie mit Navi den MidClass Bereich angreifen wollen....(2060 und 70)...
Und dann lügt uns Apple vor Vega 2 wäre die schnellste Graka der Welt.... (2080 TI, Titan... Dies sind schnelle Grakas, aber nicht AMD, weil sie überhaupt nicht diesen Markt Highend erorbern wollen)....Schade
-2
Cliff the DAU
Cliff the DAU03.06.1921:00
Spötter sagen statt Käsereibe (wie beim alten Mac Pro) nun KARTOFFELREIBE zu dem Teil. Passt auch irgendwie . . .

Und das neue Display kosten in der Matten Oberfläche auch nur schlappe 6000$
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
0
barabas03.06.1921:05
Cliff the DAU
Spötter sagen statt Käsereibe (wie beim alten Mac Pro) nun KARTOFFELREIBE zu dem Teil. Passt auch irgendwie . . .

Und das neue Display kosten in der Matten Oberfläche auch nur schlappe 6000$

Der beim ersten Bild, dachte ich Spontan an einen "Spätzle Hobel".
+1
nevermore2k
nevermore2k03.06.1921:10
barabas
Cliff the DAU
Spötter sagen statt Käsereibe (wie beim alten Mac Pro) nun KARTOFFELREIBE zu dem Teil. Passt auch irgendwie . . .

Und das neue Display kosten in der Matten Oberfläche auch nur schlappe 6000$

Der beim ersten Bild, dachte ich Spontan an einen "Spätzle Hobel".
Jup Spätzle Hobel

doch nen 32core Threadripper System zusammenbauen... und auf Windows Umsteigen
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen