Forum>Netzwerke>DSL: O2 und Umstellung auf Hardware Homebox 2

DSL: O2 und Umstellung auf Hardware Homebox 2

Langer
Langer31.07.1711:54
Hallo - ich habe eine Frage zu einer Installation (Eltern). Sie haben ein DSL Anschluss von O2. beim Service ist da keiner erreichbar.

Folgendes Setup: Breitbandanschluss - NT1PLUS-ARCOR 2 - O2 Homebox 2
DSL Qualität: Besche... Upload geht schneller als Download

Die Arcorbox fungiert ja scheinbar nur noch als Splitter. Das Teil ist uralt - evtl. verschlechtert es die DSL Qualität. Aus den O2 Unterlagen geht nicht hervor, ob es jetzt ein IP basierter Anschluss ist. Ich vermute ja (o2 hat eine neue Homebox 2 geschickt = zwingender Hardwarewechsel). Telefone sind an die Homebox angeschlossen und funktionieren.

Ich habe probeweise die Arcor Box aus der Signalkette entfernt: Kein DSL/ Telefon mehr.

Fragen:
  • Muss ich einen neuen Splitter statt der Arcorbox installieren?
  • Kann ich ein Betrieb ohne Splitter realisieren?
  • Das Web ist voll von schlechten Bewertungen zur O2 Homebox - könnte dass das Problem sein?
  • Gibt es eine Möglichkeit herauszubekommen, ob der Anschluss nur noch IP basiert ist? O2 Hotline ist nicht erreichbar (eigentlich ist das allein schon ein Kündigungsgrund...)

Danke für Eure Hilfe!
0

Kommentare

@Macintosh31.07.1714:46
Hallo! Ohne jetzt die exakten Gegebenheiten des Anschlusses und der Hardware zu kennen, versuche ich mal, ein paar Antworten zu liefern.

1+2) Ein extra Gerät als Splitter ist normalerweise nicht notwendig. Die stammen noch aus einer ganz anderen DSL-Ära. Falls es ein echter IP-Anschluss ist, wird der auch gar nicht benötigt. Dann geht aus der TAE-Dose direkt ein F-Stecker raus, unten ist ein RJ45-Anschluss, das Kabel geht dann direkt in den WAN-Port der (in unserem Fall) FritzBox.
Wenn deine Eltern eine 50.000+ gebucht haben, dann ist es definitiv eine IP-Leitung. Somit ist ein zwischengeschaltetes Gerät nicht notwendig, da nicht mehr zwei verschiedene Kanäle für Telefon und Internet verwendet werden.
Ich weiß ja nicht, wie alt der Splitter ist, aber je nach Alter kann der auch gar nicht für einen aktuellen DSL-Anschluss geeignet sein.

3) Die Homebox ist gelinde gesagt Schrott. Das Ding hat bei uns auch ständig Abstürze und Totalausfälle verursacht. Dann haben wir eine FritzBox 7490 bekommen (Homebox haben wir 3x zurückgeschickt) und seitdem läuft alles, wie es soll. Kann also tatsächlich eine Fehlerquelle sein.

4) Schau in die Vertragsunterlagen. Da muss drinstehen, ob es sich um ein IP-Produkt handelt.

Schlusswort: Wenn es geht, dann lass die Finger von o2. Der Service ist praktisch nicht vorhanden, aber wenn man erst mal gekündigt hat oder im Begriff ist, das zu tun, dann haben die plötzlich Zeit hinter einem herzutelefonieren. o2 DSL kommt auch sonst für uns nicht in Frage, da die Tarife alle mit einer Drossel daherkommen.
+1
Langer
Langer31.07.1715:40
@Macintosh
Hallo! Ohne jetzt die exakten Gegebenheiten des Anschlusses und der Hardware zu kennen, versuche ich mal, ein paar Antworten zu liefern.
1+2) Ein extra Gerät als Splitter ist normalerweise nicht notwendig. ...
Deswegen wundere ich mich dass nach dem Rausschmiss des Splitters gar nichts funktioniert. Ich meine mich zu erinnern, dass die Telekom bei einem IP Anschluss trotzdem noch konfigurieren kann, ob ein Splitter verwendet wird oder nicht. Ohne O2 Hotline werde ich das aber nie rausfinden...
@Macintosh
Wenn deine Eltern eine 50.000+ gebucht haben, dann ist es definitiv eine IP-Leitung. ...
Meine Eltern haben 2011 einen 2.000+ Anschluss gebucht. Einziger Hinweis auf Umstellung auf IP ist das Zusenden der Homebox 2.
@Macintosh
3) Die Homebox ist gelinde gesagt Schrott. Das Ding hat bei uns auch ständig Abstürze und Totalausfälle verursacht. Dann haben wir eine FritzBox 7490 bekommen (Homebox haben wir 3x zurückgeschickt) und seitdem läuft alles, wie es soll. Kann also tatsächlich eine Fehlerquelle sein.
Also muss die Homebox raus - so oder so. Schon um eine Fehlerquelle auszuschliessen!
@Macintosh
4) Schau in die Vertragsunterlagen. Da muss drinstehen, ob es sich um ein IP-Produkt handelt.
Wie gesagt - 2011 war davon nicht die Rede und die notwendige HW Aktualisierung auf die Homebox 2 wurde auch mit einer Umstellung "auf eine neue Technologie" beschrieben.
@Macintosh
Schlusswort: Wenn es geht, dann lass die Finger von o2. Der Service ist praktisch nicht vorhanden, aber wenn man erst mal gekündigt hat oder im Begriff ist, das zu tun, dann haben die plötzlich Zeit hinter einem herzutelefonieren. o2 DSL kommt auch sonst für uns nicht in Frage, da die Tarife alle mit einer Drossel daherkommen.
Das ist auch mein erster Reflex. Es ist ja nicht so dass man sofort bei einem Besetzt - Zeichen der Hotline landet. Nein: Man darf erst minutenlang mit einem Sprachcomputer die Form seines Anliegens klären und DANN legen sie einfach auf. Das habe ich jetzt VIER mal an ZWEI Tagen probiert.
0
ShadowFlame
ShadowFlame31.07.1719:15
Ich hatte mal letzte Woche gehört im Radio das o2 den Support einstellen will oder wird und man muss wenn man Probleme hat zu einem Laden gehen da wird man geholfen, aber ich denke mal auf dauert wird das nicht gut laufen beziehungsweise jemand sollte mal klagen gehen das das so nicht richtig ist
-1
Deichkind31.07.1723:57
Ich benutze selbst keinen Anschluss von O2. Jedoch wurde über die Gründe für die Umstellung unter anderem bei Teltarif.de berichtet. Demnach baut O2 die von den Vorgängern geerbte Technik ab und stellt auf von der Deutschen Telekom bereit gestellte Bitstream-Anschlüsse um, die den Einsatz der neuen Box erfordern. Wenn es jetzt noch nur mit Splitter funktioniert, dann handelt es sich wohl um ADSL Annex B. Das wird wohl irgendwann auf ADSL Annex J umgestellt -- macht die Telekom bei den selbst vermarkteten Anschlüssen bei der Umstellung auf ALL-IP ja auch, sofern VDSL nicht möglich ist. Der Termin für die Umstellung muss extra angekündigt werden, denn ADSL Annex B funktioniert nur mit Splitter, ADSL Annex J nur ohne.
+1
Langer
Langer02.08.1700:12
Deichkind
... Wenn es jetzt noch nur mit Splitter funktioniert, dann handelt es sich wohl um ADSL Annex B. Das wird wohl irgendwann auf ADSL Annex J umgestellt -- macht die Telekom bei den selbst vermarkteten Anschlüssen bei der Umstellung auf ALL-IP ja auch, sofern VDSL nicht möglich ist. Der Termin für die Umstellung muss extra angekündigt werden, denn ADSL Annex B funktioniert nur mit Splitter, ADSL Annex J nur ohne.
Danke für die Erklärung! Wenn man doch nur die Hotline erreichen könnte, dann würden die sowas beantworten können...
0
hrk23
hrk2302.08.1701:46
Langer
...
Danke für die Erklärung! Wenn man doch nur die Hotline erreichen könnte, dann würden die sowas beantworten können...

Probier mal diese Telefonnummer:

0800 - 1237744

Dort biste dann mit den o2 Technikern verbunden. Die helfen dir gerne und das auch noch gratis.
„*** Software is like sex; it's better when it's free. *** Linus Torvalds“
+3
Langer
Langer02.08.1715:42
Danke für den Tip - werde ich probieren!
0
Langer
Langer03.08.1714:02
Habe die Nummer probiert: "Lieber Kunde, Sie rufen außerhalb unserer o2 Notfall Öffnungszeiten an. Bitte wenden Sie sich ... blablabla ... Danke für Ihren Anruf und auf wiederhören."

Gibt's die Firma überhaupt noch?
0
@Macintosh03.08.1716:58
Bei dem Laden muss man schon sehr hartnäckig sein, um was zu erreichen. Als wir ein Volumenupgrade kaufen wollten (was nebenbei bemerkt NUR per Hotline möglich ist, danke für nichts), haben wir es geschlagene 5 Tage versucht. Jeweils 60 Minuten Wartezeit, danach fliegt man aus der Hotline.

Wenn deine Eltern mit ihrem Account einen Login auf der Website haben, dann probier mal den Chat aus, vielleicht kann man da was erreichen. Sonst, Einschreiben mit Rückschein, in dem du denen eine Frist von 14 Tagen setzt, das Problem zu beheben. Andernfalls folgt die außerordentliche und fristlose Kündigung.
0
hrk23
hrk2303.08.1723:43
Langer
...
Gibt's die Firma überhaupt noch?

Die sogenannten "Notfallöffnungszeiten" kommen mir spanisch vor, anscheinend hat sich O2 in Luft aufgelöst.
„*** Software is like sex; it's better when it's free. *** Linus Torvalds“
0
@Macintosh04.08.1711:31
Die haben ihren Sitz bestimmt nach Bielefeld verlegt – gibt es ja bekanntlich auch nicht
+1
piik
piik04.08.1713:55
Wieso hotline? Man könnte sich auch mal schlicht auf der Homepage einloggen mit den Account-Daten und dort nachschauen, was genau für ein Vertrag es sit.
0
Dayzd04.08.1719:41
Kostet die normale Hotline nicht mittlerweile? Die verdienen halt bares Geld beim nicht Abheben Ich schaue mir aktuell auch die Angebote anderer Anbieter an und möchte bald wechseln... Ich warte nur noch, da ich aktuell nicht einen Tag ohne Internet daheim kann, zwecks Arbeit.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.