Forum>Software>Apple droht mit automatischem Update auf IOS 13.7

Apple droht mit automatischem Update auf IOS 13.7

Wiesi
Wiesi13.09.2012:21
Hallo Forum,

Da ich meine IOS-Geräte länger behalte und als Rentner auch die nötige Zeit habe, mache ich meine Updates nicht OTA sondern über den MAC. Ich verspreche mir dadurch ein ein System ohne alten Müll. Bei einem alten SE mit 16 GB ist ohnehin der Speicher knapp. Bei den Geräten mit vielen Fotos mag ich auch kein Backup über icloud. Deswegen habe ich das automatische Update in den Systemeinstellungen abgeschaltet.

Heute morgen überraschten mich die drei Geräte, die z.Zt am Internet hängen mit einer Meldung, daß das automatische Update eingeschaltet sei.
Nachprüfen ergab, daß heute Nacht ein solches Update automatisch erfolgen würde. (Habe ich natürlich wieder abgeschaltet.)

Ich finde es schon einen ziemlichen Hammer, daß Apple in meinen individuellen Einstellungen rumfuhrwerkt um zu bestimmen wann und wie ich update.. Dies insbesondere deswegen, weil Apple eine Rückkehr nur alten Version blockiert.

Wie denkt Ihr darüber?
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0

Kommentare

Bozol
Bozol13.09.2012:32
Ich finds o.k.
So ist wenigstens sicher gestellt das sicherheitsrelevante Updates auch ankommen.
Andererseits hat Apple mir noch nie etwas ungefragt installiert, höchstens vorgeladen.
-8
Crypsis8613.09.2012:55
find ich gut. verhindert zu viele verschiedene Versionen in freier Wildbahn.
-12
Robby55513.09.2013:03
Du hast zu viel Zeit, verbringe sie lieber mit wichtigeren Dingen als das manuelle installieren der Apple Updates
-13
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.09.2013:06
Unter Einstellungen Allgemein Software-Update kannst du doch genau einstellen, ob iOS-Updates geladen oder auch gleich installiert werden sollen?

Ist ein Update schon geladen, könnte man das doch glaub ich unter Einstellungen Allgemein Speicher wieder löschen, oder?
+10
lamariposa13.09.2013:58
Wiesi
…Wie denkt Ihr darüber?
Ich finde es absolut Scheiße von Apple!!

Habe mich bei meinem iPad mini selbst monatelang mit solchem Kram rumschlagen müssen, da wurden beinhart immer die Systemupdates geladen. Und ja, das war unter sämtlich möglichen Einstellungen deaktiviert!! Nützte nix, kamen immer wieder. Jetzt ist endlich Ruhe, da bei dem Teil bei iOS 12 Schluss ist.

Der Hammer war auch dass dieser Mist geladen wurde obwohl kaum noch Platz war. Ist auch nur ein 16GB-Teil. Einmal, als nur noch etwa 600MB frei waren, wurde doch glatt ein 500MB Update geladen! Natürlich entgegen meinen Einstellungen! Und dann versuche mal dieses schon runter geladene Update aufzuspielen (hatte ich mal probiert als ich zu Hause war, mein Ärger bezieht sich grundsätzlich auf die Zeit im Urlaub): Da meldet er gleich mal dass zu wenig Platz sei Na sowas…

Merkwürdig dabei war dass auf dem iPhone, zu damaliger Zeit gleiches iOS, die Updates nicht geladen wurden. Die Einstellungen auf beiden Geräten identisch. Ich habe mir dann damit beholfen regelmäßig, vor allem wenn das iPad nachts eingeschaltet war, nachzuschauen ob wieder was geladen wurde - und das dann sofort wieder gelöscht.
+8
Peter Eckel13.09.2014:03
Eine ganze Menge Android-Nutzer würden gern mal so bedroht
„Ceterum censeo liberum facierum esse delendam.“
+7
Roger.Rebel
Roger.Rebel13.09.2014:10
Also ich finde das nicht ok von Apple.

Man sollte schon selber entscheiden können, was mit seinen Geräten passiert. Wenn ich kein Update haben will muss ich natürlich auch mit den Konsequenzen z.B. fehlender Sicherheitsupdates leben... und darf Apple dann hinterher auch nicht für die daraus folgenden Probleme verantwortlich machen.

Trotzdem sollte das jeder für sich selbst entscheiden können.

+13
Wiesi
Wiesi13.09.2014:23
Mendel Kucharzeck

Ich bin mir ziemlich sicher, daß ich das automatische Laden (und damit auch das automatische Update) auf allen drei Geräten deaktiviert habe, und daß Apple diese Einstellung ohne mein Zutun in der vergangenen Nacht geändert hat!
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+1
Wiesi
Wiesi13.09.2014:35
Peter Eckel
Eine ganze Menge Android-Nutzer würden gern mal so bedroht

Habe das ganze nicht als Bedrohung, sondern nur als Drohung empfunden, denn ich wurde ja gewarnt, Apple's Einmischung aber als Unverschämtheit. Übrigens nicht das einzige Mal: Es gab schon mal ein Update, nach dem diverse Einstellungen ohne Warnung auf ihre Standardwerte zurückgesetzt waren. Mußte die alten mühsam von Hand restaurieren. Aktualisiere seit dem nur noch mit iMazing.

Siehe auch @ lamariposa.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+1
Plebejer
Plebejer13.09.2015:04
Das Szenario zweifle ich stark an.
Bei mir ist es bei fünf* iOS-Geräten standardmäßig seit Anbeginn der Zeit ausgeschaltet und es wurde nie und schon gar nicht selbstständig eingeschaltet.

*) Familie gesamt hier im Haushalt
+5
cybermike
cybermike13.09.2015:34
Robby555
Du hast zu viel Zeit, verbringe sie lieber mit wichtigeren Dingen als das manuelle installieren der Apple Updates

👍
-8
Wiesi
Wiesi13.09.2016:38
Plebejer
Das Szenario zweifle ich stark an.
Bei mir ist es bei fünf* iOS-Geräten standardmäßig seit Anbeginn der Zeit ausgeschaltet und es wurde nie und schon gar nicht selbstständig eingeschaltet.

Dein Fall interessiert mich: Hattest Du bis zur letzten Nacht schon die 13.7 installiert oder hast Du z.Zt. noch 13.6.1 ?

Hattest Du in der letzten Zeit schon die rote 1 im Zahnrad, weil Du schon mal Einstellungen Allgemein Softwareupdate angeklickt hast?
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+1
lamariposa13.09.2017:08
Plebejer
Das Szenario zweifle ich stark an…
Ja klar tust du das, ist ja auch kaum zu glauben. Ist aber so.
Bisher dachte ich bloß ich wäre alleine mit dem Problem, zudem ist das nichts Lebenswichtiges (solange man aufmerksam die iOS-Pop-Ups liest und dementsprechend reagiert).

Ich halte aber absolut nichts davon ein Systemupdate im Urlaub durchzuführen, denn wenn DAS in die Hose geht stehst du blöde da. Zu Hause könnte ich das Gerät am Mac neu aufsetzen - im Urlaub nur doof aus der Wäsche gucken
VON DAHER möchte ich eben nicht dass Apple mich zu irgendwelchen Updates „zwingt“, sondern es mir überlässt WANN ich update…
+5
Caliguvara
Caliguvara13.09.2017:08
Wiesi
[…]
Hattest Du in der letzten Zeit schon die rote 1 im Zahnrad, weil Du schon mal Einstellungen Allgemein Softwareupdate angeklickt hast?
Ja wenn Du nach Updates suchst, dann ist es natürlich kein Wunder, dass sie Dir dann auch angezeigt werden. 🙄

Nebenbei bemerkt solltest Du nicht nur die automatische Installation von Updates, sondern auch deren Download abschalten.
„Don't Panic.“
+4
Stann13.09.2017:15
Böse Firma Apple.
Ich bezweifle diesen genauen Vorgang, da beim Installieren von OS Updates, wenn sie nicht auf „automatisch“ stehen, immer das Gerätepasswort eingegeben werden muss. Und von selbst stellt sich das nicht auf automatisch
-2
Wiesi
Wiesi13.09.2018:29
Caliguvara
Nebenbei bemerkt solltest Du nicht nur die automatische Installation von Updates, sondern auch deren Download abschalten.

Das habe ich auch. Wenn man den Download abschaltet, verschwindet das Automatische Update von selbst. Sorry, hätte ich weiter oben anders formulieren sollen.

Ich muß das Update anwählen, um die Automatik abzuschalten, bzw. zu sehen ob sie abgeschaltet ist. Das habe ich schon vor Tagen gemacht. Deswegen war sie auch bis gestern Abend abgeschaltet.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
ias13.09.2020:26
@Wiesi: bei mir ebenfalls wie bei dir! Habe bei meinem iPhone SE (alte Version) alles deaktiviert, was automatische Systeminstallation betrifft. Plötzlich sind die Einstellungen geändert und das Update ist geladen und wollte sich installieren. Ließ sich jedoch in Allgemein/iPhone Speicher löschen. Ärgerlich trotzdem.
+6
slmnbey13.09.2021:17
Ja ja.... kaum zu glauben, dass Apple jetzt auf der dunklen Seite der Macht steht. Zum Problem;
nach jedem manuellen Update das man durchführt, muss man anschließend alle Einstellungen nochmal durchgehen, weil Apple sie ungefragt umstellt. Ich habe es immer wieder festgestellt.
+4
Nasso14.09.2006:40
Wiesi

"Wiesi, ich bin dein Vater. "
-4
cps14.09.2008:29
Danke für den Hinweis, das war der Anlass nachzusehen. Bei mir stand auch alles wieder auf automatisch. Obwohl ich das immer mal wieder ausschalte, weil ich nicht möchte, dass das Update über Mobilfunk geladen wird.

Und weil es ja auch irgendwie zum Thema passt: ich bekomme öfter mal die Meldung über ein fehlgeschlagenes iCloud Backup, das dürfte es aber gar nicht geben, weil das ausgeschaltet ist.
0
becreart
becreart14.09.2008:36
cps
… weil ich nicht möchte, dass das Update über Mobilfunk geladen wird.

wird automatisch nur über WiFi geladen, was ich etwas mühsam finde. So muss man die Updates unterwegs manuell Laden.
0
Wiesi
Wiesi14.09.2008:42
Nasso
"Wiesi, ich bin dein Vater. "

Okay: Ich bin 82 Jahre alt, ich gratuliere Dir zum hundertsten Geburtstag.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+6
Peter Eckel14.09.2008:54
Interessanterweise hatte ich letzte Woche auch eine Meldung, daß das iCloud-Backup bei meinem iPhone mangels Platz fehlgeschlagen sei, obwohl ich das definitiv nicht eingeschaltet habe.

Ein weiteres iPhone im Haus (gleicher Typ, gleiche Systemversion, ebenfalls kürzlich auf iOS 13.7 aktualisiert, aber einige Tage nach meinem) hatte das Phänomen nicht. Es könnte also ein Bug gewesen sein, der dann später ohne weitere Erwähnung entfernt wurde.
„Ceterum censeo liberum facierum esse delendam.“
0
camaso
camaso14.09.2008:59
Caliguvara
Wiesi
[…]
Hattest Du in der letzten Zeit schon die rote 1 im Zahnrad, weil Du schon mal Einstellungen Allgemein Softwareupdate angeklickt hast?
Nebenbei bemerkt solltest Du nicht nur die automatische Installation von Updates, sondern auch deren Download abschalten.
Wo schaltet man das gezielt ab? In den Hintergrundaktualisierungen finde ich keine Position für Systemupdates.
0
LoCal
LoCal14.09.2009:04
Wiesi
mache ich meine Updates nicht OTA sondern über den MAC. Ich verspreche mir dadurch ein ein System ohne alten Müll.

Bedeutet das, dass Du
- von allen Geräten ein Backup machst
- alle Geräte zurücksetzt
- inkl. Update wiederherstellst
- die Backups wieder einspielst?

oder drückst Du am Mac einfach "Update einspielen"?
Wenn letzteres der Fall ist, dann kannst Du auch gleich OTA updaten … und Müll bleibt da eh keiner zurück, iOS ist da recht effizient
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
+1
BaciVE14.09.2009:37
Ich installiere nie sofort die neue Systemsoftware und bin damit bisher immer gut gefahren. Mich nerven die automatischen Erinnerungen auch, obwohl ich Auto-Update deaktiviert habe. Der Trick mit dem Update löschen, wie oben beschrieben, funktioniert sehr gut und man kann jederzeit manuell das Update anstoßen. Lasst euch nicht verrückt machen von jedem Miniupdate, das meist nur für wenige überhaupt spürbare Verbesserungen bringt. Auch hat der Threadersteller tw. recht. Älteren Geräten bekommt nicht immer die aktuellste Software gut. Wenn alles gut läuft, kann man einfach auch mal alles so lassen. Und irgendwann muss man ohnehin mal wieder was tun und neukaufen.
0
becreart
becreart14.09.2009:48
BaciVE
Lasst euch nicht verrückt machen von jedem Miniupdate, das meist nur für wenige überhaupt spürbare Verbesserungen bringt.

darum lasse ich bei iOS Geräten Update auch automatisch machen, dann muss ich mich nie darum kümmern
hatte damit auch noch nie ein Problem, seit Apple die automatischen Updates anbietet.
-3
Wiesi
Wiesi14.09.2010:25
camaso
Wo schaltet man das gezielt ab? In den Hintergrundaktualisierungen finde ich keine Position für Systemupdates.

Einstellungen>Allgemein>Softwareupdate>Automatische Updates Anpassen
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
Wiesi
Wiesi14.09.2010:44
LoCal

Ich war mir nicht sicher, ob Apple aus der Zeit gefallene System-Bausteine beim OTA-Update entfernt. Der "Müll" bezog sich nur auf das System. Unter dessen habe ich mein altes SE OTA aktualisiert. War problemlos und rasend schell. Das war jetzt möglich, da ich durch entfernen der offline Karten genügend Platz gewonnen habe.

Einen Backup vor- und zurückspulen möchte ich möglichst vermeiden, weil ich dabei jede Menge Daten, u.a. die Offline-Karten, nachladen muß. Ein Backup dient dem Notfall, den ich bis jetzt noch nicht hatte. Mit iMazing kann ich allerdings einzelne Dateien aus dem Backup auf dem Mac ansehen und bei Bedarf herausziehen. Das ist nützlich. Außerdem ist der Backup dort versioniert und shedulbar (tolles Hybrid-Wort!).

Beim alten SE habe ich auch den iCloud-Backup aktiviert. (Z.Zt. 300 bis 400 MB). Da ist meiner Meinung nach auch nötig, damit OTA halbwegs sicher ist.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
LoCal
LoCal14.09.2010:48
Wiesi
LoCal
Ich war mir nicht sicher, ob Apple aus der Zeit gefallene System-Bausteine beim OTA-Update entfernt. Der "Müll" bezog sich nur auf das System.

Dann kann ich dich beruhigen, dass System wird beim OTA nicht zugemüllt Und genau wie beim Mac sollte man die Detla-Updates den Combo-Updates immer vorziehen. Nur bei grösseren Problem sind Combo-Updates ratsam.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
0
camaso
camaso14.09.2010:59
Wiesi
camaso
Wo schaltet man das gezielt ab? In den Hintergrundaktualisierungen finde ich keine Position für Systemupdates.

Einstellungen>Allgemein>Softwareupdate>Automatische Updates Anpassen
Da gibt es keine Position in der Art "Automatischer Vorrats-Download der Systemupdates deaktivieren". Es gibt nur "Laden und installieren", was bescheuert wäre, und "Automatische Updates", was auf "Aus" stehen muss. Soweit ich sehe, ist es nicht möglich, die Zumüllung des Speichers mit unerwünschten Updates zu verhindern. Man muss sie immer wieder löschen.
+1
Caliguvara
Caliguvara14.09.2011:39

Nein, da steht ein bisschen mehr. Schaltet man den automatischen Download jedoch ab, dann verschwindet auch das automatische Update (ohne Installer kein Update, und damit ist der zweite Menüpunkt hyperliquid, sprich überflüssig). Du kannst jedoch das Update laden, aber nicht automatisch installieren.
„Don't Panic.“
+1
Wiesi
Wiesi14.09.2011:52
Neustes Ereignis heute Morgen:



Also Update laden gesperrt, aber trotzdem heute geladen.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
Wiesi
Wiesi14.09.2012:24
Peter Eckel
Interessanterweise hatte ich letzte Woche auch eine Meldung, daß das iCloud-Backup bei meinem iPhone mangels Platz fehlgeschlagen sei, obwohl ich das definitiv nicht eingeschaltet habe.

Ein weiteres iPhone im Haus (gleicher Typ, gleiche Systemversion, ebenfalls kürzlich auf iOS 13.7 aktualisiert, aber einige Tage nach meinem) hatte das Phänomen nicht. Es könnte also ein Bug gewesen sein, der dann später ohne weitere Erwähnung entfernt wurde.

Ein ungewolltes Backup in iCloud hatte ich bis jetzt unter nicht. Dafür aber einen ungewollten Download beim iPad Pro und einem neuen iPhone SE (s.o.). Ich habe auf den beiden Geräten noch 13.6.1. Der ungewollte Download erschien auf diesen Geräten erst heute morgen. Wenn es ein Bug ist, dann müßte er vom Datum abhängen. Sowas kann nur sehr schwer aus Versehen geschehen. Deswegen:

It's not a bug, it's a (damned) feature!
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
aqua01
aqua0114.09.2013:31
Interessanter Thread, danke dafür!

Tatsache ist, das auch auf meinem iPhone 11 und iPad Air 2 das automatische Laden der Updates eingeschaltet war. Hatte ich aber definitiv ausgeschaltet.
Bin übrigens schon auf 13.7, wann sich das aktiviert hat kann ich daher nicht mehr nachvollziehen.
Auf meinem iPhone 6s war es übrigens ausgeschaltet.
+1
cathy
cathy14.09.2013:43
Hier ist es zwar auf den iPhones passiert, aber nicht auf den iPads. Dummer Weise hat sich ein iPhone beim Update aufgehängt und lässt sich nicht aktualisieren oder wiederherstellen. Ein weiteres wurde aktualisiert und wiederhergestellt und bei dem waren automatische Updates danach aktiviert. An der Sache scheint also was dran zu sein, denn mehrere Menschen bilden sich das kaum ein und es war wohl auch ein wichtiges Update (Bewegungsmitteilungen). Beim Deaktivieren denkt man sich meist was!
0
camaso
camaso14.09.2014:06
Caliguvara

Nein, da steht ein bisschen mehr. Schaltet man den automatischen Download jedoch ab, dann verschwindet auch das automatische Update (ohne Installer kein Update, und damit ist der zweite Menüpunkt hyperliquid, sprich überflüssig). Du kannst jedoch das Update laden, aber nicht automatisch installieren.
Bei mir ist diese Funktion nicht verfügbar.



Schalte ich "Automatische Updates" ein, passiert genau das, automatische Updates. Keine weiteren Auswahlmöglichkeiten.

+1
Wiesi
Wiesi14.09.2014:20
Welches System hast Du z.Zt auf Deinem Gerät?
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
tbaer
tbaer14.09.2014:38
cps
... weil ich nicht möchte, dass das Update über Mobilfunk geladen wird.

Automatischen laden findet aber nur im WLAN statt. Wenn du mit deinem iPhone aber einen Hotspot für dein iPad erstellst, ist das fürs iPad die WLAN-Verbindung, die es für den Upload erwartet.
0
camaso
camaso14.09.2016:44
Wiesi
Welches System hast Du z.Zt auf Deinem Gerät?
Das Neuste noch knapp vertretbare: 13.4.1
-1
Wiesi
Wiesi14.09.2017:05
camaso

Wir haben hier im Thread von 13.6.1 geredet. Deswegen sind die Ostereier bei Dir anders verteilt.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
Andy5914.09.2020:48
Bei mir das gleiche. Alles war abgeschaltet. Nach Update auf 13.7 bei iPhone 8 und iPad Pro iOs Updates laden auf an. Apple verändert Einstellungen. Nicht schön.
+3
roadrunnerhagen15.09.2000:51
Oh man, warum passiert mir so etwas nie? Ich habe Updates deaktiviert. Keiner stellt es um! Was mache ich falsch?
„Wenn du als Chef beliebt bist, hast du irgendwas falsch gemacht. Kannst ja dann gleich n Zelt auf deiner Nase eröffnen, wodrauf alle rumtanzen.“
-1
tobias.reichert15.09.2007:54
Einfach updaten und fertig. Hier wird jetzt solange rumdiskutiert, da hätte man mit der verschwendeten Zeit 500mal updaten können.
+1
camaso
camaso15.09.2008:08
Wiesi
camaso

Wir haben hier im Thread von 13.6.1 geredet. Deswegen sind die Ostereier bei Dir anders verteilt.
Schön, aber wie?
0
JoMac
JoMac15.09.2008:15
Hier 2 iPads, 2 iPhones mit 13.6.1,
alle hatten "automatische Updates" deaktiviert.

ALLE Geräte meldeten mir die Tage, sie wollten das bereits geladene 13.7 über Nacht installieren.
Automatische Updates war nämlich nun plötzlich auf allen Geräten aktiviert.

Find ich schon blöd, dass Apple das einfach so ungewünscht aktiviert; die Updates möchte ich gerne selbst entscheiden.
+5
Wiesi
Wiesi15.09.2010:21
Hallo zusammen,

Dank an alle, die hier gepostet haben. Es ist nun wohl klar, das Apple hier was gedreht hat. Zu diskutieren gibt es da nichts. Über den Grund kann man nur spekulieren: Bug? Erzwingen der Neuerungen an der Corona-Schnittstelle? -- Lassen wir das.

Der Zeitpunkt der "Infektion" fällt in etwa mit dem Sperren von 13.6.1 zusammen. Er variiert natürlich von Fall zu Fall, je nachdem ob das Gerät am Netz und/oder am Strom war oder nicht. Wer vorher schon aktualisiert hat -- und das dürfte die große Menge der Nutzer sein -- merkt natürlich nichts. Ich habe zwei Alt-Geräte, die ich im Flugmodus bereit halte und jeweils nur am Wochenende auflade und aktiviere. Da passiert natürlich unter Woche nichts.

Und ja, man bekommt Minushaken, wenn man an Apple's Thron kratzt. Und zweimal habe ich mich zu Schimpfworten hinreissen lassen. Ich habe aber auch erwähnt, daß in meinem und wohl auch in den anderen Fällen Apple die automatische Installation angekündigt hat. Wer aufgepasst hat, konnte diese verhindern und das bereits geladene Update aus dem Speicher entfernen.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+3
Wiesi
Wiesi15.09.2010:30
camaso
Schön, aber wie?

Das Wie kann ich Dir nicht beantworten, da ich 13.4.1 auf keinem meiner Geräte mehr habe. Ich denke aber, daß bei diesem System eine Zwangsinstallation nicht vorkommt.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+1
camaso
camaso15.09.2010:46
Wiesi
camaso
Schön, aber wie?

Das Wie kann ich Dir nicht beantworten, da ich 13.4.1 auf keinem meiner Geräte mehr habe. Ich denke aber, daß bei diesem System eine Zwangsinstallation nicht vorkommt.
Danke, das ist zumindest beruhigend. Und ein weiterer Grund, zunächst auf dem genannten Softwarestand zu bleiben und mittelfristig von Apple und anderen Bevormundern auf andere Plattformen zu wechseln. Die Suche läuft...
-4
cathy
cathy15.09.2011:57
Wiesi

Danke, das du berichtet hast, ich dachte schon, es spukt. Leider lässt sich ein betroffenes Gerät nicht wiederherstellen. Erst verfiel es in eine Bootschleife und nun wird es entweder gar nicht erkannt oder die Installation bricht ab. Beim Backup wird übrigens plötzlich nur noch die halbe Größe angezeigt, vollständig ist es aber und das Datum hat sich nicht geändert.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.