Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Apple Tastatur USB Kabel reparieren

Apple Tastatur USB Kabel reparieren

Tirex
Tirex19.05.1616:32
Hey Community,

ich habe hier eine schöne Apple USB Kabel Tastatur und würde diese gerne reparieren. Erst klemmte die Leertaste gehörig, die ist dank Youtube behoben, war recht easy. Jetzt allerdings bin ich etwas ratlos:
Die Tasten "7", "i", "k", "m" und "," sprechen nicht mehr an. Weiß einer was ich da machen könnte?
0

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad19.05.1616:38
Spülen mit destilliertem Wasser, Ausblasen mit Druckluft.
0
Tirex
Tirex19.05.1616:55
Also die Mechanik der Tasten ist wunderbar, da scheint nur kein Kontakt zustande zu kommen. Sehe auch gerade, dass die Leute die einfach in die Spülmaschine packen. Ist es tatsächlich so einfach?
0
MikeMuc19.05.1617:52
Versuch mach klug
Liest sich aber so als ob da eine ganze Zeile ausgefallen ist. Zumindest früher wurden Tasten über eine Zeilen / Spaltenmatrix abgefragt. Wenn da eine der Spalten ausfiel war das ein irreparabler elektrischer Totalschaden.
0
sffan19.05.1618:00
Tirex
Sehe auch gerade, dass die Leute die einfach in die Spülmaschine packen. Ist es tatsächlich so einfach?
Kann mir nicht vorstellen, daß das funktioniert. Erinnert mich ans "Reballing" per Backofen. Eher noch schräger..
Wasser und Elektrik haben sich noch nie gut vertragen.
Aber feel free: Kaputter kann sie ja nicht werden. Könnte höchstens zu weiteren Schäden bei den Geräten führen, mit denen Du das Ergebnis testest .
Tastaturen und Mäuse sehe ich eher als Verbrauchsmaterial. Da muss man auch mal mit Verlusten/Verschleiss leben können/lohnt sich ned. Die nächste Tastatur ist ca. 40€ oder etwas mehr entfernt. Je nach Ansprüchen eine gute Gebrauchte oder ne neue..
(Ich schreibe das mit der 2.gen. der "Wireless" Tastatur (die mit zwei AA-Wechselakkus). Die hab ich mir für 40€ gebraucht gekauft, da mir die aktuelle mit dem festverbauten Akku gar nicht gefällt. Zudem find ich den Preis von 110€ dafür umverschämt. Die "neu"-Restposten der "alten" sind inzwischen auf über 80€ gestiegen. Offensichtlich find nicht nur ich die Neue Sch**sse und die Preise ziehen an)
0
sffan19.05.1618:46
Hannes Gnad
Spülen mit destilliertem Wasser, Ausblasen mit Druckluft.
Hm..
* Ich würde zuerst ausblasen, um trockene Krümel usw. rauszuschaffen, bevor Wasser hier noch zu einer "Verklebung" führt.
Wenns dann immer noch nicht geht:
* Den "Spülgang" einlegen.
Anschliessend gut ausschütteln und gut trocknen lassen.

Ich glaube aber nicht so richtig dran, da heutzutage "destilliertes Wasser" eigentlich immer über Ionentauscher behandeltes Wasser ist. Also eigentlich nicht wirklich "salzfrei" sondern die Salze werden nur "ausgetauscht".
Und die "Salzfreiheit" soll ja dafür sorgen, daß danach keine Kriechströme oder Korrosion auftreten. Da wäre ja das "Abwasser" vom Kondenz-Wäschetrockner besser geeignet.

Und zum Schluss: das Wasser und die Druckluftdose muss man auch erst mal kaufen..
Ob sich das rechnet?
0
jeti
jeti19.05.1619:44
Ich habe bei der kabelgebundenen Tastatur auf der linken Seite eine defekte -Taste
reparieren lässt sich da nichts => habe ja noch eine Badewannentaste auf der gegenüberliegenden Seite.
Hoffe aber insgeheim auf eine überarbeitete Variante der Tastatur mit neuem Butterfly-Mechanismus.
0
sffan19.05.1621:01
jeti
Hoffe aber insgeheim auf eine überarbeitete Variante der Tastatur mit neuem Butterfly-Mechanismus.
Würde mir auch gefallen, falls dabei keine andere Kröte zu schlucken ist...
0
Tirex
Tirex20.05.1611:47
Sehr nützliche Tipps, vielen Dank.
Ich versuche es mal mit dem Wasser aus dem Wäschetrockner. Da hat meine Schwester einen und Druckluft könnte ich bei einem Kumpel bekommen. Ich bin mal gespannt.
Die Tastatur sollte ursprünglich weg geschmissen werden. Daher kann ich ja mal mein Glück versuchen. Sonst halte ich es auch für sehr fragwürdig Wasser und Elektronik zusammen kommen zulassen.
0
sffan20.05.1613:42
Tirex
Daher kann ich ja mal mein Glück versuchen.
Kannst ja mal von Deinen Erfahrungen hier berichten. Ich werfe ja auch nicht gerne was weg und man lernt immer gerne dazu.
0
Tirex
Tirex12.06.1612:09
So, Abwasser vom Wäschetrockner bekommen und die Tastatur damit gespült. liegt jetzt zum trocknen auf der Heizung. In ein paar Tagen versuche ich es mal.
0
coffee
coffee12.06.1612:55
Tirex
Also die Mechanik der Tasten ist wunderbar, da scheint nur kein Kontakt zustande zu kommen. Sehe auch gerade, dass die Leute die einfach in die Spülmaschine packen. Ist es tatsächlich so einfach?

Ein Freund von mir hat es tatsächlich und erfolgreich gemacht. War allerdings keine Apple-Tastatur.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
Tirex
Tirex15.06.1608:35
WOOOW!!! Das hat geklappt! "7", "i", "k" und "m" gehen wieder. Das "," klemmt wohl noch. Da muss ich dann mal die Taste raus popeln und gucken ob da Dreck drunter ist. Ich bin ja begeistert.
0
sffan17.06.1621:27
Glückwunsch.
0
Tirex
Tirex20.06.1609:10
nur das "," will noch nicht. sollte ich das noch mal spülen oder könnte da doch was größeres kaputt sein. Man kann ja die Tastatur leider nicht einfach so auf machen. Ist alles verklebt. Echt schade. Putzfreundlicher könnte die Tastatur schon produziert sein.
0
sffan20.06.1616:15
Tirex
nur das "," will noch nicht. sollte ich das noch mal spülen oder könnte da doch was größeres kaputt sein.
Wird Dir wohl nicht erspart bleiben, wenn Du die retten willst. Immerhin kannst die Ecke nun besonders liebevoll und gezielt bearbeiten. Ich hatte für derlei Geschichten zb. Einwegspritzen um gezielt an die Stellen das Wasser dort hinzubringen. Ist aber lange her, daß ich sowas versucht habe.
Vielleicht sucht mal bei fixit ne Anleitung wie man die Tastaturkappen zerstörungsfrei abkriegt. Könnte gehen, denn nur so machen die Angebote mit Austauschkappen, die ich gesehen habe, einen Sinn. Dann siehst Du auch besser, ob es ne Chance gibt bzw. kannst viel besser reinigen.
Tja, die Zeiten der Tastaturen mit Microschaltern, die kaum verschmutzten und notfalls zerlegbar waren, sind halt vorbei..
0
Tirex
Tirex21.06.1622:38
Hab mal Wäschetrockner Wasser in Auftrag gegeben, sollte in den nächsten Tagen da sein 😄 Hab mittlerweile erfahren, dass wohl Kaffee über die Tastatur geschüttet wurde. Immer diese Kaffee Trinker 😄
0
Ronald Hofmann22.06.1605:11
Tirex
Sonst halte ich es auch für sehr fragwürdig Wasser und Elektronik zusammen kommen zulassen.

Ich ehrlich gesagt auch. Aber ich habe da mal einschlägige Erfahrungen gemacht.
Im Büro ist es mir passiert, dass eine Kaffeetasse ( ) umgefallen ist und sich der gesamte Inhalt über meine funkelnagelneue Tastatur ergoss. Ich bin sofort an den Wasserhahn, habe sie gründlich gespült, dann mit einem Staubsauger ausgeblasen. Druckluft halte ich für nicht gut geeignet. Da macht man mehr kaputt. Danach habe ich sie mit den Tasten nach unten auf die sonnige Fensterbank gelegt.

Am nächsten Morgen war alles wieder gut.
0
Tirex
Tirex22.06.1614:54
Naja, ich war das ja nicht mit dem Kaffee. Bin recht neu hier in der Firma und eine Kollegin hat Ihre gute USB Apple Tastatur weg schmeißen wollen, da diese nicht mehr ging. Ich dachte mir: "Sowas schmeißt man doch nicht einfach so weg."
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.