Forum>Musik>Apple Music im Browser ist doof, gibt es Lösungen?

Apple Music im Browser ist doof, gibt es Lösungen?

aMacUser
aMacUser21.04.2109:49
Hallo und guten Morgen,

mal wieder bin ich über Apple Music im Browser gestolpert und habe einen weiteren Versuch gestartet, es zu nutzen. Aber wie bei jedem vergangenen Versuch, bin ich gescheitert. Der erste Versuch, einen Titel abzuspielen läuft in der Regel in den Fehler "content equivalent", der automatische Wechsel zwischen Titeln (wenn ein Titel durchgelaufen ist) funktioniert auch nicht immer zuverlässig und wenn ich pausiere und nach einer Stunde versuche, weiterzuhören, hilft nur ein ganzer Seiten-Reload. Und wenn das Abspielen eines Titels mal funktioniert, dann puffert er erstmal eine halbe Ewigkeit (was eigentlich ja nicht schlimm ist), aber dabei bekommt man absolut keine Rückmeldung in der UI, dass er selbiges tut.

Warum benutze ich Apple Music im Browser dann überhaupt? Ich würde es gerne benutzen, damit ich auf meinem Arbeitslaptop (Windows) kein ganzes iTunes installieren muss. Aber auch auf meinem Privat-MacBook habe ich es schon probiert, da der Opera-Browser, den privat verwende, mittlerweile eine direkte Integration von Apple Music über die Browser-Version hat (neben einer Integration von Spotify und YouTube Music).

Meine Frage nun ist: Habe nur ich diese nervigen Probleme (anhand der Beschwerden im sonstigen Internet eher nicht) und gibt es gute Alternativen zu Apple Music im Browser, die nicht ein komplettes iTunes sind?

PS: Bitte keine Empfehlungen für Spotify oder so abgeben, Apple Music ist bei mir aus Gründen gesetzt.
0

Kommentare

ThorsProvoni
ThorsProvoni21.04.2110:39
Apple Music läuft bei mir im Browser einwandfrei, aber ich nutze das auch nur ab und zu in Safari.

Die Ursache für den Fehler "content equivalent" hat meistens was mit den Einstellungen im Browser zu tun, es müssen Pop-Ups und Redirects erlaubt sein. Versuch es mal mit Chrome, gehe zu den “Site Settings” und erlaube da die Einstellung "Pop-Ups and redirects".
+1
aMacUser
aMacUser21.04.2111:27
In Safari habe ich die Browser-Variante tatsächlich noch nie verwendet. Auf der Arbeit benutze ich Google Chrome und privat Opera (also auch ein Chromium). Wenn es in Safari besser läuft, würde es mich nicht wundern. Ich habe die Einstellung jetzt gesetzt, mal schauen, inwiefern sich das Verhalten jetzt verbessert. Aktuell muss ich die Seite nach bestimmt jedem zweiten/dritten Lied neuladen, weil er sich scheinbar zerlegt hat.
0
aMacUser
aMacUser22.04.2110:48
Den content equivalet Fehler habe ich jetzt nicht mehr gesehen. Aber das andere große Problem ist immer noch da. Und zwar schafft es Apple Music kaum, mehr als zwei Lieder in Folge abzuspielen, manchmal schafft er auch nur eins. Wenn ich Glück habe, kann ich danach die Wiedergabe wieder manuell starten, aber oft genug bekomme ich auch diese Fehlermeldung und muss die ganze Seite neuladen.
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni22.04.2113:35
Hm, das ist eine Fehlermeldung aus der Media Source API von Chromium (MediaSource.cpp)

// 1. If sourceBuffer specifies an object that is not in sourceBuffers then
// throw a NotFoundError exception and abort these steps.

Da Du anscheinend der Einzige bist, bei dem der Fehler auftritt (also in Verbindung mit Apple Music), würde ich mal den Fehler in der Reihenfolge eingrenzen: Windows aktuell? Chrome aktuell? Geht's eventuell mit Edge oder Firefox besser? Möglicherweise ist auch die Größe des Caches für Chrome unter Windows nicht korrekt, schau mal hier:

How to limit Google Chrome Cache Size in Windows
0
aMacUser
aMacUser22.04.2120:25
Das probiere ich morgen mal aus. Windows und Chrome sind in jedem Fall aktuell. Edge und Firefox habe ich nicht getestet, da ich mit Chrome bisher sehr zufrieden war (Leistungsmäßig) und ich die Tab-Gruppierung auch nicht mehr missen möchte.
0
aMacUser
aMacUser23.04.2110:27
Leider hat das nicht gewirkt, vielleicht installiere ich mir doch ein ganzes iTunes, auch wenn ich dazu eigentlich keine Lust habe.
0
Schomo23.04.2122:01
Apple Music ist der grösste Sch.... den Apple je programmiert hat. Ich fluche täglich mehrfach. Ich bin kurz davor eine Petition zu starten, dass alle Programmierer bei Apple entlassen werden die für diesen Mist verantwortlich sind. Das ist natürlich unrealistisch, aber es fühlt sich für mich so an, als ob es getan werden müsste. Diese eierlegende Wollmilchsau gehört abgeschafft.

LG Schomo
-3
Umfrage

Wer will Apple Musik wirklich?

  • Sofort abschaffen
    12,5 %
  • Sofort umprogrammieren
    25,0 %
  • Eigentlich das Programm das ich will
    50,0 %
  • Mir egal ich hasse Musik
    12,5 %
aMacUser
aMacUser23.04.2122:10
Schomo
Apple Music ist der grösste Sch.... den Apple je programmiert hat. Ich fluche täglich mehrfach. Ich bin kurz davor eine Petition zu starten, dass alle Programmierer bei Apple entlassen werden die für diesen Mist verantwortlich sind. Das ist natürlich unrealistisch, aber es fühlt sich für mich so an, als ob es getan werden müsste. Diese eierlegende Wollmilchsau gehört abgeschafft.

LG Schomo
Das hier ist der falsche Ort dafür. Bitte Missbrauche nicht andere Threads um nur deinen persönlichen Hass auszudrücken. Deine Meinung ist nur deine Meinung und nicht die Meinung der Welt.
+1
aMacUser
aMacUser26.04.2111:24
In Firefox habe ich die gleiche Fehlerauswirkung, aber eine andere Fehlermeldung als in Chrome (und Opera übrigens auch). Sehr sehr seltsam.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.