Forum>Software>1Password 7

1Password 7

Epikur22.05.1822:47
Hallo,
soeben ist 1Password7 für den Mac erschienen, sowohl im App Store als auch auf der Agilebits Homepage.
Aber Vorsicht, das Upgrade ist kostenpflichtig, von V6 auf V7 etwa 50 Euro für eine einmalige Lizenz (Mac).

Gruß
Epiker
0

Kommentare

thomas b.
thomas b.22.05.1823:04
Finde nur die Abo-Preise bei Agilebits. Wo steht denn der Preis für die Upgrade-Kaufversion?

Im Mac App Store steht "gratis", aber das ist natürlich nur für die Testversion.
0
BigLebowski
BigLebowski22.05.1823:15
Stimmt, der One-Time Purchase ist mir auch nicht über den Weg gelaufen.

Außer das hier:



"Upgrade to 1Password 7

1Password 7 for Mac is available as part of a 1Password membership or with a one-time purchase."

Aber unter dem weiterführenden Link war keine Angabe.
0
PeweeV
PeweeV22.05.1823:33
Auf der Webseite des Herstellers dreht man sich im Kreis, ich denke, dort wird ausschließlich nur noch das Subskriptionsmodell angeboten. Die Preisangaben im App-Store unterscheiden sich außerdem von den Angaben auf der Webseite.
Schade - nun wird es Zeit über den Tellerrand zu schauen und sich nach Alternativen umzusehen.
Cheers, Peter
+8
thomas b.
thomas b.22.05.1823:35
PeweeV
Auf der Webseite des Herstellers dreht man sich im Kreis, ich denke, dort wird ausschließlich nur noch das Subskriptionsmodell angeboten. Die Preisangaben im App-Store unterscheiden sich außerdem von den Angaben auf der Webseite.
Schade - nun wird es Zeit über den Tellerrand zu schauen und sich nach Alternativen umzusehen.
Cheers, Peter

1Password 6 funktioniert ja weiter, man muss ja nicht upgraden.
+7
Krypton22.05.1823:58
Man muss die 7er herunterladen (auf der Seite ganz unten im Footer auf Downloads oder hier der Link ) Nach dem Start kommt ein Bildschirm in dem man sich für das Abo einloggen kann, darunter ist dann der Link, um die einzellizenz zu kaufen. Etwas versteckt aber doch vorhanden. Hier das passende Forenbeitrag (ganz runter scrollen für den Screenshot)
+1
cps23.05.1800:05
52,99€ einmalig oder 41,99€ pro Jahr, die dann aber für alle Apps.
0
cps23.05.1800:10
Krypton
Man muss die 7er herunterladen (auf der Seite ganz unten im Footer auf Downloads oder hier der Link ) Nach dem Start kommt ein Bildschirm in dem man sich für das Abo einloggen kann, darunter ist dann der Link, um die einzellizenz zu kaufen. Etwas versteckt aber doch vorhanden. Hier das passende Forenbeitrag (ganz runter scrollen für den Screenshot)

Der Screenshot zeigt die Version aus dem App Store. Wenn man das Paket von hier installiert, landet man hier:

0
BigLebowski
BigLebowski23.05.1800:47
Nach fast 3 1/2 Jahren mit 1Password 6 habe ich für 52,99 Euro zugeschlagen. (vor paar Tagen ging wohl noch der Beta 7 Aktionskauf für 39,99 Euro)
Falls aber der Entwickler in 2 Jahren eine neue bezahl Vollversion 8 rausbringt, dann werde ich wohl aus Prinzip zu Enpass wechseln müssen.
0
Technobilder
Technobilder23.05.1802:31
Hatte ich es jemals gekauft - dann wann ?
Die einzige bisherige Rechnung die ich finden kann ist vom Januar 2014 als ich 1Password 4 fürs iPhone gekauft habe, damals 8,99 EUR.

Mal sehen ob ich die 7 hole, erstmal schauen was die für Vorteile ggü. der 6er hat.
0
sffan23.05.1805:58
Gerade hab ich über den Store noch das update auf 6.8.9 bekommen. Das werde ich erst mal aussitzen. Wenn nun zwangsweise Cloud und Abo kommen, muss ich mir halt eine Alternative suchen. Sobald ein update aus irgendeinem Grund nötig ist. So gut mir die app auch gefällt und ich nutze das Teil schon einige Jahre. Aber zu dem Thema sind hier schon viele Seiten getextet worden. Erst mal abwarten und Tee trinken.. Vielleicht kommt noch ein Alternativmodell, gerade wenn die Akzeptanz des neuen Kurses nicht ausreichend ist.
Den Druck auf Abo zu wechseln sehe ich schon ne Weile. Aber bei so einer Anwendung liegen die Vorteile nur beim Anbieter. Während man das bei Adobe und Co ja zumindest für Gelegenheitsnutzer auch nicht nurr negativ sehen kann.
-5
elBohu
elBohu23.05.1807:15
Neben dem Abo, was ja nicht per se schlecht ist, kommt aber wohl auch die CloudSync mit, was dem einen oder anderen evtl. auch nicht gefällt.
Ich habe mich vor einiger Zeit für Enpass entschieden und das läuft bei mir auf einem WebDav. Die Umgewöhnung war nicht schwierig.
OK, mit den eigenen Icons sieht 1Password schöner aus. das war es aber dann auch schon.
„wyrd bið ful aræd“
+2
coffee
coffee23.05.1808:12
Wie würden wir erst jammern, wenn die App kostenlos wäre, der Entwickler aber aus finanziellen Gründen aufgeben müsste?!
Ist das bei Outbank nicht so gewesen?

Leistung hat nun mal ihren Preis.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
-1
matt.ludwig23.05.1809:24
coffee
Wie würden wir erst jammern, wenn die App kostenlos wäre, der Entwickler aber aus finanziellen Gründen aufgeben müsste?!
Ist das bei Outbank nicht so gewesen?

Leistung hat nun mal ihren Preis.
Kann sie ja auch, aber es muss doch nicht überall ein Abo sein. Ich bezahle sehr gerne einmalig für gute Software, aber das Thema wurde ja hier schon hundertfach diskutiert.
+7
sffan23.05.1809:38
matt.ludwig
Kann sie ja auch, aber es muss doch nicht überall ein Abo sein. Ich bezahle sehr gerne einmalig für gute Software, aber das Thema wurde ja hier schon hundertfach diskutiert.
Genau.
Ich nutze das Teil nach doppelter Zahlung für mac und ipad (pro-app) bereits einige Jahre und hab jede Menge an updates bekommen. Der Leistungsumfang umfasst für mich "mehr als alles was ich jemals brauche". Eigentlich hat schon die Version mit der ich eingestiegen bin, mehr abgedeckt als ich jemals brauchen werde.
Aber nach der Zeit wäre ich durchaus bereit für ein update erneut zu zahlen.
Aber abo und cloud sind für mich ein absolutes "no go".
Hängt aber auch an den hinlänglich diskutieren Mängeln des Store. Der bietet ja bis heute kein "update"-Preismodell an. Auch deshalb versuchen viele auf ein abo-Modell umzuschwenken. Leider.
freuts. Die kassieren ja immer mit ab.

Warum mein erster post zweimal negativ bekommen hat, verstehe ich nicht. Ist mir aber auch egal. Die Toleranz für abweichende Meinungen ist ja hier nicht gerade verbreitet. Wer ein Abo will, kann das ja gerne machen.
+1
cps23.05.1809:43
coffee
Ist das bei Outbank nicht so gewesen?

Nö, die sind an ihrem planlosen Gestümpere gescheitert. Erst alles groß Ankündigen was da noch so alles kommen soll, und wenn es ans liefern ging, dann gab es lediglich eine neue Version mit einem geänderten Bezahlmodell.
+3
sffan23.05.1810:10
PeweeV
Die Preisangaben im App-Store unterscheiden sich außerdem von den Angaben auf der Webseite.
Unterschiedliche Preise gabs bei denen schon immer. Die "fahren" zweigleisig und man konnte entscheiden, ob man über den store kauft oder direkt bei denen. Sogar ein Wechsel war möglich (wenn auch nicht ganz einfach), wenn man mit dem support Kontakt aufgenommen hat.
Schade, daß sie nicht wenigstens im Direktvertrieb ein update-Preismodell eingeführt haben.
Das wäre für mich ein echter Mehrwert gegenüber dem Store, dann hätte ich versucht auf das Modell zu wechseln. Das wäre mir sogar ein paar € mehr Wert gewesen..
0
Benjamin-Do23.05.1810:11
elBohu
(...)
Ich habe mich vor einiger Zeit für Enpass entschieden und das läuft bei mir auf einem WebDav. (...)

Bedeutet dass, das ich Enpass auf meiner Synology laufen lassen könnte? Läuft es denn dann auch, wenn ich z.B. am iPad kein Internetzugriff habe aber das Passwort nachschlagen will da ich mich bei einem z.B. Kunden am Rechner anmelde?
0
kde
kde23.05.1810:22
Zumindest am Anfang lassen sich 23% sparen: https://1password.onfastspring.com/in-app/1password-7-for-ma c



Sind allerdings noch immer 52 €. Solange die alte Version noch läuft bleibts dabei.
+1
matt.ludwig23.05.1810:33
Benjamin-Do
elBohu
(...)
Ich habe mich vor einiger Zeit für Enpass entschieden und das läuft bei mir auf einem WebDav. (...)

Bedeutet dass, das ich Enpass auf meiner Synology laufen lassen könnte? Läuft es denn dann auch, wenn ich z.B. am iPad kein Internetzugriff habe aber das Passwort nachschlagen will da ich mich bei einem z.B. Kunden am Rechner anmelde?
Du hast die App normal auf deinem Endgerät (iPad, Rechner) und auf deinem NAS läuft auf WebDav-Server.
Ist der Server erreichbar, kann die App deine Einträge synchronisieren (diese sind danach auf dem Gerät). Mehr ist es nicht.

Wobei ich mich frage, wie lang Enpass noch so über die Runden kommt.
+4
teorema67
teorema6723.05.1810:38
sffan
… Während man das bei Adobe und Co ja zumindest für Gelegenheitsnutzer auch nicht nur negativ sehen kann.
Sorry, ich sehe das nur negativ: Office nutze ich beruflich und täglich, für Business 365 zahle ich unterm Strich 5 Euro pro Monat. CC nutze ich privat und zwei, drei Mal pro Monat, dafür zahle ich unterm Strich 60 Euro pro Monat. Was ist daran positiv
„Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)“
+2
holger@071123.05.1810:41
Wie sichere ich mir denn meine Version (6.6.8) welche ich über den App Store geladen habe?
Bei meinen Käufen finde ich nur den Button "Updaten".
Über die Webseite selbst kann ich Version 6.8.9 laden.
Danke
0
ela23.05.1810:43
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege:

Im APP-STORE gibt es NUR eine Abo-Version (weil Agilebits sonst erheblichen Mehraufwand hätte, wollten sie beide Zahlungsmöglichkeiten unterstützen und das über neue Versionen hinweg, weil es ja keine Bezahl-Update-Option im Store gibt)

Über den DOWNLOAD AUF DEREN WEBSEITE gibt es weiterhin eine Version, die man per Einmal-Kauf aktivieren kann.

Ein spezielles Abo oder Cloud-Sync-Pflicht besteht weiterhin nicht.

Ist das so korrekt? Wenn ja, verstehe ich die Aufregung nicht. Es GIBT einen Einmal-Kauf und die 50+ Euro relativieren sich schnell. Wenn ich lese, dass manche User irgendwann 2015 mal zwischen 8 und 15 Euro bezahlt haben und seither zig Updates und Anpassungen für alle möglichen Browser- und Systemupdates erhalten haben...
+3
sffan23.05.1810:53
teorema67
Sorry, ich sehe das nur negativ: Office nutze ich beruflich und täglich, für Business 365 zahle ich unterm Strich 5 Euro pro Monat. CC nutze ich privat und zwei, drei Mal pro Monat, dafür zahle ich unterm Strich 60 Euro pro Monat. Was ist daran positiv
Kann auch positiv sein, muss aber nicht..
Wer die SW nur ein/zweimal im Jahr braucht und vielleicht mittelfristig mit der Konkurrenz liebäugelt..
Kann einem ein-Monats-Abo vielleicht einen gewissen Charme abgewinnen.
Und mit affinity erwächst ja Adobe inzwischen langsam Konkurrenz. Und auch hier muss jeder selbst abwägen was für ihn das Beste ist..
Während man einen pwd-Manager eher ständig als nur gelegentlich braucht.
Um den Unterschied ging es mir..
Das muss jeder nach seiner pers. Nutzungsverhalten und Vorlieben einsortieren..
0
sffan23.05.1811:11
ela
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege:

Im APP-STORE gibt es NUR eine Abo-Version (weil Agilebits sonst erheblichen Mehraufwand hätte, wollten sie beide Zahlungsmöglichkeiten unterstützen und das über neue Versionen hinweg, weil es ja keine Bezahl-Update-Option im Store gibt)
Dürfte stimmen. Ich bekomme als Käufer der Store Version kein update auf V7 angeboten.
ela
Über den DOWNLOAD AUF DEREN WEBSEITE gibt es weiterhin eine Version, die man per Einmal-Kauf aktivieren kann.
Ein spezielles Abo oder Cloud-Sync-Pflicht besteht weiterhin nicht.
Ich habe jedenfalls auf der Website nur das abo gefunden. Die Kauf-Version wurde vor ner Weile schon gut versteckt. Vielleicht ist das immer noch so. Wer was findet, kann gerne Hinweise hier posten.
ela
Ist das so korrekt? Wenn ja, verstehe ich die Aufregung nicht. Es GIBT einen Einmal-Kauf und die 50+ Euro relativieren sich schnell. Wenn ich lese, dass manche User irgendwann 2015 mal zwischen 8 und 15 Euro bezahlt haben und seither zig Updates und Anpassungen für alle möglichen Browser- und Systemupdates erhalten haben...
Also ich hab für meine mac und ios Version etwa 50€ gezahlt. Es gab da zwar gelegentlich Sonderpreise aber für um die 10€ hast Du höchstens die pro Version für iOS bekommen.
Die Mac-Version gabs zwischen gut 30 und über 50 €, je nach dem wann man gekauft hat. Also agilebits ist für einen pwd-Manager schon immer eher die hochpreisige Schiene gefahren. Das sollte man nicht vergessen.
Also bitte nicht gleich wieder mit irgendwelchen "Geiz"-Totschlag Argumenten kommen.
Ich würde durchaus auch mal wieder für ein update erneut zahlen.
Nur ein abo lehne ich grundsätzlich ab.
Die ganzen tollen cloud-features will ich nicht. Und eine Windoof und android-Version will ich nicht mal geschenkt, geschweige die im Abo mitbezahlen. So siehts für mich aus..
+2
kde
kde23.05.1811:33
Zur Kaufversion kommt man über die Download-Seite:
https://1password.com/downloads/
Dort die gewünschte Version herunterladen. Beim Starten kann man sich zwischen Kauf oder Abo entscheiden. Bei der Version aus dem macAppStore gibts nur das Abo.

Oder direkt über https://1password.onfastspring.com/in-app/1password-7-for-ma c kaufen.
+2
sffan23.05.1811:46
Jetzt hab ich es auch gefunden..
In deren support-forum:
1Password 7 is a paid upgrade. On first launch 1Password 7 will find your data and migrate everything over and in the process it will also ask you to subscribe or purchase a new license. Here’s the full details:

1Password 7 is included free for everyone with a 1Password membership. Simply unlock 1Password after downloading and you’re good to go.

Those of you with a standalone license for version 6 will be prompted to subscribe or purchase a license when 1Password 7 first opens. Licenses will cost $64.99 but are available during our launch special for only $49.99. Licenses are per-person, per-platform so you can use your single license on as many Macs as you have. 1Password 7 for Windows will be released next week as a separate purchase.

Für "family" User oder welche mit vielen Devices / verschiedenen OS bleibt der Druck Richtung Abo...
Aber wird sind ja alle erwachsen und können uns entscheiden..
Ich werd mal in Ruhe überlegen, ob mir eine neue Version weitere 50-65$ wert ist..
Die sind ja von ihrem Produkt sehr überzeugt:
Ich habe aber noch nichts gefunden was mir V7 wirklich schmackhaft macht.
0
Embrace23.05.1811:52
Also das neue Mini 1Password (das in der Menüleiste) ist wesentlich besser als das alte.
0
marc.hb23.05.1813:07


So wie es aussieht wird es beim Einmalkauf nicht so paradisisch wie bisher weitergehen. Stellt euch mal auf jedes Jahr eine neue Version ein.

Werde wohl auf das Familienabo umsteigen und mit Familie und Freunden teilen. 1€ im Monat finde ich in Ordnung.
+2
BigLebowski
BigLebowski23.05.1813:18
matt.ludwig
Wobei ich mich frage, wie lang Enpass noch so über die Runden kommt.

Enpass verscherbelt seinen Passwort Manager zu günstig, da werden die Leute stutzig.

An deren Stelle würde ich für die Mac/PC Version 19 - 29 Euro nehmen.

marc.hb


So wie es aussieht wird es beim Einmalkauf nicht so paradisisch wie bisher weitergehen. Stellt euch mal auf jedes Jahr eine neue Version ein.

Das ist interessant aber auch okay.
Die Frage ist nur wie oft werden jetzt die Major releases kommen?
Alle 3 Jahre oder jedes Jahr,
Das ist der wichtigste Punkt!
0
matt.ludwig23.05.1813:35
BigLebowski

Enpass verscherbelt seinen Passwort Manager zu günstig, da werden die Leute stutzig.
Günstig? Gar kostenlos abgesehen von mobil Geräten. Vermutlich braucht die Entwicklung dann auch etwas länger (z.B. kann man immer noch keine eigenen Icons hinterlegen )
0
ela23.05.1813:40
Der Abo-Preis würde so etwa für 2 Jahre sprechen (dann hat man den Einmal-Kauf aufgeholt) - das fänd ich OK.

Ich bevorzuge Einmal-Kauf, weil ich dann entscheiden kann OB und WANN GENAU ich den Betrag ausgebe. So kann ich entweder monatlich etwas für ein Update zur Seite legen oder ich kann bei einer einmaligen Bonus-Zahlung meines Arbeitgebers das Geld für ein Update nutzen wenn ich liquide bin
Andere bevorzugen die regelmäßig kleinen Beträge im Abo, weil man sich dann um nichts mehr kümmern muss und einfach Updates installiert.

Hat eben beides seine Vorzüge - finde ich gut, wenn Agilebits beides anbietet.
0
thomas b.
thomas b.23.05.1813:46
Ich habe nichts gegen kostenpflichtige Upgrades aber m.E. sollten die günstiger sein als ein Neukauf.
+2
Peter Eckel23.05.1814:13
Benjamin-Do
Bedeutet dass, das ich Enpass auf meiner Synology laufen lassen könnte? Läuft es denn dann auch, wenn ich z.B. am iPad kein Internetzugriff habe aber das Passwort nachschlagen will da ich mich bei einem z.B. Kunden am Rechner anmelde?
Nein, das bedeutet, daß Du Enpass über Deine Synology synchronisieren kannst.

Wenn ein Gerät keine Verbindung zum Synchronisierungs-Server hat, dann synchronisiert es halt nicht, funktioniert aber ansonsten ganz normal. Sobald die Verbindung wieder da ist, werden die verpaßten Synchronisierungen nachgeholt.

Ich habe das seit mehr als einem Jahr so im Einsatz (mein Synchronisierungs-Server is ausschließlich aus dem internen LAN erreichbar), und bislang hat es nicht ein Problem gegeben. Die Synchronisierung über WebDAV ist stabil wie ein Fels (im Gegensatz zu dem, was AgileBits als Argument dagegen in seinem Forum behauptet hat).
0
Peter Eckel23.05.1814:22

AgileBits developer Rick
If I actually thought we'd never do it, I'd close the issues in our tracker, and would simply tell you that it's never happening. Which is what I say whenever someone asks about WebDAV for sync. WebDAV is a bag of hurt.
Basierend auf meinen eigenen Erfahrungen mit WebDAV (durchaus nicht begrenzt auf Enpass) kann ich nur entgegnen, daß dieses "Argument" a bag of bullshit ist. Sie wollen nicht, das ist der Punkt. Andere schaffen das ohne Probleme.

Was dann für mich auch der finale Grund war, AgileBits komplett den Rücken zu kehren.
0
Hot Mac
Hot Mac23.05.1815:02
Ich bin ja nun wirklich kein Knauser, aber einen Mehrwert, der den Preis rechtfertigt, kann ich bislang noch nicht erkennen.

Markdown Notes?!
Wow!
Nested tags?!
Wow!

Sieht aber hübsch aus und das ist doch schon mal was.
Ich warte noch ein Weilchen ...
0
Pymax
Pymax23.05.1815:54
Hot Mac
Ich bin ja nun wirklich kein Knauser, aber einen Mehrwert, der den Preis rechtfertigt, kann ich bislang noch nicht erkennen.

Markdown Notes?!
Wow!
Nested tags?!
Wow!

Sieht aber hübsch aus und das ist doch schon mal was.
Ich warte noch ein Weilchen ...
Was spricht gegen die alte Version? Ich nutze 1Passwort seit 2014 jetzt in Version 6.8.8.
+2
Hot Mac
Hot Mac23.05.1816:04
Pymax
Was spricht gegen die alte Version? Ich nutze 1Passwort seit 2014 jetzt in Version 6.8.8.
Es spricht überhaupt nichts dagegen!

Ich verwende 1Password seit 2008.
Damals hat mir jogoto eine Lizenz geschenkt.
Für die iOS Apps habe ich selbst berappt.
Ich würde auch für das Upgrade auf Version 7 bezahlen, sehe für mich persönlich aber derzeit keinen Nutzen.
+4
Pymax
Pymax23.05.1816:11
Hot Mac
Pymax
Was spricht gegen die alte Version? Ich nutze 1Passwort seit 2014 jetzt in Version 6.8.8.
Es spricht überhaupt nichts dagegen!

Ich verwende 1Password seit 2008.
Damals hat mir jogoto eine Lizenz geschenkt.
Für die iOS Apps habe ich selbst berappt.
Ich würde auch für das Upgrade auf Version 7 bezahlen, sehe für mich persönlich aber derzeit keinen Nutzen.
Danke! Ich finde das Programm genial und es funktioniert überall.
+1
coffee
coffee23.05.1817:23
Ich finde die Version 6.8 derart praktisch und gut, dass ich bei ihr bleibe..

(... die 6.8er Versionen haben halt das gewisse Etwas, i.e. OS X 10.6.8)
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+1
Benjamin-Do23.05.1818:06
Dürfte ich Dich zu einmal Privat anschreiben? Ich bekomme die Installation nämlich nicht hin und bräuchte ein paar Tips.
Peter Eckel
Benjamin-Do
Bedeutet dass, das ich Enpass auf meiner Synology laufen lassen könnte? Läuft es denn dann auch, wenn ich z.B. am iPad kein Internetzugriff habe aber das Passwort nachschlagen will da ich mich bei einem z.B. Kunden am Rechner anmelde?
Nein, das bedeutet, daß Du Enpass über Deine Synology synchronisieren kannst.

Wenn ein Gerät keine Verbindung zum Synchronisierungs-Server hat, dann synchronisiert es halt nicht, funktioniert aber ansonsten ganz normal. Sobald die Verbindung wieder da ist, werden die verpaßten Synchronisierungen nachgeholt.

Ich habe das seit mehr als einem Jahr so im Einsatz (mein Synchronisierungs-Server is ausschließlich aus dem internen LAN erreichbar), und bislang hat es nicht ein Problem gegeben. Die Synchronisierung über WebDAV ist stabil wie ein Fels (im Gegensatz zu dem, was AgileBits als Argument dagegen in seinem Forum behauptet hat).
0
Peter Eckel23.05.1818:50
Benjamin-Do
Dürfte ich Dich zu einmal Privat anschreiben? Ich bekomme die Installation nämlich nicht hin und bräuchte ein paar Tips.
Gern. Ich habe es selbst zwar nicht auf der Synology laufen, habe aber eine und weiß, daß sie das theoretisch auch kann.
0
nacho
nacho23.05.1821:52
Ich bleibe auf Version 6, mit der Hoffnung das Keychain mit den nächsten Versionen verbessert wird.
+1
elBohu
elBohu24.05.1814:46
matt.ludwig
... (z.B. kann man immer noch keine eigenen Icons hinterlegen )

Das kommt auf meine Anfrage hin in der Version 6, die Ende des Monats erscheinen soll.
Ein Abfrage des Passworts gegen https://haveibeenpwned.com ist bereits jetzt integriert (Rechtsklick auf das Passwort)
„wyrd bið ful aræd“
+1
cps24.05.1817:20
marc.hb

So wie es aussieht wird es beim Einmalkauf nicht so paradisisch wie bisher weitergehen. Stellt euch mal auf jedes Jahr eine neue Version ein.

Werde wohl auf das Familienabo umsteigen und mit Familie und Freunden teilen. 1€ im Monat finde ich in Ordnung.

Wenn es jetzt wirklich häufiger kostenpflichtige Versionen gibt, dann bekommen die bestimmt von mir kein Abo, als Belohnung für diese Geschäftspolitik.
Ich habe die aktuelle Version gekauft, nicht weil ich die unbedingt brauchen würde, sondern um zu zeigen, dass Kunden auch für Updates bezahlen. Auch wenn es in diesem Fall der Preis für ein reines Update eigentlich zu hoch gewesen ist.
Das Thema Passwortverwaltung ist doch bei 1Password schon länger ausgereizt.
+3
Marcel_75@work
Marcel_75@work24.05.1819:24
Hab‘s heute gekauft und jetzt noch mal genauer nachgeschaut:

Version 4: 2013 gekauft
Version 5: 2015 gekauft
Version 6: 2017 gekauft
Version 7: 2018 gekauft

Man darf also durchaus befürchten, dass man dann 2019 für Version 8 wieder zur Kasse gebeten wird …

Und dass es keinen günstigeren Upgrade-Preis von Version 6 auf 7 gibt, sondern ich als Bestandskunde den vollen Neukunden-Preis zahlen muss, finde ich auch nicht gerade kundenfreundlich.

Wenn das 2019 noch einmal so versucht wird, bin ich raus!
+5
matt.ludwig24.05.1820:44
Danke! Dann warten wir mal ab
elBohu
matt.ludwig
... (z.B. kann man immer noch keine eigenen Icons hinterlegen )

Das kommt auf meine Anfrage hin in der Version 6, die Ende des Monats erscheinen soll.
Ein Abfrage des Passworts gegen https://haveibeenpwned.com ist bereits jetzt integriert (Rechtsklick auf das Passwort)
0
Windwusel
Windwusel24.05.1823:09
Die Unterschiede zwischen 6 und 7 sind nun wirklich nicht 50€ Wert oder wie sehr ihr das? Hübscher siehts aus und hier und da eine Kleinigkeit besser, so scheint es mir.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, und Apple TV 4“
+2
nacho
nacho24.05.1823:30
Windwusel
Die Unterschiede zwischen 6 und 7 sind nun wirklich nicht 50€ Wert oder wie sehr ihr das? Hübscher siehts aus und hier und da eine Kleinigkeit besser, so scheint es mir.

Also mir wäre das nicht mehr als 15€ wert und das auch nur weil ich die Entwickler unterstützen will. Die neuen Funktionen sind für mich eher nice to have.
0
ela25.05.1808:32
Der Wert bei 1Password ist wohl eher nicht im jeweiligen Einzelprodukt zu suchen sondern im Gesamtpaket aus ständigen Anpassungen, Weiterentwicklungen und Support über Plattformen hinweg.

Klar, wer seinen Mac nur alle 5 Jahre aktualisiert (ich z.B. arbeite immer noch mit El Capitan und warte ab, was nach High Sierra kommt), der braucht nicht ständig Anpassungen an neue Systemvorgaben, neue Browser etc.

Wer nur mit einem (weit verbreitetem) Browser arbeitet, den interessiert eine neue/bessere Unterstützung für Opera oder andere nicht wirklich.

Wer nur iOS hat, dem ist die Mac Version egal und wer mit Windows überhaupt nichts am Hut an, der fragt sich, warum er mit dem Kauf der Mac-Version auch die Windows-Version unterstützen soll.

Alles legitim und am Ende muss sich jeder Frage stellen, ob 1Password noch zum eigenen Anforderungsprofil passt. Es gibt ja Alternativen.

Ich persönlich bin - bis jetzt - noch der Meinung, dass ich bei 1Password bleibe. Ich hatte in all den Jahren nicht ein einziges Problem, habe keine einzige Information verloren, hatte immer auf mehreren Geräten den aktuellen Stand. Hat ein Browser etwas an seiner Plugin-Struktur geändert gab es das Update für 1Password fast immer bevor ich überhaupt die aktuelle Browser-Version hatte. Es kommen regelmäßig Bugfixes und kleinere Anpassungen und Verbesserungen - Auch wenn ich nie ein Problem bemerkt habe, ist es doch ein gutes Gefühl eine gut gepflegte Software zu verwenden.
+3
BeeOne25.05.1810:32
Habe vor ein paar Tagen auf die 7 aktualisiert und finde die Version richtig gut. Gefällt mir, was sich da getan hat.
Dafür bin ich auch gerne bereit, zu bezahlen. Wenn man sich den Versionsverlauf inklusive zahlungspflichtiger Updates anschaut, dann finde ich es nur fair, jetzt mal wieder etwas Geld über den Tresen zu reichen. Zumal ich von diversen Einführungsangeboten und verschenkten Lizenzen durchaus profitiert habe.
Ein Abo kommt mir, wo vermeidbar, nicht ins Haus.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen