Forum>Software>10.15.7 über bestehendes drüberinstallieren möglich?

10.15.7 über bestehendes drüberinstallieren möglich?

virk
virk10.05.2113:17
Ich kann mit meinem MBP 13" Intel 2020 16GB/1TB Catalina aktuell nicht mehr unseren fileserver zugreifen. Historie:
1) Am Wochende das seit langem ausstehende Sicherheitsupdate gemacht.
2) Heute morgen kein Zugriff auf Netzwerkserver (10.12.6 Sierra-server) mehr möglich. Alle Kollegen melden kein Problem.
3) Internet und mail von meinem Rechner weiterhin möglich.
4) SMC-reset, starten mit links shift, apple-alt-p-r erfolglos probiert.
5) Meinen Rechner via Festplattenmodus vom Klon (MBP 13" 2017 16GB/1TB Catalina OHNE letztes Sicherheitsupdate) gestartet; fileserver-Zugriff ist möglich.
6) Apple Diagnose meldet keine Fehler
7) Fileserver neu gestartet; da sah es dann so aus, dass eine Bildschirmfreigabe funktionieren würde; daraufhin erfolglos versucht, fileserving zu erreichen. Danach ging auch Bildschirmfreigabe nicht mehr.
Im Detail: Im Finder Apple-K, dann "Durchsuchen" und es öffnet sich das Fenster Netzwerk, aber es ist komplett leer.
9) Netzwerk-Interface gelöscht und neu eingerichtet hat auch keine Lösung gebracht.

Ich habe keine Ahnung, was ich als nächstes tun kann. Eine Frage: (Wie) kann ich ein aktuelles Catalina über ein aktuelles drüberinstallieren?

Ansonsten weitere Tipps herzlich willkommen!
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0

Kommentare

Deichkind10.05.2113:29
Drüberinstallieren (ohne Datenverlust) ist ja eine von Apple beschriebene Methode. Es könnte höchstens sein, dass das neueste Security-Update und das neueste Safari fehlen und MRTConfigData und XProtectPlistConfigData auf einen älteren Stand zurück gesetzt wird, je nach dem wie alt die Vollversion des Catalina ist. Aber die zugehörigen Updates werden gegebenenfalls erneut angeboten bzw. heimlich installiert.
0
macfori10.05.2113:44
Langsam!

Wenn ich deinen Beitrag richtig gelesen habe, ist das einzig Problem der fehlende bzw. nicht funktionierende Zugriff auf den Fileserver?

Wie greifst du auf den Fileserver zu?
z.B.
- FTP/smb/afp? ...
- Domain Name oder IP Adresse?
- Wird ggf. ein interner NameServer für die DNS Auflösung verwendet?
- Ist es eine verschlüsselte Verbindung mit Zertifikat?
- Kannst du den FileServer anpingen?
Hier könnten überall Probleme lauern, die auch nach einem Drüberbügeln nicht von alleine gelöst sind.
0
virk
virk10.05.2114:51
macfori

Wenn ich deinen Beitrag richtig gelesen habe, ist das einzig Problem der fehlende bzw. nicht funktionierende Zugriff auf den Fileserver?

Wie greifst du auf den Fileserver zu?
z.B.
- FTP/smb/afp? ...
- Domain Name oder IP Adresse?
- Wird ggf. ein interner NameServer für die DNS Auflösung verwendet?
- Ist es eine verschlüsselte Verbindung mit Zertifikat?
- Kannst du den FileServer anpingen?
Hier könnten überall Probleme lauern, die auch nach einem Drüberbügeln nicht von alleine gelöst sind.

- afp
- sowohl als auch
- Nein, nicht, dass ich wüsste
- Nein, keine verschlüsselte Verbindung
- Ja, ping geht.

Ich habe über Mittag drüberinstalliert. Jetzt kann ich mich mit dem fileserver verbinden, jedoch habe ich einen/mehrere thunderbolt-ports in Verdacht, dass die evtl. nicht mehr in Ordnung sind.
Wie könnte ich das sicher prüfen?
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0
macfori10.05.2116:01
virk
Ich habe über Mittag drüberinstalliert. Jetzt kann ich mich mit dem fileserver verbinden, jedoch habe ich einen/mehrere thunderbolt-ports in Verdacht, dass die evtl. nicht mehr in Ordnung sind.
Wie könnte ich das sicher prüfen?

Ok das klingt als würdest du die Verbindung per TB durchführen (TB Netzwerk?)
Ich war jetzt gedanklich nur bei LAN Verbindungen.

TB Test: Gehtst du von einem Treiberproblem oder Portproblem aus.
Bei Portverdacht könntest du eine gewähnliche TB Platte testen falls vorhanden.
Bei einem zweiten Mac könntest du diesen auch als externe Platte im TB Modus starten.
0
virk
virk10.05.2117:13
- Nein, das ist schon ein Ethernet-Netzwerk. Nutze halt diese Adapter, die an thunderbolt-Schnittstelle angeschlossen, Ethernet RJ45, 3xUSB 3.0 und HDMI liefern.
- Unter 5) in meinem Eingangsbeitrag habe ich kurz geschildert, dass an einem thunderbolt-port das Starten via Festplattenmodus funktionierte.
- Jetzt hängt gerade eine thunderbolt-SSD am port links vorne; links hinten der Adapter mit Strom, HDMI, RJ45 und 3xUSB 3.0 (Tastatur, headset, TimeMachine).
- Ich befürchte, dass ich das, was da tatsächlich im Busch ist, nicht eindeutig herausbekomme.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0
macfori10.05.2120:12
Ok, jetzt habe ich das Setup verstanden
So wie du schreibst, funktioniert jetzt alles?
Benötigt das Dock einen Treiber bzw eine Software Installation, damit es funktioniert?

Ich kenn so ein ähnliches Problem von einem RAID System per TB.
Wenn man die RAID Verwaltung über die Software macht gibt es immer wieder Systemupdates, die die Software zu Fehlern bringen.
0
virk
virk10.05.2122:27
- Ob das jetzt (noch) funktioniert, werde ich morgen im Büro sehen. Ich berichte/frage ggf.
- Das Dock benötigt keinen Treiber.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.