12. September 2012

Apples Produktpräsentation ist vorbei, alle neuen Produkte sind vorgestellt und in News und Kommentaren laufen hitzige Diskussionen, ob Apple mit den Neuerungen der große Wurf gelang oder ob es sich um weniger überzeugende Produkte handelt. Wir fassen im folgenden Bericht noch einmal die Ankündigungen des heutigen Tages zusammen und bieten einen Überblick über wichtige Änderungen.
Weiterlesen...
0
0
94
Dass Apple dem iPhone 5 keine NFC-Funktionalität spendierte, kam für viele recht überraschend. Ein NFC-Chip im iPhone 5 hätte es möglich gemacht, das iPhone als mobiles Bezahlssystem zu verwenden. In einem Interview äußert sich Apples Marketingchef Phil Schiller dazu, warum man sich gegen NFC entschied. Demnach sei es alles andere als sicher, ob NFC irgendein aktuelles Problem lösen könnte. Passbook stelle jetzt bereits Möglichkeiten zur Verfügung, die viele Kunden heute schon brauchen.

Apple entschied sich laut Schiller gegen ein kabelloses Ladesystem, da man immer noch ein Kabel brauchen würde, um die Ladestation mit der Steckdose zu verbinden. Dies sei in vielen Fällen komplizierter als einfach nur ein Ladekabel mit USB-Anschluss zu verwenden. Ein normales USB-Kabel hingegen lasse sich hingegen überall anschließen, ob am Computer, an die Steckdose (mit Netzteil) oder sogar im Flugzeug.

Auch zum Nachfolger des Dock Connectors äußert sich Schiller: Es sei keine einfache Entscheidung gewesen auf einen neuen Anschluss zu setzen, allerdings konnte man so dünne Geräte nicht herstellen, hätte man nichts am Anschluss geändert. Apple mache es sich nicht leicht, eine so weitreichende Umstellung vorzunehmen, deswegen könne man sich sicher sein, dass der neue Lightning für Jahre aktuell bleiben werde.
0
0
36
Apple hat in der heutigen Keynote eine neue Panorama-Funktion beim iPhone 5 vorgestellt, mit der sich einfach Panorama-Bilder durch Bewegen des Gerätes erstellen lassen. Wie nun bekannt wurde bringt die Golden Master-Version von iOS 6, welche seit kurzem über die Apple Developer Connection für eingetragene iOS-Entwickler zum Download bereitsteht, die Panorama-Funktion auch für die übrigen kompatiblen iOS-Geräte mit. iOS 6 lässt sich auf dem iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4S verwenden, welche dann auch die neue Panorama-Funktion nutzen können.
0
0
16
Zusammen mit dem neuen iPhone, iPod touch und iPod nano stellte Apple auch neue Kopfhörer vor. Die neuen EarPods sind, so Apple, an das menschliche Ohr angepasst und versiegeln den Gehörgang nicht wie die derzeitigen Kopfhörer, sondern richten nur den Ton in Richtung des Gehörganges. Auf diese Art und Weise soll der Klang deutlich verbessert werden, so Apple. Insgesamt wurden 124 verschiedene Prototypen der EarPods mit über 600 Personen getestet um die optimale Form zu schaffen. Dabei wurden auch Tests während Bewegungen durchgeführt und auch überprüft, dass die Kopfhörer vor Schweiß und Wasser geschützt sind. Apple schreibt, dass die EarPods es vom Klang herauch mit deutlich teureren Kopfhörern für mehrere hundert Euro aufnehmen können.
Die EarPods stehen ab sofort zum Preis von 29 Euro im Apple Store zum Kauf bereit. Apple gibt im Store an, dass die EarPods in 3 Tagen versendet werden.
0
0
12
Wie üblich deaktivierte Apple das Shop-System im Vorfeld des Events, um sich auf die neuen Produkte vorzubereiten. Mehr als sieben Stunden lang war der Apple Online Store nicht mehr verfügbar - und zwei weitere Stunden beließ Apple die europäischen Stores unverändert und führte die neuen Produkte noch nicht auf. Jetzt lässt sich der Online Store wieder betreten, die neuen iPods sowie Apples Kopfhörer sind dort verzeichnet. Allerdings können die neuen iPods, ebenso wie das iPhone, erst am Freitag vorbestellt werden. Die Auslieferung der neuen Modelle von iPod touch und iPod nano erfolgt laut Apple "im Oktober".
0
0
8
Nicht alle Funktionen von iOS 6 sind in allen Ländern verfügbar. Apple hat soeben eine Liste von Funktionen veröffentlicht und in welchen Ländern diese verfügbar sind. Glücklicherweise sind die meisten Funktionen auch in Deutschland verfügbar. 3D-Gebäude in der neuen Karten-App aus iOS 6 sind allerdings nicht verfügbar, genau wie die Reservierung von Restaurants. Obwohl Apple bereits in der iOS 6 Beta Sydney in Australien als 3D-Umgebung angeboten hat, scheinen 3D-Gebäude derzeitig nur in den USA verfügbar zu sein. Ebenfalls nicht abrufbar sind über Siri Filmkritiken und Spielzeiten von Filmen in Kinos.
0
0
13
Apple hat soeben über die Developer Connection die Golden Master-Version von iOS 6 veröffentlicht. Golden Master-Versionen sind häufig identisch mit der später verfügbaren finalen Version und dienen Entwicklern zu einem letzten Test ihrer Software auf der nächsten Betriebssystemgeneration. Die Golden Master kann von allen eingetragenenen iOS-Entwicklern im Apple Entwicklerprogramm heruntergeladen werden.
Neben iOS 6 Golden Master steht auch eine Golden Master-Version von Xcode 4.5 zum Download bereit. Xcode 4.5 bringt neben dem Software Development Kit für Mountain Lion auch das SDK für iOS 6 mit, so dass Entwickler die neuen Funktionen aus iOS 6 in Programmen nutzen können.
0
0
23
Ein kleineres Update für iTunes steht nun zum Download bereit. iTunes 10.7 wird benötigt, um das iPhone 5, den neuen iPod touch der 5. Generation und den neuen iPod nano der 7. Generation zu synchronisieren und um iOS 6 bei Erscheinen installieren zu können. iTunes 11, welches Apple heute für Ende Oktober 2012 ankündigte, war anscheinend zur Keynote noch nicht in der finalen Fassung fertig, so dass Apple iTunes 10 noch einmal aktualisieren musste. Der Download ist 165 MB groß und kann über die weiterführenden Links heruntergeladen werden.
0
0
10
Ab Freitag, also ab übermorgen, kann das neue iPhone 5 bestellt werden. Wie üblich führt Apple die neue Generation nicht zeitgleich international ein, sondern erst in einigen Ländern, um den Verkauf dann auf weitere Märkte auszudehnen. Am 21. September läuft der Versand bzw. der Direktverkauf in Deutschland an, außerdem in den USA, Kanada, Frankreich, Australien, Japan, Hong Kong sowie Singapur.
Eine Woche später sind dann auch Österreich und die Schweiz mit von der Partie. Zu den neun Ländern der ersten Phase kommen am 28.9. 22 weitere Länder hinzu. Apples selbsterklärtes Ziel ist, das iPhone bis Ende des Jahres in 100 Ländern und zusammen mit 240 Mobilfunk-Betreibern anzubieten. iOS 6, das mit allen neuen iPhones ausgeliefert wird, erscheint am 19. September. Vom iPhone 5 gibt es drei Modelle: zwei mit GSM (Band 4 u 17 sowie 1,3 und 5) sowie eine CDMA-Version.
0
0
5
Im Gegensatz zum iPad der dritten Generation kann das iPhone 5 international in LTE-Netzen genutzt werden. Allerdings hängt die Unterstützung vom Mobilfunkanbieter ab, sodass eben nicht jeder Betreiber den schnellen Mobilfunkstandard LTE für das iPhone 5 zur Verfügung stellen kann. In Deutschland ist die Telekom der einzige Anbieter.
Per SMS informierte die Telekom gerade Kunden, die ein so genanntes "Premieren-Ticket" gelöst haben: "Apple hat das iPhone 5 vorgestellt, nur bei uns mit LTE". Auf den Produktseiten der Telekom ist das iPhone 5 noch nicht zu finden; dies wird aber spätestens am Freitag der Fall sein, wenn die Vorbestellung des Gerätes anläuft.
0
0
84
Wie erwartet hat Apple auf der heutigen Presseveranstaltung das iPhone 5 vorgestellt. Die bisherigen Fotos von Vorproduktionen entsprechen der Wahrheit. Im grundlegenden Design folgt die neue iPhone-Generation der bisherigen Linie, verfügt aber über ein neues 4-Zoll-großes Retina-Display mit einer Auflösung 1.136 x 640 Pixel. Das Gehäuse besteht nun aus Glas auf der Vorderseite sowie Aluminium auf der Rückseite. Das iPhone 5 ist mit 112 Gramm nicht nur leichter als alle bisherigen Generationen, sondern auch das dünnste Smartphone überhaupt. Durch das größere Display steht nun auf dem Startbildschirm eine fünfte App-Reihe zur Verfügung. Zudem hat Apple hauseigene Apps einschließlich iWork, iMovie, iPhoto und GarageBand angepasst, dass sie das größere Display zu nutzen wissen. Bisherige Apps, die nicht angepasst sind, werden vom neuen iPhone zentriert dargestellt. Ebenfalls neu sind die nun im Display integrierten Multitouch-Sensoren, welche sich bisher als zusätzliche Schicht über dem Display befanden. Das iPhone 5 verfügt nun weiterhin über einen LTE-fähigen Mobilfunkchip, der auch HSPA+ und DC-HSDPA beherrscht. Anders als beim neuen iPad lässt sich LTE beim iPhone 5 auch in Europa nutzen.
Weiterlesen...
0
0
223
Nachdem Apple nun im iPhone 5 einen A6-Prozessor verbaut, wird die neue Generation des iPod touch, den Apple als mobile Spielekonsole bezeichnet, mit dem A5-Prozessor ausgestattet. Trotz des schnelleren Prozessors wurde der neue iPod touch dünner und ist nun nur noch 6,1 Millimeter dick, bei einem Gewicht von lediglich 88 Gramm. Wie das iPhone 5 verfügt auch der neue iPod touch über ein 4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.136 x 640 Pixel. Zur weiteren Ausstattung zählen der obligatorische Lightning-Anschluss, eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz sowie integrierte Lautsprecher. Die Akku-Laufzeit soll sich mit dem neuen Modell nur geringfügig geändert haben. Wie das iPhone 5 verfügt auch der neue iPod touch über eine Panorama-Funktion. HD-Videos können anders als beim iPhone 5 nicht in Full-HD (1080p), sondern nur im kleineren 720p-Modus aufgenommen werden. Neben Bluetooth 4.0 beherrscht der neue iPod touch auch WiFi mit 150 Mbit pro Sekunde. Erstmals wird auf dem iPod touch auch Siri zur Verfügung stehen, wobei in diesem Fall eine WiFi-Verbindung aktiv sein muss. Zudem stehen erstmals mehr Farboptionen zur Auswahl. Neben Schwarz und Weiß kann auch zwischen Blau, Gelb und Rot gewählt werden. Der Preis für den neuen iPod liegt bei 319 Euro (32 GB) beziehungsweise 419 Euro (64 GB). Der alte iPod touch wird auch weiterhin angeboten, 209 Euro für 16 GB und 259 Euro für 32 GB. Alle iPods gibt es auch als Product(RED).
Der neue iPod touch kann ab Freitag vorbestellt werden und wird im Oktober 2012 ausgeliefert.
0
0
18
Apple hat heute auch einen neuen iPod nano vorgestellt, der mit seinem 2,5-Zoll-großem Multitouch-Display ausgestattet ist und sich damit leichter als die vorherige Generation bedienen lässt. Außerdem ist der neue iPod nano mit 5,4 Millimeter immerhin 38 Prozent dünner geworden und verfügt über den neuen Lightning-Anschluss. Wie beim iPod touch besitzt auch der neue iPod nano an der Seite Tasten für die Lautstärke sowie für die Wiedergabesteuerung. Dank größerem Display kann der iPod nano auch endlich wieder Videos wiedergeben. Über Bluetooth lassen sich außerdem kabellose Kopfhörer mit dem iPod nano nutzen. Der integrierte Akku soll eine maximale Laufzeit von 30 Stunden ermöglichen. Mit den neuen iPod führt Apple auch neue EarPods-Kopfhörer ein, an deren Entwicklung drei Jahre gedauert haben soll. Der neue iPod nano kostet 169 Euro, wobei sieben verschiedene Gehäusefarben zur Auswahl stehen. Die neuen Farben wird Apple auch beim iPod shuffle bieten, welcher 49 Euro kostet. Alle iPods gibt es auch als Product(RED).
Der neue iPod nano kann ab Freitag vorbestellt werden und wird im Oktober 2012 ausgeliefert.
0
0
24
Apple hat mit iTunes 11 eine überarbeitete Mac-Version der Medienverwaltung vorgestellt. Hierbei wurde die Programmoberfläche überarbeitet, welche sich nun stärker an die iPad-Version von iTunes orientiert. Die grundlegende Organisation mit Medienübersicht und Wiedergabelisten ist weiterhin vorhanden. Neu ist die Möglichkeit, im Informationsfenster den nächsten Titel nachzuschlagen, der von iTunes wiedergegeben wird. Der neue Mini-Player wurde ausgebaut und verfügt nun auf kompaktem Raum auch über eine Suche. Größte Neuerung von iTunes 11 dürfte aber die erweiterte Anbindung an iCloud sein. In diesem Zusammenhang sind alle Käufe direkt in einer Übersicht zusammengefasst, unabhängig davon, ob sich diese auf dem lokalen Gerät oder in der iCloud befinden. Eine weitere Überarbeitung erhielt auch der iTunes Store, der sich nun ebenfalls im Design an der iPad-Variante orientiert. Hierbei kann iTunes nun auch Anzeigen, welche Konzerte in der Umgebung stattfinden. Das neue iTunes will Apple aber erst im Oktober zum Download anbieten. Interessierte Nutzer müssen sich also noch etwas gedulden.
0
0
16
Mit der Vorstellung des iPhone 5 hat Apple auch eine neue Version von iOS veröffentlicht. iOS 6 wurde für das neue 4-Zoll-Display im 16:9-Format entwickelt und kann dieses voll ausnutzen. Zu den Neuerungen in iOS 6 zählen eine überarbeitete Karten-App mit 3D-Ansicht, Auto-Navigation und Suche nach interessanten Orten sowie Sharing-Funktionen für Facebook und Twitter. Offene Tabs in Safari können nun über iCloud mit anderen Geräten synchronisiert werden. Ein neues VIP-Postfach in Mail soll bei iOS 6 für mehr Übersicht sorgen. Als neue App führt Apple Passbook ein, mit dem sich Flugtickets, Kinokarten und andere Dokumente mit Barcode digitalisieren und verwalten lassen. Photo Streams können in iOS 6 mit Freunden geteilt werden, ohne dass dafür E-Mail oder iMessage benötigt wird. Über Siri lassen sich zudem neue Zusatzfunktionen wie Restaurantbuchungen nutzen - allerdings überwiegend auf die USA beschränkt. Während das iPhone 5 alle neuen Funktionen von iOS 6 nutzen kann, wird Apple bei älteren Generationen einige Funktionen nicht bereitstellen. Eine Übersicht hierzu haben wir in einer Kompatibilitätsübersicht zusammengestellt. Am 19. September erscheint iOS 6 für iPhone 4S, 4, 3GS, das neue iPad, iPad 2 und iPod touch der 4. Generation.
0
0
7

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,3%
  • Bin zufrieden32,1%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,4%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,5%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
789 Stimmen11.12.14 - 19.12.14
9704