Freitag, 21. Dezember 2012

Wenige Stunden vor Ende der Kickstarter-Frist hat das Strategiespiel Godus von Spiele-Designer Peter Molyneux die Finanzierungsrunde deutlich für sich entscheiden können. Ursprünglich hatte man Kickstarter-Mitglieder um umgerechnet rund 550.000 Euro für die Entwicklung des inoffiziellen Populous-Nachfolgers gebeten. Dieses Ziel wurde nun um mehr als 50.000 Euro überschritten. Zusammen mit dem Entwickler-Studio 22Cans kann Peter Molyneux daher mit der Entwicklung von Godus beginnen. Das Spiel soll keine einfache Fortsetzung von Populous werden, sondern stattdessen auch Strategie- und Spielelemente von Black & White sowie Dungeon Keeper aufgreifen. Godus wird für PC, Mac sowie Mobilgeräte mit Android und iOS entwickelt. Die Kickstarter-Unterstützer erhalten abhängig von der finanziellen Unterstützung Zugang zu einem exklusiven Forum, Beta-Zugang oder sogar Special-Inhalte wie Spiele-Charaktere und Elemente mit Wunschnamen. Frühestens 2014 dürfte mit einer Veröffentlichung von Godus zu rechnen sein.
0
0
4

Kommentare

Glückwunsch und viel Erfolg.
Ich freue mich riesig. Populous war nett und der Nachfolger, wie hieß der noch mal... Der in 3D...
Den habe ich bis zum Erbrechen gespielt - im Netzwerk
War ne schöne Zeit... Damals hehe.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,5%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,2%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,6%
867 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
11478