Neujahrstag sorgt für Umsatzrekord im App Store

In einer Pressemitteilung hat Apple stolz bekannt gegeben, dass der Neujahrstag 2017 zum umsatzstärksten Tag in der Geschichte des App Store wurde. Fast 240 Millionen US-Dollar wurden eigenen Angaben zufolge innerhalb der ersten 24 Stunden des Jahres umgesetzt. Dieser Erfolg kommt laut Apple nicht überraschend, denn schon das abgelaufene Jahr war im Vergleich zum Vorjahr ein voller Erfolg für Apple und Entwickler.

So zahlte Apple im vergangenen Jahr insgesamt 20 Milliarden US-Dollar an Entwickler aus, was bei aktuell 2,2 Million Apps immerhin Jahreseinnahmen von rund 9.000 US-Dollar je App entspricht. Im Vergleich zu 2015 stiegen die Einnahmen um 40 Prozent. Der umsatzstärkste Monat war dabei der Dezember, der allein für 3 der 20 Milliarden US-Dollar verantwortlich gewesen ist.

Zurückzuführen sind die Rekorde laut Apple unter anderem auf In-App-Käufe, von denen insbesondere Apps wie Pokémon Go von Niantic und Super Mario Run von Nintendo profitiert haben.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen