Samstag, 2. Februar 2013

Twitter hat am heutigen Mittag bekanntgegeben, dass man Opfer eines großen Hackerangriff geworden ist. Bis zu 250.000 Konten sollen von dem Angriff betroffen sein, potentiell sind Benutzername, Passwort und E-Mail-Adresse des Nutzers erbeutet worden. Das Passwort wurde allerdings nicht im Klartext ausgelesen, sondern nur als verschlüsselte Zeichenkette.

Als Vorsichtsmaßnahme hat Twitter alle Passwörter dieser Konten zurückgesetzt, so dass diese Kunden nun ein anderes Passwort wählen müssen bevor sie sich wieder anmelden können. Bob Lord, Sicherheitsdirektor von Twitter, schreibt in seinem Blog, dass dies nicht das Werk von Amateuren gewesen ist. Es könnte sich dabei auch um die selben Hacker handeln, die in dieser Woche bereits das Wall Street Journal und die New York Times angegriffen haben.
0
0
9

Kommentare

nane
nane02.02.13 13:01
Die Meldung ist schon eine halbe Stunde alt und noch keiner hat geschrieben, dass Twitter böse, gemein und weiss Gott was alles ist und dass eh keiner Twitter benutzt und es deswegen sowieso alles unnütz ist?
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
SGAbi200702.02.13 13:10
Nachdem ich jetzt mal geschaut habe, ob ich betroffen bin: Ja ich finde Twitter nach all den Jahren auch immer noch unnütz
Zufrieden?
clauss02.02.13 13:11
die schlafen noch alle. ist ja samstag.
nane
nane02.02.13 13:17
Sehr zufrieden

Achso...stimmt, Ausschlafen - daran hab ich gar nicht gedacht
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
Garak
Garak02.02.13 14:02
Bob Lord, Sicherheitsdirektor von Twitter, schreibt in seinem Blog, dass dies nicht das Werk von Amateuren gewesen ist

Ja, sicher ... man würde ansonsten ja ganz schön blöd darstellen
Alles glauben und alles in Frage stellen sind zwei Seiten des nicht-Denken-müssen.
Apfelbutz
Apfelbutz02.02.13 14:06
Was macht man mit gehackten Twitter Konto?
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
Raziel102.02.13 15:08
Die spielen sicher alle "Ni No Kuni". Ist ja gestern erschienen.
JackBauer
JackBauer02.02.13 15:25
Glückwunsch an die "Profis": 250.000 verschlüsselte Kennwörter, Spam-Mail-Adressen und Benutzernamen, die man auch so auslesen kann.
o.wunder
o.wunder02.02.13 18:31
Hab einfach das Kennwort geändert. Das alte dürfen sie behalten.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1218 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
13650