Montag, 18. Oktober 2010

Seit der Vorstellung des iPads im Januar tauchten immer wieder Gerüchte auf, dass Apple ein iPad mit kleinerem Display vorstellen will. Dieses solle sich stärker an den eBook-Markt richten, war häufiger zu lesen. Auf der Quartalskonferenz meldete sich jedoch Steve Jobs zu Wort und sprach über Tablets mit 7"-Display. In der Tat setzen viele Hersteller auf das kleinere Display. Allerdings bieten 7" seiner Meinung nach deutlich größere Nachteile, als es sich anhört.
Zwar klinge 7" nur etwas geringer als 10", vergleicht man aber die tatsächlich zur Verfügung stehene Fläche, so sieht es ganz anders aus. Ein 7"-Gerät bietet gerade einmal 45 Prozent der Arbeitsfläche eines iPads. Laut Steve Jobs einfach zu wenig, um großartige Tablet-Apps umzusetzen. Diese klare Aussage kann als Absage an ein kleineres iPad gewertet werden. Wer sich sicher war, bald ein kompakteres iPad zu sehen, muss wohl in Bezug auf Steve Jobs' Erklärung enttäuscht werden.
0
0
56

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,4%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,4%
843 Stimmen13.05.15 - 28.05.15
0