Donnerstag, 20. Juni 2013

In den letzten beiden Jahren waren bei Apple WLAN-Probleme beinahe an der Tagesordnung und in den offiziellen Support-Foren beschwerten sich Tausende Anwender, bei denen permanent die Verbindung zu drahtlosen Netzen abriss oder Probleme beim Anmelden auftraten. Auch beim jüngst vorgestellten MacBook Air scheint es zu WLAN-Problem zu kommen. So melden sich zahlreiche Besitzer des Gerätes zu Wort und bemängeln, dass regelmäßig Verbindungsabbrüche auftreten und anschließend WLAN auf dem Gerät erst deaktiviert, dann aktiviert werden muss, um dem Netzwerk beitreten zu können. Zwar sind weiterhin auch andere Baureihen betroffen, was auf generelle Systemprobleme hindeutet, momentan treten die Schwierigkeiten aber besonders beim neuen MacBook Air auf. Apple hat sich bislang noch nicht dazu geäußert. Natürlich gibt es beim Großteil der Kunden keine Probleme - von einem gehäuften Aufkommen ist aber dennoch zu sprechen.
0
0
27

Kommentare

flocko20.06.13 16:54
Bisher keine Probleme mit MBA 13"
dan@mac20.06.13 16:58
Offensichtlich tritt das Problem nur in Verbindung mit bestimmten Access-Points auf. Ich hatte lange die Gleichen Probleme mit einem D-Link Gerät und meinem MacBook Air. Auch z.B. andere Apple Dienste wie Updates aus dem App Store waren über den D-Link ungewöhnlich langsam. Letztendlich habe ich mir einen neuen Router (natürlich schon mal mit 802.ac ) gekauft. Damit läuft alles wunderbar.

Trotzdem müsste Apple den Fehler doch beheben können. Es gibt ihn jetzt schon so lange. Mein Nachbar hat das gleiche Problem mit seinem Mac Mini und einem anderen D-Link Router. Unter Windows funktioniert es ja auch wunderbar....
@me20.06.13 16:59
Blöde Bekanntgabe, erst mal abwarten zu 99% ist der Mensch Schuld und nicht die Technik, das gilt für alle Produkte ...
dan@mac20.06.13 17:01
@me
Blöde Bekanntgabe, erst mal abwarten zu 99% ist der Mensch Schuld und nicht die Technik, das gilt für alle Produkte ...

Glaub mir, das fällt unter die 1%. Leider.
Fenvarien
Fenvarien20.06.13 17:08
Die WLAN-Probleme treten definitiv auch mit Apples eigener Hardware auf, sowohl AirPort Express als auch Extreme.
MacTechNews.de auf Facebook: http://www.facebook.com/MacTechNews.de
OleHH20.06.13 17:09
Das Problem, WLAN sporadisch deaktivieren und wieder aktivieren zu müssen, habe ich bei meinem MBA (Mid 2012) auch schon immer. AccessPoint ist eine TimeCapsule.
Hab mich mittlerweile damit arrangiert, nervig ist es trotzdem.
Rosember20.06.13 17:20
Apple negiert das Problem leider. Ich bin bei meinem MBA 13" 2012 betroffen, habe zwischenzeitlich den Provider gewechselt, um das Problem zu lösen, habe aber nun auch mit einer Airport Express (2012) an einem Kabel Deutschland Modem ständige Verbindungsabbrüche. Seit mehr als einem halben Jahr ist vernünftiges Arbeiten mit dem Gerät dadurch praktisch unmöglich, weil es permanent zu Verbindungsabbrüchen kommt oder die Verbindung zum Netzwerk nur durch - teilweise mehrfachen - Neustart wieder herzustellen ist.
Und nein, es liegt nicht an dem DAU vor dem Bildschirm. Das Gerät war schon mehrfach beim Support, ist x-mal neu aufgesetzt worden und hat zwischen Providern und Apple mehrfach den Weg von Pontius zu Pilatus zurückgelegt. Eine absolute Katastrophe.
fourtriplesix
fourtriplesix20.06.13 17:23
Das Retina 15" hat seit dem ich es habe auch WLAN-Probleme (2,4Ghz) wenn BT (2,4GHz) eingeschaltet ist. Klar… selbe Frequenz… dennoch… mit vorherigen Rechnern hatte ich dieses Problem nicht! Apple zuckt die Achseln!
Sag niemals nie!
sonorman
sonorman20.06.13 17:29
Mit meinem 15" Retina und der Fritz!Box 7390 habe ich diese Probleme nicht. Wenn das verstärkt mit den neuen MBAs auftritt, hoffe ich, dass die neuen 802.11ac-Chips da keine Inkompatibilitäten verursachen.
neoxfactory20.06.13 17:39
Diese Probleme beim MBA (late 2010) haben bei mir eigenartigerweise mit einer Fritzbox komplett aufgehört. Mit dem vorherigen Telekom-(Modem)-Router hatte ich das fast täglich.
Liegt es vielleicht doch an den Routern?
BIC20.06.13 17:40
Ist bei mir auch neuerdings der Fall, dass ich WiFi-Probleme habe, wie beschrieben. Das kuriose daran jedoch meine Konfiguration:

MacBook 2,1 (Mid2007)
Mac OS X 10.6.8
WiFi (Uni-Netzwerk an einem Bibliotheksstandort)

Bislang hatte ich in demselben WiFi keine Scherereien. Möglicherweise haben diese Fehler auch andere Ursachen, als die neuen MBAs.

Ich hatte letztens ein Security-Update, sonst hätte ich dafür keine richtige belastbare Erklärung.
BIC20.06.13 17:47
Rosember
Apple negiert das Problem leider. Ich bin bei meinem MBA 13" 2012 betroffen, habe zwischenzeitlich den Provider gewechselt, um das Problem zu lösen, habe aber nun auch mit einer Airport Express (2012) an einem Kabel Deutschland Modem ständige Verbindungsabbrüche. Seit mehr als einem halben Jahr ist vernünftiges Arbeiten mit dem Gerät dadurch praktisch unmöglich, weil es permanent zu Verbindungsabbrüchen kommt oder die Verbindung zum Netzwerk nur durch - teilweise mehrfachen - Neustart wieder herzustellen ist.
Und nein, es liegt nicht an dem DAU vor dem Bildschirm. Das Gerät war schon mehrfach beim Support, ist x-mal neu aufgesetzt worden und hat zwischen Providern und Apple mehrfach den Weg von Pontius zu Pilatus zurückgelegt. Eine absolute Katastrophe.

Leider ist das schon fast ein historisches Problem bei Apple. Hatte mit 10.4 ewig Probleme mit einem D-Link-Router, nervt tierisch bei Streaming! Später dann nicht mehr, zwischendurch war es wieder da, nach einem Systemupdate. Unter 10.6.8 lief es bislang ziemlich stabil, bis auf die eine Sache letztens in der Bibliothek.
doescher
doescher20.06.13 18:06
Tja, die ständigen Abbrüche des WLAN haben mich beim Musik streamen so genervt, dass ich nun auf ein anderes System beim Musik hören gewechselt bin - und keinerlei Abbrüche mehr habe und auch die gefühlt 25 anderen WLAN-Netze im Haus stören nicht mehr.

Es geht also, andere können es auch. Warum dann Apple nicht? Mir unbegreiflich...
David_B
David_B20.06.13 20:02
Das ist echt schon ein blöder Running Gag, den Apple da immer wieder aufführt.
mtnforumuser20.06.13 20:06
... beschwerten sich Tausende Anwender, bei denen permanent die Verbindung zu drahtlosen Netzen abriss oder Probleme beim Anmelden auftraten ...

Seit Lion, seit 2 Jahren habe ich diese Probleme. Apple kann es nicht lösen (mehrere Support-Anfragen). Am WLAN Router liegt es nicht (verschiedene genutzt). Mountain Lion ist genauso schlecht wie Lion.

Ach ja: bis Snow Leopard (inkl.) hatte ich nie Probleme. Windows-Kisten haben ebenfalls nie Probleme. iPod touch/iPhone ebenfalls nicht.

Ich habe aufgehört mich drüber zu ärgern. Ob ich noch mal eine Apple-Kiste kaufe? Ich weiß es nicht.
zwobot20.06.13 20:09
Bei mir dies selben Probleme. Aber erst seit MBA 2011 mit Lion. Ärgerlich nervig.
someone20.06.13 20:23
Dass sich Apple keinen Deut um die Kompatibilitaet mit Drittherstellern schert ist ja beiliebe nicht neu, dass es aber sogar mit der eigenen Hardware seit Jahren nicht vernuenftig laeuft ist hingegen richtig arm.
Mich wuerds echt mal interessieren ob das Strategie, Ignoranz oder "bloss" technisches Unvermoegen ist...
zwobot20.06.13 20:52
Überforderung. Seit sich Apple dem Markt geöffnet hat und immer mehr Produkte mit dem Mac mitspielen haben wir einfach quasi Windowszustände. Unmengen Peripherie und immer hinterher Zeugs anzupassen. Kommt mir zumindest so vor. Vor dem imac war da ja alles recht übersichtlich, aber es funktionierte.
daensch2k20.06.13 21:15
MacBook Late 2008: bislang nie sonderliche Probleme gehabt, seit einigen Tagen hab ich aber das gleiche Problem und muss das WLAN nahezu stündlich ein mal deaktivieren und aktivieren. Langsam kotzt mich das an! hab erst gedacht es liegt am neuen Router, den ich vor einigen Wochen ersetzt hab (vorher fritzbox, jetzt Buffalo) aber langsam denke ich das es ein Software Problem von apple ist. Von dem gab es in letzter zeit ja sogar ein wlan Update plus das Mountain Lion Update.
dom_beta20.06.13 22:49
Also ich versteh diese Problematik auch nicht, ich mein, wenn jeder Hersteller sich an die Industrienorm hält, dürfte es doch keine Kompatibilitätsprobleme geben, oder?!
.........
BIC21.06.13 08:07
mtnforumuser
... beschwerten sich Tausende Anwender, bei denen permanent die Verbindung zu drahtlosen Netzen abriss oder Probleme beim Anmelden auftraten ...
Ach ja: bis Snow Leopard (inkl.) hatte ich nie Probleme. Windows-Kisten haben ebenfalls nie Probleme. iPod touch/iPhone ebenfalls nicht.

Mit Windows hatte ich das Problem auch schon (D-Link + Dell) und mit OS X Tiger 10.4 wie gesagt auch schon.
bjtr
bjtr21.06.13 08:31
Ich habe das nur im 5Ghz-Netz.
Seit dem ich das abgeschaltet habe läuft mein MBR (mid 12) ohne Probleme.
Sowohl an der Airport Extreme als auch an der Fritz-box
Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.
MarkInTosh21.06.13 09:03
Kurz: Das können typische Folgen dessen sein, wenn man einen neuen "Standard" einführt, der noch gar nicht abschließend zertifiziert ist...
strellson21.06.13 09:50
@me
Blöde Bekanntgabe, erst mal abwarten zu 99% ist der Mensch Schuld und nicht die Technik, das gilt für alle Produkte ...

Richtig! Denn die fehlerhafte Technik wurde ja von Menschen entwickelt.
Rosember21.06.13 10:06
MarkInTosh
Kurz: Das können typische Folgen dessen sein, wenn man einen neuen "Standard" einführt, der noch gar nicht abschließend zertifiziert ist...
Eher nicht, da auch Geräte der Vorläufergeneration(en) und MBPs betroffen sind. Ich schlage mich seit einem halben Jahr mit dem Problem herum, weil weder Provider noch Apple einräumen wollen, dass überhaupt ein Problem besteht, und sich deshalb für unzuständig erklären. Der doofe Kunde hat dann viel Geld bezahlt und darf auch noch selber herauszufinden versuchen, warum sein schicker Rechner in der Praxis fast nur noch für den Schrottplatz taugt.
Tayfun
Tayfun21.06.13 14:24
Ein Kollege von mir hat das 13" Model und keine WLAN Probleme aber die Menüleiste verschwindet bei ihm wenn er Programme schließt. Könnte ein Problem mit den Grafiktreibern sein
cubecube21.06.13 19:37
Das Problem ist, dass jedes Gerät mit allen anderen Geräten sprechen können muss. Dazu gibt es zwar Standards, aber da kocht doch noch jeder sein eigenes Süppchen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,3%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,2%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1196 Stimmen17.08.15 - 31.08.15
1724